Regionalliga Bayern 2019/20

  • Aha, dann steht man in Bayern wohl über den Dingen bzw. Statuten. Da will wohl keiner zugeben, dass man mit einem solchen Szenario nicht gerechnet hat.

    "Die Majorität der Dummen ist unüberwindbar und für alle Zeiten gesichert. Der Schrecken ihrer Tyrannei ist indessen gemildert durch Mangel an Konsequenz.." (Albert Einstein)

  • Was mich daran stört, ist die Tatsache, dass man einfach sagt, die Regeln gelten nicht. Aber ich kann natürlich verstehen, dass man noch mehr Durcheinander in der Liga vermeiden will.

    "Die Majorität der Dummen ist unüberwindbar und für alle Zeiten gesichert. Der Schrecken ihrer Tyrannei ist indessen gemildert durch Mangel an Konsequenz.." (Albert Einstein)

  • na ja das Durcheinander bei der Ernennung von TG hat man ja auch nicht vermeiden wollen. aber da gings ja um einen Vorteil. ich vermisse da Einheitlichkeit und Stringenz, aber für alles gibts sicher juristische Argumente

  • "Im Fall eines Abstiegs des Nürnberger Profimannschaft wird die U21 in der Regionalliga weiterspielen und die Saison 2019/20 zu Ende bringen. Die Mannschaft wird nicht aus der Wertung genommen. Das wurde den anderen Regionalligisten auch so mitgeteilt."


    hieraus:

    https://www.fupa.net/berichte/…szrA3R51Ox_XUwA_k750XYiiw

    Hiermit wird zwar gesagt, dass die U21 nicht aus der Wertung genommen wird. Aber ob sie absteigen müssten am Ende der Regionalliga Saison 19/20, wird nicht gesagt oder?

  • Das ergibt sich aus der DFB-Vorschrift bezüglich der II der Drittligisten.

    Ja, aber ist das wegen der Ausnahmesituation durch Corona 100% so oder lässt man sich ein Schlupfloch offen? Hier wurde ja auch schon das Szenario durchgespielt, dass Nürnberg in die 3. Liga absteigt, aber sofort wieder die Rückkehr in die 2. Bundesliga schafft, während in Bayern die Saison 20/21 ausgesetzt wird.

  • Das ist doch jetzt noch kein Thema. Hätte, wäre, könnte...

    Es gibt Statuten und Ordnungen, aber auch coronabedingt gewissen Spielraum für die Verbandspräsidien (durch Verbandstage beschlossen). Der satzungsgemäße Weg ist (wenn Nürnberg I absteigt) N II spielt 19/20 zu ende und ist dann Absteiger in die Bayernliga. Was dann ggf. im Frühjahr 21 passiert, entscheidet sich dann.

    Frag doch beim BFV nach.

  • Die unterbrochene und auf Wunsch der Regionalligisten fortgesetzte Regionalliga-Saison 2019/20 soll am 26. September mit dem 24. Spieltag wieder ihren Spielbetrieb aufnehmen. Bis November sollen dann sechs Spieltage absolviert werden, ab dem 10. April 2021 die verbleibenden fünf Saisonspieltage. Der letzte Spieltag ist für den 8. Mai angesetzt. Eine Woche später soll die Relegation starten und bis Ende Mai sollen alle Entscheidungen gefallen sein.

    „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“

  • Der Re-Start der RL Bayern verschiebt sich vorerst auf nächste Woche. Die Partie des TSV Aubstadt gegen den VfR Garching wurde aufgrund eines erhöhten Coronavorkommens rund um Bad Königshofen wieder abgesagt.


    https://www.fupa.net/berichte/…s-2702114.html@oberbayern


    Damit geht erst am 3. Oktober mit zwei Nachholspielen weiter. Wer weiß, vielleicht haben die Bayern am Ende alles richtig gemacht, bei den ganzen Absagen momentan...