Speldorfer Testspiele

  • Lt. fupa finden sich für die kommende Sommervorbereitung schon mal folgende Testspiele:


    21.07. - TVD Velbert - VfB Speldorf


    27.07. - VfB Speldorf - Mülheimer SV 07


    04.08. - VfB Speldorf - SuS Dinslaken 09

  • Der erste Test am vergangenen Sonntag endete gegen den Bezirksligisten VfL Repelen 1:1.
    Enoch Wölfer brachte Speldorf in der 20. Minute in Führung, Ozan Sengül glich in Minute 35 für Repelen aus.


    Am Sonntag folgt an der Saarner Straße das zweite Testspiel gegen Bezirksligaabsteiger TuS Mündelheim (15 Uhr).
    Bereits um 11:00 spielt die Speldorfer Zweite gegen den SV Raadt.

  • Die gute Nachricht vorweg: Der VfB Speldorf hat sein zweites Testspiel mit 3:1 (0:1) gewonnen. Das Duell gegen den Bezirksliga-Absteiger TuS Mündelheim hat aber auch gezeigt, dass der Landesligist in der neuen Saison jede Menge Geduld benötigen wird.


    0:1 Ponczek (23.), 1:1 Willing (58.), 2:1/3:1 Timm (80./82.)


    VfB: Hauffe – Weiß (46. Komusin) , Figielek (46. Bimpek), Aborah (46. Bastutan) – Heinz (46. Yussif), Bartholomäus – Willing (63. Velichkovski), Timm, Demirdere (46. Steinkusch) – Wölfer (63. Siminenko), Music


    https://www.wp.de/sport/lokals…t-geduld-id226413353.html

  • fussball.de vermeldet folgende Testspiele für die kommenden Wochen:


    So 26.07. - 15:00

    SW Alstaden - VfB


    So 09.08. - 15:00

    VfB - SC Werden-Heidhausen


    Sa 22.08. - 16:00

    VfB - GSG Duisburg


    Do 27.08. - 20:00

    VfB - SG Essen-Schönebeck


    So 30.08. - 15:00

    TV Kalkum-Wittlaer - VfB

  • Lockerer Aufgalopp in der Vorwoche. Beim Bezirksliga-Aufsteiiger SW Alstaden gab es am Ende ein deutliches 7:0.


    Am gestrigen Sonntag gewann der VfB beim Essener A-Ligisten FSV Kettwig mit 5:0. Ercan Aydogmus traf zweimal, je einmal trafen Giulian Boka, Abdul Rahman Isshak Yussif und Athanasios Tsourakis.

  • VfB Speldorf - SC Werden Heidhausen 7:2 (5:1)


    Soooo, es war so weit, endlich mal wieder an nem Fussballplatz. :thx:Seit Februar mein erstes Spiel. :pardon:


    Speldorf hat den Kader komplett umgebaut, war ja auch bitter nötig. Es wurden wieder einige Spieler aus der Jugend hochgezogen, aber anders als letztes Jahr habe ich das Gefühl, dass man einen erfahren Stamm in jedem Mannschaftsteil hat an dem sich die neuen Spieler festhalten können. Namentlich fallen mir da Hauffe im Tor, Bartmann in der IV, Tsouarkis und Frischte im Mittelfeld und vor allem Aydogmus im Sturm. Unglaublich, was der Kerl auch mit über 40 noch für eine Präsenz, Explosivität und Technik auf den Platz bringt.


    Die Jugend besetzte die Flügel, machte das Tempo und spielte etliche Male sehr schicke Pässe in die Spitze auf Aydogmus und Steinkusch, dat sah in Halbzeit 1 sehr sehr schick aus.


    Zur Halbzeit wurde dann 5-6x durchgewechselt und man merkte, dass das wohl eher die zweite Garde war und bei denen die schon von Anfang an dabei waren, die Kräfte bei schwülen 35 Grad etwas schwanden. Der ein oder andere wird noch ne lange Vorbereitungszeit haben, da hat man auch noch das ein oder andere Corona-Kilo gesehen. :ablachen:


    Insgesamt hat es Spass gemacht, mal wieder am Platz zu sein, ne Bratwurst zu schnabbulieren und auf der Tribüne in vernünftigen Abstand mit den Opas rumzufrotzeln. Wie aussagekräftig so ein Spiel gegen einen Bezirksligisten ist, bleibt abzuwarten. Es wartet nächste Woche ja der Test gegen Homberg, da dürfte es dann sehr schwer werden. Insgesamt scheint die Mannschaft aber mehr Freude miteinander zu haben als die letzten 1,5 Jahre.

  • Vorletzten Sonntag sahen linkinkev und meine Wenigkeit, einen sehr ordentlichen Speldorfer Auftritt in Homberg. Trotz der 1:3-Niederlage am Ende war von einem 2-Klassenunterschied nicht wirklich was zu sehen.


    Vorige Woche Donnerstag gab es dann ein Testspiel beim Essener Bezirksligisten DJK/SF Katernberg, welches der VfB mit 6:3 gewann. Da war wohl Tag der offenen Tür.


    Am Samstag folgte auf heimischer Anlage ein 3:3 gegen Bezirksliga-Aufsteiger GSG Duisburg, und gestern Abend daheim eine 1:3-Niederlage gegen den Bezirksligisten SG Schönebeck.


    Mich dünkt:denken:, ohne die letzten Spiele gesehen zu haben, da wartet noch eine Menge Arbeit auf Mütze Roenz und sein Team.

  • "Wir Trainer sind mit der bis jetzt sechswöchigen Vorbereitung sehr zufrieden. Die Jungs ziehen super mit! Wir haben aufgrund der vielen Zugänge einiges getestet und werden in der letzten Woche noch an den Feinheiten arbeiten, damit wir am kommenden Sonntag top vorbereitet beim Aufsteiger Arminia Klosterhardt antreten können",


    Mütze selbst ist da wesentlich optimistischer. :positiv1: