Fortuna Düsseldorf

  • Fortuna-Trainer Norbert Meier schaute sich den 2:1-Testspielsieg der Düsseldorfer Reserve über Bayer 04 Leverkusen II an. Aus dem Drittliga-Kader kamen Sebastian Heidinger, Claus Costa, Bekim Kastrati und Hamza Cakir zum Einsatz.

    Weil Kickers Emden gegen Dynamo Dresden über ein 2:2 nicht hinaus kam, konnte die Fortuna durch das 2:0 gegen die Stuttgarter Kickers den Abstand zum dritten Rang verkürzen. Düsseldorf hat noch zwei Punkte Rückstand auf Emden.


    Quelle: wdr-videotext 220

    Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

  • Vier Samstag-Partien stehen für die Fortuna zwischen dem 25. und dem 28. Spieltag an. Ab 14.00 Uhr geht es in Regensburg (7.3.) und Erfurt (21.3.) sowie gegen Aue (14.3.) und Emden (28.3.) um Drittliga-Punkte.


    Quelle: wdr-videotext 220

    Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

  • Fabian Hergesell hat nach knapp vierwöchiger Verletzungspause (Innenbandeinriss im Knie) wieder das Training aufgenommen. Für einen Einsatz am Samstag (14.00 Uhr) im Heimspiel gegen Wacker Burghausen wird es aber nicht reichen.

    "Wir wollen auch aus Düsseldorf etwas Zählbares mitnehmen. Schließlich steht die Fortuna unter Druck, muss gegen uns punkten", sagte Trainer Günter Güttler, der mit Wacker Burghausen am Samstag (14.00 Uhr) in Düsseldorf zu Gast ist.


    Quelle: wdr-videotext 220

    Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

  • Fortuna-Trainer Norbert Meier bangt vor dem Heimspiel gegen Wacker Burghausen (Samstag, 14.00 Uhr) um den Einsatz von zwei Stammspielern. Clement Halet (Schienbein) und Ranisav Jovanovic (Fuß) sind angeschlagen.

    Der DFB hat nun die Spieltage 25 bis 29 zeitgenau angesetzt. Die Fortuna tritt dabei viermal samstags an. Nur die Partie beim FC Bayern München II am 29. Spieltag steigt mittwochs (1. April, 18.00 Uhr).


    Quelle: wdr-videotext 220

    Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

  • Die Fortuna hat auch das zweite Spiel im neuen Jahr gewonnen. Gegen Wacker Burghausen gab es einen 3:1-Erfolg. Die Tore für Düsseldorf erzielten Robert Palikuca, Stephan Sieger und Olivier Caillas. Die Fortuna ist jetzt Dritter.

    Erstmals nach seiner Innenbandverletzung kam Fabian Hergesell beim 3:1 der Fortuna gegen Burghausen wieder zum Einsatz. Der angeschlagene Ranisav Jovanovic stand trotz seiner Verletzungsprobleme in der Startelf.


    Quelle: wdr-videotext 220

    Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

  • "Nach dem Ausgleich, der sich nicht angedeutet hatte, hat meine Mannschaft noch einmal Vollgas gegeben. Das hat mir gefallen", sagte Fortuna-Trainer Norbert Meier nach dem 3:1-Erfolg gegen Wacker Burghausen.

    Erstmals nach seiner Innenbandverletzung kam Fabian Hergesell beim 3:1 der Fortuna gegen Burghausen wieder zum Einsatz. Der angeschlagene Ranisav Jovanovic stand trotz seiner Verletzungsprobleme in der Startelf.


    Quelle: wdr-videotext 220

    Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

  • Für die Fortuna war es ein fast perfekter Spieltag. Während die Elf von Trainer Norbert Meier Burghausen 3:1 bezwang, verlor die Aufstiegskonkurrenz aus Emden und Paderborn. Nur Berlin gewann ebenfalls (1:0 gegen Offenbach).

    Fortuna-Trainer Norbert Meier musste im Heimspiel gegen Wacker Burghausen (3:1) neben dem langzeitverletzten Axel Lawarée auch Verteidiger Clement Halet (Risswunde am Schienbein) ersetzen. Für ihn kam die Partie noch zu früh.


    Quelle: wdr-videotext 220

    Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

  • Das Spitzen-Spiel der Fortuna bei der SpVgg Unterhaching (Sonntag, 14.00 Uhr) steht auf der Kippe. Heute (13.00 Uhr) wird eine Platzkommission entscheiden, ob die Begegnung im Hachinger Sportpark ausgetragen werden kann.

    Dienstag ab 18.30 Uhr empfängt die Fortuna am Flinger Broich den Bundesligisten Borussia Dortmund zu einem Testspiel. Beide Vereine planen, mit Ergänzungsspielern aus den Lizenzmannschaften zu agieren.


    Quelle: wdr-videotext 220

    Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

  • Das Spitzen-Spiel der Fortuna bei der SpVgg Unterhaching (heute, 14.00 Uhr) kann stattfinden. Eine Platzkommission hat "grünes Licht" gegeben. Mit einem Sieg könnte die Fortuna den Vorsprung auf die SpVgg auf acht Punkte ausbauen.

    Durch den 3:1-Erfolg von Kickers Emden gegen Carl Zeiss Jena rutschte die Fortuna auf Rang vier ab. Mit einem Sieg bei der SpVgg Unterhaching (heute, 14.00 Uhr) kann Düsseldorf bis auf Platz zwei klettern.


    Quelle: wdr-videotext 220

    Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

  • "Wir dürfen in der Abwehr nicht derart die Ordnung verlieren, wie es beim 2:0 der Fall war. Insgesamt war das zu wenig", analysierte Fortuna-Trainer Norbert Meier die 1:2-Niederlage im Spitzen-Spiel bei der SpVgg Unterhaching.

    Fortuna-Stürmer Ranisav Jovanovic, der beim 1:2 in Unterhaching wegen eines grippalen Infektes passen musste, könnte Samstag (14.00 Uhr) im Heimspiel gegen den SV Sandhausen wieder in den Kader der Düsseldorfer rücken.


    Quelle: wdr-videotext 220

    Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

  • Heute tritt die Fortuna in einem Test gegen Borussia Dortmund an. Anstoß ist um 18.30 Uhr im Paul-Janes-Stadion. Trainer Norbert Meier hat angekündigt, gegen den Bundesligisten Spielern aus der zweiten Reihe Einsatzzeit zu geben


    Quelle: wdr-videotext 220

    Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

  • Zitat

    Original von -Pico-
    Heute tritt die Fortuna in einem Test gegen Borussia Dortmund an. Anstoß ist um 18.30 Uhr im Paul-Janes-Stadion. Trainer Norbert Meier hat angekündigt, gegen den Bundesligisten Spielern aus der zweiten Reihe Einsatzzeit zu geben


    Quelle: wdr-videotext 220


    Fortuna Düsseldorf

    Die Fortuna hat das Freundschaftsspiel
    gegen den Bundesligisten Borussia Dort-
    mund 2:1 gewonnen. Die Tore für die
    Mannschaft von Trainer Norbert Meier
    erzielten Bruno Custos und Sebastian
    Heidinger.
    Quelle: wdr-videotext 220

    _________________
    Diskutiere nie mit einem Idioten---zuerst zwingt er
    dich auf sein Niveau herab und dann schlägt er dich mit seiner Erfahrung!


    9 5-3-1 :D

  • Stürmer Ranisav Jovanovic ist nach seinem grippalen Infekt in das Training der Fortuna zurückgekehrt. Damit ist der 28-Jährige eine Option für die Elf von Trainer Norbert Meier im Spiel gegen Sandhausen (Samstag, 14.00 Uhr).

    Das Testspiel gegen Borussia Dortmund (2:1) verfolgten Fortuna-Trainer Norbert Meier und Manager Wolf Werner von der Tribüne. Auf der Trainerbank nahm "Co" Uwe Klein Platz. Der wollte das Ergebnis nicht überbewerten.


    Quelle: wdr-videotext 220

    Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

  • Bei der nächsten ordentlichen Mitgliederversammlung der Fortuna, die Ende April 2009 stattfindet, werden zwei Plätze innerhalb des Aufsichtsrates neu gewählt. Mitglieder können dem Vorstand Kandidaten vorschlagen.

    Quelle: wdr-videotext 220

    Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

  • Statt gegen Sao Paulo "nur" gegen Sandhausen


    Düsseldorf, 27.02.2009, Wolfgang Bappert



    Trainer Norbert Meier warnt vor Euphorie nach dem 2:1-Testspielsieg über Borussia Dortmund. Fortuna will gegen den SVS am Samstagnachmittag aber Revanche für die 0:2-Hinspiel-Niederlage und wichtige Punkte im Aufstiegskampf.


    Träume enden oft als Schäume. Dies weiß Norbert Meier. Daher bemüht sich Fortunas Cheftrainer seit dem 2:1-Erfolg im Testspiel über Bundesligist Borussia Dortmund am Dienstagabend darum, jegliche Euphorie im Keim zu ersticken: „Es sollte nun keiner glauben, wir haben den BVB geschlagen und wollen jetzt nach Übersee fahren um den Weltpokal zu holen, weil den die Dortmunder 1997 mal gewannen.”


    Statt FC Sao Paulo oder Boca Juniors Buenos Aires heißt der Gegner am Samstag Nachmittag (14 Uhr, Arena) auch „nur” SV Sandhausen. Und statt dem internationalen Vergleich zwischen Europa und Südamerika geht's um Punkte in der 3. Fußball-Liga. Allerdings um wichtige. Denn nach der 1:2-Niederlage am Karnevalsonntag in Unterhaching stehen die Düsseldorf nun wieder unter hohem (Erfolgs-)Druck. Ein weiterer Punktverlust wäre ein erneuter Rückschlag im Aufstiegsrennen.


    „Wir brauchen aufgrund der Niederlage in Unterhaching keine Aschermittwochsgefühle zu haben. Denn insgesamt hat die Mannschaft sogar gut gespielt”, meint der Fortuna-Coach: „Aber wir müssen alles tun, auch mit der Unterstützung unserer Fans, um den Gegner am Samstag in die Knie zu zwingen.”


    Mithelfen soll dabei möglichst Ranisav Jovanovic. Der Ex-Mainzer, mit bisher sechs Saisontreffern gemeinsam mit dem weiterhin nicht einsatzfähigen Axel Laware´e sowie Freistoßspezialist Marco Christ auf Platz eins der rot-weißen Torjägerliste, hat seine schwere Erkältung auskuriert und möchte gegen Sandhausen unbedingt spielen. Trainer Meier weiß aber auch: „Wenn man so eine starke Grippe im Körper hatte, steckt diese lange in den Knochen.”


    Am 30. August 2008 war der erst einen Tag später verpflichtete Jovanovic ebenso wie der auch damals verletzte Laware´e nicht dabei, als Fortuna in Sandhausen 0:2 verlor. Jetzt haben die Rot-Weißen nicht nur Gelegenheit zur Revanche sondern auch die Chance durch einen Sieg erneut auf Platz drei zu springen. Denn die Partie von Emden in Aalen ist bereits abgesagt. Nobert Meier warnt aber auch vor Sandhausen: „Der SV hat es als bisher einziges Team geschafft, Paderborn zweimal zu bezwingen.”


    NRZ-Düsseldorf
    http://www.derwesten.de

  • Fort. Düsseldorf - SV Sandhausen 3:2 (1:1)


    Tore:
    0:1 Boskovic (12.)
    1:1 Langeneke (39., Foulelfmeter)
    2:1 Kadah (48.)
    3:1 Lambertz (51.)
    3:2 Pinto (65.)


    Zuschauer: 9.278


    Rot: L.Grech (38., Sandhausen)
    Gelb-Rot: D.Kadah (90., Düsseldorf)

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

    Einmal editiert, zuletzt von Dionysus ()

  • Fortuna übernimmt den zweiten Aufstiegsplatz


    Als der Schlusspfiff in der mit 9.278 Zuschauern besetzten LTU-arena ertönte, hörte man zahlreiche Steine purzeln.


    Denn der 3:2 (1:1)-Erfolg gehörte mal wieder zur Kategorie „hartes Stück Arbeit“. „An unserem Sieg gibt es nichts zu deuteln“, nickte Trainer Norbert Meier zufrieden: „Für die Dramatik, die im Spiel war, haben wir selbst gesorgt.“ In der Tat, die Fortuna hätte es eigentlich gar nicht so spannend machen dürfen, denn nach ganz starken fünf Minuten nach der Pause und zwei Treffern durch Deniz Kadah (48.) und Andreas Lambertz (51.) lagen die Landeshauptstädter mit 3:1 in Führung und man dachte, das Match wäre entschieden. „Da waren wir nicht gut sortiert und mussten schlimmstes befürchten“, gab Gerd Dais, Coach der Gäste, zu Protokoll.


    Zu diesem Zeitpunkt hatten die Düsseldorfer zudem noch einen Mann mehr auf dem Platz, in der 38. Minute sah Sandhausens Leandro den Roten Karton, nachdem er Ranisav Jovanovic im Strafraum von den Beinen holte – den fälligen Elfmeter verwandelte Jens Langeneke zum Ausgleich. „Das war eine sehr strittige Situation“, schüttelte Dais den Kopf: „Ich kann das nicht bestätigen, aber meine Spieler haben mir versichert, dass Jovanovic klar im Abseits stand.“


    Sein Zusatz: „Das ist ärgerlich, da wir im ersten Durchgang uns sehr ordentlich präsentiert haben. Wären wir mit einem Vorsprung und zu elft in die Halbzeit gegangen, wäre einiges möglich gewesen.“


    Nach elf Minuten hatte der ehemalige Essener Danko Boskovic den Ball nach einer Standardsituation über die Linie gestochert. Für den zweiten Jubel im Lager der in orange aufgetretenen Gäste sorgte Roberto Pinto (65.). „Wir haben ein großes Kämpferherz bewiesen und sind dann noch zum Anschluss, leider nicht mehr zum Ausgleich gekommen“, freute sich Dais, der sich auf der Pressekonferenz schwere Vorwürfe seines Gegenübers Meier anhören musste: „Ich musste meine Spieler impfen, dass sie nicht auf die Schauspielarien der Sandhauser aggressiv reagiert haben.“ Er fügte hinzu: „Es hat gestern nur eine Mannschaft gespielt und das waren wir.“


    Durch den Sieg rückten seine Mannen auf den zweiten Tabellenrang vor und profitierten dabei von dem erneuten Ausrutscher des SC Paderborn, der zuhause nicht über ein 0:0 gegen Erzgebirge Aue hinaus kam. Die Fortuna hat jedoch ein Spiel mehr auf dem Konto als die Ostwestfalen. Am kommenden Samstag (14 Uhr) wartet die nächste schwere Aufgabe bei Jahn Regensburg.


    Christian Krumm


    http://www.reviersport.de

  • Die Fortuna gewann gegen den SV Sandhausen 3:2 und rückte auf den zweiten Platz vor. Jens Langeneke mit einem Foulelfmeter, Deniz Kadah und Andreas Lambertz trugen sich in die Torschützenliste ein.

    Deniz Kadah steht der Fortuna im nächsten Spiel beim SSV Jahn Regensburg am Samstag (14.00 Uhr) nicht zur Verfügung. Gegen Sandhausen (3:2) sah er wegen wiederholten Foulspieles die Gelb-Rote Karte.


    Quelle: wdr-videotext 220

    Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

  • "Der Sieg meiner Mannschaft geht völlig in Ordnung", war Düsseldorfs Trainer Norbert Meier nach dem 3:2 gegen den SV Sandhausen zufrieden. Die Fortuna holte aus vier Spielen im neuen Jahr drei Siege bei einer Niederlage.

    Deniz Kadah steht der Fortuna im nächsten Spiel beim SSV Jahn Regensburg am Samstag (14.00 Uhr) nicht zur Verfügung. Gegen Sandhausen (3:2) sah er wegen wiederholten Foulspieles die Gelb-Rote Karte.


    Quelle: wdr-videotext 220

    Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

  • Nach einem Zusammenprall musste Fortuna-Angreifer Ranisav Jovanovic das Training vorzeitig abbrechen. Ein Einsat in Regensburg (Samstag, 14.00 Uhr) ist fraglich. Im Hinspiel (3:1) hatte Jovanovic für die Fortuna debütiert.

    Seit dem 15. Spieltag ist die Fortuna in der Fremde sieglos, holte aus vier Auswärtsspielen zuletzt nur einen Zähler. Samstag-Gegner (14.00 Uhr) Jahn Regensburg gewann die vergangenen beiden Heimspiele.


    Quelle: wdr-videotext 220

    Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!