Beiträge von Vexillum

    Ich habe gerade die Qualifikationsgruppen der Ozeanien-Quali eingefügt.


    Bei den Länderflaggen scheint Neukaledonien zu fehlen (oder ich habe es übersehen) und mich derweil mit Frankreich beholfen (wobei die französische Flagge im offiziellen Gebrauch nicht falsch ist). Eilt also nicht und nur, falls möglich, dann bitte die Flagge Neukaledoniens hinzufügen.

    Das Format für die OFC-Vorrunde wurde von der FIFA bestätigt, bevor am Dienstag die Auslosung des Wettbewerbs stattfindet.

    Die Vorrunde wird als Miniturnier ausgetragen und findet vom 14. bis 30. März nächsten Jahres in Katar statt, wobei zwischen den Spielen und vor dem ersten Spiel nach einer Fernreise mindestens zwei Ruhetage vorgesehen sind.

    Aus diesem Grund hat das Präsidium des FIFA-Rates dem Antrag der OFC zugestimmt, das bestehende Zeitfenster des Internationalen Spielkalenders (21. bis 29. März) für die Vorrunde um einen Tag zu verlängern, so dass diese nun vom 21. bis 30. März stattfindet und die Spieler für das letzte Gruppenspiel, das Halbfinale und das Finale der Vorrunde freigestellt werden müssen.

    Die Cookinseln, Fidschi, Neukaledonien, Neuseeland, Papua-Neuguinea, die Salomoninseln, Tahiti, Tonga und Vanuatu haben ihre Teilnahme bestätigt. Amerikanisch-Samoa und Samoa haben ihre Teilnahme aufgrund der laufenden COVID-19-Reisebeschränkungen zurückgezogen.

    Die Qualifikationsphase besteht aus einem einzigen Spiel zwischen den Cook-Inseln und Tonga - den beiden in der FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste am niedrigsten eingestuften teilnehmenden OFC-Nationen -, wobei der Sieger in die Gruppenphase aufsteigt.

    In der Gruppenphase werden dann acht Mannschaften (der Sieger des Qualifikationsspiels und die anderen sieben Nationen) in zwei Vierergruppen gelost, in denen jede Mannschaft einmal gegen jeden ihrer Gruppengegner antritt (einfaches Hin- und Rückspiel mit drei Gruppenspielen für jede Mannschaft).

    Der Sieger und der Zweitplatzierte jeder Gruppe qualifizieren sich für ein Halbfinale mit Hin- und Rückspiel, die beiden Sieger ziehen in ein Endspiel mit Hin- und Rückspiel ein.

    Der Gesamtsieger qualifiziert sich für das interkontinentale Playoff gegen eine Nation aus dem Concacaf-Verband am 13. oder 14. Juni.


    Format set for FIFA World Cup Qatar 2022™ OFC preliminary competition | Oceania Football Confederation
    The format for the FIFA World Cup Qatar 2022™ OFC preliminary competition has been confirmed by FIFA ahead of the competition draw being conducted on Tuesday…
    www.oceaniafootball.com

    KFV-Platz an der Telegrafenkaserne (2006 abgerissen)

    Mehr so Jein. Die Anlage (Tribüne usw.) ist natürlich platt gemacht. Der Platz an sich existiert aber noch und ist nur zum Teil bebaut. Der KFV versucht seit einiger Zeit, dort wieder seine Heimspiele austragen zu können, jedoch ist da mittlerweile der FC West mit seinen Fußballern und der Tennis-Abteilung beheimatet, und die zeigen sich da nicht begeistert (deren Standpunkt ich natürlich auch verstehen kann).

    "Es ist für Vereine am Samstag nahezu unmöglich, neue Regeln anzuwenden, wenn diese erst an einem Freitagabend um 20.49 Uhr veröffentlicht werden."


    Corona-Ärger bei Vereinen: Kurzfristig neue Regeln: Wut und Kopfschütteln herrschen vor
    Zwischen Wut, Unverständnis und Resignation pendeln die Reaktionen der Vereine, nachdem das Land Baden-Württemberg am späten Freitagabend die Corona-Verordnung…
    www.schwarzwaelder-bote.de

    Die aktuellen Regelungen der Landesregierung, gültig zum 27.11.2021


    # Bei den Regelungen zur Sportausübung wird künftig nicht mehr unterschieden, ob die Sportausübung im Rahmen des „Trainings- und Übungsbetriebs“ oder bei „Wettkampfveranstaltungen und sonstigen Veranstaltungen“ durchgeführt wird.
    # Bei Sportanlagen entfällt die Pflicht zur Datenverarbeitung, wenn die Anlage frei zugänglich ist und ihre konkrete Nutzung nicht im Rahmen einer Veranstaltung wie beispielsweise einem Vereinstraining oder einem organisierten Lauftreff (Veranstaltung im Sinne von § 10 Abs. 7 CoronaVO) erfolgt.
    # Für die Sportausübung auf Sportanlagen im Freien gilt in der neu eingeführten Alarmstufe II 2G und in der Alarmstufe wie bisher 3G mit PCR-Test.
    # Für nicht immunisierte Arbeitgeber und Beschäftigte, bei denen direkte Kontakte untereinander und zu externen Personen nicht ausgeschlossen werden können, ist weiterhin in allen Stufen ein Antigen-Schnelltest ausreichend. Nach § 18 CoronaVO gilt dies entsprechend für Selbstständige. Für die Pflicht zur Überprüfung und das Verfahren gelten die Regelungen des § 28b IfSG
    # Mit Blick auf die Alarmstufen gilt für ehrenamtlich tätige Trainerinnen und Trainer künftig 2G.
    # Die in der CoronaVO für Spitzen- und Profisportlerinnen und -sportler gestrichene Ausnahme von der Testpflicht wird dahingehend konkretisiert, dass diese Gruppe in allen Stufen einen Antigen-Testnachweis zu erbringen hat. Soweit diese Personen noch nicht 18 Jahre alt sind, gelten derzeit noch die in der CoronaVO enthaltenen Erleichterungen für den Nachweis (z. B. Schülerausweis).
    # Die Ausnahme für den Ligabetrieb in der Warnstufe (3G anstatt 3G mit PCR-Test) wurde zurückgenommen. Diese Regelung war als Übergangsregelung gedacht, um den Ligabetrieb in Hallensportarten nicht abrupt unterbrechen zu müssen.


    CoronaVO Sport

    3G für ehrenamtliche Mitarbeiter wie Platzwarte oder Getränkeverkäufer, 2G+ für gesellige Vereinsfeste, ansonsten gilt seit Mittwoch für den Amateurfußball in Nordrhein-Westfalen bei Training und Wettkampf 2G (genesen oder geimpft) - und zwar für Spieler, Trainer, Schiedsrichter und Zuschauer, sofern sie älter als 15 Jahre sind.


    2G in NRW: Westfalen lässt den Ball weiter rollen
    Die verschärften Corona-Maßnahmen in Nordrhein-Westfalen haben im Gebiet des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen mit Ausnahme für A- und…
    www.kicker.de

    Der VfR Heilbronn hat mir seine Zahlen geschickt: derzeit 493, wobei man zwei Spiele mit 1.700 Zuschauern hatte. Damit dürfte man unter den Bezirksligisten wohl unangefochten die Nummer 1 sein und würde in der Tabelle hier auf Rang 3 vor Bietigheim-Bissingen rangieren. :thumbup:

    Hier sind nun die aktuellen Zahlen (Stand 21.11.2021) der Zuschauer im Bereich des Württembergischen Fußballverbandes.


    Die Zuschauerzahlen im wfv 2021/2022 (Stand: 21.11.2021)
    Wie stets im Herbst naht auch dieses Jahr (hoffentlich nur) die Winterpause. Zeit, so dachte ich, um mit statistischen Spielereien zu beginn...
    spaetzleskick.blogspot.com


    Die Top 10:

    1. Stuttgarter Kickers (2.418)

    2. SSV Reutlingen 05 (620)

    3. FSV Bietigheim-B. (429)

    4. SGV Freiberg (408)

    5. Spf Schwäb. Hall (404)

    6. TSG Backnang (399)

    7. SV Mietingen (345)

    8. Dorfmerkingen (344)

    9. Türkspor NSU (342)

    10. Göppinger SV (330)


    Die führenden Teams der Ligen:

    Oberliga: Stuttgarter Kickers (2.418)

    Verbandsliga: Normannia Gmünd (247)

    Landesliga 1: Spf Schwäbisch Hall (404)

    Landesliga 2: SC Geislingen (291)

    Landesliga 3: VfB Bösingen (294)

    Landesliga 4: SV Mietingen (345)


    Die Schlusslichter:

    Oberliga: TSV Ilshofen (240)

    Verbandsliga: Calcio LE (125)

    Landesliga 1: TSV Schornbach (105)

    Landesliga 2: SV Neresheim (100)

    Landesliga 3: GSV Maichingen (120)

    Landesliga 4: SV Weingarten 07 (106)

    Vexillum möchte ich hiermit bitten, den Kleinkrieg gegen Wiggerl einzustellen. Auch hier kann ich durchaus verstehen, dass Dich vieles an und von ihm nervt, ein wenig Ignoranz könnte da aber vielleicht gut tun, im Gegensatz zu dem was nun hier losgetreten wurde, und was definitiv nicht schön ist.

    Ich Usersubjekt werde mich in Demut üben.