• heute ein bißchen spät unterwegs? :augenroll:

    Steht doch eins über Dir - geschrieben hab´ich um 19:30 Uhr.

    Morgens lieg´ich noch im Bett..

  • Markus Merk hat seine Ämter in den Kontrollgremien des 1. FC Kaiserslautern zur Verfügung gestellt. Nach zwei Jahren im Aufsichts- und Beirat zieht sich der frühere Schiedsrichter zurück. Einen entsprechenden Bericht der "Rheinpfalz" bestätigte Merk dem kicker.


    mehr...

    Können Sie einen Fußball in ein Tor schießen? Werden Sie noch heute Profi bei Arminia Bielefeld!

  • Eines der Gesichter des größten Beschiss im deutschen Fußball der Neuzeit geht.

    Gespannt, ob einer von den Geldgeber wie u.a. Nardi (oder ein Strohmann) nun mitmischen, oder ob einzig der Pirmasenser Kessler die Geschicke lenken wird.

  • Transfer beim HFC: Torjäger Boyd geht, Wosz und Huth kommen
    Im Kampf um den Klassenverbleib in der 3. Fußball-Liga kann der Hallesche FC nicht mehr auf Terrence Boyd bauen. Wie der Verein am Freitag bekannt gab,…
    www.sueddeutsche.de


    300.000 Euro Ablöse plus Huth. Ganz normal für einen Drittligisten.


    Alle beschissen und sich daraus einen Wettbewerbsvorteil ergaunert. Ist das traurig und unfair für alle anderen Vereine.


    Hauen die Geldgeber um Nardi und Co. mal wieder einen raus. Dass die sich nicht schämen.

    Denke Boyd wir auch kommendes Jahr in Liga 2 seine Tore machen.


    Geld schießt eben doch Tore. Gespannt was die sich dann alles kommendes Jahr in der 2ten Liga unfairerweise erlauben können.


    Boyd ist ein Top Spieler in Liga 3. Tut mir auch irgendwie leid für Halle. Immerhin lässt sich der HFC den Abgang gut bezahlten.

  • Da Boyd seinen im Sommer auslaufenden Vertrag nicht verlängern wollte, die letzte Chance für den HFC eine Ablöse zu erzielen. Sportlich eine erhebliche Schwächung des HFC.

    ...und niemals vergessen

    EISERN UNION!

  • inwiefern zerstört denn ein Transfer, den man sich leisten kann, weil man Investoren gefunden hat, den Wettbewerb ?

    #22/5 5 Regional-Verbände = 5 Regional-Ligen = 5 Regional-Meister = 5 Aufsteiger

  • inwiefern zerstört denn ein Transfer, den man sich leisten kann, weil man Investoren gefunden hat, den Wettbewerb ?

    Dann sind Investoren also doch nichts schlechtes?

    ich hab nie gesagt dass Investoren absolut was Schlechtes sind. es hängt vom eigenen Standpunkt ab und davon, wie weit man seinem Standpunkt Geltung verschaffen will. aber das ist eine Grundsatzdiskussion, die nicht hierher gehört.

    das war aber betreffs FCK gar nicht die Frage, sondern wo hier jetzt der FCK welchen Wettbewerb „zerstört“ ?

    #22/5 5 Regional-Verbände = 5 Regional-Ligen = 5 Regional-Meister = 5 Aufsteiger

    Einmal editiert, zuletzt von Wacker_Wiggerl ()

  • Die Investoren haben nicht die Schulden beglichen.

    Die Gläubiger blieben auf ihren Forderungen sitzen und wurden geprellt bzw erpresst. Diesen Weg wollten auch die neuen Investoren.

    Es wurden dann auch Transfers getätigt die ein Verein in der Insolvenz an sich nicht tätigen können sollte. Dynamo Dresden wurde so u.a. auch um seinen Transfererlös gebracht.


    Nun kann man höherer Gehälter zahlen, musste seine Altlasten nicht begleichen und kann z.B. einen Boyd für 300k plus Stürmer kaufen. Denke davon können Vereine, die nicht so verschuldet waren nur träumen.


    Natürlich hat man durch die moralisch verwerflichen Mitteln einen wirtschaftlichen und damit auch sportlichen Vorteil, den es an sich nicht geben dürfte.


    Wer auch immer mitmischen will um den Aufstieg kann sich nur verarscht vorkommen. Geht dieses Jahr KL rauf, was passieren wird, bleibt ein anderer dafür in Liga 3. Während man dann in KL TV Gelder kassiert, bleibt der andere Verein in der dritten Liga bei deutlich geringeren TV Einnahmen.

  • ja mei für geschicktes Ausnutzen rechtlicher Grauzonen ist der FCK schon länger bekannt.

    ich hätte denen auch durchaus dafür eine Strafrunde in der Regionalliga mal gegönnt, aber es kam anders.

    objektiv ist Kaiserslautern ein DFL2 Standort

    #22/5 5 Regional-Verbände = 5 Regional-Ligen = 5 Regional-Meister = 5 Aufsteiger

  • Objektiv ist Kaiserslautern aktuell noch ein 3.Liga-Standort

    Nach seinem "Selbstverständnis" ist Kaiserslautern natürlich ein DFL1-Standort mit Champions-League-Potential.

  • Objektiv ist Kaiserslautern aktuell noch ein 3.Liga-Standort

    Nach seinem "Selbstverständnis" ist Kaiserslautern natürlich ein DFL1-Standort mit Champions-League-Potential.

    die sinnvolle Erkenntnis ist dann die der goldenen Mitte, wo man sich etablieren kann

    #22/5 5 Regional-Verbände = 5 Regional-Ligen = 5 Regional-Meister = 5 Aufsteiger

  • Gibts bei denen nicht. Das ist ja deren Problem.

    Die ganze Insolvenz mit den anschließenden regionalen Geldgebern war juristisch legal, aber natürlich höchst zweifelhaft. Aber das zählt nicht.

    Immerhin sind es regionale Geldgeber und gewisse windige "Internationale" Player wurden abgewehrt.

    Man wird sehen. Ich hätte denen einen Absturz und Neuanfang "gegönnt". Aber da wirds mit ziemlicher Sicherheit über kurz oder lang wieder den üblichen FCK-Effekt geben: wenns dem Ochsen zu wohl wird... :lachen: