Beiträge von Virgil

    Wie man hört und liest, ist ja der SSV nicht auf Rosen gebettet. Zudem sind die Zuschauereinnahmen ein größerer Faktor als bei anderen Vereinen. Somit ist es von vorne herein (handelnde Personen hin oder her) nicht ganz einfach sich so zu verstärken, dass es im Aussen auch gleich nach einer Verstärkung aussieht. In der Tat wird die kommende Saison außergewöhnlich viele Spiele mit sich bringen. Darum werden alle Mannschaften auch die nötige Geduld beim Erreichen ihrer Ziele mitbringen müssen. Speziell mit 21 Mannschaften wird niemand nach ein paar Wochen aufgestiegen, abgestiegen oder sonst irgendetwas sein.

    Wird spannend sein das zu beobachten. Ich habe zwar eine etwas längere Anfahrt, werde mir aber dennoch mal die Jungs bei Gelegenheit nach ein paar Wochen im Stadion anschauen kommen. Lieber Commander, unser „Talk“ zeigt Wirkung ?.

    Ich glaube gut zu verstehen was du meinst.

    Wir haben jedoch auf zwei grundsätzlich verschiedenen Ebenen argumentiert. Dabei schliesst die eine Sichtweise, die andere noch nicht einmal aus.

    Ganz klar, ja! Allerdings ist bei jungen Spielern ein Großteil des Marktwertes eine Wette auf die Zukunft. Wenn ich dich richtig interpretiere siehst du das durchaus auch so.

    Den Kader von Bayern2 kenne ich tatsächlich ganz gut. Nur um das ging es mir nicht. Ich habe wohl immer noch nicht geschafft zu formulieren was ich meinte.

    Sei es drum. Ich wünsch euch jedenfalls eine gute Runde, auch oder besonders weil ihr viele junge Spieler habt :smile:. Vielleicht macht auch Ihr aus der Not eine Tugend.

    Wäre doch lustig: In der kommenden Saison muss der HSV eine deutlich günstigere Mannschaft aufbieten und schafft souverän den Aufstieg.

    Irgendwo muss der Spruch ja herkommen: "Aus der Not eine Tugend machen".

    Natürlich gibt es diese Spieler! Aber die machen selten im Herrenfussball sofort den Unterschied (Ausnahmen bestätigen die Regel).
    Der Großteil der Spieler von 2erTeams (auch von Bayern2), würde bei vielen anderen Mannschaften (in der jeweils selben Liga) garnicht diese Menge an Spielzeit und somit and Entwichklungsmöglichkeit bekommen.
    Man muss sich erst einmal trauen sovielen Jungen Spielern diesen Raum zu geben. Natürlich ist das für BAyern mit seinen wirtschaftlichen Möglichkeiten viel einfacher als für nahezu alle anderen, von daher hatte ich meinen Gedanken leider etwas verkürzt dargestellt

    Du hast völlig Recht. Mein Vergleich hinkt hinten und vorne. Aber bei meiner Grundaussage bleibe ich. Die jungen Spieler bei Bayern2 sind ja auch keine Spieler (woher auch immer), die automatisch bei jedem anderen Drittligisten Stammspieler/Leistungsträger gewesen wären. Das Grundtalent ist natürlich da, es musste aber gefördert werden. Sie haben dennoch 1/2 Jahr Zeit gebraucht (Spielzeit) um sich zu entwickeln etc. Talent im Jugendbereich reicht bei weitem nicht aus, um im Herrenbereich durchzustarten. Die meisten Spieler dieser 3.Ligamannschaft von Bayern, werden mittelfristig nichteinmal in der Drittenliga weiter spielen. Und sicherlich spielen die meisten dieser Jungs nicht nur wegen der Perspektive 1. Bayernmannschaft dort. Viele der 18-20 Jährigen kommen aus der eigenen Jugend, andere von anderen NLZs, die schlichtweg keine 2. Mannschaft haben. Einige dieser Spieler hätten auch nicht zwangsläufig einen Drittligakaderplatz bei einem "gestandenen" Drittligisten bekommen. Wie auch immer, das ist nur meine subjektive Meinung und sicherlich ein Thema für einen ganz anderen Thread, bei dem man zig weitere Faktoren und Komponenten beachten müsste. SSV ist ja OL und nicht 3. Liga. Darum nochmals, mein Vergleich hinkt, definitiv!

    Aber um das ging es mir eigentlich nicht. Sondern eher darum, dass der SSV scheinbar eine junge Truppe hat (warum auch immer) und nun durchaus auch in dieser Situation eine Chance stecken kann. Wohlgemerkt kann. Junge Spieler brauchen meist Vertrauen und Zeit. Aber wer gibt das schon heutzutage.
    Die meisten SSV Fans würden wohl lieber gestandene Spieler haben wollen (die relativ sicher "abliefern"). Aber junge, hungrige Spieler mit entsprechenden Fähigkeiten können nunmal auch ein spannendes Projekt sein -> aus der Außenperspektive.

    Im Moment fallen die Covid19 Beschränkungen ja relativ unvorhergesehen. Mal sehen was bis dahin alles noch passiert. Kann ja auch wieder in die andere Richtung gehen

    Ich kann sie natürlich auch nicht einschätzen. Jedoch hatte ich es an anderer Stelle erwähnt.

    Die Sorge und Skepsis bei einem jungen Kader ist ja nachvollziehbar.

    Aber: Bayern2 wurde vor der Saison auch als Absteiger gehandelt. War am 18. Spieltag nur auf Platz 15 und sind nun Tabellenführer.

    Jungen, hungrigen (und der Liga entsprechend talentierten) Spielern muss eben etwas Zeit und Fehler zu gestehen. Das Vertrauen wird häufig mit zunehmender Spielzahl überproportional zurück gezahlt.

    Beim SSV kenne ich persönlich allerdings die Grundidee nicht. Da aber das Alter des Teams eher jung scheint würde es sich anbieten hier etwas „aufzubauen“.

    junge Mannschaft und Trainer Novize ob das gut geht :hmm:

    Berechtigte und weit verbreitete Bedenken!

    Am 18. Spieltag waren sie 15. Heute sind sie Tabellenführer in der 3. Liga. Wenn ich junge, talentierte und hungrige Spieler habe, muss ich auch Vertrauen + etwas Zeit geben! Sie müssen Fehler machen dürfen ohne die ganz große Angst im Nacken.

    Dann können sie adaptieren und sich entwickeln und im Idealfall die „Alten“ überholen.

    Ich bin kein Bayernfan, aber sie haben auch hier meinen größten Respekt.

    Wird interessant zu beobachten wie sich der junge Trainer schlägt.

    Ich halte ihm die Daumen. Hoffentlich „folgen“ die alten Hasen im Team, bzw gehen sogar voran.

    Das stimmt. Jedoch sollte es eine überschaubare Anzahl an Heimspielen betreffen. Und 500 ist ja immerhin besser als Geisterspiele. Zudem könnte ich mir vorstellen, dass solche Teams versuchen Sonderkontingente zu erwirken, da sie ja im Stadion auch mehr als 500 Personen unter Einhaltung von Abstandsregeln unterbringen könnten.

    VFB hatte unter Magath auch mal die Situation, dass mit vielen Jungen gearbeitet werden musste. War dann ja bekanntlich im Nachhinein nicht das Schlechteste für den Verein.

    Abwarten. So ein junger und hoffentlich hungriger Kader kann auch für viele positive Überraschungen sorgen.