Beiträge von linienzieher

    Es gibt doch dieses Gesetz: Wenn man die Bayern schlägt, gewinnt man nicht am darauffolgenden Spieltag. Die Sportschau hatte da mal eine beeindruckende Statistik, es gelingt wirklich so gut wie keinem. Von daher war klar, dass Gladbach gestern noch einen fängt, Kölner Keller hin oder her. Auch mit der Kieler Niederlage konnte man sich heute gut was dazu verdienen, wenn man das Du-gewinnst-nicht-am-nächsten-Spieltag-Gesetz kennt.

    Wir hatten schon ein paar Mal ähnliche Fragen zur Zählweise beim Groundhopping, aber aus aktuellem Anlass:


    Falls ihr Geisterspiele hinter dem Zaun besucht - zählt ihr das?

    Für mich gilt eigentlich, dass man offiziell auf der Anlage sein muss. Ist aber schade, weil man manchmal wirklich von draußen genauso gut sieht.

    Jetzt muss man sich bei ARD und ZDF wirklich Gedanken darüber machen, welches das zweite Livespiel sein soll.

    Nix ARD und ZDF. Die Senderechte liegen bei ARD und Sport 1.

    Die ARD wird VFB-Gladbach zeigen, weil es das größte Sendegebiet abdeckt.

    Für Sport1 zählt nur Quote und Vermarktbarkeit. Da kann es sogar sein, dass sie eher noch BVB als Schalke zeigen. Einfach nur, weil sie die Rechte an einem BVB-Spiel haben.

    RWE-Bayer ist außerhalb von NRW nur wegen des möglichen Sensationsfaktors interessant. Aber dafür ist zu vielen "Normalzuschauern" ein Ausscheiden von Bayer viel zu schnuppe.


    Treffende Analyse.

    Der ARD würde ich, da sie Stuttgart neulich hatten, sogar eher noch zutrauen, RWE auszuwählen. Aber Sport1 ist halt Sport1, da bin ich mir fast sicher, dass sie Dortmund nehmen.


    Durch den spannenden Verlauf des Pokalspiels gestern haben natürlich alle Fernsehmenschen die Argumente auf ihrer Seite, wenn sie nächste Saison wieder Bayern live zeigen gegen irgendeinen Zweitligisten. :facepalm:Umso schöner ist es, wenn Bayern direkt in der 2. Runde ausscheidet und nicht z.B. im Halbfinale. Da haben wir wenigstens mal mehrere Runden am Stück Ruhe vor denen.

    Bielefeld springt auf einen Nichtabstiegsplatz. In der Abstiegszone an diesem Spieltag ordentlich Bewegung. Hoffenheim, Köln, Hertha BSC - in die Trainerfrage könnte es dort in den nächsten Tagen auch Bewegungen geben.


    Labbadia könnte Köln retten, Gisdol geht aus alter Verbundenheit nach Hoffenheim und Hoeneß kann sich von seinem Vater erzählen lassen, wie schön es bei der Hertha ist. Eine Win-Win-Win-Rotation für alle Beteiligten.

    Das undankbarste in der Gruppenphase ist (abgesehen vom Ausscheiden) Platz 2, denn dann fliegt man im Achtelfinale gegen einen Gruppensieger raus.


    In der aktuellen Situation ist aber für Gladbach die Wahrscheinlichkeit für Platz 3 oder 1 ganz gut und das ist sportlich gesehen das beste..

    Durch den Aufstieg des SV Zeilsheim in die Hessenliga habe ich nun einen weiteren Oberligisten vor der Haustür, den ich in etwa einer Stunde erreichen kann. Durch den etwas ungünstigen Anschluss waren es heute etwa zwanzig Minuten Bahnfahrt und vierzig Minuten Fußweg. Ich war extra sehr früh vor Ort, denn im Internet wurde angekündigt, dass die Zuschauerzahl begrenzt sei und es lediglich noch Restkarten an der Tageskasse gebe. Zur Sicherheit hatte ich mir ein Alternativspiel in Niederrad notiert.


    Doch alles war halb so wild, was auch daran lag, dass erschreckend wenige Gästefans vor Ort waren, obwohl die Distanz aus Walldorf nur 18 Kilometer beträgt - quasi ein Derby. Ich gönnte mir eine mäßige Bratwurst und suchte unter den Bäumen Schutz vor dem fortwährenden Herbstregen. Der Sportplatz ist unspektakulär, es gibt nur eine Stufe. Positiv fielen der enthusiastische Stadionsprecher und die vielen Fanartikel der Zeilsheimer auf, sehr viele hatten eine SV Zeilsheim-Maske auf.


    Der Spielverlauf war spektakulär. Beide Mannschaften waren etwa gleich stark, aber die Tore fielen geordnet erst für die eine, dann für die andere Mannschaft. Nach 60 Minuten stand es 0:3 aus Sicht der Zeilsheimer und einige Zuschauer verließen schon den Sportplatz. Beim Lesen der Zeitung dürften sie sich morgen die Augen reiben: 1:3, 2:3, 3:3 - im 10-Minuten-Abstand traf Zeilsheim zum Ausgleich. Dann kam die Nachspielzeit, ein kluger Pass, Abschluss und es stand 4:3. Wahnsinn, verrückt, unglaublich, das ist Fußball!

    Wieso sind die Schweden eigentlich noch nicht ausgestorben? Die ergreifen schon seit 8 Monaten keine Maßnahmen.

    Humbug!

    Wie viel mehr Stammtisch-Wissen hast du noch parat? Hauptsache immer erstmal ne Behauptung aufstellen.

    Erstens ergreifen sie sehr wohl Maßnahmen, zweitens hat Schweden eine viel geringere Bevölkerungsdichte als Deutschland und ist daher nicht wirklich vergleichbar, drittens haben sie im Hinblick auf die Einwohnerzahl erschreckend viele Tote und viertens hat hier niemand von der Verdopplung der Todeszahlen gesprochen.

    Ja, aber das RKI schreibt doch auch, dass sie den Fall-Verstorbenen-Anteil auf diese Weise rechnen. Die Letalität hingegen "beschreibt die Anzahl der verstorbenen Fälle als Anteil der Zahl der (tatsächlich) erkrankten Fälle. Dazu liegen keine verlässlichen Daten vor, weil die tatsächliche Anzahl erkrankter Menschen unbekannt ist."


    Quelle unter Punkt 13: https://www.rki.de/DE/Content/…tml#doc13776792bodyText13


    Im übrigen gibt es auch eine Studie, die auf 0,8 % Sterblichkeit kommt:

    https://www.rnd.de/gesundheit/…LZBFDWZJ6OV5Q5HISISY.html


    Eine andere Studie belegt die Übersterblichkeit durch Corona in Europa.

    https://www.forschung-und-wiss…vid-19-in-europa-13374230


    Klar, die Leute sterben nicht nur an Corona, sondern auch mit Corona. Aber sie sterben eben auch an Corona, ohne dass sie erfasst werden.

    völlig willkürliche Festlegung der Politik

    Ich verstehe noch nicht, wie deine Alternative aussähe. Auch wenn du statt der 50/100.000 die Krankenhaus-Belegung betrachtest, müsstest du ja irgendwo eine willkürliche Grenze ziehen, ab der du Maßnahmen ergreifst.


    Der Punkt ist aber, dass die Menschen sich zuerst infizieren, bevor sie ins Krankenhaus kommen. Und nicht umgekehrt. Daher ist es sinnvoll, sich an einem Wert zu orientieren, den man schneller geliefert bekommt und der mit dem anderen in Zusammenhang steht. Vielleicht wird man hinterher sagen, dass der deutsche Weg zu vorsichtig war und zu viele andere Schäden verursacht hat, aber dennoch frage ich mich wirklich, ob du aktuell mit dem Weg eines vergleichbaren anderen Landes ernsthaft tauschen möchtest?


    Natürlich werden Fehler gemacht, aber was sind das denn für Vorwürfe? Willkür, Panik? Sind Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Straßen und die Maximallast eines Fahrstuhls doch dann auch. Da passiert auch nicht jedes Mal gleich was, wenn man über die Grenze drüber geht, aber Grenzen müssen gesetzt werden.

    5. Liga:


    Türk Gücü Friedberg - FV Bad Vilbel 2:0 (27.09.20)

    FSV Salmrohr - Eintracht Trier 0:2 (03.10.20)

    Hassia Bingen - 1.FC Kaiserslautern II 2:2 (09.10.20)


    7. Liga:


    VfR Grünstadt - TSG Bretzenheim 4:1 (06.09.20)

    VfR Kaiserslautern - TuS Steinbach 2:1 (13.09.20)

    Wormatia Worms II - SpVgg Ingelheim 1:2 (18.10.20)


    8. Liga:


    FSV Nieder-Olm - TSV Zornheim 1:3 (20.09.20)

    FSV Oppenheim - VfR Nierstein 3:3 (04.10.20)


    Südwestpokal


    SV Schopp - SV Rodenbach 0:2 (16.08.20)


    Testspiele:


    SV Guntersblum - Olympia Biebesheim 3:1 (02.08.20)

    TSV Ebersheim - SV Ober-Olm 0:5 (09.08.20)

    TuRa Niederhöchstadt - SV Pars Neu-Isenburg 1:2 (23.08.20)

    SV Bischofsheim - VfB Ginsheim 4:5 (30.08.20)