Beiträge von neunzehn05

    Dass er grundsätzlich hier und da limitiert ist und auch nicht für 15-20 Buden gut ist stimmt, dafür hat er wertvolle andere Attribute.


    Die Sache "mit dem hier und da limitiert" wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ohnehin auch auf seinen Nachfolger zutreffen. Wie auch auf quasi alle Spieler, die schon da sind. Das ist nämlich genau der Punkt, warum die Jungs überhaupt beim SSV und nicht woanders spielen (Ausnahme Eiberger). Das ist ja auch nicht schlimm, es gilt eben, aus den spezifischen Stärken und Schwächen jedes Einzelnen ein tragfähiges Gesamtkonstrukt zu basteln. Und da kann ein Sauerborn Einiges einbringen, das man erstmal vergleichbar ersetzen muss.

    Ohne jetzt allzu besserwisserisch zu klingen, war die „Qualität“ meines Posts vom 31.12.20 (SSV-Kader 2020/21) als dieser wg. des Gerüchts über Sauerborn hinterher ins lächerliche gezogen wurde, leider doch nicht so ganz daneben?


    Was sollte auch daran lächerlich sein? Das "Sauerborn-nach-Pforzheim?"-Gerücht wurde doch von Gattiker in der SWP bereits vor über einem Jahr in der Winterpause 19/20 thematisiert.


    Geht er denn tatsächlich nach Pforzheim? Weiß man da schon was?


    Der GEA will übrigens auch mit Sauerborns Berater (was es nicht alles gibt in der Oberliga :lachen:) gesprochen haben. Hätte der nicht widersprochen, wenn es das vom SSV behauptete Angebot nie gegeben hätte? Und welchen Grund hätte der SSV, nicht mit einem klaren Leistungsträger und zweitbestem Scorer verlängern zu wollen? Bisschen seltsam. Aber sei's drum, vermutlich müssen wir in Zukunft ohne ihn klar kommen und (hoffentlich gleichwertigen) Ersatz finden. Schade, aber es hilft ja nichts...

    Der heutige Print-GEA berichtet über den Stand der Personalplanungen. Die wichtigsten Punkte:


    - Bislang stehen 18 Akteure unter Vertrag. Schütt freut sich, dass man nicht "Bei Null starten muss". Baric: "Was jetzt kommt, muss eine Verstärkung sein". Würde ich mal so interpretieren, dass man keine Ergänzungsspieler verpflichten will, sondern Startelf-Material. Löblich. :rauf:


    - Willie Sauerborn hat ein Angebot zur Vertragsverlängerung bislang nicht angenommen, die Zeichen stehen auf Abschied. Baric: "Es laufen viele Gespräche", er sei "guter Hoffnung, dass man ein oder zwei Angreifer verpflichten könne".


    - Toni Suddoth liegt ebenfalls ein Angebot vor, er hat sich wohl Bedenkzeit erbeten und auch eingeräumt bekommen.


    - Papp, Ahmeti, Soultani, Küley und Rasic müssen den Verein verlassen.


    - Mit Muhamed Sanyang könnte nach Luca Meixner ein zweiter U19-Offensivspieler zur Ersten aufrücken.

    Die Argumentation mit Nöttingen verstehe ich nicht. Wenn sie noch zwei Spiele gewinnen würden, dann sind sie schon fast so gut wie die Kickers. Na und? Erstens müssten sie dann erstmal zwei Spiele gewinnen und zweitens reicht es halt immer noch nicht. Da sind doch die Kickers klar zweiter.

    Naja das Problem ist, dass nicht jeder gegen jeden gespielt hat. Überspitzt gesagt könnten die Kickers noch gegen alle Gegner aus der oberen Hälfte spielen, während Nöttingen gegen alle aus der unteren Hälfte spielt.


    Richtig, die grundsätzliche Frage ist doch: Ab wann hat eine Ligatabelle ausreichend Aussagekraft, um sportlich sinvoll Auf- und Absteiger festzulegen? Reichen hierfür 13 von 42 gespielte Spieltage? Das muss man beantworten. Und wenn man ehrlich ist, ist das eigentlich nicht allzuschwer zu beantworten. Beim wfv sah man das ja eigentlich auch so, als man beschloss, die Saison zu annulieren (!), wenn weniger als 75% der Mannschaften weniger als die Hälfte ihrer Partien bestritten haben. Jetzt steht man natürlich aufgrund der Entscheidung aus RLP/Saarland extrem unter Druck, trotzdem Aufsteiger zu benennen. Dass Freiberg und den Kickers das alles vollkommen wurscht ist, weil die natürlich einfach nur irgendwie aufsteigen wollen ist nachvollziehbar und legitim. Würde mir auch so gehen, wenn der SSV auf Platz 1 oder 2 stünde.


    statistik_haack : Interessantes Gedankenspiel, aber natürlich ohne jegliche Chance auf Umsetzung.

    Heute wurde das Halbfinale ausgelost. Bei einem Sieg gegen Bissingen (wann auch immer das dann stattfände) käme es im HF zu einem Aufeinandertreffen mit Ulm. Schöne Zusatzmotivation. :rauf:


    Das andere HF bestreiten übrigens die Kickers und Balingen.

    vielen Dank für die gute Zusammenfassung. Klingt fast zu schön um wahr zu sein. Hoffe nur das nicht doch einer auf die Idee kommt zu Wechseln und dann plötzlich der halbe Kader in Wechselstimmung gerät.


    Das glaube ich tatsächlich nicht, da fast alle ihre Verträge ja gerade erst frisch verlängert haben. Da würde ich dann mal eher nicht von grundsätzlichen Abwanderungsgedanken ausgehen, auch wenn man es im Einzelfall natürlich nie gänzlich ausschließen kann.



    Zu deiner Frage.

    Ich glaub eher weniger das die Runde noch weiter gespielt wird. Es wäre zwar eine tolle Sache noch ein paar Spiele zu verfolgen, aber übers Knie gebrochen die Runde noch fertig zu bekommen muss dann auch nicht sein. Vorallem wenn ein Verein aufgrund eines Corona Fall aufsetzten muss und dann in dem engen Zeitraum seine Spiele nicht fertig bekommt, was dann ? Alle 2 bis 3 Tage ein (Nachhol)Spiel ? Gerade was den Klassenerhalt angeht wäre der Aufschrei bei solch einem Team gross.


    Ich find den Artikel auf die Schnelle gerade nicht mehr, aber ich meine mich zu erinnern, dass im Print-GEA (?) mal ein wfv-Verantwortlicher den Zeitrahmen abgesteckt hat: Am 9. Mai müsste es spätestens wieder losgehen und am 12. Juni müsste man, aufgrund der anschließenden Aufstiegsrunden fertig sein. Hieße also für die OL-Mannschaften, welche bislang erst 11 Spiele bestritten haben: 9 Spiele binnen 35 Tagen. Da bliebe definitiv keine Luft mehr für irgendwelche Nachholspiele. Ist allerdings auch schon wieder eine Weile her, keine Ahnung, ob dieses Vorgehen noch dem aktuellen wfv-Stand entspricht.


    Das man den Pokal noch fertig spielt könnte ich mir eher vorstellen. Eine Partie hätten wir dann noch zu spielen.


    Nicht so pessimistisch sein. Bis zum Pokalsieg (von dem ich selbstverständlich ausgehe :lachen: ) wäre es noch DREI Spiele! :kicher:



    Kann mir auch nicht vorstellen, dass die Runde zu ende gespielt wird. Fraglich nur was dann mit den Absteigern aus der Regionalliga passiert. Wächst die Liga weiter?


    Gute Frage, irgendwann würde man dann wohl nicht mehr um eine Teilung der Liga herumkommen. Leider wäre in solch einem Fall zu befürchten, dass die Verbände unter Federführung des wfv in ihrer grenzenlosen Kompetenz die Trennung zwischen Baden und Württemberg vollziehen und wir dann eine württembergische Killerliga mit Freiberg, den Kickers, Göppingen, Bissingen und Co (mglw. Balingen, Aalen, Aspach) bekommen und eine deutlich schwächere mit dem ganzen badischen Gemüse (nicht böse gemeint :lachen: )...

    Damit stehen also Stand jetzt für nächste Saison unter Vertrag:

    Piu

    Zemmer


    Jäger

    Nuraj

    Mohr

    Lübke

    Staiger

    Tuksar


    Eiberger

    Schwaiger

    Mayer

    Wöhrle

    Ioannidis


    Kuengienda

    Preuß

    Zukic

    Ganaus

    Meixner



    Wer fehlt aus dem aktuellen Kader (noch?):


    Hirlinger


    Papp

    Suddoth


    Soultani

    Küley

    Ahmeti


    Sauerborn

    Rasic



    Bisher kann man den Verantwortlichen tatsächlich attestieren, eines ihrer Antrittsversprechen - das Bemühen um eine gewisse personelle Kontinuität im Kader - einzuhalten. Aus dem erweiterten Stamm haben alle Spieler außer Sauerborn (und mit Abstrichen Suddoth und Küley) Verträge für die kommende Runde. Das gab es seit dem Abstieg 2010 noch nie, schon gar nicht zu diesem frühen Zeitpunkt. Corona wird daran natürlich sicherlich auch seinen Anteil haben, aber trotzdem...


    Sauerborns Verlängerung wäre natürlich wünschenswert, auch wenn ich Virgil zustimme, dass wir unbedingt mehr Torgefahr in der Mannschaft brauchen. 12 von (nur) 18 Toren verteilten sich in dieser Runde auf zwei (!) Spieler (Onesi 7, Willie 5), das ist definitiv keine gesunde Situation. Willie hat das Toreschießen nicht erfunden, aber einen Spieler mit seinen Stärken (Bälle festmachen/weiterleiten, Zweikämpfe führen, Anlaufen, sich reinhauen, das Herz auf dem Platz lassen, kurz: ein geiler Typ sein :lachen: ) können wir immer brauchen. Problematisch wirds halt, wenn er auch noch den eiskalten Goalgetter geben soll.


    Ansonsten? Bei Küley und Suddoth kann man sicherlich darüber nachdenken, sie als Ergänzungsspieler zu halten. Beide flexibel einsetzbar aber auch auf Oberliganiveau mit klaren Schwächen. Mal sehen... Der Rest dürfte keine große Perspektive haben. Soultani könnte grundsätzlich locker einer unserer besten Spieler sein, aber eben nicht in der körperlichen Verfassung und ohne jede Bindung zu den Mitspielern, wie es bislang der Fall war. Wenn er die Job/Fußball-Balance hinbekommt: gerne, andernfalls ist das m.E. schlicht nicht oberligatauglich.


    Zwischenfazit: Mal abwarten, ob und wenn ja was bis zum Sommer noch an externen Zugängen rumkommt. Aber ein solider Kern steht auf jeden Fall schon jetzt.


    Glaubt eigentlich noch jemand daran, dass diese Saison noch zu Ende gespielt wird? Also die Hinrunde, alles andere ist ja eh längst vom Tisch. Der 9. Mai wurde mal von Verbandsseite als Stichtag genannt. Könnte incl. notwendigem Trainigsvorlauf knapp werden, wenn man sich die aktuelle Entwicklung anschaut. Und dann dürfte nach dem Wiederbeginn natürlich auch kein einziges Spiel mehr ausfallen.

    Heute wurden weitere Vetragsverlängerungen bekannt gegeben.


    Zitat

    In der neuen Saison halten Noah Ganaus, Savvas Ioannidis, Onesi Kuengienda, Arbnor Nuraj, Jonas Preuß und Tim Schwaiger den Kreuzeichekickern weiterhin die Treue. Die Stammkräfte Pierre Eiberger, Marvin Jäger und Denis Lübke hatten ihre Verträge in der Vorwoche verlängert. Zusammen mit Enrico Piu, Luca Wöhrle und Nils Staiger, die laufende Verträge besitzen, stehen Cheftrainer Maik Schütt nun zwölf bewährte Kräfte für die neue Saison zur Verfügung.


    Damit steht immerhin schon mal eine gewisse Achse: Piu - Jäger - Eiberger/Wöhrle (der hoffentlich fit bleibt), dazu Schwaiger und Onesi, da drum herum könnte man schon was Ordentliches entwickeln. Also gesetzt den Fall, die laufende Saison nimmt ein (wie auch immer geartetes) positives Ende und wir sind auch nächstes Jahr noch in der OL am Start...


    Schon klar, es ist nur auffällig, dass bestimmte Vereine von DFB, DFL und Co. bevorzugt behandelt werden und für ähnliche Vergehen wesentlich milder bestraft werden, als gewisse andere Vereine. Das hat nicht nur RT getroffen sondern auch Koblenz und viele andere der "kleinen" Vereine.


    Ich sag nur Eintracht Frankfurt. Die haben damals auf krasse Art und Weise gegen ihre Lizenzierungsauflagen verstoßen, sind sogar im Winter noch auf große Einkaufstour gegangen und wurden dann letztlich mit lächerlichen 2 Punkten Abzug "bestraft". Aber die DFB-Zentrale steht halt nicht in Reutlingen...


    Man muss allerdings auch sagen, dass man mit dem damaligen SSV-Kader trotz des Punktabzugs niemals hätte absteigen dürfen, leider hat man viel zu lange am Missverständnis Wormuth festgehalten. Aber gut, Schnee von gestern, die damaligen Probleme hätten wir heute gerne... :grollen:

    Drei Vertragsverlängerungen in Reutlingen


    https://www.fupa.net/berichte/…istungstraeg-2753858.html


    :rauf:


    Eiberger ist natürlich der mit Abstand wichtigste Spieler im ganzen Kader. Er könnte mit Sicherheit auch bei deutlich ambitionierteren Vereinen eine gute Rolle spielen, es ist ein absoluter Glücksfall für uns, dass es ihn anscheinend niemals wegzieht.


    Und wie jedes Jahr um diese Zeit bleibt die Hoffnung, dass im Sommer ausnahmsweise mal nicht die halbe Truppe ausgewechselt wird... :naja:

    WFV gibt weitere Vorgehensweise bekannt


    https://www.gea.de/sport/ssv-r…UljJq6Va4DRvP6G7vhzWBIr0o


    Schön, dass offenbar mittlerweile ein gewisser Realismus in den Planungen Einzug hält. Ist ja noch gar nicht lange her, dass Vereinsvertreter und Funktionäre von einer Wiederaufnahme des Spielbetriebs im Dezember ausgegangen sind...


    Bezüglich der angedachte Variante mit Auf- und Abstiegsrunde würde mich interessieren, was mit den bis dahin erspielten Punkten passieren soll. Werden die mitgenommen? Halbiert? Wieder bei Null angefangen?

    Übrigens die höchste Pflichtspielniederlage überhaupt, nur einmal hat man überhaupt höher verloren:

    https://www.kicker.de/0-6-gege…eam-hoeher-789983/artikel


    Jogi weiter auf Rekordjagd: Die schlechteste WM seit dem Krieg hatte er schon, jetzt kommt auch noch die höchste Pflichtspielniederlage aller Zeiten hinzu. Stark! :rauf:

    Rechne damit, dass der DFB in den nächsten Tagen die Vertragsverlängerung bis mindestens 2030 bekannt gibt, um ein Zeichen zu setzen und dem Jogi den Rücken zu stärken. #zsmmn!

    Ist es das Ziel bzw. gehen die Vereine davon aus das im Dezember wieder gespielt wird? Wenn nicht verstehe ich die Aufregung nicht. Was wäre das für eine Trainingssteuerung wenn ich jetzt wieder einsteige und wahrscheinlich nicht vor Ende Februar/Anfang März wieder Punktspiele spielen werde!?


    Das Ziel dürfte schlichtweg sein, so schnell wie möglich wieder den Spielbetrieb aufzunehmen. Nach momentanem Stand wäre das also Anfang Dezember, wenn der momentane Teillockdown enden soll. Mit Betonung auf soll... Wie realistisch das ist, kann sich ja jeder selbst überlegen. Ich habe davon abgesehen nicht den Eindruck, dass irgendeine Art von "Plan" existieren würde, der weiter als maximal 14 Tage in die Zukunft reicht. Es kommen von allen Seiten immer wieder Vorschläge für diverse "was-wäre-wenn-Szenarien" (spielen über Weihnachten, Teilung der Liga nach der Hinrunde, Abbruch nach der Hinrunde, Geisterspiele...) aber richtig handfeste Ansagen vom Verband vernehme ich überhaupt nicht. Dort wartet man eben auf die Politik, die ihrerseits ja auch nicht unbedingt den Eindruck vermittelt, den langfristigen Masterplan in der Tasche zu haben.

    Wobei hier aus meiner Sicht einfach versäumt wurde, eine ligenweit einheitliche Regelung festzulegen. So wenig ich die Kickers mag, aber wenn die Stadt Stuttgart denen das Training erlaubt, dann trainieren die halt. Würde der SSV nicht anders machen. Freiberg trainiert übrigens auch wieder, Göppingen hat eine Ausnahmegenehmigung beantragt...


    Jeder ist sich selbst der Nächste, wer erwartet, dass ein Verein freiwillig auf ihm gewährte Vorzugsbehandlung verzichtet, muss zwangsläufig enttäuscht werden. So etwas wie Solidarität untereinander existiert im Fußball bedauerlicherweise ganz einfach nicht. Sieht man ja immer wieder daran, wie wenig es die anderen juckt, wenn einzelne Vereine bspw. vom Verband ungerecht behandelt werden. Was das angeht, ist dieser Sport seit langer Zeit komplett verloren und das eben nicht nur im bösen Profibereich sondern bis weit runter zu den Amateuren. Das Kickers-Geschwalle von wegen "Karmakonto" und "Fairplay" nach dem Nöttingen-Spiel hat daher hoffentlich keiner auch nur eine Sekunde lang ernst genommen...


    Das Gute ist: Diese Trainingserlaubnis-Ausnahmen fallen eigentlich nur so richtig ins Gewicht, falls der (wohl sehr unwahrscheinliche) Fall entreten sollte, dass 2020 noch gespielt wird.

    Nächstes Jahr dann also mit +-24? :ekstase:


    Das dürfte eigentlich das einzige Szenario sein, welches definitiv ausgeschlossen ist. Entweder Komplettannullierung, heißt: Wir fangen im Sommer 2021 mit dem gleichen Teilnehmerfeld wie aktuell wieder bei Null an. Oder Abbruch und Auf-/Abstieg wie vorgesehen. Abgesehen vom Wegfall sämtlicher Aufstiegsrunden/Relegationsspiele.

    Den bayerischen Weg, die laufende Saison einfach immer wieder neu aufzunehmen, bis sie dann irgendwann mit möglichwerweise einjähriger (plus) Verspätung beendet ist, scheint man beim wfv wohl nicht gehen zu wollen.