Beiträge von Vexillum

    Zitat

    Original von fch-fan1846
    Spatzenretter


    Ist das bei dir Absicht mit Ulm 1864 oder einfach ein Zahlendreher? :rofl2:


    Das stand mal auf einer Normannia-Eintrittskarte aus Landesligazeiten: 1. FC Normannia Gmünd gegen SSV Ulm 1864 II :rofl2:


    Und beim Aufstieg eine Saison später trugen unsere Jungs T-Shirts mit der Aufschrift "Meister Normania" (man beachte das fehlende "n") :lool:


    Die Gmünder "Rechtschreibung" hat halt abgefärbt, sorry... :lool:

    Zitat

    Original von Spatzenretter
    ich hab kein gutes gefühl . ich denke wir werden ziemlich abkacken in der rl :unsicher:
    aberr erstmal abwarten.....


    Unser Kassierer würde sich zwar freuen, euch wieder begrüßen zu dürfen, aber ich denke über Ulm das gleiche wie über Waldhof: Weg mit Euch, und zwar in die oberen Ligen! :zwinkern:


    Spaß beiseite, ich glaube auch nicht, dass Ulm etwas mit dem Abstieg zu tun haben wird. Es ist natürlich schwer, in der ersten Saison die Gegner abzuschätzen, rein Gefühlsmäßig halte ich aber die Teams aus Bayern und Baden-Württemberg für die stärkere Vertretung. Warten wir mal die Ligaeinteilung ab.

    Zitat

    Original von Bredi


    Nun ja, damals war der TSB auch eine verhältnismäßig gute Adresse und man konnte dort als Spieler recht ordentlich Geld verdienen.Doch diese Zeiten sind längst vorbei. :häh:


    Stimmt. 2 x Halbfinale im WFV-Pokal (damals reichte schon die Finalteilnahme zur DFB-Pokal-Teilnahme) knapp gescheitert. Einmal im Elfmeterschießen gegen Weiß-nicht-mehr-und-schlag-mich-tot und dann erinnere ich mich an ein knappes 0:1 in Reutlingen, bei dem der junge Sascha Frieß, der vom TSV Böbingen zur TSB-Jugend wechselte und später hin und wieder für die Verbandsligaelf kickte, Minuten vor Schluß ganz ganz knapp nach einer Ecke am Reutlinger Tor vorbei köpfte....

    Am 21./22. Juni steigt in Stuttgart der 15. Stuttgarter Zeitung-Lauf.


    Hauptlauf ist der LBS Halbmarathon (der zweitgrößte deutsche Halbmarathon) am 22. Juni, für den sich bis zum Schluß der Voranmeldungen immerhin 14.522 Läufer und Läuferinnen gemeldet haben!


    Ich starte dort für meine Firma und Versuche, beim Zieleinlauf ins Gottlieb-Daimer-Stadion unter 1:50 h zu bleiben UND einen guten Eindruck fürs Zielfoto zu hinterlassen :jo: :fifa:


    Im Gegensatz zum Heilbronner Trollingerlauf vom 25.Mai dürfte ich allerdings Probleme haben, unter die ersten 1.000 zu kommen.... :)

    In Südtirol bin ich noch fündig geworden :)


    Dort gibt es einen Amateur Fussball Club (A. F. C. ) Obermais (bei Meran) bzw. Associacione Dilettantistica Calcio Maia Alta, der sich der Förderung des Amateurfussballs verschrieben hat. Wäre doch ein praktischer Sponsor für dieses Forum.... :D

    Zitat

    Original von Manfred
    So ganz stimmts nicht mit der Vorreiterrolle 74: Bayern als größter Landesverband des DFB hatte schon seit Ende 50er Jahre seine einheitliche höchste Amateurliga.


    In Bayern spielte man ab 1953/54 bis 1963/64 in zwei Staffeln Nord und Süd!
    Württemberg hatte ja auch in den 1950er eine eingleisige Liga, diese aber wieder geteilt.


    Der Punkt mit der Vorreiterrolle ist der, dass der Regionalverband nach Einführung der 2. Liga Nord und Auflösung der Regionalligen, seine Regionalliga einfach zur höchsten Amateurliga machte, statt 4 einzelne Amateurligen der jeweiligen Landesverbände.


    Im Bereich der Regionalverbände Süd, West und Südwest wurden die Regionalligen ersatzlos gestrichen und die Amateurligen wurden höchste regionale Spielklasse. Erst später wurden eingleisige Ligen erstellt. Hessen und Bayern behielten ihre Ligen bei, Nordwürttemberg, Schwarzwald-Bodensee, Südbaden und Nordbaden = Baden-Württemberg.


    Daher rührte auch die Praxis, dass die Oberliga Nord 2 Vertreter in die Aufstiegsrunde zur 2. Liga entsenden durfte :jo:

    Zitat

    Original von Bredi
    Die Normannia hat in dieser Zeit auch Landesliga gespielt, ist dann aber in der Saison 1981/82 in die Bezirksliga abgestiegen. 1985/86 gelang der Wiederaufstieg in die Landesliga. 1994/95 stieg man erneut in die Bezirksliga ab. Die Rückkehr in die Landesliga gelang 1999/2000. 2001/2002 folgte der Aufstieg in die Verbandsliga und zwei Jahre später gelang - damals völlig überraschend - der Aufstieg in die Oberliga.


    Und so kam es in den 1980er Jahre zu Duellen zwischen TSB Gmünd gegen Reutlingen (2:2 im Laichle) und zum Ostalbderby gegen Aalen, statt wie es sich gehört hätte, Normannia gegen Reutlingen und Normannia gegen Aalen :)

    Zitat

    Original von podest-putzer
    Bei mir sind es auf 10 km 44:09 Minuten und im Halbmarathon 1:55 Stunden. Und ansonsten gehts mir genau wie dir. Der Marathon steht mir noch bevor. :zwinkern:


    Aber ich hab das auch schon bei anderen Leuten festgestellt, dass sie auf 10 km langsamer sind als ich, aber im Halbmarathon schneller. Vielleicht sollte ich mich auf 10 km spezialisieren.


    Ich war in Kassel gemeldet, hab dann aber eine Woche nach Heilbronn doch keine Lust mehr zum Start gehabt... Na ja, nächstes Jahr vielleicht :)

    Zitat

    Original von Leimener
    Dagegen bin ich ja ne lahme Ente. :D
    10 km: 48:37 Min
    Halbmarathon: 2:03 h (Wohlgemerkt der Heidelberger, das ist nicht zu vergleichen, nämlich ein richtiger Berglauf..!! :jo: :paranoid: )


    Ostalb-Panoramalauf 2007: Berglauf über 22,6 km in 2:01 h :D

    Zitat

    Original von podest-putzer


    Was sind denn deine Bestzeiten auf den Distanzen? :zwinkern:


    Von "Best"zeiten kann man da nur schwer reden :)


    10 Km: 47:40
    Halbmarathon: 1:48 h in Schwäbisch Gmünd, war allerdings um ca. 400 m zu lang vermessen :zwinkern:
    Vor ein 3 Wochen in Heilbronn waren es nur noch 1:50, aber immerhin bei 32°


    Marathon hab ich erst 2009 oder 2010 vor, ich konzentriere mich noch auf Halbmarathon, dann noch ein paar Landschaftsläufe im Herbst über 25 km.

    Ich finde ja auch die Extreme für einen Absteiger ziemlich krass:


    Heute noch in der Regionalliga, morgen schon in der Straßenbahnliga Bremen.... Kann DASS gut gehen??? :confused:

    Zitat

    Original von der-knoof
    Oh Mann, hör' blos uff!
    Jeder in Offenburg, der sich nur halbwegs für Kicken interessiert, erinnert sich an die Zeiten, als damals die Leute strömten. Bei den "richtig schlechten" Spieltagen waren es "nur" 1.500 Zuschauer. An den guten 5.000 aufwärts.
    Ich stand als Knirps immer schon am Auslauf der Nordkurve....
    Aber im Zuge der Retro-Zeiten kommt auch dieses bald wieder zurück! Sicher! :lool:


    Na ja, aber Euren Erfolg von 1984 werdet Ihr wohl nicht mehr wiederholen.... Die Amateurmeisterschaft gibt es schließlich nicht mehr :D

    Zitat

    Original von Schlaubi
    was auch so sein soll: zwischen Vereinen, die geographisch nah zu einander gelegen sind und die eine gewisse gemeinsame Vergangenheit besitzen, hat gefälligst auch Rivalität zu herrschen!


    Stimmt schon, wäre ja schlimm wenn wir uns alle lieb hätten und uns ständig um den Hals fallen würden... :gay:


    :rofl2:

    Mit der Spielzeit 1978/79 wurden die damaligen Amateurligen Nordwürttemberg, Schwarzwald-Bodensee, Nordbaden und Südbaden zur Oberliga Baden-Württemberg vereinigt.


    Ich möchte nach 30 Jahren eine kleine Bilanz der Gründungsmitglieder, in der Reihenfolge der damaligen Abschlusstabelle vorlegen:


    1. SSV Ulm 1846, damals wie heute Direktaufsteiger
    2. SV Göppingen, heute 5. Pl. Landesliga
    3. 1. FC Eislingen, heute 7. Pl. Landesliga und mächtig in der Finanzmisere
    4. FV 09 Weinheim, heute als TSG Weinheim 1862/1909 4. Pl. Verbandsliga Baden
    5. Offenburger FV, heute wieder aus der Verbandsliga aufgestiegen
    6. VfR Mannheim, heute 16. Pl. Oberliga
    7. DJK Konstanz, heute 5. Pl. Kreisliga A Bodensee...
    8. FC Tailfingen, heute als FC 07 Albstadt 3. Pl. Landesliga
    9. FC 08 Villingen, heute 6. Pl. Oberliga
    10. SpVgg Ludwigsburg, heute 4. Pl. Verbandsliga Württemberg
    11. SV Sandhausen, heute 5. Pl. Regionalliga Süd
    12. FC Rastatt 04, heute 10. Pl. Verbandsliga Südbaden
    13. FV Biberach, heute 2. Pl. Landesliga
    14. FV Ravensburg, heute 15. Pl. Verbandsliga und nur wegen Illertissens Aufstieg nicht abgestiegen
    15. SV Kuppenheim, heute 12. Pl. Verbandsliga Südbaden
    16. SV Neckargerach, heute 2. Pl. Kreisliga Mosbach
    17. 1. FC Pforzheim, heute 3. Pl. Verbandsliga Baden (Kommt bloss bald wieder, Jungs...)
    18. Heidenheimer SB, heute als 1. FC Heidenheim 1846 Aufstieg in die Regionalliga
    19. VfB Friedrichshafen, heute Aufstieg in die Verbandsliga
    20. SSV Reutlingen 05, heute 12. Platz Regionalliga Süd


    In der 2. Bundesliga waren zu diesem Zeitpunkt der SC Freiburg, der Freiburger FC, Stuttgarter Kickers und Waldhof Mannheim.


    Schon interessant, so ein kleiner Rückblick und Vergleich mit 1978.


    Wo die heutigen Oberliga-Teams spielten, habe ich jetzt nicht verfolgt.


    Normannia Gmünd war Gründungsmitglied der Landesliga, der VfR Aalen spielte in der Verbandsliga, wenn ich mich nicht irre. Vereine wie Geislingen, Eppingen, Schwetzingen tauchten auch erst später auf.


    Faszinierend auch der Absturz von DJK Konstanz und Neckargerach, und wenn man bedenkt, dass Göppingen zweimal nur knapp am Direktaufstieg in die 2. Bundesliga vorbei geschrammt ist (beim zweitenmal ist man nur knapp an Eppingen gescheitert) und dass sie dafür Zwischenzeitlich die Bezirksliga unsicher machten....