• "Man ist leer, rennt nach Hause und will einfach nur die Tür hinter sich abschließen und traurig sein" :(


    Der arme Kerl... :lool:

  • Nun hat er ja endlich wieder getroffen. Dann noch gegen Bayern. War wirklich ne Klasseleistung von Poldi. Zusätzlich noch 1 Lattentreffer und am Ende noch ein Tor, das wegen Abseits?! aberkannt wurde. Nach dem 1:0 herrschte Gänsehautstimmung pur in der Südkurve :D


    Ich hoffe, Poldi legt heute in Mainz nach :jo:


    ULTRÀ LECCE - SENZA PADRONI

  • Demnach wird der FC ohne Fans zum Auswärtsspiel bei 1899 Hoffenheim reisen. Weder Steh- noch Sitzplatzkarten dürfen an Kölner Anhänger verkauft werden. Der FC muss der TSG Schadenersatz im Wert des entsprechenden Kartenkontingents zahlen und ferner eine Geldstrafe in Höhe von 30.000 Euro begleichen. Damit sind alle fünf Partien, die Gegenstand der Anklage des Kontrollausschusses waren, abschließend sanktioniert.


    12quelle: Kicker

  • Keine Bedenken dass wir auch ohne entsprechende Unterstützung von den Zuschauerrängen die Punkte aus Hoppelheim mitnehmen werden. :D


    Aber diese Chaoten und Idioten sollen in Zukunft ihr Feuerwerk an Sylvester zuhause abbrennen. :jo: :jo:

    Without freedom of speech we would not know who the idiots are.

  • Da ist der FC aber sehr glimpflich davon gekommen.
    Beim nächsten kleinen Vorfall dürfte es wohl zu mindestens einem Geisterspiel kommen.
    Unfassbar! Es würden 49.900 Zuschauer für die Hirnlosigkeit von 100 unverbesserlichen Kriminellen bestraft.


    Fußballfans sind wahrlich keine Verbrecher.
    Aber diese Idioten, das sind sehr wohl Verbrecher! Und die müssen mit der ganzen Härte bestraft werden.

  • Wenn die Selbstregulierung nicht klappt müssen alle leiden. Vielleicht lernen die 49.900 daraus, daß es sicht doch lohnt bei den 100 auch mal einzugreifen.

    "Eure Mütter ziehen LKWs - im D S F - die ganze Nacht - von 12 bis 8"

  • Zitat

    Original von petermy
    Da ist der FC aber sehr glimpflich davon gekommen.
    Beim nächsten kleinen Vorfall dürfte es wohl zu mindestens einem Geisterspiel kommen.
    Unfassbar! Es würden 49.900 Zuschauer für die Hirnlosigkeit von 100 unverbesserlichen Kriminellen bestraft.


    Fußballfans sind wahrlich keine Verbrecher.
    Aber diese Idioten, das sind sehr wohl Verbrecher! Und die müssen mit der ganzen Härte bestraft werden.


    Ich finde es ein bißchen übertrieben! Wegen ein paar Bengalos alle Fans zu sperren ist schon krass. Die Vorfälle in Berlin waren weitaus schlimmer und die Hertha bekommt dagegen nur eine "Sperre" auf 25.000 Zuschauer. Viel mehr kommen da momentan eh nicht ins Stadion...


    Ich gehöre nicht zu den Ultras, aber die Verteufelung der Bengalos finde ich wirklich übertrieben. Ich meine, man muss nur mal nach Südamerika oder Süditalien schauen. Dort ist das Normalität und die Leute haben sich damit arrangiert. In Lecce stehen unterhalb der Kurve z.B. immer zwei Leute von der Feuerwehr mit einem Wasser-Eimer für Notfälle. Naja andere Länder, andere Sitten...


    Aber für mich geht damit ein bißchen Fußball-Atmosphäre verloren. 50.000 Zuschauer auf Sitzschalen ohne Fahnen, Transparente oder Bengalos und dafür tausende von Werbebannern finde ich da eher langweilig...


    ULTRÀ LECCE - SENZA PADRONI


  • Rückendeckung für Soldo


    Der 1. FC Köln ist mit seiner derben Heimniederlage gegen Hertha BSC Berlin wieder gefährlich nahe an die Abstiegsplätze herangerückt. Doch beängstigend ist weniger der schmilzende Abstand, als viel mehr die Art und Weise, wie dieser sich zuträgt.


    weiterlesen...

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Der ehemalige portugiesische Nationalspieler Maniche verlässt den 1. FC Köln nach einer Saison bereits wieder und wird voraussichtlich zu Sporting Lissabon wechseln.


    12quelle: Kicker

  • Der 1. FC Köln verpflichtet Konstantinos Giannoulis vom griechischen Erstligisten Iraklis Saloniki. Der Verteidiger ist der zweite Zugang des FC und soll Pierre Wome ersetzen.


    Quelle: sport1.de

    Without freedom of speech we would not know who the idiots are.

  • Beim 1. FC Köln könnte bald eine kroatische Kolonie entstehen. FC-Coach Zvonimir Soldo hat sich zuletzt mit seinen Landsmännern Jurica Vranjes und Ivan Klasnic getroffen. Auch Angreifer Zoran Tosic (ausgeliehen von Manchester United) könnte sich vorstellen, in Köln zu bleiben.

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Der Unterschied zu 2009 war gewaltig: Nur rund 200 Zuschauer wollten am Mittwochvormittag am Geißbockheim das erste Training des Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln nach der Sommerpause sehen...


    12quelle: General - Anzeiger

  • Christopher Butschmann kommt vom FC Fulham ans Geißbockheim. Der Mittelfeldspieler bekommt einen Dreijahresvertrag.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Zitat

    Original von Waldgirmes
    Christopher Butschmann kommt vom FC Fulham ans Geißbockheim.


    Der heißt aber Buchtmann. :zwinkern:



    War Leistungsträger der U-17 Europameistermannschaft. :jo:

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)