Beiträge von Dexter91

    Es wäre schon toll, wenn er kritisch sagen würde, dass wir zu wenig aus unseren Mitteln machen.

    Es wird sich zu sehr an den anderen Vereinen orientiert und dann hinter dem niedrigen Etat versteckt.

    Wir müssen gerade wegen dem niedrigen Etat halt eben bessere Arbeit abliefern, wie die anderen. Und genau das sehe ich bei uns nicht.

    Sehe noch nicht mal, dass man das überhaupt im Vorstand erkannt hat. Nein im Gegenteil, die mieserable Kaderplanung wird noch relativiert ohne Ende und die Verantwortlichen gestärkt. Darin liegt unser Problem. Nur wenn wir mal anfangen das Optimum zu erwarten und dann auch rauszuholen werden wir sportlichen Erfolg haben und dann kommen auch die Zuschauer, ggf der ein oder andere Sponsor. Wovon der Gesamtverein dann ja auch profitiert.


    Mir scheints so als läge unser Problem bei der fehlenden Halbzeitshow...*ironie*

    Habe es in einer Wormatia WhatsApp Gruppe gerade eben schon geschrieben...



    Mag ja alles grundsolide sein und auch vernünftig klingen, aber mir fehlt so ein wenig die Ambitionen. Als ob potenzielle Sponsoren begeistert sind, dass unser Ziel, oder besser Ende der Fahnenstange, etablieren im RL-Mittelfeld heißt. Es wird sich schon wieder hinter dem Etat anderer versteckt. Klar haben die anderen mehr, aber unser Ding müsste es sein aus wenig viel zu machen. Wir müssten mal Anfang das Optimum aus unseren Mitteln zu machen, aber dafür müssten wir in der sportlichen Führung besser aufgestellt sein.

    Geld schießt keine Tore, das sieht man ja gut an Offenbach, die Jahr für Jahr Millionen verbrennen.


    Und unsere Zweite spielt inzwischen die 14 Saison in der Landesliga. Dieses Jahr auch nur Mittelmaß, mir fehlt da der Glaube, dass die U21 in den nächsten Jahren den Sprung schaffen sollte. Der wäre schon seit Jahren überfällig.


    Ohne Herrn Natter zu kritisieren oder seine Arbeit beurteilen zu wollen, hätte ich mir doch gern im Vorstand einen ambitionierten Unternehmer gewünscht, mit Netzwerk, Kontakten und Ambitionen. Der auch mal Dinge kritisch anspricht und Reizpunkte setzt.

    Wirkt vieles sehr lethargisch was die Wormatia angeht und so lange kein neuer Wind weht und natürlich auch sportlicher Erfolg, kannst du dir Halbzeitshows und so sparen. Mehr wie die üblichen Verdächtigen wird man dann nicht begrüßen dürfen und die brauchen sowas nicht. Die wollen andere Attribute sehen.

    Vorallem der Punkt das wir uns gestern, wohlgemerkt in einem Heimspiel, nicht eine einzige Torchance erarbeiten konnten, dass hat mich doch sehr schockiert.


    Natürlich fehlt Qualität und klar wurde bei der Kaderplanung gravierende Fehler gemacht, aber was mich am meisten aufregt ist die Einstellung der Mannschaft. Kein Einsatz, kein Kampf. Gerade in den ersten Spielen hat man gesehen, dass man fehlende Qualität über eben jene diese Attribute ausgleichen kann.

    Das wir kein System und wirkliche Spielidee haben kommt dann noch erschwerend hinzu. Mehring kann in der PK erzählen was er will, spätestens nach 7 Minuten hätte er feststellen müssen, dass seine ausgegebene Taktik vom Tisch ist und wir viel zu weit weg von den Gegenspielern sind. Hatten ja teilweise überhaupt keinen Zugriff.

    Wie das überhaupt eine Taktik sein kann, Bälle hoch und weit nach vorne zu dreschen, erschließt sich mir gerade bei unserem tollen Umschaltspiel überhaupt nicht.

    Egal wer da vorne im Sturm steht, der kann einem schon fast leid tun.

    Unsere Standards ebenfalls eine Farce. Da kommt kein einziger Standard mal gefährlich auf bzw überhaupt vors Tor.

    Frage mich ernsthaft was man die Woche über im Training so macht?


    Bin mittlerweile ja auch schon etwas ruhiger geworden, aber so Auftritte wie gestern lassen einen emotional hochkochen. Auch wenn ich darauf verzichten könnte, bin ich froh dass ich noch nicht abgestumpft bin und mir es nicht egal ist.

    Bei Wormatia ist man ja vieles inzwischen gewohnt und dadurch leider auch erfahren genug in welche Richtung sich das entwickelt. Man sollte schnellstmöglich handeln und nicht warten bis wir den Anschluss komplett verloren haben.

    Darüber hinaus sollte man unabhängig vom Trainer ganz dringend die Position des sportlichen Leiters/Vorstands, der für diese Kaderplanung verantwortlich ist, überdenken und sich trennen. Gerade weil immer das fehlende Geld angesprochen wird. Da braucht man halt einen fähigen Mann mit Konzept und Plan, der sich nicht nur ständig beklagt, sondern sich damit arrangiert, kreativ wird und Lösungen findet. Neben dem Trainer, der wichtigste Job im Verein.


    Bin sehr gespannt, ob was passiert, aber glaube ehrlicherweise nicht dran. Der Wohlfühlmodus muss ja schließlich weitergehen. Erinnert ein wenig an die Kapelle der Titanic, die munter weiterspielte als sie unter ging... :band1:

    Einladung zur Mitgliederversammlung
    Gemäß § 16 unserer Satzung laden wir alle Mitglieder zu einerOrdentlichen Mitgliederversammlungam 26. September 2022 um 19:00 Uhr ein.Tagungsort:…
    www.wormatia.de


    Ohne das Engagement von Herrn Nattern beurteilen oder gar schmälern zu wollen.

    Es ändert sich also nichts. Sehr bedauerlich... einen Frank Schmidt oder ein anderer von unseren Hauptsponsoren hätte ich mir auch gewünscht. Jemand der mit seinem Unternehmen für Erfolg steht und dieses auch mit seinem Engagement möchte...


    Hatte mir, genauso wie viele andere auch, frischen Wind im Verein gewünscht. Irgendwie wirkt es an vielen Punkten einfach zu harmonisch und fast schon lethargisch. Mir fehlen die Visionen, eigene Strategien und die Kampfansagen an den Rest der Liga. Seit Jahren wird immer nur stets betont, dass wir ja etatmäßig am Ende der Nahrungskette stehen. Ziemlich frustrierend auf Dauer, zumal wichtige prestigeträchtige Derbys nacheinander mit haarsträubendender Einstellung in den Sand gesetzt werden. Vermisse da etwas den Kampfgeist der uns Jahrelang ausgemacht hat.


    Vieles im Verein mag sich ja positiv entwickeln (Jugend und Frauen), aber Zugpferd ist nunmal die Erste Mannschaft.

    Über die U21 (wieso nicht U23?) lässt sich streiten. In der Landesliga, wo sie jetzt in der 14.ten Saison ! spielt, bringt sie uns garnichts. Die guten Spieler aus der U19 Regionalliga werden sich Landesliga Mittelmaß nicht antun und der Sprung direkt in die erste scheint doch ein zu großer zu sein und stark abhängig vom Trainer der Ersten, wie sehr er Talente fördert. Klar lässt sich auch ein Aufstieg in der Landesliga nicht planen, man hatte auch mal Pech, aber das man hier in den letzten Jahren den Aufsteig nicht nachhaltig forciert und die U21 dementsprechend verstärkt hat, versteh ich nicht. Ein starker Unterbau sollte für uns existenzielle Bedeutung haben.


    Lethargie in und um den Verein, dass triffts glaub am besten.


    Edit: Wie gesagt, möchte weder das Engagement von Herr Natter beurteilen oder in Frage stellen. Wie Vorstopper68 schon erwähnte, man liest sehr wenig über ihn. Vielleicht kann jemand mehr über ihn berichten.

    Ah super, danke für die Erklärung. :rauf:


    Dann bleibt die Hoffnung bestehen, dass mal frischer Wind reinkommt.


    Bin sehr gespannt, wer den Posten übernehmen wird und ob's jemand von außen ist. Sehe im Verein niemanden dem ich dieses Amt bzw dem ich eine große Entwicklung des Vereins zutrauen würde.

    Interimsmäßig klingt sehr ernüchternd für mich. Sind ja nun schon ein paar Monate her als Schneider seinen Rücktritt verkündet hat.

    Hatte Hoffnung das nun endlich jemand das Ruder an sich reißt, dabei den Verein mal auf Kurs und neuen frischen Wind reinbringt.

    Am 26.09 ist die JHV. Gibt es schon einen oder mehrere Kandidaten für den Posten des 1. Vorsitzenden?

    Ist so ruhig und man liest nirgends darüber etwas. Vielleicht weiß hier ja jemand mehr?

    Im Fussball zählt am Ende des Tages das Ergebnis. Daran wird man gemessen, ganz egal welche Erwartungen man hatte.


    Darüber hinaus glaube ich kaum das irgendein Wormser erwartet hat, dass man jetzt oben mitspielt, dafür läuft in und rund um den Verein zu vieles falsch ab. Die Aufstiegseuphorie wurde doch schon in der Vorbereitung niedergewälzt.


    Sehe die Kritik hier im Forum eigentlich recht sachlich und nicht wie das typische Wormser Nörgeln nach einer Niederlage..

    War nicht vor Ort und auch nicht vorm Stream. Bin so froh dieses Wochenende in Hamburg zu verbringen.

    Was man so hört, hat die Einstellung mal wieder nicht gepasst. Kanns nicht beurteilen, finde es nur grenzwertig wenn dies a, in einem Derby, gerade nach dem Mai dieses Jahres und b, wieder gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf passiert. Das darf sich Mehring schon ankreiden lassen.


    Dazu kommen dann ja noch die vielen Gegentore in der Schlussphase. Spätestens nach der nächsten Niederlage brennt der Baum, wenn denn nicht jetzt schon die Trainerdiskussion im Raum steht.

    Uns bringts nichts gegen Spitzenmannschaften sich ordentlich zu präsentieren, wenn wir die 6 Punkte Spiele andauern verlieren.

    Bin da voll bei dir.

    Meine Hoffnung liegt darin, dass ein neuer 1. Vorsitzender da mal frischen Wind reinbringt und die Position des sportlichen Leiters überdenkt. Hier sind wir ziemlich Plan und Konzeptlos aufgestellt. So ein richtiges Muster, außer das man vielseitig einsetzbare Spieler sucht, ist da nicht zu erkennen. Einen Biedermann un Co die Vorbereitung durch zu schleppen, wo man doch wusste das sie selbst in der OL kaum zum Zug kamen... So richtig durchdacht scheint mir das alles nicht.

    Mehring scheint dann auch noch der stille, angenehme Trainer zu sein, der sich den Umständen fügt. Ein Borchers z.b. wurde deswegen "vom Hof gejagt", weil er einfach seine Meinung hatte und auf diese Bestand.

    Das fehlt mir total bei uns.


    Ich habe Hoffnung, aber befürchte das sich bei der Wohlfühloase Wormatia nicht viel ändern wird und der nächste best Buddy übernehmen wird. Ein Impuls und sportliche Kompetenz bzw Erfahrung von außen täte uns echt gut.

    Da ist der geforderte Stürmer.


    Bin sehr gespannt in welcher körperlichen Verfassung er sich befindet. Die letzten Jahre zudem kaum Spielpraxis. Immerhin hat er sich beim VDV-Camp etwas fithalten können.


    Man sollte eigentlich meinen das jemand mit Buli und Eredivisie Erfahrung durchaus eine Verstärkung für einen RL-Aufsteiger sein sollte.


    Man darf gespannt sein, gehe stark von aus das man ihn am Samstag in Trier schon begutachten darf.

    Da kannst du dir halt auch nichts von kaufen. Gegen die Teams unserer Kragenweite spielen wir dann wieder den letzten Mist bzw versäumen die Tore zu machen. Heute auch wieder viel zu viele Chancen versemmelt. Wir brauchen ganz dringend vorne einen Knipser ala Schürg, Treske, Dahlke, etc.


    Das wir schon wieder kurz vor Schluss Punkte her schenken schiebe ich mal auf die Trainingsbedingungen. Profitum macht sich da m.M.n in den letzten 10-15 min deutlich bemerkbar. Gerade was Spritzigkeit, Konzentration und Ausdauer angeht.

    Könnte uns total egal sein, wenn wir halt vorher schon unsere Chancen, die wir reichlich haben, konsequent nutzen würden.


    Hoffe nur das dieser weitere Nackenschlag sich nicht auf die Moral der Truppe auswirkt.

    Arminia Ludwigshafen hat inzwischen die Transfers von Biedermann und Knäblein bestätigt.


    Mal gespannt, was der Tag in Sachen Neuzugang (oder besser Neuzugänge) so bringen wird.


    Edit: inzwischen ist es auch auf der Wormatia HP offiziell verkündet.


    Vier Abgänge beim VfR Wormatia
    Joshua und Justin Smith, Aleksandar Biedermann und Mark Knäblein haben den VfR Wormatia verlassen und wechseln für mehr Einsatzzeit in die Oberliga.Die Brüder…
    www.wormatia.de

    Dazu kommt auch das Vakuum das Ende des Monats im Vorstand entsteht.

    Da hört man seit der Verkündung vom Rücktritt auch nichts neues. Vermute mal das der Verein davon eiskalt erwischt wurde und es einfach nicht so viele potentielle Kandidaten geben wird.


    Würde mir wünschen, dass da jemand mal das Ruder an sich reißen würde mit etwas Ambition und das dieses kleingemache endlich mal aufhört. Das schadet in Worms und Umgebung mehr als es die Erwartungen drosselt.


    So richtig zuversichtlich stimmt das alles einen nicht. :nein1: