U21-EM 2021 in Ungarn und Slowenien

  • Die Gruppenphase des Turniers findet zwischen dem 24. und 31. März 2021 ohne Zuschauer statt.


    https://www.kicker.de/u-21-em-…fans-statt-798690/artikel


    Das sind die Gruppen:


    Gruppe A (Spielorte Budapest und Székesfehérvár)
    :ungarn: Ungarn

    :deutschland: Deutschland

    :rumaenien: Rumänien

    :niederlande: Niederlande


    Gruppe B (Spielorte Maribor und Celje)

    :slowenien: Slowenien

    :spanien: Spanien

    :tschechien: Tschechien

    :italien Italien


    Gruppe C (Spielorte Győr und Szombathely)

    :russland: Russland

    :island: Island

    :frankreich: Frankreich

    :daenemark: Dänemark


    Gruppe D (Spielorte Koper und Ljubljana)

    :portugal: Portugal

    :kroatien: Kroatien

    :england: England

    :schweiz: Schweiz


    Erstmals spielt man also mit 16 Teams, die jeweils 2 besten Mannschaften jeder Gruppe qualifizieren sich also fürs Viertelfinale. Dieses findet dann erst am 31. Mai 2021 statt. Das Finale ist für den 6. Juni 2021 in Ljubljana angesetzt.

  • Kader:


    Tor:


    Finn Dahmen (1. FSV Mainz 05), Lennart Grill (Bayer 04 Leverkusen), Markus Schubert (Eintracht Frankfurt)


    Abwehr:


    Stephan Kofi Ambrosius (Hamburger SV), Ridle Baku (VfL Wolfsburg), Ismail Jakobs (1. FC Köln), Maxim Leitsch (VfL Bochum), Amos Pieper (Arminia Bielefeld), David Raum (SpVgg Greuther Fürth), Nico Schlotterbeck (1. FC Union Berlin), Malick Thiaw (FC Schalke 04), Josha Vagnoman (Hamburger SV)


    Mittelfeld/Sturm:


    Mergim Berisha (RB Salzburg), Jonathan Burkardt (1. FSV Mainz 05), Niklas Dorsch (KAA Gent), Vitaly Janelt (VfL Bochum), Mateo Klimowicz (VfB Stuttgart), Florian Krüger (Erzgebirge Aue), Arne Maier (Arminia Bielefeld), Youssoufa Moukoko (Borussia Dortmund), Lukas Nmecha (RSC Anderlecht), Salih Özcan (1. FC Köln), Anton Stach (SpVgg Greuther Fürth)

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Heute gehts übrigens mit folgenden Spielen los. Man kann wohl alle Spiele nach kostenloser Registrierung auf ran.de verfolgen, aber viele auch im TV.


    Gruppe B (seit 18:00 Uhr):

    :slowenien: gegen :spanien:

    :tschechien: gegen :italien


    Gruppe A (21:00 Uhr):

    :ungarn: gegen :deutschland:

    :rumaenien: gegen :niederlande:


    Morgen dann die anderen beiden Gruppe:


    Gruppe C:

    15:00 Uhr

    :england: gegen :schweiz:

    21:00 Uhr

    :portugal: gegen :kroatien:


    Gruppe D

    18:00 Uhr

    :russland: gegen :island:

    21:00 Uhr

    :frankreich: gegen :daenemark:

  • Nach einem 0:0 zur Halbzeit am Ende ein 3:0 für Spanien.


    1:1 zwischen Tschechien und Italien.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Die U 21 zwar dominat, aber noch fehlt der Zug zum Tor. Die Genauigkeit beim letzten Pass ist noch nicht da.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Nach der Pause mehr Tempo und Tiefe im Spiel gehabt und so viel öfter bis zur Grundlinie gekommen. Am Ende ein auch in der Höhe verdientes 3:0 über Ungarn. Berisha noch mit zwei Lattentreffern. Baku mit 2 Toren und einer Vorlage. Raum mit einer überragenden Flanke vor dem 2:0. Souveräne und sichere Leistung von den vier zentralen Spielern in der IV und der "6".


    Die Niederlande spielt 1:1 gegen Rumänien.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Russland mit einem souveränen 4:1 (3:0) über Island.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Dänemark schlägt Frankreich mit 1:0 (0:0). Damit haben mit den Franzosen und England zwei Favoriten zum Auftakt verloren.


    Portugal mit einem 1:0 (0:0) über Kroatien.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Ungarn ging in Unterzahl (Gelb-Rot in der 42.Min) in Führung. Das 2:1 für Rumänien in der 87.Min. Rumänien hat mit 4 Punkten alle Möglichkeiten auf das Viertelfinale.


    1:1 (1:0) zwischen Slowenien und Tschechien.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Nach einem schweren Torwartpatzer und einem Rückstand am Ende ein 1:1 gegen die Niederlande. Insgesamt hatte die Niederlande die bessere Raumaufteilung, bei unserer U 21 zu lange zu wenig Tempo und Passschärfe im Spiel. Am Ende aber eine starke Moral gezeigt und 15-20 Minuten mit einer richtig starken Phase. Hätte früher gewechselt und besonders Burkhardt früher gebracht, der den Ausgleich mit einem starken Flankenlauf vorbereitet hat.


    Beim 0:0 zwischen Spanien und Italien gab es ab der 86.Min drei(!) rote Karten.


    Gruppe A:


    1. Deutschland 2 4:1 4

    2. Rumänien 2 3:2 4

    3. Niederlande 3 2:2 2

    4. Ungarn 2 1:5 0


    Gruppe B:


    1. Spanien 2 3:0 4

    2. Tschechien 2 2:2 2

    3. Italien 2 1:1 2

    4. Slowenien 2 1:4 1

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Gruppe C:


    England steht vor dem Aus.


    Island - Dänemark 0:2 (0:2)

    Russland - Frankreich 0:2 (0:2)


    1. Dänemark 2 3:0 6

    2. Frankreich 2 2:1 3

    3. Russland 2 4:3 3

    4. Island 2 1:6 0


    Gruppe D:


    Kroatien - Schweiz 3:2 (1:0)

    Portugal - England 2:0 (0:0)


    1. Portugal 2 3:0 6

    2. Kroatien 2 3:3

    3. Schweiz 2 3:3 3

    4. England 2 0:3 0

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Nach einem körperlichen und intensivem Spiel gegen Rumänien steht die U 21 im Viertelfinale. Das Spiel nach 10 Minuten weitestgehend im Griff gehabt und vor allem über starke Diagonalbälle die Chancen raus gespielt. Einziger Vorwurf: Die Verwertung der Chancen. Pech bei einem Elfmeter an den Innenpfosten und einem Kopfball an die Latte gehabt. Glück aber auch, da die Rumänen gleich zu Beginn den Pfosten getroffen haben. Von der Laufbereitschaft und der Mentalität aber eine richtig gute Leistung der U 21.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Gruppe A:


    Gakpo führte die Niederlande mit vier Torbeteiligungen in das Viertelfinale.


    Niederlande - Ungarn 6:1 (1:0)

    Deutschland - Rumänien 0:0


    1. Niederlande 3 8:3 5

    2. Deutschland 3 4:1 5

    3. Rumänien 3 3:2 5

    4. Ungarn 3 2:11 0


    Gruppe B:


    Italien führte nach 25.Min mit 3:0


    Italien - Slowenien 4:0 (3:0)

    Spanien - Tschechien 2:0 (0:0)


    1. Spanien 3 5:0 7

    2. Italien 3 5:1 5

    3. Tschechien 3 2:4 2

    4. Slowenien 3 1:8 1

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Gruppe C:


    Dänemark - Russland 3:0 (2:0)

    Island - Frankreich 0:2 (0:2)


    1. Dänemark 3 6:0 9

    2. Frankreich 3 4:1 6

    3. Russland 3 4:6 3

    4. Island 3 1:8 0


    Gruppe D:


    England scheitert dramatisch. Mit einem Schuss in den Winkel in der Nachspielzeit kommt Kroatien über einen Dreier-Vergleich in das Viertelfinale. England brauchte ein Sieg mit mindestens zwei Toren Vorsprung.


    Kroatien - England 1:2 (0:1)

    Schweiz - Portugal 0:3 (0:1)


    1. Portugal 3 6:0 9

    2. Kroatien 3 4:5 3

    3. Schweiz 3 3:6 3

    4. England 3 2:4 3


    Viertelfinale:


    Spanien - Kroatien

    Dänemark - Deutschland

    Niederlande - Frankreich

    Portugal - Italien

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)