Neues aus Haching...

  • Max Dombrowka hat einen neuen Verein gefunden. Der 23-Jährige, dessen Vertrag bei Rot-Weiss Essen nicht verlängert wurde, zieht es zurück in den Süden der Republik. Der gelernte Außenverteidiger wechselt zum Regionalliga-Bayern-Vertreter SpVgg Unterhaching. Hier erhält er einen Zweijahresvertrag. In Essen kam er in drei Jahren auf 70 Ligaspiele.


    http://www.reviersport.de/3104…-geht-zurueck-bayern.html

    Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

  • Nach einem Jahr beim VfR Aalen kehrt Thomas Steinherr zur SpVgg Unterhaching zurück. (Quelle: Kicker)

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Seit fünf Spielen ist die SpVgg Unterhaching in der Regionalliga Bayern ungeschlagen. Mit 44 Punkten liegt der ehemalige Bundesligist nur vier Zähler hinter dem Spitzenreiter Jahn Regensburg. Um die sportliche Entwicklung auch in Zukunft fortsetzen zu können, arbeiten die Verantwortlichen der Rot-Blauen am Kader für die nächste Spielzeit und gaben am Freitag die Vertragsverlängerung mit einem Leistungsträger bekannt: Josef Welzmüller unterschrieb einen neuen Kontrakt, der bis 2019 Gültigkeit besitzt.


    http://www.kicker.de/news/fuss…welzmueller-bis-2019.html

    Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

  • Zitat

    Lehrzeit beendet: Haching will in die 3. Liga


    Die Saison in der Regionalliga Bayern geht langsam zu Ende. Zwei Spiele und das Toto-Cup-Finale stehen für die SpVgg Unterhaching noch an. Das Ziel für die kommende Saison ist unterdessen bereits ausgegeben: 2017 soll es um den Aufstieg gehen.


    http://www.merkur.de/sport/ama…ng-will-liga-6389749.html


    Also Angriff im kommenden Jahr. Mit dem DFB-Pokal und den Einnahmen können sie auch schon planen.

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Zitat

    Haching unter Schock: Zwei Dauerbrenner vor Relegationsaus!


    Der Motor der SpVgg Unterhaching geriet nach der Winterpause mächtig ins Stottern: Aus den fünf Ligaspielen konnte nur eins gewonnen werden. Dazu die bittere, aber verdiente 0:1-Pokalpleite in Burghausen! Eine besorgniserregende Entwicklung in der Kleinstadt: Die SpVgg liegt dennoch dank der wahnsinnig starken Hinserie auf Platz eins. Neben der sportlichen Misere muss Trainer Claus Schromm auch noch zwei Leistungsträger für ungewisse Zeit ersetzen.

    mehr: http://www.fupa.net/berichte/s…uerbrenner-vo-802680.html

  • Am vergangenen Samstag hat sich die SpVgg Unterhaching den Meistertitel in der Regionalliga Bayern gesichert. Dank eines 2:1-Sieges gegen Memmingen konnte die Mannschaft von Cheftrainer Claus Schromm den Ausrutscher von Verfolger 1860 München II ausnutzen. Freude über die Bestätigung einer starken Saison wollte sich bei SpVgg-Präsident Manfred Schwabl nicht einstellen. Der Grund: Die umstrittene Aufstiegsregelung.


    Er wusste gar nicht, wie ihm geschah. Als Vitalij Lux in der vierten Minute der Nachspielzeit das 2:1 für seine Mannschaft erzielte, hatte er die Tragweite seines Treffers noch gar nicht begriffen. "Erst als alle gejubelt haben und zu mir gelaufen sind, war mir das bewusst", sagte der sechsmalige Nationalspieler Kirgistans. Mit seinem ersten Saisontor in letzter Sekunde hatte Lux dafür gesorgt, dass dem ehemaligen Bundesligisten Unterhaching der erste Platz in der Regionalliga nicht mehr zu nehmen ist. Der zweitplatzierte TSV 1860 München II verlor nämlich zur gleichen Zeit überraschend gegen das abgeschlagene Tabellenschlusslicht Hof. "Es gibt nichts Besseres, als seinen Verein zur Meisterschaft zu schießen", fasste Lux seinen goldenen Treffer zusammen.


    http://www.kicker.de/news/fuss…gs-schwabl-ohne-wert.html

    Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

  • Da hat einer was vor! Haching will wieder in Liga 2!


    Zitat

    Nach zwei Jahren Abstinenz ist die SpVgg Unterhaching zurück im Profifußball. Für Präsident Manfred Schwabl soll die 3. Liga allerdings nur eine Zwischenetappe sein. Der ehemalige Bundesligaspieler will mit der Spielvereinigung "in drei bis fünf Jahren ein solider Zweitligist" sein. Für seinen Ex-Verein 1860 München fand der Präsident derweil aufmunternde Worte.


    "Die 3. Liga muss eine finanzielle Durchgangsstation sein, weil man unterhalb der 2. Bundesliga nicht normal wirtschaften kann", forderte Schwabl am Rande des "Danone Nations Cup" für U-12-Teams in Unterhaching. "Wir haben das erste Etappenziel erreicht, aber es geht weiter. Ziel ist es, dass wir in drei bis fünf Jahren ein solider Zweitligist sind."


    http://www.kicker.de/news/fuss…ur-durchgangsstation.html

    Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

  • Ich bin kein Fan der SpVgg Unterhaching-aber was dort aktuell geleistet wird,nötigt mir mächtig Respekt ab :positiv2:
    die machen vieles richtig,statt auf Altstars,Wandervögel oder Legionäre,wird dort auf junge,hungrige Spieler aus dem Umland gesetzt,und der aktuelle Erfolg gibt ihnen recht.
    wenn man dort "auf geht´s,Hachinger Jungs..." anstimmt,wird das von den Spielern zu 100% verstanden.
    die Identifikation mit dem Verein dürfte höher als woanders sein,da man nicht nur des Geldes wegen dort spielt.
    ich muß wohl doch mal dorthin und mir ein Bild vor Ort machen.

    ich kannte wen
    der litt akut
    an Fußballwahn
    und Fußballwut
    (Joachim Ringelnatz)


  • die machen vieles richtig,statt auf Altstars,Wandervögel oder Legionäre,wird dort auf junge,hungrige Spieler aus dem Umland gesetzt,und der aktuelle Erfolg gibt ihnen recht.
    die Identifikation mit dem Verein dürfte höher als woanders sein,da man nicht nur des Geldes wegen dort spielt.

    teilweise stimmt das aber es spielen auch Namen wie Bigalke, Hain, Hufnagel, Stahl und gezahlt wird auch gut genug, dass man sich ein Leben im teuren M leisten kann.
    aber dennoch freue ich mich a bisserl über Hachinger Misserfolge ( das beste wär freilich die Zwangseingemeindung :kannibale: )

    #22/5 5 Regional-Verbände = 5 Regional-Ligen = 5 Regional-Meister = 5 Aufsteiger

  • Die SpVgg Unterhaching kann bei ihrem geplanten Börsengang auf Einnahmen von 7,7 Millionen Euro hoffen.


    Wie der Fußball-Drittligist am Freitag mitteilte, bietet er Investoren rund 950 000 Aktien zu einem Preis von 8,10 Euro an. Das öffentliche Angebot an der Börse München beginnt demnach am 15. Juli und soll voraussichtlich am 26. Juli enden. Unterhaching wäre erst der zweite deutsche Fußball-Verein nach Borussia Dortmund an der Börse.
    Mit dem Gang aufs Parkett will die SpVgg Unterhaching finanzielle Planungssicherheit für die kommenden drei Jahre gewinnen. In dieser Zeit ist der Aufstieg in die 2. Bundesliga das erklärte Ziel der Oberbayern. Mit den Geldern sollen Top-Talente länger gehalten und der Kader gezielt verstärkt werden.


    https://www.reviersport.de/art…g-auf-7-7-millionen-euro/

    Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

  • Die SpVgg Unterhaching kann bei ihrem geplanten Börsengang auf Einnahmen von 7,7 Millionen Euro hoffen.


    Wie der Fußball-Drittligist am Freitag mitteilte, bietet er Investoren rund 950 000 Aktien zu einem Preis von 8,10 Euro an. Das öffentliche Angebot an der Börse München beginnt demnach am 15. Juli und soll voraussichtlich am 26. Juli enden. Unterhaching wäre erst der zweite deutsche Fußball-Verein nach Borussia Dortmund an der Börse.
    Mit dem Gang aufs Parkett will die SpVgg Unterhaching finanzielle Planungssicherheit für die kommenden drei Jahre gewinnen. In dieser Zeit ist der Aufstieg in die 2. Bundesliga das erklärte Ziel der Oberbayern. Mit den Geldern sollen Top-Talente länger gehalten und der Kader gezielt verstärkt werden.


    https://www.reviersport.de/art…g-auf-7-7-millionen-euro/

    Ich hoffe das geht schief, denn wenn das einmal klappt, wollen das andere nachmachen, was dann aber mit Sicherheit nicht funktionieren kann. Das ist dann wie ein Schneeball Prinzip wo der Flaschenhals immer kleiner wird. OMG kann ich da nur rufen.