Beiträge von Tollschocker

    Mir hat man erzählt, Glibo hätte sehr viel Kohle verlangt. Kann ich nicht beurteilen.


    Dass man allerdings Max Mehring, gegen den ich übrigens keinerlei Groll hege, ganz im Gegenteil, zur besten Lösung auserkoren hat, passt eben ins Bild. Und wenn dann der "Erfolg" ausbleibt, der bei Licht besehen ja lediglich aus dem Wunsch besteht, einen gewissen Mindestanspruch an sich selbst zu stellen und zu versuchen, diesem gerecht zu werden, gibt's eben entsprechende Reaktionen. Wurde alles thematisiert und leider sind die Befürchtungen auch genau so eingetreten. Und von offizieller Seite kommt dann der Verweis, dass man doch bitte keine überhöhten Erwartungen stellen möge. Als ob das der Fall wäre - das Wormser Publikum ist emotional und kritisch, aber nicht dumm oder realitätsfern. Hart, aber herzlich, wie die Stadt selbst.


    Wer, der wirklicher Fan ist, könnte sich über diese Entwicklung nicht ärgern?

    Wir sind solche Luschen, jedes Mal verlieren wir gegen die Unaussprechlichen und jedes Mal, weil wir zu blöd sind und mindestens eine Halbzeit verschlafen. Ist ja nicht so, dass das ne Übermannschaft wäre.


    Ich hab echt die Schnauze voll und werde mir die nächste Zeit ganz sicher kein Spiel mehr antun. Es macht einfach keinen Spaß und meine Kumpels kann ich auch anderweitig treffen. Das hat auch nix mit übersteigerter Erwartungshaltung zu tun, sondern mit dem harmlosen Wunsch, samstags um 16h nicht immer der Depp zu sein.

    Je länger man darüber nachdenkt, desto ärgerlicher ist die Niederlage von gestern.


    Wir hatten die Chance, uns mit 10 Punkten immerhin vier Zähler von den Abstiegsrängen abzusetzen. Nicht genutzt, stattdessen sind wir in Trier nun unter Druck, nicht zu verlieren.

    Schwacher Auftritt der Wormatia heute. Der Sieg der Gäste geht in Ordnung, sie waren aggressiver und wir haben nur eine echte Chance rausgespielt, die kurz vor Schluss versemmelt wurde. Das 1:0 war ein schönes Tor, aber eher eine Einzelaktion als herausgespielt.


    Somit die dritte Heimniederlage in Folge. Der Auftaktsieg wurde leider nicht vergoldet, im Gegenteil sind wir damit unter meinem persönlichen Plan, der aus den Spielen gg OF, VfB II, Steinbach und Bahlingen vier Punkte vorgesehen hatte.


    Am Samstag sind wir für die Trierer hoffentlich nicht der Aufbaugegner.

    Auf den bin ich gespannt. Könnte sein, dass er voll einschlägt, zumindest in der Jugend hat er sein Potential ja offenbar erkennen lassen. Würde mich aber auch nicht wundern, wenn er ein Spieler wird, der nur dann gut spielt, wenn er Lust hat (und das eben nicht immer der Fall ist).


    Letztlich muss er bei uns beweisen, dass er zu höherem berufen ist. Das sollte Motivation genug sein.

    In der RL SW der C-Junioren hat gestern der FC Trier gg Eintracht Trier mit 9:0 gewonnen :crazy:


    Laut HP hat der Verein das Ziel, der führende Ausbildungsverein der Region zu werden. Älteste Mannschaft ist aktuell die U14.


    Muss man das verstehen? Wer steht hinter diesem Projekt? Geht um ein Geschäft? Wie kommen die dazu, den Platzhirschen, der ja durchaus eine gute Jugendarbeit hat, so abzuledern?


    Kann SVE-Torsten Aufklärung bringen?

    Was für eine ekelhafte Dreckstruppe aus Steinbach. Sie haben nichts, aber wirklich gar nichts von ihrer Widerlichkeit verloren. Denen wünsche ich wirklich den Teufel an den Hals.


    Wir müssen, lachhafter Elfer gegen uns hin oder her, schnellstens mit diesen späten Gegentoren aufhören. Das hat uns diese Saison bereits vier Punkte gekostet.

    Ich würde nicht unbedingt noch jemanden holen. So lange dauert es jetzt auch nicht, bis die wieder fit sind. Dann lieber nochmal offensiv nachlegen.


    Dass Kiefer wieder voll trainiert, ist eine sehr gute Nachricht.

    Erster Eindruck seitens der Wormatia:


    - Wir haben eine regionalligataugliche Defensive. Zwei Gegentore in drei Spielen sind nicht zuviel,damit kann man bisher leben.

    - Wir entwickeln nach vorne zu wenig Druck. Das liegt an mehreren Faktoren,wie ich finde. Heute oft zu wenige Spieler vor dem Ball, Flanken unpräzise und für meinen Geschmack auch zu wenig Bewegung im Spiel ohne Ball.

    - Mangelnde Chancenverwertung. Wenn wir gute Chancen haben, müssen wir die nutzen. Gg Walldorf wurde viel liegengelassen und heute haben sowohl Fischer als auch vor allem Biedermann zwei gute Chancen relativ schwach h abgeschlossen.


    Klassenerhalt ist absolut möglich, allerdings müssen wir hierfür unser Spiel nach vorne schneller und reifer aufziehen und die Chancenverwertung verbessern.

    Dass die OFC-Fans klar die Nummer eins der Liga sind, ist, glaube ich, Konsens. Ich finde das Publikum schön assig und temperamentvoll,zudem recht old school, was mir auch besser gefällt als irgendein Dauersingsang.


    So weit ist der Weg zum Gästeblock mMn nicht, wenngleich es etwas sadistisches hat, Fußballfans bei 30° an einem Schwimmbad vorbeizuleiten ;)

    Und alkfrei galt für alle.


    Insgesamt nach übereinstimmenden Schätzungen beider Seiten ca 1500 Offenbacher vor Ort, starkes Zeichen. Ca. 2200 Wormser für nen Sonntag (an dem viele unterklassige Vereine ebenfalls die Saison eröffnet haben) in der Ferienzeit allerdings auch gar nicht mal schlecht.

    Große kämpferische Leistung unserer Truppe, manchmal auch mit dem nötigen Glück und vor allem aber spielerisch nach vorne gar nicht mal so schlecht.


    Den OFC würde ich dennoch nicht abschreiben. Wenn die mal in Fahrt kommen, sind sie schwer zu stoppen. Das Potenzial dazu haben sie.

    Joachims hat in Nürnberg noch nicht richtig Fuß gefasst: fünf Spiele und, wenn ich es richtig verfolgt habe, nur zwei Einwechslungen. Hoffe für ihn, daß er es mittelfristig packt. Die Anlagen dazu hat er allemal.

    Für uns Wormser ist die einzige Chance auf den Klassenerhalt genau das, was Bahlingen und Balingen machen: kompakt, willensstark, emotional, heimstark.


    Wir sind vom Kader her weder von der individuellen Qualität noch von der taktischen Ausbildung mehr als unteres Drittel. Klar kann ich mich irren, aber die Neuzugänge lesen sich nicht wie gestandenes RL-Material und unsere Mannschaft von letztem Jahr hat v.a. mit Eichinger und Joachims viel Qualität verloren (zumal Kiefer offenbar weiterhin ausfällt und ja auch keinerlei Vorbereitung mitgemacht hat). Der neue Trainer tut dann sein übriges, da es seine erste Cheftrainerposition ist und er sich erstmal beweisen muss. Kann alles gut gehen mit den Neuzugängen und Max Mehring, aber das sind für meinen Geschmack zu viele Unsicherheitsfaktoren auf einmal.


    Es würde mich jedenfalls nicht überraschen, wenn es direkt wieder runter ginge - umso lieber wäre es mir, würde ich Lügen gestraft! Dann streue ich auch gerne säckeweise Asche auf mein Haupt!

    Ich rechne mit einem durchaus ansprechenden Spiel unserer Wormaten, aber eben im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Das wird schon alles ok sein, was sie zeigen, vor allem kämpferisch.


    Aber Offenbach ist viel erfahrener, abgezockter, taktisch reifer und schlicht besser besetzt als wir, dass ich nicht davon ausgehe, dass wir irgendwas holen. Von zehn Spielen gewinnen wir eines, spielen eines unentschieden und verlieren acht.


    Leider werden wir darauf hoffen müssen, dass wir noch was gescheites bekommen, das anderweitig nicht unterkommt. Der Kader wurde bislang mMn nicht verstärkt, was aber angesichts der Stärke der RL erforderlich gewesen wäre. Da sehe ich zB die Trierer im Vorteil, die haben keinen wichtigen Spieler abgegeben und sich punktuell mit Spang und Boesen gut verstärkt.

    Ich bin kein Fußballtrainer, insofern vertraue ich der Einschätzung unserer Verantwortlichen. Wir sollten jedem Spieler eine faire Chance geben.


    Das vorausgeschickt fällt mir auf, dass auf dem Papier keiner der Neuen stark aussieht. Hat nix zu heißen, wer weiß, wie sie sich anstellen.


    Wirklich bedenklich stimmt mich allerdings, dass von vier Neuzugängen (Shehada noch ausgenommen) heute drei auf der Bank saßen. Ist der Trainer dann wirklich überzeugt von denen?


    Kasper traue ich die RL übrigens zu. Der Junge hat einen brutalen Willen und hat auch heute wieder genetzt.

    Ich bin gespannt, wie sich Joachims und Eichinger bei ihren neuen Vereinen schlagen.


    Eichinger hat gg Jena die ersten 60 Minuten gespielt und neben einem Lattentreffer noch zwei andere gute Chancen erzeugt bzw vergeben. Finde ich interessant, das war der letzte Test vor dem Saisonstart und ich könnte mir gut vorstellen, dass er erstmal von Beginn an ausläuft. Hoffentlich netzt er dann auch. Dahlke hat für Jena übrigens den Ausgleich erzielt.


    Joachims war beim 3:1 am ersten Spieltag der RL Bayern hingegen nicht im Kader. Sein Konkurrent (?) Hong hat zwei Buden gemacht, mal sehen, wie Joachims in Nürnberg Fuß fasst. Auch für ihn würde es mich freuen, wenn er sich durchsetzt.

    Kann mir darauf auch keinen Reim machen. Ich vermute und hoffe, dass wir derartigen Ersatz für die Außenbahnen suchen, dass es keines Probetrainings bedarf.


    Oder Mehring will komplett anders spielen lassen als Glibo mit zwei Mittelstürmern und einem 4-4-2? Nach meinem Laienverständnis war das bei uns ja eher ein 4-5-1 bzw 4-3-3 in der Vorsaison, in jedem Fall kamen Eichinger und Joachims regelmäßig über die Außen.


    So oder so könnte sich mal wieder etwas tun, gerne auch mit einer Verpflichtung wo jeder weiß "Ok, der bringt uns definitiv weiter". Die RL ist brutal, da helfen uns keine Ergänzungsspieler.

    Ich habe keine Insiderinfos. Rein von der Stellungnahme liest es sich für mich aber erstmal nicht nach einem Erdbeben. Er hat nen neuen Job und dass da kein Spielraum für den Vorsitz eines Regionalligisten besteht, kann ich nachvollziehen. Wenn es eine Ausrede sein sollte, dann zumindest eine glaubhafte ;)


    Es wird sich ein Nachfolger finden und dann werden wir vlt neue Impulse bekommen. Wer weiß, wozu es gut ist?!


    Einen Euphoriekiller finde ich eher die Saisoneröffnung an einem Sonntag und den Umstand, dass weder Eichinger noch Joachims bislang ersetzt werden konnten - hier müssen wir wohl wie immer auf Spieler hoffen, die anderswo nicht untergekommen sind. Schade, manch einen, der bei der Konkurrenz angeheuert hat, hätte ich gerne in Worms gesehen.