Beiträge von SVE-Torsten

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Spieler - selbst nach einer bitteren 1:4 Niederlage gegen den Ex-Verein - bei solch einer Aussage, dass sein Verein von Dynamo gef**** wurde, die Tribüne betritt und den Fan rüttelt.

    Ist es nicht sogar so, dass Leistners Frau hochschwanger ist und ein Baby erwartet?

    Es sollen wohl die Worte: "Ich trete deiner Frau das Kind aus dem Bauch" gefallen sein. Verständliche und richtige Reaktion.

    Abartig! Das sind diese Grenzen, die leider viele nicht kennen und meinen, im Fußballstadion ihre Hass auszuleben.

    Er hätte einfach den Sieg mit seiner Mannschaft feiern sollen und gut.

    Da hat sich Leistner ja noch zurückgehalten. Das halte ich ihm sogar noch zugute.

    Sorry, aber meine Meinung ist ganz klar, dass Toni Leistner das genau richtig gemacht. Wenn Fans meinen, in einem gefühlt geschützten Raum (Tribüne, Abstand zum Spielfeld, unter vielen Mitfans und Ordnern) dicke Backen machen zu können, müssen eben auch mal mit einer Reaktion rechnen. Und ich sehe es wie Johannes, dass dementsprechend höhere Gehälter bei Profifußballer mit Vorbildfunktion nicht zwingend dagegensprechen, einfach auch eine menschliche Reaktion zu zeigen und sich diese Type mal vorzuknöpfen. Er hat ihn ja nicht geschlagen, aber ihm durchaus deutlich gemacht, wo Grenzen sind. Profifußballer sind Menschen mit Gefühlen, Sorgen usw. wie wir alle auch.

    Diesem Fan würde es sicherlich auch nicht gefallen, wenn er und seine Familie aggressiv beleidigt werden.

    Ist es nicht sogar so, dass Leistners Frau hochschwanger ist und ein Baby erwartet?


    Mir ist auch klar, dass Fußball und Fanleben kein Ponyhof sind - ich kann beim Fußball auch emotional aus dem Sattel gehen und bin dies auch häufiger bei Spielen meiner Eintracht, aber ich weiß einfach auch, wo Grenzen sind.

    Aber Hallo:ok:Habe nichts dagegen, aber ich bin und bleibe trotz des sehr guten Starts zurückhaltend. Sollte es so sein, lasst uns bitte Meister werden, da wir in Aufstiegsspielen immer federn lassen. :pardon:

    Gut, dass Worms nach dem 1:2 in Speyer direkt eine Reaktion gezeigt hat.


    Wie ist das mit den Punkten, die mitgenommen werden? Ist es so, dass alle Punkte mitgenommen werden oder lediglich die, die man gegen die ersten Sechs geholt hat?

    Hab mich damit noch nicht beschäftigt.

    Danke! Das letzte Mal sind wir in der Saison 2007/2008 mit 3 Siegen gestartet. War heute sehr wichtig, da Lautern 2 zu den starken Teams gehört.


    Jetzt geht es nächstes Wochenende nach Engers. Gute Truppe, die auf jeden Fall in die Meisterrunde kommt. Da haben wir zuletzt nicht gut ausgesehen. Ein Remis dort wäre okay, aber mit einem Sieg würden wir tatsächlich ein echtes Zeichen setzen.

    2:1 zur Pause nach 0:1 Rückstand.

    Wie erwartet Lautern 2 besser, aber in den letzten Minuten der 1.Halbzeit zwei gute Angriffe der Eintracht, die das Spiel zumindest bis zum Pausenpfiff gedreht haben.

    Zuschauer 500. Das ist die derzeit maximale Zahl.

    Es wäre echt geil, wenn wir das Spiel gewinnen. In den letzten Jahren haben wir da eher schlecht abgeschnitten. Drei Siege nach drei Spielen wäre ja gar nicht auszudenken :kicher:Aufgrund der Erfahrungen bezüglich der Eintracht traue ich mich nicht, Optimismus an den Tag zu legen. :pardon:

    700 Zuschauer sind ja auf jeden Fall schon mal okay, aber dann kommt es auf 300 bis zur 1000 auch nicht wirklich an, wenn das Hygienekonzept schlüssig ist. Kannst mal auf unserer HP im Fanforum lesen, was ein User zum gestrigen Spiel in Emmelshausen bezüglich Hygiene, Abstand usw. geschrieben hat.

    Ich bin auch der Auffassung, dass in unseren Stadien 1000 Zuschauer, wohlgemerkt mit schlüssigem Hygienekonzept und Abstandsregeln, kein Problem darstellen sollte.

    Fussballromantiker : Ja, sehe ich ähnlich mit der Anzahl der Zuschauer. Wir haben ein Fassungsvermögen von 10.254, davon 2000 Sitzplätze und alles ist sehr weiträumig (kennst ja bestimmt unser Stadion von Besuchen mit der Wormatia), wo Abstandsregeln ohne Probleme möglich wären. Also 1000 Zuschauer wäre sicherlich kein Problem. Bin aktuell in Hamburg. Hier tummeln sich die Menschen auch recht eng in den Einkaufsstraßen. Die Relation stimmt da gar nicht.

    Rizzo : Also Emmelshausen hat Trier 60 Karten zur Verfügung gestellt. Für die Heimspiele im Moselstadion stehen insgesamt 350 Karten bereit, die aber sofort verkauft sind. Inwieweit da auch ein Gästekontingent mit integriert ist weiß ich leider nicht. Wer weiß, wie sich das im Herbst generell entwickelt. Fakt ist, das Ganze ist so ziemlich anstrengend. Aber wenigstens wird wieder Fußball gespielt und ein paar Zuschauer dürfen zugegen sein. Das ist ja schon ein Anfang.

    Schön, dass wir gewonnen haben, aber Oberliga auswärts ist weiter ganz hartes Brot. Wenigstens mal wieder ein Dreier in der Fremde. Waren wir letzte Saison ja nicht so gewohnt.


    Jetzt gegen Lautern 2. Da kann ich mir schon denken wie das ausgeht. :pardon:

    Dionysus : Der Manni Bockenfeld :kicher:... stimmt, der hat gegen uns genetzt. Die Erinnerungen kommen wieder. Auf dem Bild unser Vito Milosevic. Wurde damals 1993 oder 1994 für die Aufstiegsrunde zur 2.Liga extra verpflichtet und ist in Trier geblieben. Mit ihm feierten wir dann 2002 den Aufstieg in die 2.Liga.

    Wie ich auf dem Bild sehe, hatten wir seinerzeit keinen Trikotsponsor. Ich glaube, die Brust blieb bis zum letzten Spieltag bei Arminia Bielefeld blank. Zu diesem Spiel zierte soviel wie ich in Erinnerung habe die Volksbank Triers Brust.


    Vor dem Spiel bei euch war ich noch in eurem Vereinsheim und habe, brav wie ich war :lachen:, einen Kaffee genossen.


    1900er FC-Fan : Vielen Dank! Ja, so es. Ich habe mich damit abgefunden. Für uns wäre Regionalliga das Maximum. Damit kann ich auch mittlerweile leben. Damals war das nicht so. Aber man wird realistischer und ruhiger.