Beiträge von 1. FC Bocholt

    Kleine Korrektur zu meinen Ausführungen weiter oben. :weisse_flagge: Nicht die Landesligasaison 73/74 war die letzte mit einer solchen Siegesserie, sondern die Oberliga Premierensaison 1978/79! Damals startete der 1. FC mit 7 Siegen am Stück, ehe es im Spitzenspiel gegen RW Oberhausen ein 0:0 gab.



    Kommen wir zum morgigen Gegner.


    Die FC-Bilanz gegen die Ratinger Spielvereinigung Germania 04/19:

    25 Spiele: 10 Siege - 5 Remis - 10 Niederlagen - 41:38 Tore


    Oberliga 2019/20

    Ratingen 04/19 - 1. FC Bocholt 0:3

    1. FC Bocholt - Ratingen 04/19 ---


    Oberliga 2018/19

    Ratingen 04/19 - 1. FC Bocholt 0:0

    1. FC Bocholt - Ratingen 04/19 1:1


    Oberliga 2017/18

    Ratingen 04/19 - 1. FC Bocholt 3:1

    1. FC Bocholt - Ratingen 04/19 3:0


    Oberliga 2016/17

    Ratingen 04/19 - 1. FC Bocholt 1:4

    1. FC Bocholt - Ratingen 04/19 2:0


    Oberliga 2015/16

    1. FC Bocholt - Ratingen 04/19 1:1

    Ratingen 04/19 - 1. FC Bocholt 4:2


    Oberliga 2014/15

    1. FC Bocholt - Ratingen 04/19 2:1

    Ratingen 04/19 - 1. FC Bocholt 3:1


    Verbandsliga 2011/12

    1. FC Bocholt - Ratingen 04/19 2:0

    Ratingen 04/19 - 1. FC Bocholt 4:1


    Verbandsliga 2010/11

    Ratingen 04/19 - 1. FC Bocholt 1:4

    1. FC Bocholt - Ratingen 04/19 0:5


    Verbandsliga 2007/08

    Ratingen 04/19 - 1. FC Bocholt 1:0

    1. FC Bocholt - Ratingen 04/19 1:2


    Oberliga 2003/04

    Ratingen 04/19 - 1. FC Bocholt 2:1

    1. FC Bocholt - Ratingen 04/19 1:0


    Oberliga 2002/03

    Ratingen 04/19 - 1. FC Bocholt 2:2

    1. FC Bocholt - Ratingen 04/19 2:0


    Oberliga 2001/02

    Ratingen 04/19 - 1. FC Bocholt 2:1

    1. FC Bocholt - Ratingen 04/19 1:2


    Oberliga 2000/01

    Ratingen 04/19 - 1. FC Bocholt 1:3

    1. FC Bocholt - Ratingen 04/19 2:2

    Sechs Siege am Stück sind wirklich selten.

    Einen solchen Saisonstart gab es beim 1. FC schon seit vielen Jahrzehnten nicht mehr! Übrigens auch nicht als wir jeweils Meister wurden in der Oberliga oder Landesliga. Gute Ungeschlagenserien ja, aber immer mit Unentschieden dazwischen.


    Ich habe mal ein bißchen gewühlt, gehen wir chronologisch rückwärts:

    - unser Landesliga-Meisterjahr 13/14: erste Saison von Jara mit der massiv verstärkten Truppe aus Rhede. Der FC startete mit 10 ungeschlagenen Spielen, aber bereits im 2.Spiel gab es ein Remis.

    - Landesliga 09/10: Wir waren die gesamte Hinrunde ungeschlagen, 16 Spiele, aber bereits im 2.Spiel remis.


    - in die Oberliga Nordrhein 01/02 starteten wir mit 5 ungeschlagenen Spielen, aber im 2. ein Remis.

    - in der Oberliga 93/94 zum Start 7 Spiele ungeschlagen, aber gleich im ersten spielten wir unentschieden.

    - das Oberliga-Meisterjahr 83/84: die gesamte Hinrunde ungeschlagen, aber im 4. Spiel das erste Remis.

    - auch im Oberliga-Meisterjahr 79/80: die gesamte Hinrunde ungeschlagen, aber bereits 2.Spiel remis.


    Zuletzt starteten wir mit sechs Siegen am Stück im Landesliga-Meisterjahr 1973/74 unter Trainer Günter Werschy. Dann folgte aber im 7. Spiel das erste Unentschieden. Ich hoffe kein schlechtes Omen für Mittwoch. ;) Das war damals eine überragende Saison , die man komplett ungeschlagen überstand - bis zum letzten Spieltag.

    Interessanter Nebenaspekt in dem RP-Bericht.


    Ich sehe es ähnlich wie der Abteilungsleiter der Teutonia, diese aufgeblähte Riesenliga war die schlechtest-mögliche Lösung. Über die vielen Aufsteiger habe ich mich ja eh schon geärgert, aber wenn schon so, das dann nicht wenigstens geteilt wurde wie es andere Verbände vorgemacht haben.... :keineahnung2:

    Wenn ich jetzt lese das einige Vereine deutlich dagegen waren und gewarnt haben, verstehe ich umso weniger das sich eine Mehrheit gefunden hat, die dafür war. Es geht hier nicht um "Spaß" und "groß ist toll", sondern um eine realistische Einschätzung der Lage. Corona schwebt wie ein Damokles-Schwert über uns allen - und wird es auch die ganze weitere Saison. Früher oder später befürchte ich wird es wohl jede Mannschaft treffen, ist nur eine Frage der Zeit. Dafür reicht ein Verdacht, ein infizierter Spieler, Quarantäne. Mit kleineren Ligen, Vorrunde und Meisterrunde, etc. wäre man maximal variabel vorbereitet gewesen, mit viel Puffer für ausgefallene Spiele und Nachholtermine.

    Trainiert wird St. Tönis vom ehemaligen Bundesliga-Profi Bekim Kastrati.

    Der hat uns in seiner Zeit bei Borussia Mönchengladach früher in der Oberliga Nordrhein auch gerne Tore eingeschenkt.


    Es ist der Auftakt zu einer weiteren englischen Woche, dabei kommt uns der qualitativ starke und große Kader jetzt hoffentlich zugute. Jan Winking jedenfalls ist zuversichtlich das er ausgeglichen wechseln kann. Fragezeichen hinter Schumi?

    Mein mulmiges Gefühl war unbegründet, die Mannschaft hat mich Lügen gestraft. :weisse_flagge::peace:

    Starkes Spiel, tolle Tore und ein auch in dieser Höhe völlig verdienter Sieg. Bis auf ein, zwei Phasen in denen man etwas schläfrig und passiv wirkte und Kleve kurz aufkam, hatte FC alles im Griff. Der Blitzstart zum 1:0 hat uns natürlich in die Karten gespielt. Ganz wichtiges Tor auch zum 3:1 als direkte Reaktion auf den Anschlusstreffer, wunderbar herausgespielt und abgeschlossen über unseren Japaner, damit war die Schwanenstädter Gegenwehr geknackt.


    So darf es gerne weitergehen! Die nächsten Aufgaben heißen St. Tönis, Ratingen, Turu Düsseldorf.

    Tribüne ausverkauft, Rasenplatz freigegeben. :positiv2:


    Ich habe heute irgendwie ein ungutes Gefühl. Ist mir alles ein bißchen zu viel Euphorie im Umfeld und wir alle wissen doch aus Erfahrung, wie es ist wenn man beim FC ins Träumen gerät. Wann immer sich in den letzten Jahren so etwas wie ein Lauf andeutete und die Vorzeichen nicht besser sein konnten, folgten die Nackenschläge. Im Derby brauche ich das nicht, da ist der Ehrgeiz und Druck noch etwas höher, nichts würde den Klevern mehr Spaß bereiten. Und ausgerechnet jetzt fangen sie auch noch in Serie an zu gewinnen nach dem miserablen 0:4 Auftakt. Obwohl wir in den letzten Jahren meist Favorit und fussballerisch auch das bessere Team waren, haben wir schon länger nicht mehr gegen sie gewonnen. Stattdessen haben sie uns immer kurz vor Ende in die Suppe gespuckt und Punkte geklaut. Nicht nur der Pokal wirkt noch nach.


    Ich bin gespannt. Nur ein Sieg zählt heute! :schwarzweiss::schwarzweiss:

    Mt einem Punkt in Baumberg könnte ich gut leben.


    Die FC-Bilanz gegen Baumberg:


    Saison 2007/08

    1. FC Bocholt - SF Baumberg 3:0

    SF Baumberg - 1. FC Bocholt 6:2


    Saison 2010/11

    1. FC Bocholt - SF Baumberg 1:1

    SF Baumberg - 1. FC Bocholt 4:0


    Saison 2011/12

    1. FC Bocholt - SF Baumberg 3:4

    SF Baumberg - 1. FC Bocholt 2:1


    Niederrheinpokal 2014/15

    1. FC Bocholt - SF Baumberg 0:1


    Saison 2014/15

    SF Baumberg - 1. FC Bocholt 1:0

    1. FC Bocholt - SF Baumberg 1:1


    Saison 2016/17

    SF Baumberg - 1. FC Bocholt 1:2

    1. FC Bocholt - SF Baumberg 1:3


    Saison 2017/18

    1. FC Bocholt - SF Baumberg 0:4

    SF Baumberg - 1. FC Bocholt 0:1


    Saison 2018/19

    1. FC Bocholt - SF Baumberg 2:2

    SF Baumberg - 1. FC Bocholt 4:2


    Saison 2019/20

    1. FC Bocholt - SF Baumberg 2:1

    SF Baumberg - 1. FC Bocholt ---

    Yanagisawa hat wieder ordentlich Meter gemacht und spielt richtig gute Bälle. Nur mit dem eigenen Abschluss und der Torgefahr will es noch nicht so klappen. Wie schon gegen Duisburg frei und alleine vor dem Torwart. ;) Die Pflichtsiege wurden eingefahren. Jetzt bin ich sehr gespannt darauf wie die Mannschaft in Baumberg bei einem der fußballerisch besten Teams der Liga besteht!


    Video zum Spiel gibt es auch:


    Kommunikationsproblem? Nett ausgedrückt. Wie so oft werden dem Verein doch nur wieder absichtlich Knüppel zwischen die Beine geworfen! Du hast die Gründe genannt, weder in Bocholt noch im gesamten Kreis gibt es ansteigende Zahlen. Überall sonst wird gelockert, aber bei uns auf einmal schärfere Regeln? In meinen Augen eine unverschämte Gängelung.


    Zum Spiel. Schade, das unsere Standard-Viererkette auseinandergerissen wird und der zuverlässige Meißner sich verletzt hat. Aber nun gut, dafür haben wir jetzt den großen Kader und andere müssen Gewehr bei Fuß stehen. Winking möchte die Spiele dominieren, ich hoffe dieses Mal dann wieder mit der nötigen Effektivität vor dem Tor, sonst wird es erneut eine schwere Geburt.

    Das 3:0 gegen den FC Olympia war leider nur ein kurzes Strohfeuer.

    Es folgte ein vielleicht noch erwartbares 0:5 gegen die starken Lowicker und heute Abend die nächste Derbypleite gegen das punktlose DJK TuS Stenern! Unglücklich, aber auch sehr enttäuschend. 2:3 verloren durch einen Elfmeter in der 95. Minute! :sad:

    Ist doch gut wenn der Trainer die Dinge auch etwas kritisch betrachtet. Man hätte auf jeden Fall früher den Sack zu machen können/müssen. Aber wie Winking schon nach dem ersten Spiel richtig sagte: Für drei Punkte muss man sich nicht schämen, die sind eingeheimst und in ein paar Wochen fragt keiner mehr nach dem Wie.


    2 Spiele, 6 Punkte, alles in Butter.

    Laut BBV liegt jetzt die Spielberechtigung für Yanigasawa vor. :rauf:

    Wie ist der Stand bei unseren anderen Neuzugängen Ferlings und König?

    Alle Spielberechtigungen liegen inzwischen vor


    Sehr gut. So gibt es doch gleich wieder mehr Optionen für die Offensive. Durch die blöde Gelb-Rote von Hashimoto und den angeschlagenen Karagülmez haben wir im Sturmzentrum schon wieder ein paar Fragezeichen. Lipinski sehe ich dort nicht, außer Bugla würde mir kein anderer Spieler einfallen.


    Knapper Auswärtssieg würde mir reichen. 2:1!