Belgisch-niederländische Liga wird offenbar konkreter

  • Die Pläne zu einer gemeinsamen "BeNeliga" werden offenbar konkreter: Lokale Medien berichten von einem Treffen von Vereinsvertretern aus Belgien und den Niederlanden...


    ...Zu den interessierten Klubs sollen aus den Niederlanden unter anderem Ajax Amsterdam, PSV Eindhoven und Feyenoord Rotterdam gehören, auf belgischer Seite unter anderem RSC Anderlecht, Club Brügge, Standard Lüttich sowie KAA Gent und KRC Genk. Eine gemeinsame Liga soll einen stärkeren Wettbewerb und bessere Vermarkungsmöglichkeiten bringen.


    https://www.kicker.de/767922/a…a_wird_offenbar_konkreter

  • Was denken denn die Luxemburger darüber als BeNeLux-Land ausgegrenzt zu werden?

    Glotze aus! Stadion an!


    Grün-weißer Ostseestrand :gruenweiss: VfB Lübeck :gruenweiss: Königin der Hanse



    Amateure (U-Teams) raus aus Liga 3 und 4!!


    Relegationsspiele abschaffen!!

  • Hhebt das Niveau dieser "Region". Die Niederländer und Belgier sind mittlerweile doch abgeschlagen was ihre Ligen anbelangt, trotz glorreicher Vereine die dort existieren. Schätze aber mal das die Begeisterung in den jeweiligen Ländern nicht so ausfällt.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Bisher wurde auch noch nirgendwo kolportiert wie es mit den bisherigen Ligen weitergeht. Die wären dann ja quasi zweitklassig. Und da wohl immer nur ein niederländischer und ein belgischer Club pro Saison absteigen sollen/werden/können, wäre dies ja quasi eine Be/Ne-Eliteliga.


    Um auf die Frage mit Luxembourg einzugehen. Mir wäre neu wenn im Großherzogtum auch nur ein Club die finanziellen Möglichkeiten hätte mit den belgischen und niederländischen Spitzenclubs halbwegs mitzuhalten. Vom sportlichen mal abgesehen. Natürlich konnten sowohl Düdelingen oder Esch u.a. mal in den Qualirunden des Europapokals ein paar Mal Aufsehen erregen, aber über eine komplette Saison wären diese doch chancenlos.

  • Finde ich keine tolle Idee. Das Geld wird doch in Europa gemacht. Da wird der Weg für Clubs wie Alkmaar, Genk oder Lüttich noch schwieriger. Bin mir auch nicht so klar, was den französischen Teil Belgiens mit den Niederlanden verbindet.

  • Finde diese Lösung auch richtig wo Belgien und die Niederlande zusammen doch nur ein bisschen größer als Bayern ist.


    Wenn die richtige Leute in Luxemburg hierfür Geld investieren würden könnten auch 2 Klubs aus Luxemburg teilnehmen.
    Die sollten dann jeweils die besten 9 Mannschaften aus Belgien und der Niederlande und 2 Mannschaften aus Luxemburg
    eine 1.BeNeLux-Liga mit 20 Mannschaften zusammenstellen und alle andere Klubs spielen dann in der 2.BeNeLux-Liga und
    darunter dann eine reine belgische und niederländische 3.Liga.


    So eine Lösung könnten noch viele andere Länder genau so umändern.