Ich ärgere mich grad über...

  • Denn man nehme zB die Strecke von Bielefeld nach Hannover. Man sitzt im ICE, therotische Geschwindigkeit 250 km/h. Und dann dümpelt der mit 160 km/h daher, einfach weil die Gleise immer noch den Ausbauzustand von 1970 haben. Seit Jahrzehnten wird da eine Schnellfahrtrasse geplant. Aber weil da einer vom Schwager seines Kegelbruders dem sein Frisör gehört haben will, dass dessen Cousine dritten Grades mütterlicherseits mal drei Juchtenkäfer an der geplanten Trasse gesehen haben will ...


    Da läuft hier in Schland einfach was verquer, wenn man sieht wie zb in Frankreich oder Spanien 500 km in 2:30 Stunden überhaupt kein Ding sind. Während man hier selbst für die nur 300 km von BI nach Berlin über 3 Stunden braucht, die Zeit zum/vom Bahnhof zur Haus/Hoteltür noch gar nicht eingerechnet.

    die wirklich wichtigen Strecken zwischen den wirklich wichtigen Städten, zb M – B <4h gehen ja richtig schnell. Mittelstädte und Provinzstädte braucht die Bahn wirklich nicht alle ans Hochgeschwindigkeitsnetz anhängen

    wobei der Hinweis auf das TGV-Netz schon richtig ist; Paris – Sète 4h ein Träumchen, Paris – M 6h30 und dürfte nicht viel weiter sein

    #22/5 5 Regional-Verbände = 5 Regional-Ligen = 5 Regional-Meister = 5 Aufsteiger

    Einmal editiert, zuletzt von Wacker_Wiggerl ()

  • Ich kann mich erinnern, dass man mal vor vielen Jahren bei RTL (ich glaube, aus Anlass des Senderjubiläums) eine Umfrage machte, wie eigentlich der Artikel von RTL lautet. Am Ende kam - glaube ich - raus, dass man "die RTL" sagen müsste, da die Betonung von "Radio Television Luxemburg" auf "Burg" liege. Oder so ähnlich. Aber da klappt es mir eben die Fußnägel hoch, genau wie beim Plural von Teelicht.

    Am Ende hätte rauskommen musste, dass RTL gar keinen Artikel hat. Weil es sich bei Luxemburg, egal auf welcher Silbe man es betont, um einen Eigennamen handelt, für welche die deutsche Sprache nur in den seltensten Fällen einen Artikel vorsieht. Lässt man die Senderbezeichnung mal weg, heißt es ja auch nicht "die Luxemburg", weil die Burg weiblich ist.

    Da hast du auch höchstwahrscheinlich recht. Wie gesagt, sehr lange her. Sehr sehr lange. Wahrscheinlich lief das auch darauf hinaus, wie du es beschreibst. Luxemburg ist nach einer Burg benannt, und vielleicht hat man sich damals dadurch aufs Glatteis führen lassen. "Dem RTL" ist das ja egal, und mir ist noch kein Satz begegnet, in dem ein Artikel für RTL notwendig war. Im Gegensatz zum ZDF, wo es heißen kann, "wie das ZDF berichtete ...", würde man ja bei RTL eher schreiben: "Wie RTL berichtete..." oder "RTL berichtete ..."

    “Siamese twins? I believe they prefer to be called conjoined twins.”

    “And Hillbillies prefer to be called sons of the soil, but it ain’t gonna happen.”

  • lohmann26


    Ich bin kein Sprachfetischist, aber der schlampige Umgang nervt mich auch. Früher waren es die Deppenleerzeichen. Heute ist es Denglisch. Leute sind "lost". Etwas ist "cringe". Oder man nimmt an einer "Challenge" teil. Absurd wird es, wenn bei einer Abstimmung jemand soundsoviel Voten bekommen hat.

    Gerade gelesen: "ich enjoye den spirit vom food"

    “Siamese twins? I believe they prefer to be called conjoined twins.”

    “And Hillbillies prefer to be called sons of the soil, but it ain’t gonna happen.”

  • Am Ende hätte rauskommen musste, dass RTL gar keinen Artikel hat. Weil es sich bei Luxemburg, egal auf welcher Silbe man es betont, um einen Eigennamen handelt, für welche die deutsche Sprache nur in den seltensten Fällen einen Artikel vorsieht. Lässt man die Senderbezeichnung mal weg, heißt es ja auch nicht "die Luxemburg", weil die Burg weiblich ist.

    Da hast du auch höchstwahrscheinlich recht. Wie gesagt, sehr lange her. Sehr sehr lange. Wahrscheinlich lief das auch darauf hinaus, wie du es beschreibst. Luxemburg ist nach einer Burg benannt, und vielleicht hat man sich damals dadurch aufs Glatteis führen lassen. "Dem RTL" ist das ja egal, und mir ist noch kein Satz begegnet, in dem ein Artikel für RTL notwendig war. Im Gegensatz zum ZDF, wo es heißen kann, "wie das ZDF berichtete ...", würde man ja bei RTL eher schreiben: "Wie RTL berichtete..." oder "RTL berichtete ..."

    Eigentlich kommt "dem RTL" ja aus dem Französischen. Müsste man schauen, welchen Artikel es gegebenenfalls da hat.

  • Luxemburg ist nach einer Burg benannt, und vielleicht hat man sich damals dadurch aufs Glatteis führen lassen.

    Mit dem kleinen Schönheitsfehler, dass es eine Luxemburg niemals gegeben hat. Die wahrscheinlichste Erklärung ist vielmehr, dass der Name sich vom lateinischen "burgus" ableitet, der Bezeichnung für Wehrkastelle der Römerzeit. DIe zwar Verteidigungsanlagen darstellen, aber mit dem mittelalterlichen Burgbegriff nur wenig gemein haben. Demzufolgen taucht Luxemburg im frühzeitlichen Schreibweisen auch bereits lange vor dem Burgenzeitalter in historischen Dokumenten als Bezeichnung für den dortigen Landstrich auf.