• Schalke leiht Bozdogan mit Kaufoption aus


    Fußball-Zweitligist Schalke 04 leiht seinen Mittelfeldspieler Can Bozdogan für die laufende Saison

    an den türkischen Meister Besiktas Istanbul aus.


    Der Süper-Lig-Klub sicherte sich zudem eine Kaufoption für den 20-Jährigen, dessen Vertrag bei den

    Königsblauen bis 2024 gültig ist. Das gab der Bundesliga-Absteiger am Freitagnachmittag bekannt. ......

  • Nee, man hat einfach keine Käufer gefunden.

    Richtig, Kabak wollte keiner und ich kann das nicht so richtig verstehen, halte den Jungen eigentlich für kein Schlechten Verteidiger.

    Aber wenn er so viel Gehalt wollte dann wird das natürlich auch nicht leichter.

  • Schalke verliert ein Testspiel gegen KAS Eupen mit 1:5! :ablachen: :facepalm:


    Und Amine Harit wird für die laufende Saison an Olympique Marseille verliehen.

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Gerald Asamoah, der Leiter der Lizenzspielermannschaft, und Co-Trainer Mike Büskens haben ihre Verträge jeweils bis 2024 verlängert. Die beiden königsblauen Urgesteine tragen seit dem Frühjahr in ihren Fachbereichen Verantwortung für die Lizenzmannschaft.


    mehr...

    Mein Feenname ist Trinkerbell

  • Wegen was ist er denn Vorbestraft ?

    „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“

  • Wegen was ist er denn Vorbestraft ?


    Sexskandal.


    Er hat wohl ein paar Privatvideos ins Netz hochgeladen. :psst: Was die Frau nicht so toll fand. :haue:

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Wegen was ist er denn Vorbestraft ?


    Sexskandal.


    Er hat wohl ein paar Privatvideos ins Netz hochgeladen. :psst: Was die Frau nicht so toll fand. :haue:

    zumal sie gar nicht wusste, dass sie gefilmt worden war.

    In Nachgang hat er aber noch einen Dritten für die Veröffentlichung beschuldigt und dabei das, wie es heute heißt, N-Wort benutzt.


    Das erste hätte man ja noch unter "Strafe verbüsst" abhaken können, das andere ist auf Schalke nach der Tönnies-Rede wohl nicht mehr vermittelbar. Gut so, jetzt wo gerade mal Ruhe im Laden ist und seriös gearbeitet wird.

  • KSC-Stürmer Hofmann flirtet mit Schalke-Rückkehr


    Philipp Hofmann vom Karlsruher SC spielte in der Jugend für den FC Schalke 04. Der Durchbruch als Profi gelang

    dem Stürmer bei den Knappen allerdings nicht. Am Freitag (18:30 Uhr) trifft der 28-Jährige mit dem KSC auf seinen

    Ex-Klub, zu dem er sich eine Rückkehr vorstellen kann.


    "Wenn es in Zukunft die Möglichkeit gibt, dann nehme ich das Angebot gerne an", sagte Hofmann mit Blick auf eine

    Rückkehr nach Gelsenkirchen in einem Interview mit dem Portal "Ruhr24".


    Ein Wechsel kommt aber wohl nur infrage, wenn der FC Schalke 04 aufsteigt. "Ich habe schon einmal gesagt, dass

    ich innerhalb der 2. Liga nicht wechseln möchte", betonte Hofmann. ..................................




    glaube das das dann keinen Sinn ergibt für eine Rückkehr.

  • Der FC Schalke 04 kann aufatmen. Wie vom Verein in den vergangenen Tagen bereits angedeutet, hat der Klub die Auflage der DFL erfüllt. Schalke hat am Dienstag, 21. September 2021, dazu eine positive Rückmeldung der Deutschen Fußball-Liga (DFL) erhalten. Das teilten die Königsblauen offiziell mit. "Die Auflage, für die am 15. September 2021 alle Unterlagen final eingereicht werden mussten, konnte wie vom Verein erwartet, erfolgreich erfüllt werden. Das bestätigte die Liga den Königsblauen am Dienstag“, schreibt der Verein in einer Mitteilung. Damit ist der im Raum stehende Sechs-Punkte-Abzug vom Tisch.


    mehr...

    Mein Feenname ist Trinkerbell

  • Schalke stellt neuen Vorstandschef vor


    Der Aufsichtsrat des Fußball-Zweitligisten Schalke 04 hat Bernd Schröder ab 2022 zum neuen Vorstandsvorsitzenden

    des abgestürzten Traditionsklubs bestellt.


    Der 55-Jährige, der zuletzt als Direktor Marketing und Vertrieb für Bayer Leverkusen tätig war, verantwortet zukünftig

    die Ressorts Strategie, Kommunikation, Marketing und Vertrieb. Die Veränderung der Vorstandsstruktur teilten die

    Königsblauen am Donnerstag mit.


    Schröder stößt im Gremium zu Peter Knäbel (Sport) und Christina Rühl-Hamers (Finanzen, Personal und Recht).

    Die Entscheidung für Schröder, der von einer Findungskommission des Aufsichtsrates aus einer Vielzahl von

    Kandidaten ausgewählt wurde, fiel laut S04-Mitteilung einstimmig. ..........................