[3. Liga] 29. Spieltag

  • Kaum vorstellbar. Der MSV hat zwar Glück, dass die Liga so unberechenbar ist, aber da muss jetzt trotzdem etwas passieren. Ob der MSV finanziell für eine weitere 3. Liga Saison gerüstet wäre? :keineahnung1:

    Nein!


    Und der Sponsor Schauinsland-Reisen hat dieses Jahr glaub ich auch wichtigeres zu tun als Finanzlücken beim MSV und der Stadiongesellschaft zu schließen.

    So schaut es aus. Ein Nichtaufstieg hätte bisher noch nicht vorhersehbare Folgen. Etwas gutes kommt darin nicht vor. Nach der bisherigen Rückrunde immer noch auf Platz 1 zu stehen, ist völlig unerklärlich und liegt eher daran, dass sich die Verfolger ständig gegenseitig die Punkte wegnehmen. Kommen noch ein paar solcher Darbietungen wie heute und in der letzten halben Stunde in München hinzu, purzeln wir recht zügig bis runter auf Platz 10.

  • hatte ich doch schon vor Monaten getippt …


    zum Spieltag: Ingolstadt :fussiliebe: . beschissene Ergebnisse für den Osten (Ausnahme Magdeburg) in wegweisenden Spielen. wenn man Halle mal als dritten Absteiger tippt, hoffe ich, dass nicht der vierte auch noch vom Osten gestellt wird

  • Wie kann man gegen den Tabellenvorletzen zu Hause verlieren und sich selbst dadurch nochmal in Abstiegssorgen bringen? :motzen: Und anhand der Ergebnisse von Bayern II sieht man, wie überflüssig so eine zweite Mannschaft in der 3.Liga ist....

  • Was der MSV in dieser Saison praktiziert, sorgt bei mir nur noch für Kopf schütteln. Jedes Mal, wenn sie die Chance haben, sich abzusetzen, patzen sie. Für mich hakt es an der Torgefahr und somit an der Offensive. linkinkev  Speldorfer : Seht ihr das auch so?

    Die Gewinner dieses Spieltages sind ganz klar Waldhof, Ingolstadt und Braunschweig, aber auch Colaasbach schöpft wieder neue Hoffnung. Kann da Chemnitz nicht verstehen. Spielen um 20:30 Uhr, nachdem alle Konkurrenten bereits gepatzt haben (Münster, Zwickau, Halle) und nutzen diese Chance nicht:nein1:

    Die 3. Liga ist generell wieder brutal spannend. Jedes Spiel ist ein Spitzenspiel. Umso ärgerlicher, dass die Spiele nicht mit Zuschauern ausgetragen werden dürfen!

  • Was der MSV in dieser Saison praktiziert, sorgt bei mir nur noch für Kopf schütteln. Jedes Mal, wenn sie die Chance haben, sich abzusetzen, patzen sie. Für mich hakt es an der Torgefahr und somit an der Offensive. linkinkev  Speldorfer : Seht ihr das auch so?

    Zweitbester Sturm hintern den Bauern, mit Vermeij vorne nen absoluten Volltreffer vor der Saison geholt und in der Hinrunde den alten Mann Stoppelkamp wieder auf Hochform gehabt. Dazu hatten sowohl Daschner als auch Engin, als auch Mickels Phasen, wo sie das Mittelfeld sehr torgefährlich machten. Also die Offensive da als Problem herauszuheben, schwierig.

    Wir haben trotz dieser Grützrückrunde immernoch das beste Torverhältnis der Liga mit der sechstbesten Abwehr. So aufm Papier sieht die Saison immernoch net kaputt aus und man ist halt immernoch Tabellenführer.

    Für mich hat der MSV ein Kopfproblem. 2x gegen Mannheim geführt, 0 Punkte. In München 2:0 führen, 0 Punkte. Aber da denke ich mir, genauso wie gegen Ingolstadt und Meppen: Die Mannschaften sind direkte Konkurrenten und JEDES Spiel gegen gute Mannschaften gewinnste halt nicht. 50:50 Spiele können immer verloren gehen. (Dass alle 5 Spiele verloren gehen ist aber auch lächerlich).


    Unentschieden gegen die abgeschlagenen Kellerkinder Jena und Aspach oder die 1:3 Niederlage in der Hinrunde gegen damals mausetote Chemnitzer (die sich im Rest der Saison verbessert präsentierten) sind für mich deutlich symptomatischer. Man schaltet vom Kopf her ab, man ist schläfrig, man ist nicht richtig wach und sowas kann ich net ab. Normal musste als Verein jetzt mindestens 8 Punkte Vorsprung haben, wenn du nur die "normalen" Punkte einfährst, weil der Rest der Liga sich so dämlich anstellt. Stattdessen ist man voll im Geschäft GAR NIX zu holen.

  • Was der MSV in dieser Saison praktiziert, sorgt bei mir nur noch für Kopf schütteln. Jedes Mal, wenn sie die Chance haben, sich abzusetzen, patzen sie. Für mich hakt es an der Torgefahr und somit an der Offensive. linkinkev  Speldorfer : Seht ihr das auch so?

    Zweitbester Sturm hintern den Bauern, mit Vermeij vorne nen absoluten Volltreffer vor der Saison geholt und in der Hinrunde den alten Mann Stoppelkamp wieder auf Hochform gehabt. Dazu hatten sowohl Daschner als auch Engin, als auch Mickels Phasen, wo sie das Mittelfeld sehr torgefährlich machten. Also die Offensive da als Problem herauszuheben, schwierig.

    Wir haben trotz dieser Grützrückrunde immernoch das beste Torverhältnis der Liga mit der sechstbesten Abwehr. So aufm Papier sieht die Saison immernoch net kaputt aus und man ist halt immernoch Tabellenführer.

    Für mich hat der MSV ein Kopfproblem. 2x gegen Mannheim geführt, 0 Punkte. In München 2:0 führen, 0 Punkte. Aber da denke ich mir, genauso wie gegen Ingolstadt und Meppen: Die Mannschaften sind direkte Konkurrenten und JEDES Spiel gegen gute Mannschaften gewinnste halt nicht. 50:50 Spiele können immer verloren gehen. (Dass alle 5 Spiele verloren gehen ist aber auch lächerlich).


    Unentschieden gegen die abgeschlagenen Kellerkinder Jena und Aspach oder die 1:3 Niederlage in der Hinrunde gegen damals mausetote Chemnitzer (die sich im Rest der Saison verbessert präsentierten) sind für mich deutlich symptomatischer. Man schaltet vom Kopf her ab, man ist schläfrig, man ist nicht richtig wach und sowas kann ich net ab. Normal musste als Verein jetzt mindestens 8 Punkte Vorsprung haben, wenn du nur die "normalen" Punkte einfährst, weil der Rest der Liga sich so dämlich anstellt. Stattdessen ist man voll im Geschäft GAR NIX zu holen.

    Danke dir für die Ausführungen. Ich möchte natürlich nicht die Saison des MSV schlecht reden, sind ja nach wie vor noch Tabellenführer. Was mir in dieser extrem ausgeglichenen 3. Liga aber generell auffällt, ist, dass sich keine Mannschaft nach oben hin absetzt bzw. absetzen kann. Daraus schließe ich, dass es in der Liga keine absolute Spitzenmannschaft gibt. Vor der Saison hätte ich Braunschweig, Ingolstadt und dem MSV diese Rolle zugetraut, bisher konnten sie das aber (noch) nicht nachweisen. Die Statistiken bzw. die Tabelle sind dabei nicht wirklich aussagekräftig, denn der MSV hat zwar einen der besten Offensiven im Ligavergleich, jedoch sind 1,8 Tore pro Spiel für einen potenziellen Aufstiegskandidaten nicht so überragend. Für die Defensive gilt das gleiche.
    Im Übrigen: Für die Bielefelder Offensive gilt das in Liga 2 genauso, allerdings ist deren Abwehr statistisch betrachtet deutlich stärker als die Duisburger.

  • Preußen Münster legt Einspruch gegen das Spiel gegen Bayern 2 ein.

    "Sie begründeten Ihren Einspruch damit, dass die Austragung des Spiels gegen die Grundsätze des Fair Play und der Chancengleichheit verstoßen habe"

    Quelle : Kicker

  • Preußen Münster legt Einspruch gegen das Spiel gegen Bayern 2 ein.

    "Sie begründeten Ihren Einspruch damit, dass die Austragung des Spiels gegen die Grundsätze des Fair Play und der Chancengleichheit verstoßen habe"

    Quelle : Kicker

    Wenn Preußen Münster nicht verloren hätte, hätten sie bestimmt keinen Einspruch eingelegt...

    Das könnte der Anfang einer Klagewelle sein, denn so könnte in der 2. Bundesliga jetzt auch Dresden gegen die verlorenen Spiele Einspruch einlegen (Stuttgart, Hannover), weil sie ja in Quarantäne waren). Jena könnte Einspruch einlegen weil sie ja in Thüringen keine Heimspiele bestreiten dürfen und nun zum zweiten mal innerhalb einer Saison auswärts in Kaiserslautern spielen müssen. Und so geht es dann weiter...