[Westfalen] Bezirksliga 2 2020/21

  • Also ich finde, das Spiel kann man nicht einfach so werten, dann könnte man das ja demnächst immer so machen. Meiner Meinung nach muss das Spiel sogar für den Gegner gewertet werden, so bitter es ist. Klar sollte der Schiedsrichter auch eine Warnung aussprechen, aber wenn er das selbst nicht aus dem Zettel hatte... :pfeifen:


    Ich hätte da einen Präzedenzfall aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein parat. In der letzten Saison wurde das B1-Kreisligaspiel TSV Siegen gegen SpVg Anzhausen/Flammersbach nachträglich 2:0 für Siegen gewertet, weil Anzhausen zum fünften Mal gewechselt hatte. Das Ergebnis war damals allerdings 1:2.

  • Das ist mal ärgerlich. Aramäer Gütersloh-Coach Michael Esen hat wohl den Überblick verloren und beim Stand von 3:0 gegen den TuS Friedrichsdorf in der letzten Minute noch ein fünftes Mal gewechselt. Dem Schiri war es auch nicht aufgefallen :D


    Der Staffelleiter tendiert dazu, dass die Partie entschieden war und es bei der 3:0-Wertung zu belassen. Aber die Bezirksspruchkammer hat das letzte Wort...


    Wertung für den Gegner wäre echt der Hammer. Wiederholungsspiel könnte ich noch verstehen!

    Frank

    Womit der Willkür Tür und Tor geöffnet wäre, wenn es im Ermessen des Staffelleiter läge. Denn wo willst Du die Grenze ziehen? Beim nächsten Spiel steht dann 3:0 nach 85 Minuten. Oder 3:1 nach 90 Minuten. Was machst Du dann?

  • Ermessen und Willkür würde ich nicht in einem Satz verwenden. Das hat nichts miteinander zu tun.


    Klar gibt es Regeln. Deswegen bezweifele ich auch, dass es bei der Wertung bleibt. Wiederholungsspiel ist fair.


    Hilfemann


    Ach, krass, ist ja sogar ganz aktuell aus Oktober 2019, oder? Wurde gegen die Umwertung nochmal Einspruch eingelegt?

  • Ja genau, das war letzte Saison. Ich habe gestern auch vergeblich nach den alten Fupa-Artikeln dazu gesucht, die gibts wohl nicht mehr. Soweit ich weiß, sah man bei Anzhausen/Flammersbach aber den Fehler ein und legte keinen Einspruch ein. Dank Corona durfte man übrigens am Ende trotzdem aufsteigen.

  • https://www.fupa.net/berichte/…sv-avenwedde-2738596.html


    Mit einem 2:0-Heimsieg geht der TuS Jöllenbeck ins Wochenende, dem ambitionierten Tabellenzweiten SV Avenwedde fügte man die erste Saisonniederlage zu. Nach knapp einer Viertelstunde wurde ein Freistoß von Lennard Warweg abgefälscht und landete eher zufällig bei Jan Dorin, der die Kugel dann irgendwie ins Tor stocherte. Den knappen Vorsprung halten die Gastgeber dann zunächst, Warweg hätte diesen kurz vor der Pause sogar noch ausbauen können. Entschieden wurde die Partie dann in der 65. Minute mit einer Notbremse des Avenwedder Spieler Igor Balov. Die Konsequenz: Rote Karte und Strafstoß für Jöllenbeck. Lennard Warweg trat an den Punkt und verwandelte sicher zum 2:0.