Der Coronavirus im Sport

  • In Hessen setzt der Tischtennis-Verband die Saison bis zum 17.04. aus.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Auch in Sachsen-Anhalt ist eine Generalabsage wahrscheinlich


    https://www.fupa.net/berichte/…-kommenden-z-2636030.html

    "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
    - Du erntest, was du säst. -"


    Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II

  • Ich rechne damit, dass spätestens ab April die Saison eh komplett abgebrochen wird. Wenn man es im Profifussball macht, dann muss man das auch bei den Amateuren, weil nicht wie beim Eishockey, hier alles miteinander verzahnt ist. Also muss man ALLES bis in die untersten Ligen abbrechen.


    Gibt dann die Möglichkeit, dass man die Auf- und Abstiegsregel ausser Kraft setzt und nächste Saison so beginnt wie die Ligen jetzt feststehen und es keine Meister geben wird (was besonders Bitter für Vereine wie z.B. Liverpool, Bielefeld oder den VfB Lübeck in der Regionalliga Nord wäre, aber es auch Vereine gibt die Glück hätten wie z.B. Werder Bremen) oder man pausiert und spielt eben mit dem aktuellen Stand dann einfach weiter irgendwann (notfalls in einem Jahr wenn es einen Impfstoff oder Gegenmittel gibt).
    Oder man greift die Idee aus Italien auf, dass z.B. die ersten und letzten 4 einer Ligatabelle irgendwann Playoffs machen und einen Meister, Aufsteiger und Absteiger ausspielen.


    Edit: Inter Mailand hat sich ja schon aus allen Wettbewerben zurückgezogen, also ist in meinen Augen eh es jetzt schon Wettbewerbsverzerrung wenn die Europapokalsaison oder Serie A fortgesetzt wird. Man muss ja auch erstmal abwarten was jetzt mit Juventus oder Hannover passiert.

  • Eine Übersicht vom Reviersport für Westfalen, welche Spiele bislang abgesetzt sind: https://www.reviersport.de/art…enende-aus-1584013439232/


    Darüberhinaus hat der Deutsche Rugbyverband bis auf weiteres den kompletten Ligabetrieb eingestellt. Das Länderspiel gegen Litauen ist heute ebenfalls abgesagt worden.


    Schleswig-Holstein hat, wie ich im Länderforum bereits schrieb, den Spielverkehr von der Flesn-Oberliga abwärts bis auf weiteres ausgesetzt

    "Das hier ist nich' Farbfernsehen, das ist eben Katernberg"

  • Der DFB hat die anstehenden Lehrgänge der U15- bis U20-Nationalmannschaften abgesagt.


    Auch in Dänemark, Norwegen und Österreich ruht der gesamte Spielbetrieb "ab sofort bis auf Weiteres".


    Die Weltcup-Saison der Skispringer ist vorzeitig abgebrochen und beendet worden.
    Ebenso ist bei den Frauen wie Männern der alpine Weltcup-Winter vorzeitig beendet.
    Das Weltcup-Finale der Biathleten in Norwegen fällt auch aus.


    Die Eishockey-WM in der Schweiz (8. bis 24. Mai) steh ebenfalls vor einer Absage.


    Die Basketball-Königsklasse EuroLeague hat ihren Wettbewerb auf unbestimmte Zeit ausgesetzt.


    Die NBA unterbricht wegen eines positiv auf den Coronavirus getesteten Profis auf unbestimmte Zeit die Saison.
    In der NHL berät man sich noch.

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Ich rechne damit, dass spätestens ab April die Saison eh komplett abgebrochen wird. Wenn man es im Profifussball macht, dann muss man das auch bei den Amateuren, weil nicht wie beim Eishockey, hier alles miteinander verzahnt ist. Also muss man ALLES bis in die untersten Ligen abbrechen.


    Zuallererst sollte man die im Sommer stattfindende EM verschieben (Sommer 2021 wäre grundsätzlich machbar, weil der Sommer 2022 durch die Winter-WM in Katar ebenfalls turnierfrei ist) oder von mir aus auch ganz ausfallen lassen. Dieser Wettbewerb hat noch nicht begonnen und ist daher aus meiner Sicht auf jeden Fall niedriger zu priorisieren gegenüber Pokal- und Ligenwettbewerben, die schon seit Sommer 2019 im Gange sind. Damit würde man sich auch Zeit verschaffen, um gegebenenfalls den Spielbetrieb vorübergehend komplett auszusetzen und später wieder aufzunehmen. Wenn die Saison 2019/20 dann eben erst (bspw.) im August beendet wird, ist das eben so. Für mich immer noch die bessere Lösung, als die Ergebnisse eines Dreivierteljahrs Spielbetrieb einfach für null und nichtig zu erklären.

  • Der HFV hat nach ersten Informationen alle Spiele ab der Hessenliga abwärts bis zum 10.04. abgesagt.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Auch die Basketball Bundesliga wird der Spielbetrieb bis auf weiteres ausgesetzt.
    Dies betrifft bereits den für das kommende Wochenende geplanten 23. Spieltag. Es bleibt das Ziel, die Saison 2019/2020 zu einem späteren Zeitpunkt geordnet zu Ende zu spielen.


    Die Klubs der easyCredit BBL werden sich innerhalb der nächsten 14 Tage wieder treffen, um die dann aktuelle Lage und mögliche Szenarien und Handlungsoptionen erneut zu besprechen.

    „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“

  • Der FV Sontheim/Brenz vermeldet bei Instagram, dass auch der WFV den Spielbetrieb bis 31.03.2020 aussetzt, also alles ab der Oberliga Baden-Württemberg und tiefer. Und auch der württembergische Handballverband setzt den Spielbetrieb bis 19.04.2020 aus.


    https://www.fupa.net/berichte/…ieb-in-wuert-2636176.html
    https://remszeitung.de/2020/3/…ga-ab-sofort-eingestellt/


    https://remszeitung.de/2020/3/…-stellt-spielbetrieb-ein/

  • in welchen Zeiten leben wir eigentlich? nicht mal der Weltkrieg hats geschafft eine Spielzeit abzubrechen (ok ganz am Schluss dann). und was ist nächstes Jahr ? wenn die nächste Pandemie kommt; Viren sind bekanntlich Talente der Mutation

  • Ich poste es mal hier rein: Evtl. sollen die ersten 4 Mannschaften der 2. Bundesliga aus Fairnessgründen nach einem Abbruch nächste Saison in einer 22er Bundesliga spielen was ich für schwachsinnig erachte. Lieber nur die ersten 2 aufsteigen lassen und dann 20 Mannschaften in der Bunddesliga (sind zu viel und der Vierte hat es einfach nicht verdient Bundesliga zu spielen, weil unter normalen Umständen ist es kein Aufstiegsplatz)


    https://www.express.de/sport/f…ruch-durchziehen-36404908