• Doch im Spiel 2 in Manipulation möglich, weil der Sieger aus Spiel 1 entscheiden kann ob er Gruppensieger werden will und Gas gibt oder ob er lieber 2. wird und Kräfte schont. Siehe 1954 Deutschland.

  • Doch im Spiel 2 in Manipulation möglich, weil der Sieger aus Spiel 1 entscheiden kann ob er Gruppensieger werden will und Gas gibt oder ob er lieber 2. wird und Kräfte schont. Siehe 1954 Deutschland.

    Da hast Du Recht.

    Das habe ich aber bislang ja auch im aktuellen Modus. Manchmal kann ich ja am letzten Spieltag taktieren, ob ich lieber als als erster gegen den unglücklichen agierenden aber schlussendlich dennoch favorisierten Zweiten der Schwestergruppe antreten oder doch lieber das Spiel gegen den Überraschungsersten haben möchte.

    Hoffentlich beweist uns heuer Spanien nicht dieses vorgehen.


    Ich glaube das ist vernachlässigbar, da in den 3er Gruppen eine solche Manipulation niemanden am direkten weiterkommen hindert, anders als bisher.

  • Es ist eigentlich schon eine blöde Idee, dass schon nach 2 Spielen die WM zu Ende sein kann. Was soll das? Vierergruppen und fertig.

    Das liegt an den max. 7 Spielen, bei Erhöhung wäre der Aufschrei bei den TOP-Nationen noch viel größer.


    Alternativ 12 Vierergruppen, nur der erste sicher weiter und nur die besten 4 Zweiten. Dann ist es aber möglich, dass man mit 7 Punkten , halbwegs hohen Siegen und ohne Niederlage trotzdem ausscheidet, da der andere Erste den schon ausgeschiedenen Kanonenfutter-Gegner am letzten Spieltag hat. Insgesamt wird es dann am letzten Spieltag mehr Ananas-Spiele und somit mehr Manipulationspotential geben

  • Spiel 2: Favorit - 3. Team

    Bei Sieg Außenseiter:

    Spiel 2: Außenseiter - 3. Team


    Dann wird die Wahrscheinlichkeit dass man in Spiel 3 taktieren kann schonmal sehr minimiert - und wird ab und an aber trotzdem vorkommen.

    die blöde Idee sind 48 Mannschaften. Nicht der Rest

    Ist das noch Fußball?

  • Es ist eigentlich schon eine blöde Idee, dass schon nach 2 Spielen die WM zu Ende sein kann. Was soll das? Vierergruppen und fertig.

    Das liegt an den max. 7 Spielen, bei Erhöhung wäre der Aufschrei bei den TOP-Nationen noch viel größer.

    8 Spiele hätten doch nur zwei.
    Dass das eine Spiel mehr das große Problem sein soll, leuchtet mir nicht ein.

  • Das liegt an den max. 7 Spielen, bei Erhöhung wäre der Aufschrei bei den TOP-Nationen noch viel größer.

    8 Spiele hätten doch nur zwei.
    Dass das eine Spiel mehr das große Problem sein soll, leuchtet mir nicht ein.

    Ich sehe da auch kein Problem, dass ist denke ich den machtpolitischen Spielchen zwischen FIFA und den TOP-Vereinen/Nationen/Ligen geschuldet. Man hat ja dadurch die Aufstockung ohne Mehraufwand für die TOP-Nationen.

  • Ich bin für ein Super Turnier an der alle Länder teilnehmen die es wollen und dann wird in mehreren Ländern gespielt. Immer mal zwischendurch, anstelle der Freundschaftsspiele. Da treffen sich dann in den Länderspielwochen immer alle die noch im Turnier sind. Kann ja auch über 2 Jahre gehen, dann lohnen die neuen Stadien wenigstens. Ok, ist wahrscheinlich nicht finanzierbar weil die Heimspiele wegfallen. Wir werden uns das dann 2026 mal anschauen, ändern werden wir an den Modus jetzt sicher sowieso nichts mehr.

  • ...

    Weil bei Gruppen mit drei Mannschaften und nur zwei Spieltagen die Wahrscheinlichkeit einer Punktgleichheit aller drei Teams aber hoch ist, erwägt die FIFA nach einem Bericht von The Athletic nun die Einführung von Elfmeterschießen im Falle eines Unentschiedens in der Gruppenphase. Der Sieger des Elfmeterschießens würde dann einen zusätzlichen Punkt erhalten.

    ...

    WM 2026: FIFA plant offenbar Einführung von Elfmeterschießen in der Gruppenphase

  • Wirklich durchdacht liebe Fifa...


    Szenario 1:

    spiel 1: A-B 2-1

    Spiel 2: A-C 0-1


    Spiel 3: B und C einigen sich bequem und ohne Risiko auf 3-2, da das Elfmeterschießen nur bei Unentschieden zieht, egal ob vor oder nach dem Spiel...


    Szenario 2:

    spiel 1: A-B 1-1 Bonuspunkt A

    Spiel 2: A-C 0-0 Bonuspunkt C


    Spiel 3: B darf bequem das Elfmeterschiessen gewinnen, damit man sich ohne Risiko ein 2-2 zur beidseitigen Zufriendenheit gönnt


    Szenario 3:

    spiel 1: A-B 1-1 Bonuspunkt A

    Spiel 2: A-C 0-1


    Spiel 3: C darf bequem Gruppensieger werden, man trennt sich dafür schiedlich friedlich 1-1, Der Bonuspunkt dieses Spiels tut nichts mehr zur Sache


    Zum Glück kommen solche weltfremden Ergebnisse wie 1-1, 0-0, 0-1, 2-1 eher selten vor, also alles halb so wild

  • Tja, damit dürfte England nur noch selten die Gruppenphase überstehen... :lachen:

    "Es kann der Frömmste nicht in Frieden bleiben, wenn es dem bösen Nachbar nicht gefällt." (Friedrich Schiller - Wilhelm Tell 4. Akt, 4. Aufzug, 3. Szene)

  • Bislang soll die erste Endrunde mit 48 Mannschaften in den USA, Kanada und Mexiko in der Vorrunde in 16 Dreiergruppen gespielt werden. Dem Bericht zufolge werde derzeit während der WM in Katar "informell" über die Möglichkeit mit zwölf Vierergruppen gesprochen. Kommen in diesem Modus die beiden Gruppenersten sowie die acht besten Dritten weiter, würde das zu 104 WM-Spielen führen - das wären 40 mehr Partien als aktuell in Katar auf dem Spielplan stehen.


    Bericht: Modus für Fußball-WM 2026 wird geprüft
    Der Fußball-Weltverband FIFA und die Turnierorganisatoren denken einem "Guardian"-Bericht zufolge über eine Formatänder…
    www.t-online.de

    Signaturen sind überbewertet!

  • Kernproblem bleibt die Verwässerung vom Niveau durch die Aufstockung, aber immer noch besser wie Dreier-Gruppen.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)