Beiträge von Manfred

    Wo ist jetzt das Problem bzw. der Unterschied ob Freitagabend oder Sonntagnachmittag gegen Offenbach?

    Kurzer Weg. Eher könnte man - sofern man mehr als nur Fußball will - als Offenbacher schon früher anreisen, Stadt besichtigen, Biergarten aufsuchen und dann ins Stadion? Ich nutze Auswärtsspiele( außer bei nichtssagenden Orten) in der Regel für touristische Dinge und gemütlich Essen /Trinken gehen.

    Noch immer nichts auf der Homepage des BFV und auch nicht bei Unterhaching.

    Allerdings hats der Kicker.

    Eine neugegründete Mannschaft bzw. ein neuer Verein müsste in Bayern ganz unten anfangen.

    Wie kommt eine neugegründete Mannschaft Unterhaching II als "außer Konkurrenz" plötzlich in die Landesliga Südwest?

    Verstehe jetzt das Problem nicht. Die Zeitstrafe, die es schon in den 80ern im Amateurfußball gab, kehrt wieder zurück. Dafür fällt die gelb-rote Karte weg, die aber in anderen LV bleibt..

    Oder hast du was gegen die höheren Schirispesen?

    Ach herjeh. Das alte und das neue Logo/Wappen sind nicht der Brüller nach den Maßstäben der modernen Digitalwelt. Na und? Hier gehts um einen Traditionsverein aus der "Provinz", der endlich wieder im Profifußball ist. Da gehen sie nun zurück zum Design von früher.

    Wo ist das Problem?

    Die gute alte "Oldstadd" ist wieder ein Stück oben. Da freue ich mich als Franke und "Traditionalist", auch wenn ich an die Duelle früher mit dem Kleeblatt eher gewisse negative Erinnerungen habe.

    Augustiner Edelstoff.

    Geht immer. Da fränkische Leckereien bei uns nicht zu haben sind, ist Edelstoff zwar nicht 100% Ersatz, aber deutlich mehr als Notlösung. Das Zeug ist einfach gut!

    Eine Entscheidung, , die weiter oben keine größeren praktischen Auswirkungen haben dürfte. Andererseits doch ein Signal in Sachen m/w/d, das zumindest Vorurteile und einzelne Probleme ausräumen dürfte.

    Auf unterer Ebene könnten schon der/die einzelne "divers" oder "unklar" leichter ihr Spielrecht wie gewünscht bekommen. Außerdem war bisher nach den D-Junioren Schluss für Mädels in gemischten Teams. Gleichbedeutend mit Ende, falls kein Frauenteam in der Nähe war. Nun darf eine begabte 13plus bei den Jungs weiter mitmischen. Das ist schon ein guter

    Schritt.

    Wir werden keine Frau in RL, OL, LL und BZL sehen. Aber weiter unten und im Jugendbereich ist das schon wichtig. Ubd eben für die "Diversen" ein Stück mehr Akzeptanz und Normalität.

    Das ist doch was. Früher war Tauziehen beliebte Sport- und Spielart und sogar olympisch.

    Lehrer gegen Schüler war immer die Gaudi beim Schulsportfest.

    Heute gehört Tauziehen wegen Unfallgefahr, TÜV, BG und was sonst noch zu den absolut verbotenen und verbannten Dingen. Obwohl es sogar einen Weltverband gibt und es noch wettkampfmäßig praktiziert wird.

    Hätten sie gleich haben können. Aber das war ihnen nicht genehm und vielleicht zu teuer.

    Ist auch nicht gerade prickelnd mit 500 Zuschauern im Oly. Lohnt es sich da überhaupt, das warme Wasser für die Duschen anzustellen? :lachen:

    Aber aufgrund der relativen Nähe für die Regionalliga noch akzeptabel.

    Aber was ist denn mit dem Olympiastadion? :lachen:

    Ich kenne aktuell nicht die Stadien im Münchner Speckgürtel, aber da sollte doch einiges da sein bzw. relativ einfach nachzurüsten sein? Wenn ich zum Vergleich sehe, was im Raum N/FÜ/ER an regionalligatauglichen Stadien da ist.

    Oder mag keiner TG? Warum nur?

    Das ist der alte Streit über das (nicht)existierende "Unterallgäu" :lachen:

    So genau habe ich nicht geguckt, nur "Nähe Illertissen" gelesen.

    Da gibt es also einen TSV Buch (1889) aus dem bayerischen Allgäu, der in Württemberg in der Landesliga spielt.

    Und einen TSV Buch (1921) aus dem Nürnberger Stadtteil, der in der bayerischen Landesliga spielt.

    Nix Dante. Das ist vorbei. Ob das gut war/ist, darüber kann man streiten. Die Stadionpolitik Münchens ist schon etwas merkwürdig. Trotzdem:

    TG hätte sich rechtzeitig und intensiver bemühen müssen. Und im Umkreis gibt es schon prinzipiell geeignete Stadien. Augsburg, Ingolstadt, Münchner Speckgürtel...

    Ja, woran liegts denn?

    Der Aufstieg des FC Winterthur ist mir bisher nicht aufgefallen. Peinlich, denn ich habe Verwandschaft dort in der Gegend, kenne die Stadt ganz gut und war auch früher ein paar mal dort im Stadion. Allerdings in grauer Vorzeit, als die Liga noch Nationalliga B hieß und 1500 Zuschauer schon als "volles Stadion" galten. :lachen:

    Glückwunsch! BIn mal gespannt. Winterthur wird ja in der Regel auch in der Schweiz etwas verkannt und übersehen. Dabei ist es eine der größten Schweizer Städte und bedeutender Wirtschafts-, Bildungs- und Kulturstandort. Da sollte sich doch ein Potential an Sponsoren fiinden lassen.

    Verdient hätten sie es.

    Sorry wenn ich frage, ich kenne nicht alle regionalen Strukturen: Landesliga bedeutet in Westfalen 7.Liga?

    Schon traurig für einen ehemaligen 2.Bundesligisten?

    Ich wünsche euch die Wiederkehr zumindest einigermaßen nach oben. Herford kenne ich aus den 80er Jahren, da hatte ich meinen mittlerweile längst verstorbenen Großonkel 2-3 Jahre zu verschiedenen Terminen hinbegleitet bzw.

    durfte ich ihn im Mercedes 240D ( damals typisches "Chefauto") hinfahren.

    Offenbach, Ulm, Steinbach und Homburg scheinen als Aufstiegskandidaten realistisch. Welche II soll da mitmischen? Außer der große Herr Gönner will auch die II seines Konstrukts oben sehen.