Südwestpokal 2020/21

  • Hoppla - die Auslosung der Viertelfinalbegegnungen findet bereits am heutigen Donnerstag um 14.00 Uhr statt.


    Link zur Live-Übertragung der Auslosung über die FB-Seite des SWFV (Klick mich.)



    Im Topf befinden sich:

    SC Weselberg (BL)

    SV Hermersberg (LL)

    SC 07 Idar-Oberstein (VL)

    TSV Gau-Odernheim (VL)

    SV Morlautern (VL)

    1. FC Kaiserslautern (3. Liga)

    Sieger aus SV Gonsenheim (OL) - VfR Wormatia 08 Worms (OL) Mittwoch, 21.10.2020, 19.30 Uhr

    Sieger aus BFV Hassia Bingen (OL) - FC Arminia 03 Ludwigshafen (OL) Mittwoch, 21.10.2020, 19.30 Uhr



    Die Viertelfinalspiele sollen bis Mittwoch, 11.11.2020, gespielt werden.

    _________________________________________________________


    28.09.2008, 15.50 Uhr: Die Stunde Null.


    IGNORANZ - Meine Verachtung habt ihr nicht mehr verdient. :D

  • Das Viertelfinale:


    SV Hermersberg (LL) - 1. FC Kaiserslautern (3. Liga)

    SC 07 Idar-Oberstein (VL) - Sieger aus BFV Hassia Bingen (OL) / FC Arminia 03 Ludwigshafen (OL)

    SV Morlautern (VL) - Sieger aus SV Gonsenheim (OL) / VfR Wormatia 08 Worms (OL)

    SC Weselberg (BL) - TSV Gau-Odernheim (VL)

    _________________________________________________________


    28.09.2008, 15.50 Uhr: Die Stunde Null.


    IGNORANZ - Meine Verachtung habt ihr nicht mehr verdient. :D

  • Ich bin mal gespannt ob wir 11 Mann zusammen bekommen. Das wäre ohnehin schon schwer gewesen, aber ohne Zuschauer und mit 5-10 Mann im Lazarett, wird das sicher nicht einfacher. Ehrlich: Viel Hoffnung habe ich irgendwie nicht..... Zweckpessimismus?

  • Ich bin mal gespannt ob wir 11 Mann zusammen bekommen. Das wäre ohnehin schon schwer gewesen, aber ohne Zuschauer und mit 5-10 Mann im Lazarett, wird das sicher nicht einfacher. Ehrlich: Viel Hoffnung habe ich irgendwie nicht..... Zweckpessimismus?

    Ich kann Dir leider nur recht geben. Habe auch wenig Hoffnung das wir diese Runde überstehen. Im Bereich Kader scheint man (finanziell gezwungener maßen ...? ) wohl wirklich versuchen zu wollen sich in die Winterpause mit U19 Spielern zu retten... :denken:

  • ...mich hingegen würde ein Weiterkommen nicht überraschen. Es erscheint paradox, aber für meine Begriffe tritt unsere Mannschaft mit dem sich zuspitzenden personellen Engpass zusehends abgeklärter und selbstbewusster auf : 3 Siege mit 11:0 Toren sind ein Ausrufezeichen, zumal WO 21 und Rheingönnheim zum Zeitpunkt unseres Aufeinandertreffens auf 3 (?) bzw. 2 rangierten. Wann konnten wir übrigens zuletzt 3 Siege in Serie ohne ein einziges Gegentor genießen? Und dabei sind es in erster Linie noch nicht einmal die nackten Zahlen, die beeindrucken, sondern es ist die gelassene Art und Weise, mit der diese Zahlen von unserer jungen Truppe herausgespielt wurden. Versteht mich nicht falsch: Natürlich kann sich das oben beschriebene Paradoxon nicht endlos fortsetzen, aber im Moment sehe ich keinen Grund dafür, meiner naturgegebenen Skepsis noch mehr Nahrung zukommen zu lassen, als sie eh schon für sich beansprucht.

  • ‼️Wormatia tritt morgen in Gonsenheim nicht an und fordert Verlegung des Spiels ‼️
    Wie bereits mitgeteilt, sieht die Allgemeinverfügung der Stadt Mainz als eine der Corona-Beschränkungen vor, dass zum Pokalspiel keine Zuschauer zugelassen sind. Einen angebotenen Tausch des Heimrechts hat der SV 1919 Gonsenheim e.V.
    abgelehnt. Nun wurden zusätzlich auf dem Sportgelände des SV Gonsenheim die Umkleiden und die Duschen gesperrt. Aufgrund der sich daraus ergebenden Probleme hat der VfR Wormatia beschlossen, zum morgen terminierten Pokalspiel nicht anzutreten und eine Verlegung zu fordern. Der FC Bienwald Kandel hatte aus ähnlichen Gründen erfolgreich um die Verlegung seines Verbandsligaspiels beim FC Basara Mainz gebeten. Mit nachfolgendem Schreiben wurde der Verband heute Abend offiziell informiert:
    ----
    Sehr geehrter Herr Veth,
    nach umfangreicher interner Diskussion teilen wir Ihnen mit, dass wir an dem für morgen in Gonsenheim terminierten Pokalspiel aus den nachfolgenden Gründen nicht teilnehmen können.
    Da Mainz aktuell als Risikogebiet eingestuft wird, haben wir dem SV Gonsenheim bereits im Vorfeld mehrfach angeboten, das Spiel in Worms auszutragen. Dies wurde heute Nachmittag um 17:05 Uhr letztmalig abgelehnt.
    Angesichts der aktuellen Pandemie-Situation halten wir es für nicht darstellbar, das Spiel unter diesen Umständen durchzuführen. Unserer Meinung nach ist es unverantwortlich, die Mannschaften in der Halbzeit sowie vor und nach dem Spiel im Freien stehen zu lassen und ihnen keine Möglichkeit zu geben, sich in der Kabine aufzuwärmen. Des Weiteren halten wir es für unverantwortlich, die Mannschaften nach dem Spiel ohne die Möglichkeit zu duschen, verschwitzt nachhause fahren zu lassen. Die Erkältungsgefahr ist um diese Jahreszeit ohnehin sehr groß und würde dadurch erfahrungsgemäß weiter erhöht. In einer gesellschaftlichen Situation, in der besonders an die persönliche Hygiene appelliert wird, halten wir es für unzumutbar und kontraproduktiv, die Mannschaften unter diesen Voraussetzungen antreten zu lassen. Ferner wurde uns von Seiten des SV Gonsenheim bis heute kein Hygienekonzept zur Verfügung gestellt. Zu guter Letzt hat uns das Busunternehmen kurzfristig die Stornierung unserer Fahrt mitgeteilt, da diese aus hygienischen Gründen nicht durchgeführt werden darf – da unsere Spieler ungeduscht im Bus sitzen müssten.
    Wir sind nicht bereit, die Gesundheit beider Mannschaften durch die Umstände zusätzlich aufs Spiel zu setzen. Es erschließt sich uns nicht, warum der SV Gonsenheim an einer Durchführung des Spiels festhalten möchte. Die Gesundheit sollte immer an erster Stelle stehen, am Ende geht es hier nur um ein Fußballspiel.
    Unabhängig davon möchten wir zum Achtelfinale natürlich antreten. Aus unserer Sicht sollte der Verband jedoch alle Möglichkeiten ausschöpfen, um hygienisch angemessene Rahmenbedingungen zu gewährleisten. Gerade im vorliegenden Fall wäre dies durch den Tausch des Heimrechts möglich, um das Spiel in einem Nicht-Risikogebiet stattfinden zu lassen. Wir sind offen für eine entsprechende finanzielle Kompensation des SV Gonsenheim und haben dies diesem gegenüber auch kommuniziert. Wir halten es für angemessen, dass der Verband in dieser Pandemie-Situation den Austragungsort unter Berücksichtigung der Inzidenz und der geltenden Beschränkungen vor Ort im Falle der Uneinigkeit der beteiligten Vereine selbst bestimmt.
    Wir fordern eine entsprechende örtliche oder zeitliche Verlegung des Spiels und behalten uns rechtliche Schritte vor.
    Freundliche Grüße
    VfR Wormatia 08 Worms

  • Bin mal gespannt was da jetzt bei rumkommt. Egal wie das ausgeht, der Verein hat aus meiner Sicht alles richtig gemacht.


    Ich fand es schon traurig, dass man ein Pokal-Achtelfinale ohne Zuschauer hätte stattfinden lassen. Das Gonsenheim das Heimrecht nicht tauschen wollte - Ok. Eingeschränktes Verständnis. Aber das man jetzt den Spielern quasi zumuten möchte, dass das Spiel ohne Kabine und/oder Dusche stattfinden soll, ist schon einigermaßen lächerlich. Zumal das ja offensichtlich ziemlich weite Kreise zieht (wie das Busunternehmen was die ungeduschten Spieler nicht wieder heimfahren möchte).


    Letzten Endes habe ich allerdings schon arge Bauchschmerzen, wie sich unser Provinzverband entscheidet.

  • Da sind wir mal gespannt.

    Prinzipiell stimme ich mit Puma überein. Ich kann schon verstehen, dass Gonsenheim den Vorteil des Heimrechts nicht abgeben will, insbesondere, wenn in Worms Zuschauer zugelassen wären und in Mainz nicht. Soweit verständlich. Irgendwo vor Null Zuschauern zu spielen ist die eine Sache, aber vor Zuschauern Auswärts zu spielen ist ganz etwas anderes. Das wäre für mich alles nachvollziehbar.


    Wenn jetzt allerdings die Kabinen und Duschen gesperrt sind, besteht eine erhebliche Gesundheitsgefährung für die Spieler, wenn diese nassgeschwitzt die Halbzeitpause, aber auch nach dem Spiel auf dem Platz stehen müssen. Ob das Argument allerdings so durchgeht, wird man sehen, da ja auch die Schott Sportplätze nahe sind. Das Argument mit dem Bus würde ich jetzt nicht akzeptieren.


    Es wird darauf ankommen, ob es in den Ausfühhrungsbestimmungen zum Pokal Anforderungen an den Platz gibt oder nicht.


    Nicht antreten ist allerdings Spiel verloren. Ich denke nicht, dass der Verband da verhandlungsbereit wäre. Der einzige Weg wäre, wenn der Verband das Spiel vorher zeitlich verlegt und für nächste Woche ansetzt und örtlich dann auch verlegt.


    Schade, dass es so abläuft.

  • Tja man hört nix vom Verband was mich vermuten lässt das sie es einfach laufen lassen . Wormatia wird, für mich aus verständlichen Gründen, nicht antreten und deshalb disqualifiziert werden. Ich finde es wie gesagt verständlich das man nicht Antritt, schon alleine wenn man sich den Verletzungsbedingten kleinen Kader anschaut. Wenn sich jetzt Spieler erkälten und dann im Ligabetrieb nicht zur Verfügung stehen, würde das Saisonziel Aufstieg in weite Ferne rücken.

  • Die Wormser sollten das durchziehen vor dem Sportgericht und ggf. vor einem ordentlichen Gericht. Der SWFV hat schon des öfteren ein "unglückliches" Bild abgegeben. Wenn die es nicht kapieren, muss eben von außen geklärt werden was Sache ist. Auswärtsspiel ohne Dusche etc. in einem Risikogebiet... - Corona ist kein Witz. Reguläre Austragung unter üblichen normalen Bedingungen nicht möglich, also?

    So langsam glaube ich, die Bayern lagen mit ihrer Entscheidung zur Verschiebung der alten Saison und Ausfall von 20/21 gar nicht so verkehrt.

  • Nachdem der SV Gonsenheim gegenüber Verbandspokal-Spielleiter Jürgen Veth schriftlich erklärt hat, einer zeitlichen oder örtlichen Spielverlegung nicht zuzustimmen, wurde das Verbandspokalspiel wegen Nichtantritt des VfR Wormatia abgesetzt und die Unterlagen an die Verbandsspruchkammer weitergeleitet. Diese wird nun eine Entscheidung treffen, mit der wir nicht vor nächster Woche rechnen.

    Eine aus unserer Entscheidung resultierende drohende Spielwertung zugunsten des SV Gonsenheim war uns immer bewusst. Für uns hat jedoch die Gesundheit unserer Spieler Priorität.

    "Der alteingesessene Supporter bezieht seine identität als Fan aus der lebenslangen bindung an den Fußball und seinen Klub. Nichts kann diese Zuneigung erschüttern, keine Niederlage, kein Abstieg, keine Ehekrise."


    "Mit Wormatia haben wir uns Zielsicher den Verein ausgesucht, der sich offensichtlich vorgenommen hat, das Spannungsverhältnis zwischen Enttäuschung, Versagen sowie Rettung und Glück in letzter Sekunde im endlosen Dauerbetrieb zu testen."

  • Das ist schräg, am grünen Tisch ausgeschieden, ohne etwas wirklich falsch gemacht zu haben. Der gesunde Menschenverstand würde hier sagen, dass die Zustände unzumutbar sind und entweder gemeinsam ein anderer Platz oder eine andere Zeit gesucht wird. Verbände und Rechtsprechung werden vermutlich auf den gesunden Menschenverstand keine Rücksicht nehmen.

    Gonsenheim wird ja vermutlich irgendwann wieder in Worms antreten, dann können die sich ja auf der Alzeyer Straße umziehen.

    Wieso konnte eigentlich Mainz U23 seine Partie in der RL austragen? Hygienekonzept oder lecker auf dem Parkplatz geduscht?

    Warum reden eigentlich Sportvereine nie wie Kollegen miteinander sondern sehen sich immer als Konkurrenz?

  • Achtelfinale:


    Mittwoch, 07.10.2020:

    SV Hermersberg (LL) - TSG Pfeddersheim (OL) (19.30 Uhr) 2-0

    FC Bienwald Kandel (VL) - TSV Gau-Odernheim (VL) (19.45 Uhr) 0-2


    Mittwoch, 14.10.2020:

    SC Weselberg (BL) - FC Speyer 09 (OL) (19.00 Uhr) 2-1

    TuS Marienborn (VL) - 1. FC Kaiserslautern (3. Liga) (19.00 Uhr) 0-3

    SC 07 Idar-Oberstein (VL) - TuS Mechtersheim (OL) (19.30 Uhr) 4-2 n.E.

    1. FC 08 Haßloch (BL) - SV Morlautern (VL) (19.30 Uhr) 3-4


    Mittwoch, 21.10.2020, 19.30 Uhr:

    SV Gonsenheim (OL) - VfR Wormatia 08 Worms (OL) Urteil SWFV-Sportgericht

    BFV Hassia Bingen (OL) - FC Arminia 03 Ludwigshafen (OL) 2-1

    _________________________________________________________


    28.09.2008, 15.50 Uhr: Die Stunde Null.


    IGNORANZ - Meine Verachtung habt ihr nicht mehr verdient. :D

    Einmal editiert, zuletzt von Rollbraten ()

  • Viertelfinale (Hauptspieltermin Mittwoch, 11.11.2020):


    SV Hermersberg (LL) - 1. FC Kaiserslautern (3. Liga)

    SC 07 Idar-Oberstein (VL) - BFV Hassia Bingen (OL)

    SV Morlautern (VL) - SV Gonsenheim (OL)

    SC Weselberg (BL) - TSV Gau-Odernheim (VL)

    _________________________________________________________


    28.09.2008, 15.50 Uhr: Die Stunde Null.


    IGNORANZ - Meine Verachtung habt ihr nicht mehr verdient. :D

    Einmal editiert, zuletzt von Rollbraten ()

  • Warum reden eigentlich Sportvereine nie wie Kollegen miteinander (....)?

    Das ist das, was mich an der Sache auch so fuchst. Wie erwähnt: Dass Gonsenheim das Heimrecht nicht tauschen will, kann ich noch einigermaßen nachvollziehen. Warum man sich aber an den Spieltermin klammert, ist für mich ganz alleine nur darin begründet, weil man wusste, das die Wormatia dann nicht antritt und man somit eben am grünen Tisch weiter kommt bzw. kommen kann.

    Und wenn ich dann noch an die Stinkefinger-Aktion im letzten Jahr denke, ergibt das ein recht eindeutiges Bild.


    Wie gesagt: Dass man in Kauf nimmt, das ein Verbandspokal-Spiel zwischen zwei Oberligisten gänzlich ohne Fans stattfindet, ist das Eine - Die restlichen Rahmenbedingungen dann allerdings das Andere.

  • Wer sich erinnert: 2009 ist das Pokalhalbfinale Gonsenheim - Wormatia auf Geheiß der Polizei nicht in Mainz, sondern in Worms ausgetragen worden. Es gab also schon einmal einen unfreiwilligen Tausch des Heimrechts. Wie man hört, scheint das durchaus nicht vergessen zu sein. Und auch das Punktspiel letztes Jahr scheint eine Rolle zu spielen. Das riecht nach Retourkutsche.

    "Der alteingesessene Supporter bezieht seine identität als Fan aus der lebenslangen bindung an den Fußball und seinen Klub. Nichts kann diese Zuneigung erschüttern, keine Niederlage, kein Abstieg, keine Ehekrise."


    "Mit Wormatia haben wir uns Zielsicher den Verein ausgesucht, der sich offensichtlich vorgenommen hat, das Spannungsverhältnis zwischen Enttäuschung, Versagen sowie Rettung und Glück in letzter Sekunde im endlosen Dauerbetrieb zu testen."

  • Zitat von der Wormatia Facebook Seite:


    " Kurzes Update: Als Ergebnis des Pokalspiels ist auf verschiedenen Portalen bereits „Nichtantritt Gast“ bzw. 2:0 für Gonsenheim verzeichnet. Dabei handelt es sich nicht um eine rechtskräftige Entscheidung. Wir warten auf ein schriftliches Urteil, insbesondere auf dessen Begründung. Wie angekündigt behalten wir uns alle möglichen juristischen Mittel ausdrücklich vor! "

  • Interessant ist auch das die Regio Partie Schott gegen Aspach abgesagt wurde. Da ist es am Samstag also nicht sicher, aber 3 Tage vorher war das dann überhaupt kein Problem in Mainz zu spielen... Obwohl sich an der Situation im Raum Mainz nichts geändert hat.