Blau-Weiß Friesdorf +++ News

  • Erster Test, erster Sieg: Der FC Blau-Weiß Friesdorf, Aufsteiger in die Mittelrheinliga, präsentierte sich zum Auftakt des Rhodius Cups in Burgbrohl in guter Verfassung. Gegen den Rheinlandligisten TuS Mayen gewann die Mannschaft von Giuseppe Brunetto mit 3:0 (1:0). Die Tore erzielten Selcuk Alagöz, Kevin Biermann per Strafstoß und der japanische Gastspieler Wataru Baba, in der abgelaufenen Saison noch für den VfL Leverkusen am Ball. Bereits am Dienstag folgt für die Blau-Weißen das nächste Turnierspiel in Burgbrohl gegen die SG Mendig.


    Quelle

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Der FC Blau-Weiß Friesdorf ist ins Finale eines Vorbereitungsturniers in Burgbrohl (Rheinland-Pfalz) eingezogen. Der Mittelrheinliga-Aufsteiger bezwang am Dienstagabend im zweiten Gruppenspiel die SG Eintracht Mendig/Bell mit 2:1. Johannes Jahn und Selcuk Alagöz trafen für Friesdorf.


    WDR-Videotext 222

    Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

  • Friesdorf gewinnt den Rhodius-Cup


    Der Mittelrheinligist FC Blau-Weiß Friesdorf bleibt vier Wochen vor dem Saisonstart in der Vorbereitung weiterhin ungeschlagen. Im Finale des Rhodius-Cups gewann die Mannschaft von Trainer Giuseppe Brunetto in Burgbrohl gegen die SG Mülheim-Kärlich knapp mit 2:1. Nach dem 0:1 gelang Frederico Degheins der 1:1-Ausgleich. Den Siegtreffer steuerte Alya Camara in der Schlussminute bei. (General-Anzeiger)

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Friesdorf bezwingt Brühl im Testspiel


    Oberliga-Aufsteiger FC Blau-Weiß Friesdorf hat den Landesligisten SC Brühl in einem Testspiel am Sonntag mit 3:1 bezwungen. Walbröl, Zoller und Rieder erzielten die Treffer für Friesdorf, das den fünften Test-Sieg in Folge feierte.

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Zitat

    Aufsteiger präsentiert sich in starker Frühform


    Fast schon ein wenig unheimlich wirkt derzeit die konstant gute Form des Fußball-Mittelrheinligisten FC Blau-Weiß Friesdorf. Auch dem ambitionierten Rheinlandligisten Rot-Weiß Koblenz gelang es nicht, den Aufsteiger in der Vorbereitung zu bezwingen. Trotz eines zweimaligen Rückstands gewann die Mannschaft von Trainer Giuseppe Brunetto noch mit 4:2. Für die Blau-Weißen trafen Jan Rieder, Samuel Hosseini, Johannes Jahn und Watura Baba. "Der Mannschaft war die hohe Trainingsbelastung der letzten Tage anzumerken", resümierte BW-Sportdirektor Dirk Hager.


    Quelle


    In der ersten Runde des Bonner Fußball-Kreispokals siegte FC BW Friesdorf zudem beim C-Kreisligisten SSV Plittersdorf mit 9:1. Watoru Baba (4), Takahiro Higa (2), Frederico Degheins (2) und Mimbo-Nsa Mimbala trugen sich für Friesdorf in die Torschützenliste ein.

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • TV Herkenrath 09 - FC Blau-Weiss Friesdorf 0:1 (0:0)
    Tor: 0:1 Jan Zoller (88.)
    Zuschauer: 200
    Gelb-Rot: Alya Camara (36./Friesdorf)


    Zitat

    Spätestens ab der 36. Spielminute waren die Spieler des FC Blau-Weiß Friesdorf gezwungen, die Ärmel hochzukrempeln. Gerade hatte Innenverteidiger Alya Camara wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte gesehen. „Eine viel zu harte Entscheidung“, kritisierte Trainer Giuseppe Brunetto. Dennoch gewann der Fußball-Mittelrheinligist beim TV Herkenrath am Ende mit 1:0 (0:0).


    http://www.fupa.net/berichte/j…in-den-winkel-373915.html

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Beim FC Blau-Weiß Friesdorf steht der erste Neuzugang für die Rückrunde der Mittelrheinliga fest. Nach Club-Angaben vom Montag kommt Innenverteidiger Thomas Hombeuel (29) nach Bonn-Friesdorf. Hombeuel spielte in seiner Laufbahn schon zwei Jahre beim Mittelrheinligisten Germania Windeck, zuletzt lief er für den SC Uckerath (Bezirksliga) auf. Weitere Verpflichtungen seien geplant, hieß es. Am Sonntag verpasste Friesdorf es, sich von den Abstiegsrängen abzusetzen. Nach 2:0-Führung verloren die Blau-Weißen 2:3 in Arnoldsweiler.

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Der FC Blau-Weiß Friesdorf wappnet sich mit weiteren Neuzugängen für den in der Rückrunde der Fußball-Mittelrheinliga weitergehenden Kampf gegen den Abstieg. Nach der Verpflichtung des oberligaerfahrenen Thomas Hombeuel vermeldet FC-Sportdirektor Dirk Hager mit Christoph Binot vom FC Hennef 05 und Fabian Hager vom VfL Alfter zwei weitere Neuzugänge.


    Fünf Abgänge, Samuel Hosseini (Ausbildung in Hamburg), David Podlas (Hertha Rheidt), Djibril Sylla (unbekannt), Frederico Degheins (2. Mannschaft) und Wataru Baba (Rückkehr nach Japan), stehen FC-Coach Giuseppe Brunetto nicht mehr zur Verfügung.


    http://www.fupa.net/berichte/v…bstiegskampf--399154.html

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • 2:1-Sieg beim VfB Homberg


    Suheyel Najar war der gefeierte Mann in Homberg, hatte er mit zwei Tore schließlich maßgeblich Anteil daran, dass die erste Mannschaft mit einem 2:1 Testspielsieg im Gepäck die Heimreise von Homberg aus dem "Pott" antrat. Insgesamt war es ein gelungener Test gegen den Siebtplatzierten der Oberliga Niederrhein, der die Blau-Weißen am Sonntag nach Homberg führte. Von Beginn an entwickelte sich ein temporeiches Spiel mit höherem Ballbesitzanteil für Friesdorf auf der einen Seite und immer wieder sehr zielstrebig und gefährlichen Kontern auf Homberger Seite.


    fc-bw-friesdorf.de

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Friesdorf testet gegen den Bonner SC


    Größere Fluktuation im Kader hatte Giuseppe Brunetto, der Trainer des Mittelrheinligisten FC BW Friesdorf, bereits vor einigen Wochen ausgeschlossen. „Warum sollten wir großartig wechseln. Es läuft alles nach Plan“, sagt der 44-Jährige, der am 8. Januar mit der Vorbereitung auf die Rückrunde gestartet ist und am 13. Januar (13 Uhr, Josefshöhe) mit seinem Team gegen den Regionalligisten Bonner SC antritt.


    Mit Maicol Felline vom Bezirksligisten RW Hütte stößt bislang lediglich ein neuer Spieler zum Tabellenfünften. Kubilay Civgin kehrt dagegen zum Ligakonkurrenten VfL Alfter zurück. Auch Abwehrspieler Nourredine Benidir verlässt Friesdorf und wechselt zum Landesligisten VfL Rheinbach.


    https://www.fupa.net/berichte/…wei-abgaenge-1066355.html

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Friesdorf hält auch beim 3:4 gut mit


    Schon nach dem 1:3 gegen den Bonner SC hatte Giuseppe Brunetto, der Trainer des Fußball-Mittelrheinligisten FC Blau-Weiß Friesdorf, für seine Spieler mehr Lob als Kritik übrig. Das änderte sich auch nicht, nachdem der FC den zweiten Test beim Niederrhein-Oberligisten SF Baumberg mit 3:4 (1:2) verloren hatte.


    https://www.fupa.net/berichte/…m-34-gut-mit-1074035.html

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Erneute 3:4-Niederlage gegen den Regionalligisten Bonner SC


    Aufgrund der schlechten Platzverhältnisse kam es zu einer Absage des Heimspiels des FC Blau-Weiß Friesdorf gegen den TSC Euskirchen. Doch Trainer Guiseppe Brunetto wollte den Spielrhythmus nicht unterbrechen lassen und verabredete kurzfristig ein Testspiel gegen den klassenhöheren, ebenfalls spielfreien Bonner SC.


    https://www.fupa.net/berichte/…en-bonner-sc-1970795.html

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Friesdorf gewinnt das "Sechspunkte-Derby" gegen Alfter.


    Zitat

    Terauchi avanciert zum Matchwinner


    Der Fußballmittelrheinligist FC Blau-Weiß Friesdorf hat „das Sechspunkte-Derby“, so stand es zumindest auf den Spieltagsplakaten rund um die Margaretenstraße zu lesen, gegen den VfL Alfter mit 1:0 (0:0) gewonnen und damit den Sprung auf Tabellenplatz sieben geschafft. Das Tor des Nachmittags erzielte Daito Terauchi zehn Minuten vor dem Abpfiff. Terauchi ist einer der Akteure, die der Mannschaft des Trainerduos Thomas Huhn und Johannes Weitensteiner auch nach der Winterpause erhalten bleiben wollen. „Ein verdientes Resultat“, meinte Huhn nach der Partie, die allerdings von verpassten Torchancen hüben wie drüben geprägt war.


    https://www.fupa.net/berichte/…um-matchwinn-2272546.html

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)