Beiträge von Dauerbrenner

    Korrektur! Worms 350, allerdings ist korrekt Stehplätze und Sitzplätze, das ist nicht minder kurios, weil dann sollten es ja eigentlich 350 plus Stehplätze in Worms sein.

    Edit: ich merke, dass ich hier etwas schludrig geschrieben hatte. Also in Worms war am Wochenende die Zuschauerzahl auf 350 begrenzt. Diese Zahl galt insgesamt für Sitz und Stehplätze, es gab keine Ausnahmegenhmigung durch das Gesundheitsamt.

    Es war ja eine gelb/rote Karte für Joachims, der müsste also dabei sein dürfen.

    Vom Papier her ist Völklingen meiner Meinung nach Anwärter auf einen der ersten drei Plätze in der Südgruppe. Neben den Mannschaften die oben mitspielen könnten, eine Mannschaft, die oben mitspielen wird. Daher und hauptsächlich weil ich unsere Defensive immer noch für instabil halte, wäre ich mit einem Unentschieden vorher zufrieden. Vielleicht sollte Glibo die Mannschaft mal etwas einbremsen und weniger offensiv agieren. Eventuell auch mal Tsimanis statt Kireski stellen.

    Laut Wormser Zeitung darf die Wormatia nun mit Ausnahmegenehmigung 700 Zuschauer ins Wormatia-Stadion lassen. Zwar immer noch nicht ganz die Zahl, die ich mir unter den aktuellen Umständen wünschen würde (mindestens 1.000), aber immerhin.

    Quelle: https://www.wormser-zeitung.de…h-mehr-zuschauer_22230655

    Im Vorbericht auf der Wormatia Homepage zum Spiel gegen Mechtersheim steht, dass nur 350 Zuschauer erlaubt seien und eine Sondergenehmigung aussteht.

    Es war ein ganz seltsames, grottiges Fussballspiel. Der Ball sprang seltsam ab, der Platz ist klein. Ein langer Ball von Strafraum zu Strafraum, Einwürfe an den Pfosten.

    Und dazu noch ein Gegner, der rennt, als würde er die Pokalsensation schaffen, Gejammere, Geschreie und ein Schiedrichter, der bei jedem Zweikampf prinzipiell eine Karte zeigt.

    Noch nie so eine seltsame Spieleröffnung, wie die der Speyrer gesehen. Die passen den Ball mehrfach unsicher im Strafraum hin und her, lassen unsere Stürmer rankommen und hauen dann den Ball nach vorne. Praktisch ohne Mittelfeld. Dann prallen Torwart und Stürmer zusammen, Torwart schreit, Stürmer kriegt Gelb/Rot und Torwart spielt lustig den nächsten langen Pass. Wobei, ob es eine gelbe Karte war, kann ich nicht beurteilen, dass aber die Spielweise des Gegners genau das provoziert, war schon klar.

    Besonders ärgerlich fand ich, dass Wormatia mit jeder Minute weniger damit klar kam und gar nix mehr über Außen ging. Und, dass dieser Gegner auch noch ausreichend Chancen bekam. Unsere Defensive schwimmt vom defensiven Mittelfeld bis in die Innenverteidigung. Wenn man jedes Spiel 2 Gegentore kassiert, dann muss man halt 3 schießen, das wird nicht immer klappen. So wird das nix. Da müsste der Trainer schon mal etwas umstellen.

    Die Auswechslung Eichenauer-Graciotti habe ich nicht verstanden, war auch nicht erfolgreich. Köksal habe ich vermisst.

    Ganz schwache zweite Halbzeit. Nach der Gelb-roten Karte munter weiter offensiv gespielt ohne offensichtliche taktische Änderung. Irgendwie war wohl keinem bewusst, dass da auch ein Gegner spielt, der eventuell Tore machen möchte.

    Schade!

    Ich gehe seit gefühlt 100 Jahre an die Alzeyer Straße, aber Dauerkarte hatte ich nie. Bin auch bei fast jedem Auswärtsspiel.

    Ich weiß, dass das Kriterium Dauerkarte ist. Aber nachdem ich fast alle Testspiele gesehen habe, würde ich ja schon gerne mal ein Punktspiel sehen. Ich würde ja für einen livestream sogar gerne zahlen. Ich hätte sogar eine Dauerkarte gekauft, aber die Geschäftsstelle hat noch nicht mal auf meine Mail geantwortet. Insgesamt ist die Kommunikation Oberliga. Heimspiel und Liveticker kenne ich nur, wenn ich zu nervigen Familientreffen muss.

    Sehr ärgerlich. Ich werde mich aber wieder abregen.

    Ja, bei mir hat der Verein den Daumen nach unten gedreht. Da nutzt es nix, dass ich noch die Zweitligazeiten miterlebt habe. Im Moment habe ich nicht die Voraussetzungen, um angenommen zu werden.

    Einen Livestream schafft der Verein auch nicht. Da die Corona - Pause ja jetzt schon lange währt, wundert es mich, dass Wormatia keine Alternative vorbereitet hat. Ist halt dann doch eher Oberliga.

    Sieht nach einem Samstag-Nachmittag mit Gartenarbeit aus.

    Und das wird auch ne Zeit dauern, einen Live Stream zu realisieren. Ja, ich bleib auch zu Hause, habe ja die Spiele in der Vorbereitung gesehen, als die echten Fans lieber zu Hause geblieben waren.

    Ja, aber was für ein Testspiel war das als Generalprobe? Klar auch gegen einen Gegner, der eine Klasse tiefer spielt, muss man erst einmal 8 Tore machen, aber es war ein Gegner, der 3 Tore selbst vorbereitet hat, weil der letzte Mann bzw Tormann unserem Stürmer den Ball vor die Füße spielt. So viel Platz im Mittelfeld wird man diese Saison nie bekommen. Die Wormatia-Abwehr, der Tormann, wurden praktisch nicht geprüft (und dabei war unsere Abwehr sogar noch manchmal wackelig). Also die Auswahl an Testspielgegnern fand ich dieses Jahr etwas ungünstig. So sehr ich mich freue, finde ich, dass wir aktuell etwas über Wert spielen.

    Na, da bin ich mal gespannt, ob sich meine Vorfreude auf Fussball auszahlt.

    Zum ersten Spieltag könnte man mit 800-1000 Zuschauer rechnen, selbst unter Corona Bedingungen sollten es 600 mindestens sein. Bei 350 wird ein Selektionsverfahren greifen. Es ist ja vermutlich nicht korrekt, logisch darüber nachzudenken, aber die Gegengerade, in der frischen Luft, mit eher geringem Infektionsrisiko, wird vermutlich nicht geöffnet und wenn, statt der vermutlich möglichen 3000 mit 350 Zuschauer, während man beim Einkaufen im Supermarkt weggerempelt werden darf? Mir ist das alles zu hoch. Auf der Gegengerade müsste man alle 1,5m einen gelben Strich machen und alles wäre vorbereitet für Zuschauer, aber dafür braucht es eine Sondergenehmigung. Die Seitentribünen , auch ohne Bedachung, sind gut für jeweils 100 Zuschauer. In meiner Logik ist es eher die Haupttribüne, die reguliert werden müsste.

    War ein gutes Spiel, defensiver in der 1. Hz, offensiv in der 2. Hz. Allerdings hat der Gegner ja mit wilden Abspielen in der eigenen Hälfte die Tore ausreichend vorbereitet. Schott muss sich schon in der RL etwas mehr auf die Defensive besinnen, ansonsten wird das keine schöne Saison für die. DAher täuscht das Ergebnis doch etwas über das Spiel geschehen. Ich würde mal sagen, dass wir eine 50% Effizienz hatten. Was ja nicht falsch ist. Bei uns kam es mir so vor als hätten wir in der ersten Hz die Räume besser eng gemacht und dafür in der 2. Hz schneller durch die Mitte gespielt, dafür in der Defensive oft 1 gegen 1 gestanden. Ich sag mal, die Mannschaft in Hz 2 wäre meine Startelf, wobei ich mir noch statt Lickert Marx vorstellen kann.

    Mit Mvoto bin ich mir noch nicht so klar. Der Aktionsradius ist ja sehr konzentriert, um es vorsichtig zu formulieren und die Pässe gehen im Mittel über maximal 10m. Dafür steht er aber gut. Da bin ich gespannt, wie er seine Position ausfüllt, wenn er mehr Spielpraxis hat.

    Die Argumente. ob da 100% und dort 50% Scheich drin sind, sind für mich total irrelevant. Für mich wichtig ist, welche Auswirkungen das auf mein tägliches Fußballfanleben hat und 1. die sind minimal und 2. wenn schon würde ich die Bundesliga für mich interessanter ansehen als die Ligue 1. Demenstprechend heißt es für mich jetzt: Bayern kriegt wieder mehr Schotter, das Ungleichgewicht in der Bundesliga wird noch größer und unerträglicher. Wir werden noch mehr Spiele sehen, wo sich Mannschaften abfeiern, wenn sie weniger als 5 Gegentore gegen die Bayern kriegen und noch weniger Spiele bei denen eine Mannschaft versucht gegen die Bayern zu gewinnen, statt nur auf möglichst geringe Niederlage zu spielen. Daher war das gestern ein schwarzer Fußballabend für mich. Die Werbepartner werden versuchen ein Fitzelchen auf der Werbetafel für viel Geld zu ergattern und für den "normalen" Fußballverein bleibt nichts. Die Diskussion, ob ein Scheich jetzt das Monatssalär von Neymar finanziert ist mir wurscht, solange ein Bayern-Ersatzspieler soviel Geld im Jahr verdient, dass die komplette Oberliga RLP ihre Budgets für 24 Mannschaften komplett damit decken könnte.

    Chanpions League ist abgehoben, wer's mag, soll's mögen, aber eine moralische Komponente im Sieg von Bayern zu sehen, finde ich jetzt sehr kurz gedacht.

    Übrigens: welche Taktik hat den Tuchel in der 2,. Halbzeit verfolgt, mit 9 Defensiven und 2 offensiven Spieler ohne jedes Bindeglied dazwischen?

    Seit dem Abstieg in die OL ist das Medieninteresse aber sehr mau geworden. Bei der WZ kriegt man etwa die gleiche Info, die es auf der Wormatia Homepage bereits vorher gibt. Einzig Nibelungenkurier versucht mal etwas schwungvoller zu schreiben. Ansonsten nur Ergebnisse, Torschützen und das war es. Von Speilö- oder Spieleranalysen, einem Bericht, wer als Testspieler bei ist, welchen Spielertyp man sucht, welcher Spieler sich im Training oder im Trainingsspiel empfiehlt- Pustekuchen. Von der Wormatia Homepage erwarte ich ja nicht unbedingt etwas, das auf der Spekulationsebene läuft, weil es sich ja um ein offizielles Medium handelt, aber die Wormser Presse ist im allgemeinen Tiefschlaf und in der Sportberichterstattung auf Meeresgrund angelangt. Ohne Hintergrund, ohne Phantasie, ohne eigene Meinung.

    Ich habe bis jetzt 2 Testspiele gesehen, das letzte in Alzey konnte ich nicht anschauen, die Berichte dazu waren erhellend, wie eine Kanne schwarzer Tee.


    Selbst Sportreporter sind mittlerweile Eventfans geworden. Das letzte Jahr in der OL hat die Mannschaft Spaß gemacht, das mediale Umfeld ist bestenfalls provinziell. Da könnte aber der Verein auch etwas mehr Aktion zeigen.

    Schön, dass Damaceno voll drin war. Ansonsten ein Gegner, der in allen Belangen keine Herausforderung war. In der Abwehr viel zu langsam, in der Offensive ohne Ideen. Warum Köksal oder Löchelt?

    Ach ja. In so einem Spiel könnte man doch mal bei Freistößen etwas ausprobieren statt immer direkt und ungefährlich drauf zu schießen. Aber, auch gegen so eine Mannschaft muss man erst mal 8 Tore schießen und Heia, Fussball live gesehen, das war fast wie das erste frisch gezapfte Bier im Juni.

    17 Feldspieler sind eindeutig mindestens 3 zu wenig. Veleanu kann man eigentlich ganz herausstreichen. Also fehlen eher 4-5. Die erste Elf steht auf dem Papier ganz gut, aber Puma hat es ja schon geschrieben. Damaceno (Henrique), Ihrig, Mvoto, Köksal und Löchelt (wenig) haben seit 1 Jahr praktisch keine Ligaspiele gemacht. Das ist natürlich schon eine ordentliche Wette.


    Perspektivspieler brauchen wir da eher nicht, so 1-3 die auch wirklich vom Stand das Potential auf erste Elf oder zumindest ganz nah an erster Elf sind, wären nötig. Ich sehe da am ehesten die Außenbahnen , besonders offensiv.

    Aber es sind ja noch mindestens 6 Wochen Zeit bis zum ersten Spiel.

    Das hatte ich letzten Sonntag erledigt. Irritierenderweise hatte das Teil eine 5 cm dicke Eisschicht an der Rückwand, in der sogar eine Butter eingefroren war. Und das, obwohl die Regulierung auf gering stand und ich den erst vor 3 Monaten aus- und eingeräumt hatte.


    Vermutlich wird dann bald ein neuer fällig. Dummerweise ist das ein mannshoher und entsprechend teuer.

    https://www.kicker.de/780084/a…n_aufstockung_der_2_liga_


    Dynamo Dresden, sportlich aus der 2. Bundesliga abgestiegen, will sich offenbar nicht damit abfinden, in der kommenden Spielzeit in der 3. Liga zu spielen. Die Sachsen haben ein Gutachten erstellen lassen, um gegebenenfalls eine Klage wegen Corona-bedingter Wettbewerbsverzerrung vorzubereiten.

    Naja, "sportlich abgestiegen" ist ja gerade die Frage, Dresden sagt, dass sie "unsportlich abgestiegen" seien. Ich kann das gut verstehen!

    Schünke ist schade. Er war noch sehr jung, da hätte was draus werden können.

    Miranda hat nicht viel gezeigt. Das hatte mich überrascht! Aber Platz für Neue, vielleicht bessere Spieler.

    Erfahrung heißt doch aber nicht "möglichst viele Vereine in möglichst kurzer Zeit"? Wird schon stimmen, aber passt so überhaupt nicht zu dem neuen Stil mit jungen Spielern aus der Region. Für mich sehr erstaunlich. Na, wird spannend.