Beiträge von Spielanalysator

    Ich möchte in diesem Thread auf eine besondere Petition aufmerksam machen.


    Auch wenn der KFC Uerdingen durch den Investor nicht sonderlich beliebt wurde, würde man dem Verein und den Fans in der nun schwierigen Situation helfen.


    Da die Grotenburg immer noch nicht bespielbar ist, haben die Fans eine Petition gestartet, welche an die Stadt geht. Diese soll dazu dienen, dass die Grotenburg saniert wird, egal in welcher Liga. Und das würde dem KFC in dieser schwierigen Situation sicherlich helfen.


    Ein paar Tausend Unterschriften hat die Aktion schon, hier mal einen Link dazu:


    https://www.openpetition.de/pe…gatauglichkeit-herstellen


    Würde mich freuen, falls sich hier ein paar Leute finden, die unterschreiben. Bin zwar kein KFC-Fan, aber fände es schade würden sie wieder in die Oberliga müssen und weiterhin ausweichen weil das Stadion nicht bespielbar ist.

    Es geht hier nicht um kurzfristigen Erfolg (zum Beispiel derzeit in Essen) sondern um eine nachhaltige und glaubwürdige Vereinskultur.

    Ich sehe da durchaus Parallelen zu Essen. Beide haben bzw. hatten ein untaugliches Stadion für Profifußball. Die einen bekommen eins für 64 Mio, die anderen für 18 nicht. In Essen kann man froh sein, dass das Stadion schon längst steht und nicht wie in Krefeld jahrelang erfolgslos warten muss.


    Klar hat Essen keinen Ponomarev, sondern viele verschiedene Sponsoren, aber ansonsten von der Infrastruktur ist es da nicht (alleine) der KFC schuld. Die wussten vor 10 Jahren auch noch nicht, dass Ponomarev vor der Türe stehen wird.

    ...

    Ich wäre der erste der wech wäre, wenn man sich so einen ins Haus geholt hätte. ich spiele lieber gegen Krtay, Schonnbeck etc. als so einen

    Wie schon geschrieben, wenn es beim eigenen Verein gut läuft dann kann man schnell irgendwas erzählen. Denn auch RWE hat ein neues Stadion bekommen (64 Mio von der Stadt), und auch wenn RWE mit der SGS teilen muss, das ist das vierfache von dem in Krefeld. Und das kann man dann wohl auch in Krefeld verlangen, sonst gäbe es z.B. in Düsseldorf auch kein Stadion.

    ....

    Ja, ich würde lieber gegen Saar 05 spielen als mir so einen wie Ponomarev anzulachen. Aber ganz sicher sogar. Wer Fußball nur über die Spiele im Profibereich definiert, hat ihn weder geliebt noch verstanden. Klar ist es immer erstrebenswert, in einem sportlichen Wettbewerb siegreich und besser als der Rest zu sein. ABER: Dafür verkaufe ich nicht meine Seele.

    In Uerdingen wurde die Seele meiner Meinung nach nicht verkauft. Vereinsfarben, Logo, Name, alles geblieben.


    Aber wie gesagt, bei Vereinen wo es läuft, kann man schnell etwas behaupten.

    Wenn ich dadurch meine Ehre, Stolz,Vereinsfarben zusammen mit demokratischen Strukturen und einem gewissen Mitspracherecht behalten kann - Ja! Höhere Ligen und Erfolg ist nicht alles

    Nur, dass der Unterschied zwischen Offenbach und Krefeld ist, dass die Kickers ein neues Stadion haben, genügende Trainingsmöglichkeiten haben und Unterstützung von der Stadt bekommen (zumindest kann es nicht weniger als in KR sein, sieht man an den Pinguinen).


    Die Voraussetzungen sind ganz andere, oder wie würdest du es finden wenn du für Heimspiele zu einem ehemaligen Rivalen ins Stadion fährst?

    Nein, natürlich nicht. Man wäre weiter zwischen Oberliga und Landesliga rumgedümpelt, statt dritte Liga zu spielen. Wenn es beim eigenen Verein läuft kann man schnell irgendwas behaupten. Außerdem habe ich geschrieben, dass er das im Falle von RWE auch angenommen hätte, und nicht der Verein RWE selbst.


    Und wie schon geschrieben: da ist keiner der Fans selber Schuld, und auch im Verein nicht unbedingt. Wieso hätte man diese einmalige Chance ablehnen sollen? Uerdingen wäre nie wieder hochgekommen und die Grotenburg wäre Jahre später marode abgerissen wurden.

    Warum man solche windigen "Geschäftsleute" ablehnen soll? Weil die Fußballgeschichtsbücher voll von solchen Typen sind, die sich einen Verein als Spielzeug aussuchen, um da Kohle zu machen und das Ego zu befriedigen. Wenn das nicht klappt, wie es der Herr Diktator möchte, lässt er den Verein fallen wie eine heiße Kartoffel. Was bringt mir der Ausflug nach oben, wenn danach nur noch Scherben übrig sind?

    genau, du als Saarbrücken-Fan würdest die sechste Liga mit Spielen gegen SV Saar 05 bevorzugen, bevor du noch einmal ein paar Jahre Profifußball erlebst. Oder Waldgirmes die Gruppenliga Frankfurt bevorzugen.


    Das Hauptproblem lag wohl eher daran, dass man von der Stadt genauso fallen gelassen wurde, wie die Krefeld Pinguine vor einigen Jahren. Marodes Stadion, keine Trainingsmöglichkeiten.... Grund zur Sanierung wäre für die Stadt wohl nur Profigeschäft gewesen. Und was es für eine Unterstützung gab, wissen wir wohl alle.


    In Uerdibgen gibt es keinen Schaden, man hat mit Scherben begonnen und wird in Scherben enden...

    Man sollte mal an die Fans denken bevor man wieder irgendeinen Mist schreibt. Die sind es nicht selber Schuld, weder dass die Stadt seit Jahren nix an der Grotenburg tut, weder dass man sich auf Ponomarev eingelassen hat. Und das war die einzige Chance auf Profifußball in Uerdingen, hätte man das ablehnen sollen und in der Oberliga rumdümpeln? Zu 100% hättest du das im Falle von RWE auch angenommen!

    Unter Garantie hätte man das in Essen nicht!

    Nein, natürlich nicht. Man wäre weiter zwischen Oberliga und Landesliga rumgedümpelt, statt dritte Liga zu spielen. Wenn es beim eigenen Verein läuft kann man schnell irgendwas behaupten. Außerdem habe ich geschrieben, dass er das im Falle von RWE auch angenommen hätte, und nicht der Verein RWE selbst.


    Und wie schon geschrieben: da ist keiner der Fans selber Schuld, und auch im Verein nicht unbedingt. Wieso hätte man diese einmalige Chance ablehnen sollen? Uerdingen wäre nie wieder hochgekommen und die Grotenburg wäre Jahre später marode abgerissen wurden.

    0 Mitleid!

    Man sollte mal an die Fans denken bevor man wieder irgendeinen Mist schreibt. Die sind es nicht selber Schuld, weder dass die Stadt seit Jahren nix an der Grotenburg tut, weder dass man sich auf Ponomarev eingelassen hat. Und das war die einzige Chance auf Profifußball in Uerdingen, hätte man das ablehnen sollen und in der Oberliga rumdümpeln? Zu 100% hättest du das im Falle von RWE auch angenommen!