Beiträge von wormatianer96

    Es gab zwei Aussagen, die mir gezeigt haben, dass man dort völlig die Selbsteinschätzung verloren hat.


    Nach dem Südwestpokalfinale gegen uns 2019 meinte man, in der folgenden Saison aufsteigen zu wollen. Dabei kam mir die Mannschaft gegen uns nicht mal sonderlich drittligatauglich vor. Und auf Der Betze brennt wurde in den Kommentaren unser Japaner gelobt, der die Abwehr ganz schön beschäftigt habe. Der war Landesligastürmer (meistens jedenfalls)!


    Und dann diese Saison nach dem fünften Spieltag, da meinte der Trainer die Aufstiegsplätze seien ja noch in Reichweite. Da hatte ich sogar in den Fernseher geschimpft: "Junge, Ihr seid auf einem Abstiegsplatz, habt drei Tore geschossen und immer noch kein Spiel gewonnen!"

    Die Wormatia Homepage hat gerade gestern oder heute auf "Nächstes Spiel 6.3. gegen Hertha Wiesbach " upgedated. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, hatte der Verband 4 Wochen Vorbereitung angekündigt, bevor es los gehen solle. Wenn ich mir das gegenwärtige Lockdown Szenario anschaue (14.2.), dann dürfte das erste Spiel im Idealfall sogar erst eine Woche später sein.

    Muss am Cache deines Browsers liegen, das steht da schon seit Wochen. Wobei das eh hinfällig ist, habe mal gelesen es geht zuerst mit den ausgefallenen Spieltagen weiter.


    Anfang Februar gibt es wohl eine Präsidiumssitzung des Regionalverbandes und danach eine Videokonferenz mit den Vereinen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass im Februar schon wieder Mannschaftstraining erlaubt wäre. Es war mal die Rede von vier Wochen Training, erst dann könne es weitergehen. Wenn im April noch nicht wieder gespielt werden kann, wie Saarlandteufel vermutet, wird es auf Abbruch hinauslaufen. 13 Spieltage plus Verbandspokale bis 30.06. ginge dann nur mit acht englischen Wochen, das wird bei den Vereinen keine Mehrheit bekommen.

    Also ich habe gestern durch die Push-Meldung der Kicker-App zum 5:0-Zwischenstand überhaupt erst gemerkt, dass Länderspiel ist. Dann war ich kurz in der Küche und hab es wieder vergessen, bis die App mir den Endstand gepusht hat. Dann hab ich mir bei Flashscore die Tore angesehen, den Kopf geschüttelt und mich wieder anderen Dingen gewidmet. Es ist mir schon seit langem sowas von egal, wer da spielt oder der Trainer ist, ob "Die Mannschaft" gewinnt oder verliert. Wollte ich mal einwerfen...

    Also in allen Verordnungen die ich kenne, sind seit Anbeginn der Pandemie nur die Bundesligen und die Dritte Liga als Profiligen definiert. Ich wüsste nicht warum sich das nun ändern sollte.

    Mir ist heute auch nochmal richtig aufgefallen, dass die erst nach einer Stunde die erste Gelbe Karte bekommen haben. Während wir schon vier hatten. Und dann war die erste auch noch für ein harmloses Ballwegtreten.

    Die Spielanalyse von Litzel kann ich mir auch nur so erklären, dass das Interview direkt nach dem Abpfiff war und nicht wie sonst bei einer PK noch Zeit genug um mal runterzukommen...

    Ey, die spekulieren doch drauf dass die Saison abgebrochen wird, wir aufsteigen und die nicht mehr vor Publikum gegen uns spielen müssen. Denkt bei denen keiner mal nach, was das für eine Außenwirkung hat? Wahrscheinlich wird man sagen, das ist ein Präzedenzfall und man will es ganz genau geklärt haben, deshalb die Berufung.

    Interessant ist auch das die Regio Partie Schott gegen Aspach abgesagt wurde. Da ist es am Samstag also nicht sicher, aber 3 Tage vorher war das dann überhaupt kein Problem in Mainz zu spielen... Obwohl sich an der Situation im Raum Mainz nichts geändert hat.

    Das hat nix mit Mainz zu tun. Bei Großaspach sind zwei Spieler positiv und die Ergebnisse der zweiten Testreihe lagen noch nicht vor.

    Wer sich erinnert: 2009 ist das Pokalhalbfinale Gonsenheim - Wormatia auf Geheiß der Polizei nicht in Mainz, sondern in Worms ausgetragen worden. Es gab also schon einmal einen unfreiwilligen Tausch des Heimrechts. Wie man hört, scheint das durchaus nicht vergessen zu sein. Und auch das Punktspiel letztes Jahr scheint eine Rolle zu spielen. Das riecht nach Retourkutsche.

    Nachdem der SV Gonsenheim gegenüber Verbandspokal-Spielleiter Jürgen Veth schriftlich erklärt hat, einer zeitlichen oder örtlichen Spielverlegung nicht zuzustimmen, wurde das Verbandspokalspiel wegen Nichtantritt des VfR Wormatia abgesetzt und die Unterlagen an die Verbandsspruchkammer weitergeleitet. Diese wird nun eine Entscheidung treffen, mit der wir nicht vor nächster Woche rechnen.

    Eine aus unserer Entscheidung resultierende drohende Spielwertung zugunsten des SV Gonsenheim war uns immer bewusst. Für uns hat jedoch die Gesundheit unserer Spieler Priorität.