Beiträge von lohmann26

    Dann weißt Du da mehr als ich. Wenn ich Mihigru googele, erscheint ziemlich weit oben beispielsweise ein Artikel aus der Zeit und direkt danach einer aus der taz. Wäre mir neu, dass diese Zeitungen jetzt die Seiten gewechselt haben. Als nächstes willst Du mir wahrscheinlich noch erklären, dass das Wort Autobahn auch rechts sei...

    wo genug entsprechende Migrationshintergründige wohnen.

    Was soll denn das bedeuten? Falls du es nicht mitbekommen hast, auch die biodeutschen Vereine Bayreuth und Verl müssen Ausweichstadien benennen.

    Was soll denn die plumpe Unterstellung?


    München ist nun mal nicht unbedingt die Stadt, in der ein türkisch verwurzelter Verein auf massenhaft Bevölkerung mit entsprechendem Mihugru trifft.


    Ökonomisch ist das schlichtweg der falsche Standort. Da dürften sich ja nun Dutzende andere Städte weit besser empfehlen für ein derartiges Projekt.


    Und deswegen die schlichte Mahnung, hier von Anfang an die Zügel festanzuziehen, bevor da am Ende einer noch auf die Idee kommt, das Problem des in München mangelnden Zuschauerzuspruchs dadurch zu lösen, aus dem Verein einen Wanderzirkus zu machen.

    Wieso kam das Stadion in FFB überhaupt in Frage? Gilt nicht mehr die uralte Regel, dass die Heimspielstätte eines Vereins in dem Kreisgebiet liegen muss, in dem der Verein gemeldet ist? Wenn das Schule macht, trägt Türkgücü seine Heimspiele demnächst quer durchs Land überall dort aus, wo genug entsprechende Migrationshintergründige wohnen.

    Fussballbezirk Oberbayern. Also ok. Oder verwechselst du Verbandsgebiete mit politischen Gebietsgrenzen?

    Und welche Regel soll das sein?

    Ok, dann muss im Sprengel Österreich-Nord der Bolzplatz halt innerhalb der Bezirksgrenzen liegen. Hier im zivilisierten Teil der Welt namens Nordrhein-Wandalen gilt in Ermangelung von Bezirken der Kreisverband. Also der Fußballkreis, nicht der politische Kreis.

    Wieso kam das Stadion in FFB überhaupt in Frage? Gilt nicht mehr die uralte Regel, dass die Heimspielstätte eines Vereins in dem Kreisgebiet liegen muss, in dem der Verein gemeldet ist? Wenn das Schule macht, trägt Türkgücü seine Heimspiele demnächst quer durchs Land überall dort aus, wo genug entsprechende Migrationshintergründige wohnen.

    Frings, richtig. Aber Legat oder Frings, egal, Hauptsache Thorsten. :lol:


    Das kommt davon, wenn man dieser Tage zuviel Bildzeitung liest. Da hatte er ja die Tage die ganze Titelseite für sich.

    Wg "unterschätztes Team"


    Komisch. Ich wollte dazu gerade genau das Gegenteil schreiben. Wenn man mit 20 Jahren Abstand noch mal die Namen der Spieler durchliest, dann stolpert man da über einen Jeremies, einen Legat, einen Bierhoff und viele weitere Namen, die weit weit weg von einer "Hall of Fame" sind.


    Und das waren damals nicht die Ersatzbänkler, im Kader nur deshalb dabei weil man halt 23 Nasen mitnehmen durfte. Nein, das waren die Leistungsträger.


    Und damit war das auch kein "unterschätztes Team". Die damalige Einschätzung vor dem Turnier, dass anders als noch 1994 und 1998 schon das Viertelfinale ein Erfolg wäre, daran kann ich mich lebhaft noch erinnern.


    Nein, die Mannschaft von 2002 hatte einfach nur Losglück. Eine Vorrundengruppe so leicht, dass im Vergleich dazu selbst die bevorstehende Aufgabe 2022 wie eine Todesgruppe erscheint. Dann in der KO-Runde Paraguay, die USA und Südkorea, also ein Pfad der an leichten Gegnern nur so wimmelte. Und selbst in dem man mit drei mühevollen 1:0 Siegen gerade so eben ins Finale rutschte.


    Summasummarum also nicht ansatzweise ein unterschätztes Team, dass mit mannschaftlicher Geschlossenheit über seine individuellen Möglichkeiten weit hinauswuchs. Sondern nur ein glücklicher Zufall des vermutlich leichtesten Pfades, den jemals ein WM-Finalist hatte.

    Wolle Petry ist für mich ein Teil von deutschem Schlager, den ich überhaupt nicht ertragen kann, und der mich sogar aggressiv macht.


    Ist m.E. auch nicht mit Udo Jürgens zu vergleichen, der der verstaubten deutschen Gesellschaft gerne mal den Spiegel vorhielt.

    Das dürfte aber auch nur daran liegen, dass man als "Schlager" so gut wie alles bezeichnete, solange nur es auf Deutsch gesunden wurde und es familientauglich für eine der großen Samstag Abend Shows oder die ZDF Hitparade war.


    Nur gibt es da imho einen ganz großen Bruch so etwa Anfang der 1980er. In den 1970ern war die Melodie eines deutschen Schlagers noch problemlos von einem britischen Popsong zu unterscheiden. Dann wurden zunehmend Schlager erfolgreich, die einfach nur die deutsche Coverversion eines britischen/amerikanischen Popsongs waren. Und über kurz über lang klangen auch so gut wie alle deutschen Schlager nur noch wie ein Popsong. Was auch dazu führte, dass nur wenige Schlagersänger der 1970er auch noch in den 1980ern erfolgreich waren, die da meisten die Umstellung einfach nicht schafften.


    Und was das Genre Wolle Petry angeht, also all das ganze Discofox-Geschiebe, das ist aus meiner Sicht sowieso eine völlig eigenständige Kategorie, aber definitiv nicht Schlager. Sowas fällt für mich unter "Feten-Hits", ab 1,5 Promille auch unter "Ballermann-Hits".

    Also eigentlich sind Rammstein nicht so meine Lieblingsmarke. Aber dieses Kleinod der Volksmusik ist dann ja mal oberaffendicketittengeil. :jaaa:


    Rammstein - Dicke Titten (Official Video)
    Order the new album: https://rammstein.lnk.to/ZeitOrder the "Dicke Titten" single: https://rammstein.lnk.to/DickeTittenRammstein areChristoph Schneider Paul ...
    www.youtube.com

    Kaum in die 3. Liga aufgestiegen, träumen sie dort schon von der Champions League. :lol:

    Die Fifa hat relativ wenig mit der Champions League zu tun, mit potentiellen Frauen-Länderspielen dagegen schon.

    Das rechnet sich natürlich. 10 Millionen verbuddeln für ein Frauen-Länderspiel alle 10 Jahre.

    Na hoffentlich sehen die Regularien für die letzte Partie direkt eine Verlängerung nebst Elfmeterschießen vor. Nicht dass es nach 90 Minuten unentschieden steht und man sich ein paar Tage später erneut treffen muss.

    Papenburg - Schöningen OL Niedersachsen von Stadion zu Stadion 321 KM


    gibt es eine weitere Strecke in den Oberligen?

    Man sollte sofort eine Reform auf den Weg bringen, die Oberligen in Deutschland alle gleich groß zu machen. Was in der Regionalliga angeblich unzumutbar sein soll, muss für die noch ärmere Oberliga ja schließlich erst Recht gelten.

    Wobei ich mich nach dem "Warum?" frage.


    2012/13 hatte man auch kein Problem damit, die Jahrzehnte lang etablierte Pyramide von jetzt auf gleich von 15 auf 12 Staffeln zu rasieren. Und zwar per eines nie vorher dagewesenen Massenabstiegs.


    Wieso also sollte es jetzt ach so unzumutbar sein, direkt wieder von jetzt ja sogar bloß nur 14 Staffeln auf 12 zurück zu gehen. Vor allem, weil es ja anders als 2012/13 nicht mal einen Massenabstieg dafür braucht.


    Nachtrag:


    Das mit den 13 Staffeln wird dann auch direkt bei Verkündung der Auf- und Abstiegsordnung gleich wieder das nächste Gejammer geben. Denn dann müssen ja am Saisonende auch aus den 16er Staffeln immer 4 statt 3 Mannschaften absteigen. Sonst hat man 2023/24 bei der Staffeleinteilung ja genau wieder das gleiche Problem, weil sich die Mannschaftszahl der Bezirksliga bei nur 3 Absteigern aus einer 16er Staffel insgesamt nicht verringert.

    Dass Bremens oberste Liga als OL "firmieren" darf, ist natürlich ein "Systembruch".

    Es ist ja nicht nur Bremen.


    Dieser Systembruch ist 2012 flächendeckend toleriert worden. Auf einmal waren die Verbandsligen von Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein, Mittelrhein und Nordrhein eine Oberliga. Und als Krönung hat Bayern seither auf einmal sogar zwei Oberligen.


    Die 1978 eingeführte Oberliga wurde 2012 geradezu inflationiert. Eigentlich fehlt nur noch, dass der NOFV aus seiner Oberliga eine "2. Regionalliga" macht und damit alle Landesverbände ihre oberste Spielklasse auch zur Oberliga pimpen.

    Ich kann da nur zu beitragen das Bezirksliga Bremen ein ganz anderes Niveau hat als Bezirksliga NDS. Da merkt man wie schnell das in Bremen runtergeht. Noch schöner sieht man das an Bremerhaven, die nur noch eine Liga auf den Kreis Bremerhaven haben. Da wäre dann die Liga die ihr meint die Liga wo ein neuer Verein frisch eingruppiert werden würde. Über das Niveau dieser Vereine brauchen wir dann nicht zu reden.

    Und spätestens am Beispiel Bremen bricht dieser unsinnige Vorschlag endgültig wie ein Kartenhaus zusammen. Denn bei Licht betracht, ist Bremen ein Kreisverband. 126 Mannschaften im offiziellen Herrenspielbetrieb unterhalb der Regionalliga Nord. Da muss sich ein Kreisverband Dortmund mit seinen 192 Mannschaft doch verarscht vorkommen, wenn dessen Klassenbeste gerade mal in die Bezirksliga Staffel 8 aufsteigen, während der Beste des Kreislandesverbands Bremen ein Ticket für die Regionalliga beantragen darf...