Beiträge von neunzehn05

    Ob viele Ultras anwesend sein werden weiß ich nicht….es ist Urlaubs- und saure Gurken-Zeit. Aber ein Spiel in Tübingen sollte viele Zuschauer aus RT und Umgebung anziehen. Eine vierstellige Zuschauerzahl wäre schön.


    Vierstellig wäre schön, bei den letzten Pokalauftritten in Tübingen (2018 SSC, 2021 SV 03) war man davon jedoch recht weit entfernt. Mit viel mehr als 500 rechne ich eigentlich nicht.

    Wenn man verhindern möchte, dass sich da irgendwelche Honks mit Ulmern gegenseitig eins aufs Fressbrett geben möchten, nutzt es halt absolut gar nichts, dieses Spiel parallel zu einem Ulmer Heimspiel anzusetzen (Bredi hat das ja weiter oben schön ausgeführt). Dieser Groschen wird beim Verband dann eben überraschenderweise doch noch gefallen sein.


    Just wfv things...

    Muss Founes natürlich machen, wenn er die Chance bekommt. Ich hoffe nur, man hat ihn sich angemessen bezahlen lassen und wenigstens ein paar Kreuzer eingenommen. An Bundesligisten muss man nun ja wirklich keine Spieler verschenken.


    Der Kader ist quantitativ jetzt schon eher dünn. 21 Feldspieler, davon einige mit umfangreicher Verletzungshistorie. Bin gespannt, ob sich die Mannschaft im Herbst dann wieder mal von allein aufstellt...

    Damit ist dann auch der letzte Abgang unter der Haube.
    Übersicht:

    Deininger, Jäger, Zenner, Potye (alle TSG Balingen), Staiger (Normannia Gmünd), Krajinovic (FC Nöttingen), Piu, Lübke (beide Göppinger SV), Inan (TSG Balingen II), Vladan Djermanovic, Leyhr (beide FC Holzhausen) Ilic (FC Pipinsried), Jovan Djermanovic (Calcio Leinfelden-Echterdingen), Trianni (SU Neckarsulm).


    Balingen hat im wechselseiteigen Spielerabwerben tatsächlich noch ausgeglichen. Mal abwarten, wer unterm Strich den besseren Deal gemacht hat...

    Haben halt schon ewig nicht mehr gemeinsam in einer Liga gespielt. Seit 2007/08 nicht mehr, um genau zu sein. Glaube nicht mal, dass Aalen damals überhaupt so was wie eine (nennenswerte) Ultra-Szene hatte. Zumindest erinnere ich mich nicht daran. Auf den Rängen war das immer tiefenentspannt.

    Falls es jetzt Beef geben sollte, müsste der also zu Zeiten entstanden sein, wo sportlich größtenteils mehrere Ligen zwischen den Vereinen lagen und man gar keinen direkten Kontakt hatte.

    Der Spielplan ist da.


    1: Aalen (A)

    2: Hollenbach (H)

    3: Balingen (A)

    4: Aspach (H)

    5: Zuzenhausen (A)

    6: L.-Echterdingen (H)

    7: Bissingen (A)

    8: Oberachern (H)

    9: Nöttingen (H)

    10: Gmünd (A)

    11: Essingen (H)

    12: Backnang (A)

    13: Ravensburg (H)

    14: Mannheim (A)

    15: Villingen II (H)

    16: Pforzheim (A)

    17: Fellbach (H)


    Knackiges Auftaktprogramm dieses Mal. Genau umgekehrt wie letztes Jahr. Da ging's eher locker los. Kann man gleich mal zeigen, wie groß die Verbesserung im Vergleich zur Vorsaison tatsächlich ist. :positiv2:

    Scheint ja in der Vergangenheit öfter mal vorgekommen zu sein.


    Dass sich der Anhang von Oberligisten aus BaWü an Bahnhöfen prügelt? Ja, das hört man wirklich ständig... :lol:



    Wirkliche Fangruppen von Relevanz haben in der Ol doch eh nur Reutlingen und jetzt Aalen vielleicht...


    Reutlingen hat diese Relevanz (zumindest beim Thema, um das es hier gerade geht) auch nur, wenn nicht gerade zufällig zeitgleich der VfB spielt.

    Vor allem ist da halt wirklich gar kein Spieler dabei, der sich im Strafraumgetümmel so richtig wohlfühlen würde (bei Ruzicka muss man mal abwarten, ob er auf dem für ihn neuen Niveau überhaupt eine Schnitte sieht).


    Ich bin wie gesagt grundsätzlich echt gespannt, was Reitter aus dem Spielermaterial zusammenbasteln will. Aus einer kompakten Defensive auf Konter spielen? Für ein dominantes Ballbesitzsystem haben wir doch mittlerweile noch weniger die Spieler, als unter Stingel (und damals war es schon kompletter Bullshit, das zu versuchen). Wer soll im Mittelfeld eigentlich die spielerischen Akzente setzen? Sind da nicht vornehmlich Abräumer und Box-to-Box-Renner am Start? Wer spielt in der IV neben Vogler? Wöhrle? Kemmler? Puseljic? Dreierkette/Viererkette? Was machen wir eigentlich, wenn Plattenhardt und Schiffel mal wieder gleichzeitig ausfallen? Mmh...


    Ich prophezeihe jedenfalls jetzt schon, dass wir gegen defensiv eingestellte Mannschaften, welche uns den Ball überlassen, wieder einmal öfters ziemlich schlecht aussehen werden. Da kann man sich dann wieder einen auf 70 Prozent Ballbesitz in ungefährlichen Räumen keulen. Mir fehlt jedenfalls aktuell noch die Fantasie, was man gegen einen kompakten Defensivblock ausrichten will.

    Stefan Ilic kann man was zu diesem Spieler sagen. Er war heute bei uns als Gastspieler im Einsatz und hat ein Tor erzielt


    Typischer No-Nonsense-Verteidiger, wie sie zumindest in unserer OL zahlreich vertreten sind.

    Typ Kampfschwein: Viel Emotion, sehr engagiert, guter Zweikämpfer, Stellungsspiel ausbaufähig, fußballerisch limitiert, auch eher mäßig im Spielaufbau. Durch Torgefahr ist er bei uns nicht aufgefallen, was aber für alle unsere Innenverteidiger gilt. Die Standards werden leider seit Jahren wirklich höchst miserabel ausgeführt. Insofern spricht das nicht unbedingt gegen ihn.

    Wird bis Ende August ja sicherlich noch die ein oder andere personelle Änderung in den Kadern passieren, aber Stand jetzt (ohne Reihenfolge innerhalb der Kategorien):


    Spitzengruppe:

    - Aalen (haben m.E. den individuell stärksten Kader, müssen nach dem Abstieg aber natürlich einen Umruch bewältigen)

    - Aspach (kann mir aber gut vorstellen, dass man den Aufstieg auch im dritten Anlauf hintenraus wieder verdaddelt)

    - Pforzheim (heißer Meisterkandidat, falls man anders als im Vorjahr dieses Mal nahtlos an die tolle Rückrunde anschließen kann)


    Verfolgerfeld:

    - Nöttingen (zu schwach für ganz oben, deutlich zu gut um nach unten schauen zu müssen)

    - Mannheim (spannender Kader, für ganz oben wird's aber nicht reichen)

    - Essingen (trau ich irgendwie eine Überraschung zu)


    Mittelfeld:

    - Balingen (großer Umbruch, sehe ich eher noch nicht wieder ganz oben anklopfen)

    - Zuzenhausen (Hopp-Money regelt)

    - Gmünd (letzte Saison tendenziell überperformt, sieht trotzdem weiterhin solide aus)

    - Oberachern (wird wie jedes Jahr auch mal unten reinrutschen, letztlich aber souverän die Klasse halten)

    - Ravensburg (sollte sich dieses mal aus dem Gröbsten raushalten können)


    Abstiegskampf:

    - Reutlingen (nur das Saisonziel zu ändern und ansonsten die gleiche Grütze wie immer zu fabrizieren, reicht nicht für eine klare Verbesserung)

    - Backnang (sehe ich in etwa auf dem Level der Vorsaison)

    - Bissingen (siehe Backnang)

    - Hollenbach (klarer Overperformer der Vorsaison, der Erfolgstrainer ist weg, es geht abwärts)

    - Villingen II (die südbadischen Aufsteiger hatten in den letzten Jahren nicht den besten Track Record, wäre irgendwie schräg, wenn ausgerechnet die Zweite eines letztjährigen Oberligisten das ändert)

    - Echterdingen (sieht schwächer aus als die direkten Vorgänger, viel wird vom Start abhängen)

    - Fellbach (die Aufstiegsmannschaft wird ja anscheinend ziemlich zerrupft)

    Da haben wir unseren gewünschten "Kracher" ich hoffe das klappt.

    Das wäre mal ein gestandener Spieler! Zur Wahrheit gehört aber auch, dass er in der letzten Saison nur 3 Spiele über 90Min gemacht hat


    Bei uns war er in seiner zweiten Zeit leider alle naselang verletzt raus. In Aspach war das dann im ersten Jahr zu meiner Überraschung gar kein Thema mehr, da hat er quasi durchgespielt, aber letzte Saison hat er dann das komplette erste Halbjahr verletzungbedingt verpasst.

    Ich sag mal so: Der SSV war für Trianni der neunte (!) Verein seit 2013. Da weiß man eigentlich vorher, was man erwarten kann. Ich hätte damals schon alles darauf gewettet, dass er nicht länger als ein Jahr bei uns bleibt. Hatte auch nie den Eindruck, dass er so richtig angekommen ist.


    was für ein Versager..

    Na na, das muss doch nicht sein. Wollen uns doch nicht aufs Niveau unserer Vereinsführung begeben...

    Der heutige GEA vermeldet weitere Neuzugänge: Jannis Röhm und David Kemmler kommen von der TSG Tübingen, Tom Ruzicka rückt aus der A-Jugend auf, soll wohl aber primär weiterhin dort zum Einsatz kommen.


    Mit dem noch zu verpflichtenden Ersatztorwart steht man dann also bei 14 Abgängen und 11 Neuzugängen (10 extern). Heftiger Umbruch. 24 Mann im Kader, da wird dann wohl nichts mehr passieren. Zumindest nicht mehr viel. Die Transferstrategie finde ich maximal unkreativ. Man holt fünf Mann aus Balingen und drei Mann aus Tübingen. Und dafür braucht es einen hauptamtlichen Sportlichen Leiter? Wow. Beim GEA ist man wieder einmal voll des Lobes über den großartig zusammengestellten Kader. Fun Fact: Das war vor einem Jahr genauso. Ich persönlich finde den Kader auf dem Papier kein Stück stärker als in der Vorsaison, eher sogar im Gegenteil. Zumal er dünner geworden ist und wir nach wie vor einige Leute drin haben, die wohl wichtige Rollen bekleiden sollen, wo man aber jetzt schon weiß, dass die verletzungs- und fitnessbedingt eher keine 30 Spiele machen werden. Aber dann wird man halt wieder die Hände ringen und das böse Verletzungspech beklagen. Da kann ja dann keiner was dafür, mit sowas kann man schließlich nicht rechnen, nicht wahr?


    Einen echten Neuner haben wir überhaupt nicht im Kader. Onesi, Dierberger, Gorgoglione, Meiser sind alle am stärksten wenn sie eher als hängende Spitze aus der Tiefe agieren können. Ruzicka ist eine Wundertüte. Da bin ich ja mal gespannt, wie man die notwendige Präsenz im Sechzehner herstellen will. Der Angriff war in der Vorsaion schon ein einziges Trauerspiel und ich sehe nicht, dass wir uns da personell nennenswert verbessert hätten. Also muss es irgendwie taktisch gelöst werden, da hat Reitter gleich mal die erste spannende Aufgabe.

    Gespannt bin ich auch auf die taktische Grundformation. Schiffel und Plattenhardt (und wohl auch Kuhn) verkörpern eigentlich den prototypischen Schienenspieler. Weiter mit Dreier-/Fünferkette dürfte allerdings eng werden, weil Vogler im Grunde der einzige IV ist, der diese Position auf diesem Niveau schon dauerhaft gespielt hat. Evtl. ist Wöhrle auch in der IV eingeplant, Sechser haben wir zumindest auch ohne ihn mehr als genug (rein quantitativ). Die jungen Puseljic und Morina haben letzten Saison große Überforderung mit dem Oberliganiveau offenbart. Anscheinend hofft man da auf große Entwicklungssprünge. Ein System mit offensiven Außen scheidet auch aus, außer Gorgoglione haben wir m.E. niemand im Kader der dort (gut) spielen könnte.

    Ich bin echt gepannt, was Reitter da zaubert...


    Unterm Strich bin ich total ernüchtert. Obwohl ich aus bitterer Erfahrung wirklich nicht viel erwartet habe. Der komplett glück- und farblose Reitter bleibt. Man verkündet, ins obere Drittel zu wollen und was passiert im Anschluss? Anstatt diese Ansage mit der Verpflichtung von klaren Verstärkungen zu untermauern, verlängert man mit einem halben Dutzend Kaderleichen und Ergänzungsspielern und holt drei Mann aus der Verbandsliga. Wow. Die Kommunikation nach außen und offensichtlich auch nach innen, ist und bleibt eine einzige Katastrophe.

    Ich weiß auch nicht, es ist einfach nichts Attraktives, geschweige denn Sympathisches mehr an diesem Verein. Wirklich traurig...

    Kann jeden verstehen, der nach jahr(zehnt)elanger Unterstützung die Schnauze voll hat und nicht mehr hingeht.

    Der wievelte Spieler ist das jetzt eigentlich in den letzten Jahren, der den katastrophalen Umgang und die nicht vorhandene Kommunikation beklagt? Schwaiger, Jäger, Lübke, jetzt die Djermanovics, bei Mayer gab es auch Stress... so langsam verliert man den Überblick...

    Man erklimmt wieder neue Gipfel in puncto schäbigem Verhalten gegenüber den eigenen Leuten:


    Zitat von Jovan Djermanovic

    In dem halben Jahr in dem ich meine Sperre absitzen musste war ich fast in jedem Training und bei fast jedem Spiel dabei. Als in der U17 ein Co Trainer gebraucht wurde bin ich eingesprungen.
    Als noch nicht klar war in welcher Liga wir nächste Saison spielen haben wir beide dem Verein klar und deutlich gesagt wir würden gerne bleiben egal in welcher Liga!
    Das alles weil uns der Verein und die Fans sehr ans Herz gewachsen sind!

    Nachdem wir ewig lang hingehalten worden sind haben wir am vergangen Montag dann die Nachrichten bekommen das wir den Verein verlassen müssen.
    Die Enttäuschung ist kaum in Worte zu fassen!

    Danke an die Fans für den Zuspruch in den letzten Monaten auch wenn ich nicht spielberechtigt war.
    Alles gute euch allen 🙏🏻


    Grießer raus! Yebio raus!

    Danke für Nichts.

    Sofern noch drei, vier ordentliche Oberliga-Spieler kommen, würde ich es dem passenden Trainer schon zutrauen, sich mit dem Kader aus dem Abstiegskampf weitgehend herauszuhalten. Reitter traue ich es nicht zu. Möge er mich Lügen strafen. Platz 1-6 ist natürlich ein größenwahnsinniges Hirngespinst, das ist vermutlich jedem klar, der sich nicht nur sehr oberflächlich mit dieser Liga beschäftigt.


    Meine Vorfreude auf die neue Runde ist aktuell jedenfalls am Nullpunkt. Schätze mal, dass es wieder darum gehen wird, irgendwie drei, vier noch schlechtere Mannschaften zu finden und dann beten, dass mit den Auf-/Abstiegen wieder genug in unsere Richtung läuft. Kann mir auch nur sehr schwer vorstellen, dass Reitter im Mai 2025 noch unser Hauptübungsleiter ist. Irgendwie keine Aussichten, die große Vorfreude schüren...

    Ergänzend: Verlängert wurde mit Gaiser ( :lol: :lol: :lol: ), Özüdogru, Puseljic, Morina.


    Damit kennt man jetzt das Schicksal des gesamten Kaders aus der Vorsaison (abgesehen von Trianni). Auf der Torhüterposition muss definitiv noch was passieren und auch IV und Sturm sieht aktuell noch sehr dünn aus.



    Ich weiß weiterhin absolut nicht, wo der Boost Richtung Tabellenspitze herkommen soll...

    wobei ich nicht ausschließe, dass der SSV erneut gegen den Abstieg spielen wird. Habe nämlich den Eindruck, dass die Liga gegenüber dem Vorjahr zumindest nicht schwächer geworden ist.

    Scheint mir nicht unrealistisch.

    Ein "Problem" seh ich da jetzt auch nicht unbedingt. Aber wenn man die langjährige Nummer 1 wegschickt, die noch dazu ein Eigengewächs und acht Jahre jünger ist als der neue Mann, dann erwarte ich da eine deutliche Verbesserung. Sonst hätte man es ja lassen können. Aber kann ja so kommen, wir werden sehen...


    Weitere bestätigte Abgänge: Mit Inan und Leyhr wurden heute zwei Kaderleichen verabschiedet.


    Und der Hammer: Wie der GEA berichtet, bleibt Reitter tatsächlich Trainer. :lol: :lol: :lol:

    Dümmer geht's nimmer... :facepalm: Immerhin weiß man jetzt, dass man ein weiters Jahr bedenkenlos auf den Erwerb einer Dauerkarte verzichten kann.