18. Spieltag [2. Liga]

  • souveräner Sieg für den SC Freiburg die Wiedergutmachung für das verlorene Pokalspiel ist geglückt. Heute bin ich seit langem wiedereinmal vollkommen zufrieden :zwinkern:

  • Und hier nochmal die Endergebnisse vom heutigen Sonntag


    1860 München- SC Freiburg 0:2 (0:1)
    FSV Frankfurt- Rot- Weis Ahlen 4:0 (2:0)
    Hansa Rostock- MSV Duisburg 0:1 (0:1)
    SV Wehen- Wiesbaden- Alemania Aachen 1:0 (1:0)
    Greuther Fürth- FC Ingoldstadt 6:1 (5:1)


    Morgen noch das Topspiel 1.FC Kaiserslautern gegen den FSV Mainz 05. Sollte es bei diesem Spiel keinen Sieger geben bleibt der SC Freiburg Tabellenführer.

  • freut mich, dass freiburg in münchen gewonnen! ich mag 1860 nicht mehr! ist einfach ne graue maus in liga 2 geworden! jedes jahr ansprüche für ganz oben und froh am ende 12. zu werden!
    der fsv frankfurt scheint gut gelaunt aus der winterpause gekommen zu sein! freut mich ebenfalls! naja...duisburg holt nen pflichtdreier, wenn man oben nochmal angreifen will! fürth deklassiert ingolstadt!! nicht schlecht!
    Und Wehen holt auch nen ganz wichtigen dreier! Jörg Berger hat eigentlich schon alles gesagt zur Alemenna: Wenn man aufsteigen will reicht einfach eine Heimstärke nicht aus! Auch auswärts muss mehr geheolt werden, da war ein dreier in wehen pflicht!

    Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

  • Zitat

    Original von Benny


    Morgen noch das Topspiel 1.FC Kaiserslautern gegen den FSV Mainz 05.


    Dieses Spiel werde ich mir, als Neutraler Zuschauer, Live von der Südtribüne aus anschauen! :cool:


    Ich hoffe auf viele Tore! :)

    Wer kämpft, kann verlieren! Wer nicht kämpft, hat schon verloren!

  • Kaiserslautern – Mainz 1:1 (0:1)


    Tore: 0:1 Feulner (6.), 1:1 Lakic (72.)


    Zuschauer: 47.000




    Freiburg neuer Tabellenführer mit 33 Punkten,
    danach kommen Greuther Fürth, Mainz und der FCK mit jeweils 32 Punkten..

    „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“