Beiträge von Tequila-Sunrise

    Die Meister im Bezirk Zollern stehen fest.

    SV Dotternhausen (Bezirksliga)


    FV Bisingen (Relegation gegen den SV Oberzell ...Mittwoch 15.6 um 18 Uhr auf dem Sportplatz der Spvgg Lindau)


    Kreisliga A1

    TSV Frommern


    TSV Benzingen (Relegation gegen den TSV Boll....Samstag 18.6 um 17 Uhr auf dem Sportplatz des SV Gruol)


    Kreisliga A2

    FC Grosselfingen


    TSV Boll (Relegation)


    Kreisliga B1

    TSV Harthausen/Scher II


    Spvgg Truchtelfingen (Relegation gegen die SGM Rangendingen II/Stetten II am Mittwoch 15.6 um 18.30 Uhr auf dem Sportplatz des TSV Hausen i.K)


    Kreisliga B2

    SV Dotternhausen II


    SGM Rangendingen/Stetten II (Relegation)


    Kreisliga B3

    Sportfreunde Sickingen


    TSV Stein (Relegation am Sonntag 19.6 um 17 Uhr gegen den Gewinner SV Dotternhausen II/SGM Rangendingen/Stetten II....auf dem Sportplatz des FC Wessingen)

    Das war ja absoluter Wahnsinn. Nach 22 Minuten führt Wangen mit 4:0 und ist quasi sicher gerettet mit 49 Punkten. Zeitgleich liegt Calcio L-E nach 34 Minuten mit 0:3 gegen Heiningen zurück und steht mit 46 Punkten kurz vor dem direkten Abstieg. Calcio macht in der Nachspielzeit der 1.Halbzeit noch 2 Treffer zum 2:3,während Pfullingen in der 52.&53.Minute innerhalb von 60 Sekunden 2 Tore zum 2:4 erzielt um nur 5 Minuten später sogar zum 3:4 zu verkürzen, was aber immer noch den direkten Klassenerhalt für Wangen bedeutet hätte. Während Calcio sein Spiel noch komplett von 0:3 in 4:3 dreht,kommt der Knock-Out für Wangen in der Nachspielzeit durch das 4:4 und landet tatsächlich nochmal auf dem Relegationsplatz. Hat dabei sogar Glück, dass Crailsheim nicht in Essingen gewinnt (was zu erwarten war) ,aber auch dass Türkspor Neckarsulm nicht gegen den Absteiger Friedrichshafen gewinnt. In dem Fall wäre Wangen aufgrund der schlechteren Tordifferenz ebenfalls direkt Abgestiegen.

    Am heutigen Feiertag fand im Bezirk Zollern das Finale vom Bezirkspokal Zollern statt.

    In einem hochdramatischen Spiel konnte sich die SGM SV Gruol/SV Erlaheim vor ca 400 Zuschauern mit 7:6 nach Elfmeterschießen gegen die Sportfreunde Bitz durchsetzen. Das 1:0 für Bitz in der 14.Minute,konnte Pascal Eith in der 65.Minute egalisieren. Möglichkeiten das Spiel zu entscheiden hatten noch beide Teams. Aber es blieb nach 90 Minuten beim Unentschieden. Die größte Chance in der Verlängerung hatte Bitz mit einem Pfostentreffer. Auch nach 120 Minuten blieb es beim 1:1. Das Elfmeterschießen war an Spannung kaum zu überbieten. Der erste Bitzer Schütze traf,die nächsten 4 verschossen allesamt bzw die Keeper konnten parieren. Nach 10 Schützen beider Mannschaften stand es in Summe 4:4. Bitz traf zum 5:4,die SGM glich zum 5:5 aus. Bitz verschoss,die SGM mit dem "Matchball",doch der Schütze zeigte nerven und verzog. Der nächste Bitzer Schütze traf die Unterkante der Latte,der Ball sprang raus,SGM wieder mit der Chance zur Entscheidung....daneben.Weiter 5:5. Bitz trifft,6:5, SGM gleicht aus,6:6. Den 19. Elfmeter kann SGM Keeper Schnitzler parieren. Wieder die Chance zur Entscheidung. Der Keeper, der eben noch gehalten hat, schnappt sich selbst das Leder und trifft zum 7:6. Damit gewinnt die SGM den Bezirkspokal Zollern 2022 und steht als Teilnehmer der 1.Runde des WFV Pokal fest.

    Der SV Dotternhausen gewann heute das Topspiel der Bezirksliga Zollern gegen den FV Bisingen mit 2:0. Damit ist die Meisterschaft und der Aufstieg in die Landesliga Staffel 4 perfekt. Auch heute gab es wieder ein mehr als kurioses Tor,das gleichzeitig das 1:0 für den SVD bedeutete. Der Bisinger Abwehrspieler Kaya passte den Ball aus ca 35 m zu seinem Keeper zurück. Dieser wollte den Ball mit der Innenseite des linken Fußes stoppen und schwupps war der Ball im Tor. Nichts desto trotz war der Sieg heute verdient, da man fast das gesamte Spiel den größeren Willen gezeigt hat,das Match für sich zu entscheiden. Daniel Zobel machte 7 Minuten vor Spielende nach einem Konter alles klar. Auch auf diesem Weg nochmals herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg in die Landesliga.

    Der FV Bisingen benötigt aus den letzten beiden Spielen noch 1 Punkt oder einen Punktverlust der Sportfreunde Bitz, um den Relegationsplatz zu halten. Der Gegner für die 1.Relegationsrunde steht zwar noch nicht ganz sicher fest, momentan wäre es der SV Kressbronn aus dem Bezirk Bodensee, aber der Spielort steht sicher fest. Nämlich der Sportplatz der Spvgg Lindau im Bezirk Bodensee. Das ganze findet dann am Mittwoch 15.6 um 18 Uhr statt. Der Sieger dieser Paarung trifft in der 2.Runde auf den Sieger Donau vs Riß

    Am Mittwoch gibt's bei Tequila's Amateurfußball TV das Halbfinale im Bezirkspokal Zollern, zwischen dem Titelverteidiger TSV Frommern und den Sportfreunden Bitz live ab 19.30 Uhr zu sehen. Frommern hat dabei die Chance, zum 3.mal in Folge, das Endspiel zu erreichen. In der Kreisliga A1 schon einige Spieltage vor Saisonende Meister und Aufsteiger in die Bezirksliga Zollern, streben die Jungs von Spielertrainer André Eckstein das Double an. Aber auch die Spfr Bitz sind richtig gut drauf. 3 Spieltage vor Saisonende belegen sie einen hervorragenden 3.Platz in der Bezirksliga und sind seit 8 Spielen unbesiegt,davon gab's 5 Siege in Serie. Zuletzt holte sich Bitz 2016 mit einem 3:0 Sieg über den SV Gruol,selbst den Pokal.


    Am Sonntag geht's bei Tequila's Amateurfußball TV weiter. Gleich 2 Spiele in Folge werden von mir Live gezeigt.

    Zuerst aus der Kreisliga B2 Zollern,wo sich der aktuelle Spitzenreiter SV Dotternhausen II gegen den aktuellen dritten, die SGM Haigerloch/Trillfingen II/Bad Imnau misst. Anschließend ab 15 Uhr hat die erste Mannschaft des SVD im Spitzenspiel gegen den FV Bisingen die Chance,bei einem Sieg die Meisterschaft und damit den Aufstieg in die Landesliga Staffel 4 zu schaffen. Alles Live und kostenlos zu sehen . Schaut einfach mal auf meiner Facebook Seite vorbei, da erfahrt ihr,wie ihr zusehen könnt.

    Gleich mehrere Meldungen aus dem Bezirk Zollern.

    -Der erste Aufsteiger in die Bezirksliga Zollern steht schon 5 Spieltage vor Saisonende fest. In der Kreisliga A1 ist der TSV Frommern nicht mehr vom Spitzenplatz zu verdrängen. 17 Punkte Vorsprung bei noch 5 ausstehenden Spielen machen Rechenspiele sinnlos. Nach 21 absolvierten Spielen ist der TSV weiter ohne Niederlage und durchbricht auch noch ohne Probleme die Schallmauer von 100 erzielten Toren.

    -In der Kreisliga A2 hat die Tabellenführung gewechselt. Der TSV Boll,der vor der Winterpause noch satte 9 Punkte Vorsprung hatte, wurde vom FC Grosselfingen abgelöst.

    Doch nicht nur das,der Vertrag mitCoach Mehmet Akbaba wurde aufgelöst.


    -In der Bezirksliga Zollern hat der SV Dotternhausen eine Rückkehr in die Landesliga ,5 Spieltage vor Saisonende in der eigenen Hand. Bei aktuell 49 Punkten, liegt man 5 Punkte vor dem zweiten FV Bisingen (44) Pkt,wobei Bisingen ein Spiel weniger absolviert hat und das direkte Duell noch ansteht (So.22.5 Livestream bei Tequila's Amateurfußball TV)


    -In der Kreisliga B1 gab es am Wochenende das Duell 1. gegen 2. und der Tabellenführer der TSV Harthausen/Scher 2 gewann gegen die Spielvereinigung Truchtelfingen mit 2:0 und hat 4 Spieltage vor Saisonende 6 Pkt Vorsprung


    -In der B2 gibt es weiterhin ein Kopf an Kopf Rennen zwischen dem SV Dotternhausen 2 mit 45 Pkt bei 16 Spielen und dem 2. Der SV Rangendingen/Stetten 2 mit 42 Pkt bei 15 Spielen.

    -Ebenfalls extrem eng geht's in der B3 zu. Aktueller Tabellenführer ist der TSV Stein mit 41 Pkt und den Spfr.Sickingen mit 40 Punkten

    Eine Kuriosität wie ich sie im Fussball persönlich noch nie gesehen habe. Passiert am gestrigen Sonntag 24.4.2022 bei meinem Livestream aus der Kreisliga B1 Zollern in der Partie Spielvereinigung Truchtelfingen vs SGM Heinstetten/Hartheim/Unterdigisheim 3.

    In der 34. Minute bekommt Gästestürmer Andreas Laubender den Ball in die Tiefe gespielt und läuft allein auf das leere Tor zu. Eigentlich das sichere 0:1. Leicht bedrängt zieht er aus 8-9 Metern Torentfernung ab und ....trifft die Unterkante der Latte. Der Ball springt raus und kann geklärt werden. Zeiglers Wunderbare Welt des Fußballs hat schon sein Interesse bekundet. Die Szene könnt ihr nochmal auf meinem Facebook Kanal "Tequila's Amateurfußball TV" sehen

    FC 07 Albstadt schlägt im Nachholspiel den SV Heinstetten souverän mit 5:0.

    Gleichzeitig ist der TSV Trillfingen, dank des 2:0 Heimsiegs vom FV Bad Schussenried gegen den SV Mietingen,fix in der Meisterschaftsrunde. Mein größten Respekt an das "Kleine" Trillfingen für diesen riesigen Erfolg,der automatisch eine weitere Saison in der Landesliga Staffel 4 bedeutet.

    Tatsächlich muss ich sagen,das ich von Essingen wohl mal wieder am meisten negativ Überrascht bin. Seit Jahren mit einem überdurchschnittlichem Spielermaterial,schaffen sie es mit Sicherheit auch dieses Jahr mal wieder nicht Richtung Oberliga,was eigentlich nur deren Anspruch sein kann. Oder seh ich das falsch?

    Das für morgen geplante Spiel des FC 07 Albstadt gegen den SV Heinstetten wurde auf Wunsch der Gäste abgesagt und auf Mittwoch 16.3.2022 um 19 Uhr verlegt. Grund sind Coronafälle und Verletzte bei Heinstetten. Der FC 07, der das hätte auch ablehnen können (da Heinstetten noch Spieler aus der 2. bzw 3.Mannschaft hätte) ,hat dem allerdings zugestimmt.

    Am Samstag steht für den FC 07 das vorletzte Vorrundenspiel der laufenden Saison an. Zu Gast im Albstadion ist der SV Heinstetten, also zugleich ein Zollern Derby. Albstadt hat zum einen erst sehr spät mit der Vorbereitung nach der Winterpause begonnen, zum anderen als wohl einziges Team im Bezirk kein einziges Testspiel bestritten. Somit ist auch schwer einzuschätzen, wie das Team um Trainer Alexander Eberhart in Form ist. Da die Blau-Weissen schon sicher unter den Top Ten sind, können die Playoffs zur Meisterschaftsrunde wohl sehr entspannt angegangen werden. Nach oben zu den Spitzenteams hat man einen gewaltigen Rückstand (auf Biberach 15 Punkte,auf Laupheim 14 Punkte,Mengen 13 Punkte und Ravensburg U23 11 Punkte)

    Ob da im Endeffekt überhaupt noch eine gewisse "Spannung" aufgebaut werden kann,wage ich etwas zu bezweifeln. Alexander Eberhart hat wohl ein Punkteziel ausgegeben. Ich vermute mal, dass es 45 sein sollen, was in noch 11 anstehenden Spielen und möglichen 33 Punkten noch 18 Punkte wären. Viel wichtiger wäre ein Erfolg für den SV Heinstetten, der mit gerade mal 11 Punkten derzeit auf dem vorletzten ,19.Platz steht. Nur noch der abgeschlagene SV Weingarten liegt dahinter. Für Heinstetten war die Winterpause bereits vor 2 Wochen endgültig zu Ende, da man noch 2 Nachholspiele zu bestreiten hatte. Zuerst gab es eine Torreiche 3:5 Heimniederlage gegen den direkten Konkurrenten SV Kehlen (dieses Spiel wurde im übrigen wiederholt, da es bei der ersten Begegnung nach knapp über 70 Minuten beim Stand von 0:1 für Kehlen, wegen starkem Nebel abgebrochen werden musste), zuletzt kam man Auswärts brim SV Dettingen,ebenfalls bei einem direkten Konkurrenten ,nicht über ein 1:1 hinaus. 6 Punkte fehlen dem SV Heinstetten momentan auf den Relegationsplatz. Kein leichtes unterfangen,doch vielleicht kommt da ein FC 07 der eventuell noch nicht richtig in Form ist und für den es außer um das Prestige um eigentlich nichts mehr geht,gerade recht.

    Mannschaftskapitän Samed Akbaba bleibt weiter an Bord und verlängert für ein weiteres Jahr beim FC 07 Albstadt. Ebenfalls sicher bleibt Nicolas-Gil Rodruigez über diese Saison hinaus bei den Blau-Weissen.

    Hakan Aktepe widerum verlässt den Landesligisten. Ziel noch unbekannt.

    Und nun kommt das Dementi vom Dementi...Stefan Bach hat Rücksprache mit dem Vorstand und Fiorenza persönlich gehalten...und ja, er wechselt definitiv nach der Saison zum TSV Straßberg

    Es wurde zwar von Vereinsseite noch nicht offiziell bekannt gegeben, aber seit gestern Abend steht fest,dass Pietro Fiorenza ab der neuen Saison zum TSV Straßberg wechseln wird. Gestern Abend wurde der Vertrag unterschrieben. (Ich war zwar nicht dabei, hab aber eine sehr sichere Quelle :ja1: )

    Der FC 07 Albstadt, der 2019 seine 2.Mannschaft abgemeldet hat, will diese zur Saison 22/23 wieder an den Start bringen. Dann von ganz unten in der Kreisliga B. Knapp 10 Spieler davon sollen dann aus der eigenen A-Jugend kommen.

    Außerdem sieht es momentan so aus, dass FC 07 Trainer Alex Eberhart nochmal eine Saison weitermacht.