[WM 2022] Qualifikation Ozeanien

  • In mehrfacher Hinsicht sind die Mitgliedsländer des Ozeanischen Kontinentalverbandes Schlusslichter. Alle Länder sind in der FIFA-Weltrangliste auf den unteren Rängen. Auch bei der WM-Qualifikation beginnt der kleinste Verband zu guter Letzt. Der OFC erhält auch nach wie vor nur einen halben Startplatz.


    Teilnehmer

    Gemeldet sind alle 11 Mitgliedsverbände:

    Amerikanisch-Samoa * Cook-Inseln * Fidschi * Neukaledonien * Neuseeland * Salomonen * Samoa * Tahiti * Tonga * Vanuatu * Papua-Neuguinea


    Zeitplan

    Die Qualifikation sollte ursprünglich im September 2020 beginnen. Das internationale Fenster der FIFA in diesem Monat für die OFC wurde jedoch am 25. Juni 2020 aufgrund der COVID-19-Pandemie verschoben.

    Ebenfalls am 25. Juni gab die FIFA bekannt, dass die ursprünglich für März 2022 angesetzten Play-offs zwischen den Verbänden auf Juni 2022 verschoben wurden.


    Am 5. November 2020 gab der OFC außerdem bekannt, dass die Qualifikation, die ursprünglich im März 2021 beginnen sollte, auf Juni desselben Jahres verschoben wurde. Nachdem der OFC mit den Mitgliedsverbänden und der FIFA über den neuen Zeitplan diskutiert hatte, gab die Konföderation am 4. März 2021 bekannt, dass auch dieser Zeitrahmen nicht realisierbar sei. Stattdessen besteht eine mögliche Option darin, den Wettbewerb im Januar 2022 auszutragen, wobei die Termine des Internationalen Spielkalenders der FIFA vom 21. bis 29. März für Vorbereitungsspiele auf das später im Juni stattfindende interkontinentale Playoff zur Verfügung stehen würden.


    1. Qualifikationsrunde

    Die 11 Teilnehmer werden in 2 Gruppen entsprechend ihrer Rangfolge in der FIFA-Weltrangliste eingeteilt. Die beiden jeweiligen Gruppenersten qualifizieren sich für die 2. Runde. Es ist geplant, die Spiele im Januar 2022 in einer einfachen Gruppenrunde in einem Spielort auszutragen.


    2. Qualifikationsrunde

    Geplant ist, diese in einer K.o.-Runde mit Hin- und Rückspiel auszutragen, wobei die beiden Gruppenersten auf den Gruppenzweiten der anderen Gruppe treffen. Die beiden Halbfinalsieger ermitteln dann ebenfalls mit Hin- und Rückspiel den halben WM-Teilnehmer, dem dann im internationalen Play-Off ein Gegner aus Südamerika, Nord- und Mittelamerika oder Asien zugelost wird.


    Letztmals qualifizierte sich 2010 mit Neuseeland ein Vertreter Ozeaniens für ein WM-Endturnier.

    Ludovicus Porcus

  • Aktuell verdichten sich die Anzeichen, das es keine Qualifikationsspiele innerhalb Ozeaniens geben wird. Es wird die Option geprüft, die Qualifikation für die WM Anfang nächsten Jahres direkt in Katar durchzuziehen. Logistisch seien der OFC und die gemeldeten Verbände nicht in der Lage, während der Covid-Pandemie die Qualifikation selbst zu stemmen. Katar hat den Plänen bereits zugestimmt, von der FIFA steht eine Entscheidung noch aus.


    Aktuell tourt die neuseeländische Nationalmannschaft durch Afrika und Asien, um sich mit Freundschaftsspielen wettbewerbsfähig zu halten.

    Ludovicus Porcus

  • Das Format für die OFC-Vorrunde wurde von der FIFA bestätigt, bevor am Dienstag die Auslosung des Wettbewerbs stattfindet.

    Die Vorrunde wird als Miniturnier ausgetragen und findet vom 14. bis 30. März nächsten Jahres in Katar statt, wobei zwischen den Spielen und vor dem ersten Spiel nach einer Fernreise mindestens zwei Ruhetage vorgesehen sind.

    Aus diesem Grund hat das Präsidium des FIFA-Rates dem Antrag der OFC zugestimmt, das bestehende Zeitfenster des Internationalen Spielkalenders (21. bis 29. März) für die Vorrunde um einen Tag zu verlängern, so dass diese nun vom 21. bis 30. März stattfindet und die Spieler für das letzte Gruppenspiel, das Halbfinale und das Finale der Vorrunde freigestellt werden müssen.

    Die Cookinseln, Fidschi, Neukaledonien, Neuseeland, Papua-Neuguinea, die Salomoninseln, Tahiti, Tonga und Vanuatu haben ihre Teilnahme bestätigt. Amerikanisch-Samoa und Samoa haben ihre Teilnahme aufgrund der laufenden COVID-19-Reisebeschränkungen zurückgezogen.

    Die Qualifikationsphase besteht aus einem einzigen Spiel zwischen den Cook-Inseln und Tonga - den beiden in der FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste am niedrigsten eingestuften teilnehmenden OFC-Nationen -, wobei der Sieger in die Gruppenphase aufsteigt.

    In der Gruppenphase werden dann acht Mannschaften (der Sieger des Qualifikationsspiels und die anderen sieben Nationen) in zwei Vierergruppen gelost, in denen jede Mannschaft einmal gegen jeden ihrer Gruppengegner antritt (einfaches Spiel mit drei Gruppenspielen für jede Mannschaft).

    Der Sieger und der Zweitplatzierte jeder Gruppe qualifizieren sich für ein Halbfinale, die beiden Sieger ziehen in ein Endspiel ein.

    Der Gesamtsieger qualifiziert sich für das interkontinentale Playoff gegen eine Nation aus dem Concacaf-Verband am 13. oder 14. Juni.


    Format set for FIFA World Cup Qatar 2022™ OFC preliminary competition | Oceania Football Confederation
    The format for the FIFA World Cup Qatar 2022™ OFC preliminary competition has been confirmed by FIFA ahead of the competition draw being conducted on Tuesday…
    www.oceaniafootball.com

    Ludovicus Porcus

    Einmal editiert, zuletzt von Vexillum ()

  • Vexillum Bist Du Dir sicher, dass Halbfinale und Finale mit Hin- und Rückspiel ausgetragen werden? In der FIFA-Meldung steht davon nix. Wäre auch ein bisschen heftig, 7 Spiele in 17 Tagen durchzupeitschen.

  • Zitat

    The group stage will then see eight teams (being the winner of the qualification stage match and the other seven nations) drawn into two groups of four, with each team playing each of their group opponents once (single round-robin, with three group matches for each team).

    The winner and runner-up from each group qualify for a single leg semi-final match, with the two winners advancing to a single leg final match.

  • Vexillum Bist Du Dir sicher, dass Halbfinale und Finale mit Hin- und Rückspiel ausgetragen werden? In der FIFA-Meldung steht davon nix. Wäre auch ein bisschen heftig, 7 Spiele in 17 Tagen durchzupeitschen.

    Wird wohl eine Einfachrunde sein. Gut möglich, dass ich in der Eile was falsch gelesen hatte, oder aber, dass der OFC seine Ursprungsmeldung abgeändert hat (und es zum Zeitpunkt meines Postings noch so da stand).

    Aber einfach. Eindeutig Einfachrunde, Du hast Recht.


    Nachtrag: ich glaube, es war der ursprünglich vorgesehene Modus. Als der OFC die Meldung brachte, hatten die wohl in der Eile das zunächst gar nicht berücksichtigt.

    Ludovicus Porcus

  • Der Spielplan der Ozeanien-Qualifikation

    (alle Spiele in Katar)


    Qualifikationsspiel

    13.03.2022: Tonga - Cook-Inseln


    Gruppenspiele

    Gruppe A

    17.03.2022: Qualifikant - Salomonen

    17.03.2022: Tahiti - Vanuatu

    20.03.2022: Qualifikant - Tahiti

    20.03.2022: Salomonen - Vanuatu

    24.03.2022: Vanuatu - Qualifikant

    24.03.2022: Salomonen - Tahiti


    Gruppe B

    18.03.2022: Papua-Neuguinea - Neuseeland

    18.03.2022: Neukaledonien - Fidschi

    21.03.2022: Neuseeland - Fidschi

    21.03.2022: Papua-Neuguinea - Neukaledonien

    24.03.2022: Neuseeland - Neukaledonien

    24.03.2022: Fidschi - Papua-Neuguinea


    Finalrunde

    Halbfinale

    27.03.2022: Sieger Gruppe A - Zweiter Gruppe B

    27.03.2022: Sieger Gruppe B - Zweiter Gruppe A


    Endspiel

    30.03.2022: Sieger HF 1 - Sieger HF 2


    Interkontinentales Playoff

    13./14.06.2022: Vierter CONCACAF-Qualifikation - Sieger Ozeanien-Qualifikation (in Katar)

    Ludovicus Porcus

  • Mit dem OFC ist mittlerweile der letzte Kontinentalverband in die Qualifikation gestartet. Das Turnier, welches Komplett in Katar stattfindet, hätte bereits am 13. März starten sollen. An diesem Termin war ein Ausscheidungsspiel zwischen Tonga und den Cook-Inseln vorgesehen. Durch den verheerenden Vulkanausbruch auf Tonga verzichtete die Mannschaft auf die Teilnahme, die Cook-Inseln kamen so kampflos ins Hauptturnier.


    Den Auftakt bildet heute die Gruppe A.


    Im Grand Hamad Stadium trafen die Cook-Inseln auf die Salomonen


    :cookinseln:   :salomonen:


    Endstand: 0:2 (0:2)

    SR: David Yareboinen (Papua-Neuguinea)

    Tore:

    0:1 Atkin Kaua (20.)

    0:2 Alwin Hou (45.+1)


    Als weitere Begegnung des 1. Spieltages steht heute, ebenfalls im Grand Hamad, die Partie Tahiti gegen Vanuatu statt.

    Ludovicus Porcus

  • Als weitere Begegnung des 1. Spieltages steht heute, ebenfalls im Grand Hamad, die Partie Tahiti gegen Vanuatu statt.

    Kaum mach' ich den Mund zu ....


    Der OFC gibt bekannt, dass durch positive Coronatests im Team von Vanuatu dieses nun nicht mehr genug Spieler zur Verfügung hat.

    Die Partie wurde abgesagt.


    Statement on Tahiti v Vanuatu match | Oceania Football Confederation
    Following rapid antigen testing conducted on March 17 which revealed positive cases of COVID-19 in a vast majority of the Vanuatu squad, the scheduled Match…
    www.oceaniafootball.com

    Ludovicus Porcus

  • Als eine Randbemerkung zum Austragungsort mag der Kommentar eines Fidschianers zu dieser Meldung dienen;


    Ok now i go sleep

    It's 5am here in Fiji and i didn't sleep whole night to watch Vanuatu game

    Ludovicus Porcus

  • Du meinst Vanuatu (die haben ja die Coronafälle)


    Vom praktischen Standpunkt würde ich davon ausgehen. Bei der Asienmeisterschaft der Frauen war es mit dem Team des Gastgeberlandes Indiens ja auch so. Etwas anderes könnte ich mir nun auch nicht vorstellen, außer dass die Mannschaft Vanuatus um die halbe Welt gereist ist, um in Katar das Hotel nicht verlassen zu dürfen.

    Ludovicus Porcus

  • Heute geht die Gruppe B an den Start. Die Spiele finden im Suheim bin Hamad Stadium statt.


    Favorit ist natürlich Neuseeland, und man kann in dieser Hinsicht nur gespannt sein, wie leicht oder wie schwer sie sich gegen den krassen Außenseiter Papua-Neuguinea tun.

    Als zweite Begegnung steht Neukaledonien gegen Fidschi an, mehr oder weniger jetzt schon eine Vorentscheidung für Platz 2, was für das Erreichen der Halbfinalspiele reicht.

    Ludovicus Porcus