[OL Niederrhein] 2020/21

  • "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Cronenbeg, Nettetal und Niederwenigern sind mehr als abgeschlagen, vielleicht wollen welche von denen verzichten ! 22 Teams würden den Rahmen einer Saison sprengen die erst im September , wenn überhaupt,begonnen werden kann !

  • Bin gespannt wie der Verband das löst, kann man den anderen Teams eine Staffel mit 22 Teams zumuten wenn die Saison eh nicht lang ist ( fängt spät an und im Sommer ist EM) würde ja auch die Regionalliga betreffen !

  • Aus welchem Grund sollte einer der Tabellendritten als fünfter Verein das Recht haben noch aufzusteigen? Das ist eine große Ausnahme als Not-Bonus in einer normalen Saison, damit die Liga auf 18 Vereine aufgefüllt wird! -> bei vier regulären OL-Absteigern und keinem Regionalligaabsteiger. Da aber höchstwahrscheinlich kein Klub aus der OL absteigt, braucht es das nicht und künstlich aufblähen muss man die Liga nun auch nicht. Von mir aus gerne Quotientenregelung für den Tabellenzweiten, die Türken aus Duisburg dürfen eine Extrarunde in der Landesliga drehen. :frech:

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Der Fußballverband Niederrhein hat bereits am heutigen Freitag - vor dem außerordentlichen Verbandstag - bekanntgegeben, wie die Aufstiegsregelung beim Saisonabbruch durch die Coronavirus-Pandemie aussehen wird.


    Aus den Landesligen sollen die ersten drei Mannschaften beider Staffeln aufsteigen, weil eine mögliche Relegation entfällt - somit in der Summe sechs Aufsteiger! :motzen::stop::crazy:

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Das man dritten auch noch aufsteigen lässt ist für mich schwer nachzuvollziehen ! Sonst ist einer der dritten aufgestiegen wenn es keine Absteiger aus der Regio gab, eine Saison mit 46 Spielen ist heftig !

  • :macke:

    Lächerliche Verbandsfuzzis. Ich kann dieses "man muss es allen recht machen" nicht mehr hören. Die Dritten müssen aufsteigen dürfen, Schwachsinn. Die müssen gar nichts! Es wurde lange Zeit über 3, 4 oder 5 spekuliert. Jede ungerade Aufsteigerzahl hätte zumindest den Vorteil gehabt dann eine gerade Oberligazahl zu haben. Und jetzt machen diese Schwachmaten auch noch 6 daraus, so dass es wieder ungerade wird!!! 18 minus Aufsteiger Straelen + 6..... Idioten! :depp:


    Eine Gruppe linksrheinisch, eine Gruppe rechtsrheinisch. :smile:


    Sowas gibt es schon. Nennt sich Landesliga 1 + 2! Eine derartige Verwässerung brauche ich aber nicht in der Oberliga. :dead:

    1. FC Bocholt 1900 e.V. - Die Macht vom Hünting

  • Für die Vereine in einer 24er Liga bedeuten 46 Spiele natürlich mehr Kosten für Auswärtsspiele etc. Doch als Fussballfan (doch, das bin ich wirklich, auch wenn das manchmal nicht so erscheint... :lol:) und großer Fan vom englischen Ligensystem finde ich eine 24er Liga schon irgendwie cool. Werde mir sicherlich das eine oder andere (für mich) interessante Spiel angucken, zumal es ja logischerweise sehr viele englische Wochen und die geliebten Spiele unter Flutlicht geben wird.... Ich kann aber auch jeden verstehen, der so eine große Liga nicht mag und mehr Negatives als Positives sieht....

  • Ja ich sag doch, dass ich jeden verstehen kann, der es nicht gut findet.... Und was wäre die Lösung? 12er Ligen mit extremen Abstieg in der nächsten Saison oder Saisons? Da ist doch auch das Gejammer groß dann, wenn man absteigt....