Beiträge von Puma

    Geil. Antwerpen.


    Ich habe mich heute mit einen Wormatia-Kumpanen Unterhalten - Der hatte kurzfristig Angst, das die Lautrer auf die Idee kommen uns den Glibo zu „klauen“. Aber dazu wäre Sachverstand von Nöten.


    Jetzt holen Sie einen Trainer, der zwar eine recht interessante Vita hat, aber wieder genau das Klischee erfüllt, welches ich vom FCK im Kopf habe. Ein Trainer, der völlig am Bedarf und der aktuellen Situation des FCKs vorbei geht.

    Der hat in den letzten drei Stationen einen Schnitt von 1,1 Punkten erreicht. Was erhoffe ich mir von solch einem Trainer? Abgesehen von abgedroschenen Phrasen wie „kennt die Liga“ oder „neue Impulse“?

    Das größte Problem ist nicht der Trainer, nicht der Sportdirektor, nicht der Vorstand und auch nicht die Putzfrau. Das größte Problem

    ist der Verein und das Umfeld selbst, nebst einem völlig maßlos überzogenen Selbstverständnis. Die Lautrer sind nach dem Abstieg aus der ersten Liga gedanklich nie in der zweiten Liga angekommen - Weil man sich selbst immer eingeredet hat, man gehört in die erste Liga. Mit der Folge, das es peu à peu weiter nach unten ging. Und auch in der dritten Liga ist man gedanklich nie angekommen. Da gab’s luxemburgische „Investoren“ die diesem verzerrten Selbstverständnis mit

    CL-Gefasel noch die Krone aufgesetzt haben. Jetzt kickt man in der dritten Liga gegen den Abstieg und ist Insolvent. Verstanden hat das dort aber immer noch niemand. Ganz im Gegenteil. Wenn man hört, was für Spieler da in der Verlosung sind/waren, dann zeigt das ganz deutlich, dass da niemand für den Abstiegskampf geholt werden soll, obwohl das eben tabellarische Realität ist.


    Der ganze Verein, das ganze Umfeld rennt so dermaßen am Leben vorbei, das ist unfassbar.

    Neuer Entscheider Profisport kommt - Marschall wird Chefscout - Kader wird verschlankt


    https://www.rheinpfalz.de/loka…-gehen-_arid,5148699.html

    Wenn nix mehr geht, wird halt einfach jemand installiert/befördert, der an bessere Zeiten erinnert. Qualifikation ist dann natürlich nebensächlich.


    Ich habe den Fußball und auch die Dritte Liga in den vergangenen Monaten intensiv verfolgt und möchte meinen Beitrag dazu leisten, dass wir im sportlichen Bereich wieder vorwärtskommen.“


    Na denn. Hauptsache der Mob klatscht Beifall.

    Die Dudenhofener haben dass aber auch deshalb „gut“ gemacht, weil der Schiri eben unfassbar einseitig gepfiffen hat. Gestern hat die Mannschaft einfach gegen 12 Mann gespielt.

    Ich habe kein Problem damit, eine gute Leistung des Gegners anzuerkennen - Aber wenn du zwei (!) lächerliche Elfmeter geschenkt bekommst und auch so nichts unterbunden bekommst, dann wird das Spiel eben enger als nötig.

    Mit einem vernünftigen Schiedsrichter ist das zu 1000% ein ganz anderes Spiel.

    https://www.wormser-zeitung.de…er-schlussminute_22485448


    Schon witzig wenn die Mannschaft, die spielerisch so garnichts auf die Kette bringen wollte, moniert, dass das unsererseits „spielerisch Mangelware“ war.


    Denen merkt man die charakterlichen Defizite nicht nur während, sondern auch nach dem Spiel noch deutlich an. Litzel meinte nach dem Spiel wohl auch, der Schiri wäre arg Wormatia-Lastig gewesen. Da muss man schon krassen shit rauchen um das gesehen zu haben.

    Zeigt dann halt recht eindeutig, auf was es Gonsenheim die ganze Zeit abgezielt hatte.

    Ich freu mich auf das nächste Duell mit Zuschauern gegen den Mainzer Vorort-Verein.

    https://www.wormser-zeitung.de…-in-der-oberliga_22477695


    Merkwürdiger Vorbericht der WZ. Die Überschrift suggeriert hier irgendeinen Bezug aufs Spitzenspiel. Inhatllich gefühlt kein Wort über die Wormatia. In der Schule hätte man gesagt "Thema verfehlt". Aber ein Blick auf den Autor und dann weiß man auch schon bescheid - Ist ja nicht der erste merkwürdige Artikel.


    Zum Spiel morgen:

    Wir haben einen Lauf. Die Personaldecke macht mir noch immer sorgen, wir bekommen aber nach wie vor mindestens 9-10 gute Oberligaspieler auf den Platz. Deshalb tippe und hoffe ich auf einen Sieg OHNE (!) irgendwelche Hiobsbotschaften hinsichtlich weiterer Verletzungen. Trier lässt, so wie wir, keine Federn. Dieses Fernduell muss die Mannschaft weiter im Hinterkopf behalten, auch wenn die Situation in der eigenen Staffel komfortabel erscheint.

    Von der Wormatia Facebook-Seite


    „Das Urteil ist gefallen! 💪🥳


    ‼️ "Das Pokalspiel des SV 1919 e.V. Mainz - Gonsenheim gegen den VfR Wormatia Worms ist von dem Staffelleiter neu anzusetzen." ‼️


    "Die Verbandsspruchkammer schließt sich der Rechtsauffassung des Gastvereins an. [...] Das Spiel hätte nach Auffassung der Verbandsspruchkammer verlegt werden müssen. Hierauf

    durfte sich der nichtantretende Verein, der VfR Wormatia Worms zu Recht berufen und den Antritt zum angesetzten Spiel aus den besagten Gründen verweigern."


    Ausführliche Meldung folgt! Gonsenheim kann noch in Berufung gehen.


    Die brandaktuelle Entwicklung ist natürlich Thema heute Abend bei Wormatia aktuell im Offenen Kanal um 20 Uhr. Einschalten! Aufzeichnung danach auf YouTube.“

    Warum reden eigentlich Sportvereine nie wie Kollegen miteinander (....)?

    Das ist das, was mich an der Sache auch so fuchst. Wie erwähnt: Dass Gonsenheim das Heimrecht nicht tauschen will, kann ich noch einigermaßen nachvollziehen. Warum man sich aber an den Spieltermin klammert, ist für mich ganz alleine nur darin begründet, weil man wusste, das die Wormatia dann nicht antritt und man somit eben am grünen Tisch weiter kommt bzw. kommen kann.

    Und wenn ich dann noch an die Stinkefinger-Aktion im letzten Jahr denke, ergibt das ein recht eindeutiges Bild.


    Wie gesagt: Dass man in Kauf nimmt, das ein Verbandspokal-Spiel zwischen zwei Oberligisten gänzlich ohne Fans stattfindet, ist das Eine - Die restlichen Rahmenbedingungen dann allerdings das Andere.

    Bin mal gespannt was da jetzt bei rumkommt. Egal wie das ausgeht, der Verein hat aus meiner Sicht alles richtig gemacht.


    Ich fand es schon traurig, dass man ein Pokal-Achtelfinale ohne Zuschauer hätte stattfinden lassen. Das Gonsenheim das Heimrecht nicht tauschen wollte - Ok. Eingeschränktes Verständnis. Aber das man jetzt den Spielern quasi zumuten möchte, dass das Spiel ohne Kabine und/oder Dusche stattfinden soll, ist schon einigermaßen lächerlich. Zumal das ja offensichtlich ziemlich weite Kreise zieht (wie das Busunternehmen was die ungeduschten Spieler nicht wieder heimfahren möchte).


    Letzten Endes habe ich allerdings schon arge Bauchschmerzen, wie sich unser Provinzverband entscheidet.

    Ich bin mal gespannt ob wir 11 Mann zusammen bekommen. Das wäre ohnehin schon schwer gewesen, aber ohne Zuschauer und mit 5-10 Mann im Lazarett, wird das sicher nicht einfacher. Ehrlich: Viel Hoffnung habe ich irgendwie nicht..... Zweckpessimismus?

    Ich hab ja die Hoffnung, dass einer der Sponsoren ob der Gefährung des aktuellen Erfolges in anbetracht der Verletztenmisere, vielleicht nochmal die Schatulle öffnet.

    Natürlich stehen wir in der Liga blendend da - Aber, da jeder Punkt auch für die Aufstiegsrunde zählt, kann man sich auch bei 6,7 oder 8 Punkten Vorpsrung auf Rang zwei in der Liga NIE ausruhen - Vor allem weil Trier keine Federn lässt. Und im Pokal zählen sowieso nur 100 Prozent.


    Bis zur Winterpause sind es noch mindestens 10 Spiele. Ich hoffe nicht, das man versucht sich da irgendwie in die Pause zu retten.

    Ist das wirklich FairPlay, wenn ich -nachdem der Gegner den Ball bewusst ins Aus geschossen hat- einfach den dadurch erzielten Treffet kompensiere?

    Verstehe nicht, dass dir dafür jetzt abgefeiert werden. Fand’s eher räudig das man das FairPlay zunächst ganz ekelhaft mit den Füßen tritt.