Beiträge von 1. FC Bocholt

    Bei der Wahl zum Meisterschaftsfavoriten legt sich Sterkrades Trainer Julian Berg auf den 1. FC Bocholt fest. „Das ist vielleicht etwas parteiisch, weil ich selbst dort gespielt habe, aber ich denke, wenn das Schiff dort einmal in Bewegung ist, wird es für den Rest schwer, es noch aufzuhalten.“



    Jule, dein Wort in Gottes Gehörgang. :prost2:

    Der übliche Stotterstart zu Saisonbeginn. Es wird besser werden. :smile:



    Unser Japaner hat noch Spielende noch glatt rot bekommen?!

    Warum das?? :keineahnung1:

    Laut BBV wohl nur gelb-rot wegen eines „Disputs“ ... mit wem und worüber auch immer.


    Das war eine Situation nach dem Elfmeter-Siegtor. Während alle anderen FC-Spieler zum Torschützen Marc Beckert stürmten und feierten, lief Shunya Hashimoto in die Tormitte zu einem auf dem Boden sitzenden Niederweniger Spieler und jubelte dort. Dann kam deren Torhüter an und nun wird es ganz schräg: auf mich hatte es den Eindruck gemacht als wollte Shunya den Keeper in der Euphorie umarmen, als hätte er ihn verwechselt mit unserem Schumi, da war keine Aggression oder Provokation. Er ist ihm in die Arme gesprungen. Der Torhüter kam sich natürlich verarscht vor und beide haben sich dann gegenseitig ein wenig weggeschubst. Vielleicht bilde ich mir das auch nur ein oder es sind noch Worte gefallen, aber auf mich wirkte die Szene in dem Moment wirklich so als wolle Shunya ihm einfach nur feiernd in die Arme fallen.


    Der Schiedsrichter hat davon im übrigen gar nichts mitbekommen, erst nachdem er fünf Minuten lang von fünf Gästespielern umringt zugelabert worden war, hat er sich entschieden noch aktiv zu werden, unter aller Sau - wie so einige Entscheidungen in dem Spiel. :negativ:

    Irgendwo wurde das hier im Frühjahr schon mal thematisiert, als das mit Soccerwatch bekannt wurde, da hieß es ganz deutlich: auch Sporttotal bleibt dabei!


    Das habe ich im März an dieser Stelle gefragt.


    Interessant fand ich den anderen Bericht über Soccerwatch! Bald auch Übertragungen vom Kunstrasenplatz? Was ist denn mit Sporttotal? Hören die auf? Oder senden beide Konkurrenten weiter? Kam in dem Artikel m.M. nicht ganz klar rüber. Aufhören fänd ich ganz schlecht, denn die Sporttotal-Übertragungen sind um ein vielfaches besser und laufen stabiler als Soccerwatch!

    ich kann dich beruhigen, SportTotal wird auch weiter übertragen. Mit der übertragungsqualität kann ich dir nur beipflichten


    Wäre sehr bedauerlich, wenn das jetzt doch still und heimlich unter den Teppich gekehrt worden wäre.

    Ferlings nun offiziell verpflichtet.


    Der 1. FC Bocholt schlägt nochmal auf dem Transfermarkt zu und verpflichtet den 23-jährigen Louis Ferlings. Der defensive Mittelfeldspieler bringt trotz seines jungen Alters ordentlich Erfahrung mit. Ferlings wurde in der Jugend von Borussia Mönchengladbach ausgebildet und absolvierte dort 6 Spiele in der UEFA Youth League. Dazu kommen 47 Regionalligaspiele mit der U23 der Gladbacher, der SG Wattenscheid und zuletzt beim VFB Homberg.


    https://www.1fcbocholt.de/aktu…rpflichtet-louis-ferlings

    Passiert eigentlich noch irgendwas mit der Fläche zwischen neuer Tribüne und den oberen alten Stehstufen?
    Oberkante Fundament liegt ja in einer Ebene mit der oberen Stufe. Dadurch ist es nicht wirklich möglich, die Fläche zu pflastern. Bei dem Asche-/Kiesgemisch ist es doch nur eine Frage der Zeit, bis die Betonelemente der Tribüne völlig rottig aussehen.

    296E7F20-B83B-464D-8DDE-B7B64B4C294B.jpeg


    Wenn man jetzt die neue, noch strahlend makellose Fassade der Tribüne sieht und darunter die alten Stehstufen, ganz schön rottig. Die könnten auch mal wieder abgespritzt oder blank geschrubbt werden. Ziemlich viel moosbelag dran. :cool::pardon:

    Das Sportplätze heutzutage vermehrt unter Vandalismus leiden, liest man leider immer öfter. Da wird mit Autos über den Rasenplatz gekurvt und die Grasnarbe zerstört. Asozial. Das jemand ankommt und bewußt über gelagertes Baumaterial fährt hat noch eine andere Note.


    Sportplatz-Vandalismus: Unbekannte haben den Rasenplatz des VfR Warbeyen zerstört.

    https://rp-online.de/nrw/staed…e-magengrube_aid-48008949


    Sportvereine leiden unter Auto-Vandalen:

    https://www.sueddeutsche.de/ba…en-sportvereine-1.4784034

    Wenn man sich den hochgerüsteten Kader von RW Essen anschaut gibt es in diesem Jahr kaum eine Chance auf den Titel. Das ist ja fast schon drittligareif. Aber egal, an die kleine Chance muss man glauben. :smile: (Sowohl Velbert heute als auch der mögliche Finalgegner)

    Es steht übrigens noch eine Pokal-Revanche aus.

    Das allererste Aufeinandertreffen mit dem frisch gegründeten Fusionsverein war das Niederrheinpokal Viertelfinale 2002. Und das ging damals nach einer enttäuschenden Leistung für die Schwatten verloren. Kurzer Blick zurück:


    1. FC will auch den Bresserberg stürmen

    Am Bresserberg des 1.FC Kleve wird der Namensvetter aus Bocholt heute enorm gefordert. Die von Fred Bockholt trainierten Gastgeber sind sicherlich kein normaler Verbandsligist. Die Elf ist mit hochkarätigen Spielern gespickt, die Oberliga-, Regionalliga- oder gar wie Matthias Sellmann (Ex Bor.Dortmund) Bundesligaerfahrung haben. Als Spitzenreiter sind die Klever auf dem Sprung in die gleiche Klasse, in der der 1. FC Bocholt spielt. Daher ist sich Bocholts Trainer Jupp Tenhagen sicher: „Das wird nicht einfach werden. Die Mannschaft hat Erfahrung und ist nicht zu verachten.“ Die Bockholt-Elf ließ gehörig aufhorchen, sie kegelte bereits mit Schwarz-Weiß Essen (3:1) und Adler Osterfeld (2:1) zwei Oberligisten und damit Ligarivalen des 1. FC Bocholt aus dem Pokalwettbewerb.


    Samstag, 23.11.2002:

    1. FC Kleve - 1. FC Bocholt 1:0 (0:0)

    1:0 durch Jörg Lieg (58.)

    Zuschauer: 600


    Aufstellung Bocholt: Kirn - H.Katemann, Zepanski, Turna, Hasecke (63.Duric), Büssing, L.Katemann, Lohmann (68.Stempel), Lütkebohmert, Brouwer, Jansen


    Aufstellung Kleve: Kontra - Stein, Scholten, Sellmann, Losing, Eroglu (69.Klein), Francken (68.Dogu), de Kruif, Lieg, Putsila, Prein


    Ausgerechnet Lieg wirft den 1. FC Bocholt aus dem Pokal

    Frank Kirn war sauer, stinksauer sogar. "Ich sage lieber gar nichts, sonst sage ich noch zu viel", meinte der Torhüter des 1. FC Bocholt nach der 0:1-Pokalpleite des Oberligisten beim Verbandsligisten 1.FC Kleve. Der Schlussmann hätte vermutlich an den meisten seiner Mitspieler kein gutes Haar gelassen, denn die Bocholter boten in diesem Viertelfinalspiel eine ganz schwache Leistung. Damit ist der Traum des 1. FC Bocholt, nach 1993 endlich einmal wieder in die DFB-Pokalhauptrunde einzuziehen, erneut frühzeitig ausgeträumt. Dabei war der 1.FC Kleve am Samstag im Stadion am Bresserberg alles andere als ein starker Gegner. Der Spitzenreiter der Verbandsliga erwischte nicht seinen besten Tag, doch das traf noch extremer auf die Bocholter zu. "Die Leistung, die wir heute gezeigt haben war absolut schwach, mehr als schwach, richtig enttäuschend", sagte Trainer Tenhagen unmittelbar nach der Partie die allenfalls Verbandsliganiveau hatte. Der Coach hatte kein Verständnis für die Einstellung seiner Spieler. "Wenn man so eine Chance hat, endlich wieder in den DFB-Pokal einzuziehen, und dann solchen Fußball abliefert, dann ist das für mich unbegreiflich." Vermutlich wäre die chancenarme Begegnung vor 600 Zuschauern in die Verlängerung gegangen, wenn Marcus Hasecke in der 58. Minute nicht ein folgenschwerer Fehler unterlaufen wäre. Er trat nach einer Ecke über den Ball, Jörg Lieg hatte keine Mühe aus 5 Metern abzustauben. Nach dem Rückstand setzten die Bocholter alles auf eine Karte und belagerten das Tor der Klever regelrecht. Hakan Turna traf mit einem Kopfball nur den Pfosten (77.), Harald Katemanns Kopfball lenkte Kleves Torhüter Kontra mit einer tollen Parade über die Latte (85.).