Beiträge von Badenpower

    Ich konnte leider nicht dabei sein. Oder in dem Fall zum Glück. Liest sich wirklich nicht gut, die Berichterstattung. Siege gegen Göppingen, Bissingen, Backnang, Ravensburg und dann aber Punktverluste gegen Lörrach, Oberachern, Dorfmerkingen. Unerklärlich für mich. :nein1:

    Puh... wichtiger Auswärtssieg, gegen offensivstarke Ravensburger die Null gehalten. Durch eine weitere Niederlage, nach der unter der Woche gegen die Kickers, hätten wir die Spitze aus den Augen verloren. So mischen wir weiterhin vorne mit. Dazu erfreuliche Ergebnisse in Freiberg und Dorfmerkingen. Und die Kickers sind plötzlich wieder da. Hoffentlich bleibt es so spannend.

    Das Viertelfinale wurde soeben gelost und es kommt zu folgenden Begegnungen:


    FC 08 Villingen - SV Oberachern

    SV Linx - FC Denzlingen

    Freiburger FC - FC 03 Radolfzell

    DJK Donaueschingen - SV Au-Wittnau

    Leider war es das, Speldorfer . Das Spiel war nach 10 Minuten für uns vorbei. Gegen Freiberg muss schon ziemlich viel glatt laufen und bis zur roten Karte war es ein verheißungsvoller Beginn von uns, auch wenn Plavci fehlte. Dann grätscht Yahyaijan am Mittelkreis, in Gegners Hälfte, völlig unnötig Freibergs Müller von hinten um und sieht zurecht rot. Müller verletzte sich dabei so schwer, dass er mit dem Krankenwagen abtransportiert werden musste. An dieser Stelle gute Genesung an den Spieler Müller. Kurze Zeit später dann der Elfer für Freiberg (Eckball segelt Richtung zweiten Pfosten und wird per Arm-Reflex geklärt :facepalm: ). Diese zwei Dummheiten in kürzester Zeit haben das Spiel beendet ehe es richtig begonnen hat. Mit dem Halbzeitpfiff haben wir dennoch die Chance zum Ausgleich. Nach einer Flanke segelt der Gästekeeper unterm Ball durch und ein Abwehrspieler muss den folgenden Schuss vor der Linie klären. In der zweiten Hälfte ging es dann noch 15 Minuten gut. Mit dem Doppelschlag (59. Und 61.) war der Käse dann gegessen. Gegen Freiberg zu verlieren ist natürlich alles andere als ein Weltuntergang, aber so hat man sich eben frühzeitig die Chance genommen, etwas zählbares im Friedengrund zu behalten. :keineahnung2:

    Da schreibe ich die Tage noch, dass der FC 08 derzeit viel Freude macht, und dann das. :nein1:

    Früher oder später musste es uns ja auch mal erwischen. Ich habe es per Stream verfolgt und angesichts der unschönen Dinge, in einer ohnehin hitzigen und umkämpften Partie, die vorgefallen sind, bitter die Punkte dort zu lassen. Aber das haben wir uns in der ersten Halbzeit selbst eingebrockt, in dem wir Oberachern wortwörtlich zum toreschießen eingeladen haben. Was mich stört: die Ansetzung dieses Schiedsrichtergespanns. Ich habe ja nichts gegen junge Referees, aber Timo Bugglin hat mehrfach keine gute Figur abgegeben. Lhadji Badiane (gerade aus Oberachern verpflichtet) wird nach seiner Einwechslung derart angegangen, dass man so manchem seiner Ex-Kollegen böse Absicht unterstellen könnte. Ich war wirklich fassungslos, dass es in besagter Szene nicht mal gelb gab. Schiri Bugglin schaut hilfesuchend zum herbeigeilten Linienrichter Tobias Doering, der aus Brigachtal kommt und sich vielleicht deshalb nicht getraut hat seinem Kollegen auf die Sprünge zu helfen. :keineahnung2: Für mich gaaaanz dunkles gelb, weil grob unsportlich. Dass dann nach Schlusspfiff die Emotionen hochkochen, war fast klar...


    Das Heimspiel gegen Stuttgart am Samstag wird wohl verschoben. Coronafälle bei den Kickers.

    Ganz vorzüglich die Schwarz-Weißen! :ok:


    Heute mit dem 7. Spiel in 20 Tagen und die Jungs haben trotzdem bock zu zocken. Nöttingen fand ich nicht mehr so stark, wie die Jahre zuvor. Die erste Halbzeit ging klar an uns (2:0). In der zweiten Hälfte müssen wir den Sack viel früher zu machen und auf 3:0 stellen. Da haben wir ein paar Chancen leichtfertig liegen lassen. Ab der 60. kamen die Gäste etwas besser ins Spiel, ohne so richtig gefährlich zu werden. Erst mit dem Elfmeter in der 77. und dem daraus resultierenden Anschlusstreffer, wurde es wieder spannend. Danach hatte zuerst ein Nöttinger den Ausgleich auf dem Fuß, scheiterte aber im 1 gegen 1 an unserem Torwart und die anschließende Ecke köpfte Nöttingen an die Latte. Wenn's dumm läuft, geben wir in diesen 10 Minuten zwei Punkte aus der Hand. Aber durch den Aluminiumtreffer waren alle wieder richtig wach und während beim ersten Konter noch ein paar Zentimeter fehlten, saß der zweite Versuch dann quasi mit dem Schlusspfiff. :jaaa:


    ...am Mittwoch geht's schon wieder weiter, in Oberachern. Und am Samstag kommen die Kickers. :puhh:

    Villingen setzt mit Siegen gegen Bissingen und Göppingen zwei ganz dicke Ausrufezeichen, nur um dann ausgerechnet gegen Lörrach-Brombach erstmals Federn zu lassen.

    Und das ganz bitter. 80 Minuten in Überzahl, Chancenplus und Führungtreffer in der 75. Minute. In der Nachspielzeit dann durch einen Handelfmeter den Ausgleich kassiert... Aber wenn mir jemand vor der Saison 7 Punkte aus den ersten drei Spielen angeboten hätte, bei diesem Hammerprogramm (Verbands- und DFB-Pokal), ich hätte sofort unterschrieben. Die Beine werden schwer, deshalb kann ich mit dem einen Punkt gut leben.

    Feines Resultat in Villingen! :schwarzweiss:

    Und auch ein feines Spiel. :ja1:


    Göppingen mit einem wirklich starken Auswärtsspiel. Die hätten drei Punkte mitnehmen können, wenn sie einen Goalgetter ala Dicklhuber hätten. Sehr homogene Mannschaft, einfach stabil. Für uns ging es sehr gut los, mit einer guten Kopfballchance. Beim 1:0 stoppt Göppingens Schlussmann einen Rückpass genau zu unserem Mann. Das Geschenk mit zwei auf null mussten wir natürlich annehmen. Danach war Göppingen dominant und hatte mehrere gute Chancen inklusive Strafstoß, den unser Torwart hält. :kraftprotz: In der zweiten Hälfte hat Göppingen weiter aufs Gaspedal gedrückt und kam, zugegebenermaßen überaus verdient, durch einen klasse Freistoß zum Ausgleich. Zu diesem Zeitpunkt hätte das Spiel auch kippen können. Aber immer wieder hat sich einer gerade noch reingeschmissen bzw. hat unser Torwart einen Rückstand verhindert. Und plötzlich häuften sich bei Göppingen die Fehler und dann hatten auf einmal wir klarste Chancen (u.a. 3 vs. 1 Konter nicht genutzt). Aus einem daraus resultierenden Eckball dann wieder der Führungstreffer für uns. Göppingen danach weiter gewillt was zählbares mitzunehmen und wir aufopferungsvoll verteidigend. Bis Plavci dann in der Nachspielzeit einen klasse vorgetragenen Konter in den Winkel geschlenzt und damit den Deckel draufgemacht hat. Nach den zwei kräftezehrenden Spielen, hätten wir uns zum Abschluss der ersten englischen Woche nicht beschweren können, wenn wir als verlierer vom Platz gehen. Ein sehr gutes und chancenreiches Spiel, bei dieser Hitze. Umso wertvoller die drei Punkte, auch wenn die Saison noch jung ist. :jaaa: :positiv2: