SSV-Pokalsaison 2022/23

  • Die neue Pokalsaison wurde ausgelost und es geht mal wieder gegen Zimmern. Ist das überhaupt ein Zufallsgenerator mit dem die Spiele gelost werden???


    Sollten wir da nicht wieder in der 1. Runde scheitern geht es gegen den Gewinner aus Empfingen/TSG Balingen. Ganz großes Kino.


    Danke für Nichts.

  • :lol:


    Schade,Schade,Schade...ich war mit Heiner Baumeister vom WFV in Kontakt, da ich die Auslosung gerne über meine Facebook Seite "Tequila's Amateurfußball TV" Live gestreamt hätte.

    Die Aussage vom "Abteilungsleiter Kommunikation" war folgende: ..."Aufgrund von entstehenden Eventualitäten, die Erklärungswürdig seien,verzichtet man auf einen Stream!"


    Hab die entscheidende Passage mal fett markiert... :lachen:


    Immerhin: Nach Balingen können wir nicht wie im Vorjahr auf Freiberg treffen, die sind heuer nämlich in einer anderen Gruppe.
    Ansonsten find ich das "Los" abgesehen von der etwas irritierenden Murmeltiertaghaftigkeit ganz ok. Zimmern muss man schlagen und gegen Balingen gäb's immerhin ein attraktives Heimspiel, in welchem man sich durchaus Außenseiterchancen ausrechnen kann, sollte es so kommen.

  • Das wievielte Mal ist das jetzt schon gegen Zimmern? Gefühlt geht's ja jedes Jahr dorthin. Und dann wieder Balingen, halt nur ne Runde früher. Bisschen mehr Abwechslung wäre nicht schlecht.

  • kurios ist es schon das es speziell mit Zimmern oft der selbe Gegner ist. Ob es da auch andere Paarungen gibt die sich ständig wiederholen.


    Immerhin ist es ein Anreiz in der zweiten Runde ein Heimspiel gegen Balingen zu bekommen. Kurz vorm Start in die Runde wird man einen guten Eindruck bekommen wie der Standpunkt der Mannschaft ist und mit einer guten Leistung kann man zudem auch Werbung in eigener Sache betreiben.

  • Ich kotz im Strahl. Was denn für "Eventualitäten"??? Selten eine so dämliche Ausrede gehört. Naja,WFV halt

    Tequila Sunrise - 6cl Tequila (weiss) - 1cl Grenadine - 1cl Zitronensaft - 12cl Orangensaft

  • Vielleicht müsst Ihr mal beantragen, dass ich mal wieder, wie zuletzt 2015, die Lose ziehe. Da hab ich Euch nach Schönaich geschickt und anschließend gings nach Holzhausen. :)


    Allerdings war die Normannia unzufrieden mit mir. Die hab ich nach Hofherrnweiler geschickt und prompt kam das Aus in der ersten Runde. ;)

    Wer einen anderen als Idioten verkaufen will ist selbst ein Idiot.

  • Vielleicht müsst Ihr mal beantragen, dass ich mal wieder, wie zuletzt 2015, die Lose ziehe. Da hab ich Euch nach Schönaich geschickt und anschließend gings nach Holzhausen. :)


    Allerdings war die Normannia unzufrieden mit mir. Die hab ich nach Hofherrnweiler geschickt und prompt kam das Aus in der ersten Runde. ;)

    Das würde ich definitiv unterstützen.

  • Souverän runtergespielt, man kann zufrieden sein.


    Testspiele interessieren mich ja immer nicht so sehr, die ersten Pokalrunden (auch gegen unterklassige Gegner) dafür umso mehr, weil man in der Regel erste belastbare Rückschlüsse auf die personellen und taktischen Pläne des Trainers ziehen kann.

    Heute wurde wieder das aus dem erfolgreichen letzten Saisondrittel bekannte 3-5-2 praktiziert:


    Zimmern.png



    In der Dreierkette nichts Neues, exakt die Besetzung, welche sich im erfolgreichen letzten Drittel der Vorsaison dort festgespielt hatte.

    Suddoth wurde in der HZ durch Lennerth ersetzt. Dieser besetzte die linke Außenbahn, dafür rückte Schiffel nach rechts. Variante zwei hat mir insgesamt besser gefallen und das nicht nur, weil Lennerth locker unser bester Ecken- und Freistoßflankenschütze seit Bobo Mayer ist. Suddoth ist immer unterwegs, wetzt die Linie rauf und runter, alles gut, aber wenn er den Ball am Fuß hat kommt einfach nichts Produktives bei rum. Schade, dass Neuerwerbung Glaser seine SSV-Zeit gleich mal mit einer längeren Ausfallzeit beginnt...

    Schiffel hat mir sehr gut gefallen. Sehr spielfreudig, spritzig, mit viel Zug nach vorne. Weiter so, aus meiner Sicht war er vor seiner Verletzung weit von seiner Bestform entfernt, so geht das auf jeden Fall in die richtige Richtung. Insgesamt interpretierten die Außen ihre Rollen äußerst offensiv, das sorgt natürlich für viel Angriffswucht, eröffnet dem Gegner aber auch teilweise die Möglichkeit, relativ einfach mit diagonalen Verlagerungen in den Rücken unserer Abwehr zu kommen. Da ist auf jeden Fall noch Feintuning vonnöten, in der Oberliga wird man damit wohl nicht so glimpflich davonkommen wie heute.

    Neuzugang Cabraja durfte in Abwesenheit von Eiberger (das wird doch nicht schon wieder losgehen?) auf der Sechs beginnen. Scheint eine ganz gute Übersicht mitzubringen, mal sehen wie das gegen stärkere Gegner mit weniger Zeit und Raum aussieht. Mayer sehr umtriebig mit enormem Aktionsradius; bitte, bitte fit bleiben! Gorgoglione ist auf jeden Fall ein guter Fußballer, sollte definitiv eine Verstärkung sein. Mal sehen ob seine heutige Rolle als Achter von Dauer sein wird.

    Djermanovic mit einem für ihn typischen Spiel: Eigentlich unauffällig, kaum ins Spiel eingebunden, aber in 45 Minuten ein Tor, eine Vorlage und eine weitere Großchance, die der Keeper gut vereitelt, in der Bilanz stehen. Kann man nicht meckern. Sanyang zur HZ reingekommen und richtig Alarm und noch drei Buden (sogar in Form eines lupenreinen Hattricks) gemacht. Von ihm erwarte ich mir in der kommenden Runde einiges, da schlummert aus meiner Sicht noch beträchtliches Potenzial.


    Schön, dass trotz des schwer bespielbaren, holprigen Platzes, der sichtlich unter der anhaltenden Trockenheit gelitten hatte, sich über die gesamte Spielzeit bemüht wurde, ein gepflegtes Kurzpasspiel aufzuziehen und somit die spielerische Überlegenheit gegenüber dem klassentieferen Gegner voll in die Waagschale zu werfen. Man kann wirklich nicht oft genung betonen, welch enormen Fortschritt die Mannschaft seit Lennerths Amtsübernahme in diesem Bereich gemacht hat, gerade auch wenn ich den direkten Vergleich zum 3:0-Sieg in Zimmern vor Jahresfrist vor Augen habe.

    Ich denke, man kann tatsächlich mit einiger Zuversicht in die Saison gehen, auch wenn man ein 7:0 gegen einen Langesligisten gleichwohl natürlich (bei allem Respekt vor Zimmern) nicht überbewerten darf.


    Jetzt steht am kommenden Wochenende also ein erstes frühes Highlight gegen Balingen an, ich freu mich drauf. :rauf:

  • Ein Pokalspiel das dann noch bis zum Schluss spannend war. Gerade in der zweiten Halbzeit speziell mit den Einwechslungen von Mayer und Sanyang war es noch eine gute Leistung und mit ein bisschen Glück hätte es sogar für die Verlängerung gereicht. Knackpunkt dann der 0:2 Rückstand zur Pause. Wenn der Favorit mit zwei Toren führt wird es meist schwer.


    Unserem ersten Gegner im Ligabetrieb aus Bissingen ist die Generalprobe geglückt. Mit 3:1 wurde Freiberg geschlagen. Da wäre mir im Moment fast lieber man hätte Aspach etwas früher im Kalender, diese scheinen aktuell noch im Umbruch zustecken ( heute gegen Bad Boll verloren). Bis Oktober werden sie aber wohl auf "Betriebstemperatur" sein.

  • Glückwunsch nach Balingen. Unterm Strich verdient weitergekommen, was vor allem an der 1. Halbzeit lag. Da war die TSG echt stark und hätte zur Pause auch durchaus höher als mit 2:0 führen können (oder eher müssen). Leider war der SSV in den ersten 45 Minuten auch sehr schwach. Ohne Zugriff, seltsam blutleer und pomadig, wirklich enttäuschend. Kein Ding, dass Balingen spielerisch überlegen war, das ist gegen einen (mittlerweile ja duchaus etablierten) Regionalligisten kein Beinbruch und so auch durchaus zu erwarten, aber dass der Klassenunterschied auch in kämpferischer und läuferischer Hinsicht bestand - mhja... da wird's dann halt echt schwer...

    Die zweite Halbzeit war dann zum Glück viel besser (schlechter wär auch kaum gegangen...), vor allem die Hereinnahme von Mayer war ein echter Game-Changer. Schilowez kann das 3:3 machen, leider fischt Binanzer sein Geschoss superb raus. Schade. Hätte gerne gesehen, ob Balingen in einer Verlängerung nach verspielter 2:0- und 3:1-Führung nicht vielleicht doch noch die große Flatter bekommen hätte...


    Ein paar (wirre) Gedanken:

    - Mayer war in Zimmern einer der Besten und klarer Aktivposten. Warum er dann heute bis in die 2. HZ hinein auf der Bank bleibt, muss man nicht verstehen (angeschlagen?). Witzigerweise war er nach seiner Einwechslung aus dem Stand der beste Mann auf dem Platz, weil er endlich den Zug und die Dynamik reinbrachte, die zuvor im SSV-Spiel so schmerzlich vermisst wurden.

    - Es war relativ schnell klar, dass das heute kein Djermanovic-Spiel wird. Der Kerl hat sich zu einem tollen Abschlusspieler entwickelt, aber wenn man kaum in den gegnerischen Sechzehner kommt, bringt er leider keinen Mehrwert fürs Spiel. Weiß man allerdings auch nicht erst seit heute; unklar, warum er trotzdem so lange draufbleiben durfte.

    - Hoffentlich kommt Eiberger bald (und dann v.a. auf Dauer) zurück. Nach wie vor nicht zu ersetzen. Cabraja scheint technisch durchaus versiert, aber auf der Sechs wäre es dann doch auch ganz gut, wenn man wenigstens hin und wieder mal einen Zweikampf gewinnt. Da ist gegen den Ball noch ganz viel Luft nach oben.

    - Gaiser gefällt mir als Spielertyp ganz gut, das Zusammenspiel mit seinen neuen Kollegen muss jedoch noch besser werden. Wenn er fit bleibt, sollte das ein guter Fang gewesen sein.

    - Was genau war der Plan mit Meixner auf der rechten Schiene? Ich verstehe ja, dass man die bewährte taktische Grundordnung nicht über den Haufen werfen möchte und der Ausfall Suddoths hier einen gewissen Engpass erzeugt hat, aber das muss man doch am Ende trotzdem irgendwie besser lösen können, als da einen positionsfremden Spieler hinzustellen, der über 90 Minuten völlig verloren und planlos umherirrt?


    Das klingt jetzt alles wahrscheinlich viel zu negativ, auf der zweiten Halbzeit (zumindest ab der Mayer-Einwechslung) kann man nämlich definitiv aufbauen. Die Mannschaft hat sich aus glasklarer Unterlegenheit in ein längst verloren geglaubtes Spiel zurückgekämpft und am Ende fast noch die Verlängerung erzwungen, das ist allemal positiv. Am kommenden Freitag in Bissingen legt man dieses Auftreten einfach ab Spielminute 1 an den Tag, dann klappt's dort auch mit einem Punktgewinn. Deren Weiterkommen gegen Freiberg würde ich - obgleich natürlich ein Ausrufezeichen - nicht überbewerten. Die Freiberger hatte diverse namhafte Abgänge, Stand jetzt würde ich die als deutlich schwächer einschätzen als in der Aufstiegssaison. Wenn die richtigen Lehren aus der heutigen Niederlage gezogen werden und die Leistung stimmt, sehe ich uns am Freitag absolut nicht chancenlos.

  • Schade. Hätte gerne gesehen, ob Balingen in einer Verlängerung nach verspielter 2:0- und 3:1-Führung nicht vielleicht doch noch die große Flatter bekommen hätte...

    Ja wäre sicher interessant geworden, auf der anderen Seite ist es mir gar nicht so unrecht, dass wir nicht in die Verlängerung gegangen sind. Insgesamt ist dieser Pokalwettbewerb mit sehr viel Aufwand verbunden für fast 0 Ertrag. Klar vielleicht bekommt man die Kickers oder Ulm und hat ein paar Einnahmen, die man dann aber direkt wieder für das Sicherheitskonzept ausgeben darf. Die Wahrscheinlichkeit zu gewinnen ist für den SSV nahezu 0 wobei immer wieder unsere Spieler durch Verletzungen über Wochen ausgefallen sind. Solange die Kickers und Ulm im Wettbewerb sind, sehe ich da für uns keine Chance. Im Gegensatz zu den anderen Teams laufen die nämlich gegen uns mit 100% Motivation auf.