SV Frisia Risum-Lindholm

  • Zitat

    Die erste Herrenmannschaft des Fußball-Verbandsligisten SV Frisia 03 Risum-Lindholm hat die zu Saisonbeginn abgezogenen drei Punkte wieder (wir berichteten). Daran wird sich auch nichts ändern, weil das Urteil des Kreisgerichts, das sich mit der Beschwerde des Vereins befasste, „unanfechtbar“ ist, so der Schlusssatz des vom Vorsitzenden Herbert Christiansen (Husum) unterzeichneten Schreibens.


    [...]


    Dazu heißt es im Urteil: „Die Regelung des Paragraphen 9 Ziffer 2 d) letzter Absatz der Spielordnung, wonach bei gleicher Spielklasse der höchsten Frauen- und Herrenmannschaft der Punktabzug zu Lasten der Herrenmannschaft erfolgt, verstößt gegen das Diskriminierungsverbot des Artikels 3 Absatz 2 Satz 1 Grundgesetz (GG).“


    Quelle: shz.de

  • Das ist echt ein Fall für Juristen.
    Jetzt kann sich der Verein aussuchen, welcher seiner Mannschaften in der
    Verbandsliga die Punkte abgezogen werden. Wird aber wohl noch etwas dauern
    bis feststeht, ob Männer oder Frauen die Punkte dringender benötigen.


    Die Spielordnung wird man dahingehend ändern, dass es zukünftig einen Abzug
    von 4 Punkten geben wird, die man dann gerecht auf die beiden Geschlechter
    aufteilen kann. 1,5 Punkte sind ja (noch) nicht machbar.


    Der Schwachsinn treibt echt Blüten. :dreh: :dreh:
    .

  • noch vor 3 oder 4 Tagen ein sehr positiver Artikel bei fupa zum Verein und zum Trainer. und jetzt das.....


    Zitat

    ,,Gute Gründe für diesen Schritt"
    Rätselraten und Erstaunen nach dem überraschenden Rücktritt von Bodo Schmidt als Trainer des SV Frisia 03 Risum-Lindholm


    Die Nachricht, dass Bodo Schmidt nicht mehr Trainer des Nordwest-Verbandsligisten SV Frisia 03 Risum-Lindholm ist, stieß in der Fußball-Szene des Nordens auf ungläubiges Staunen. Einige vermuteten eine Fehlinformation, andere einen verfrühten Aprilscherz.
    Witzbolde spekulierten, dass Ex-Profi Schmidt vielleicht zu seinem früheren Club Borussia Dortmund zurückkehren würde (als Trainer), auch ein Angebot von Hertha BSC wurde scherzhaft ins Gespräch gebracht.
    Auf den Punkt brachte es Benjamin Pohlmann, ehemaliger Trainer des Liga-Rivalen ETSV Weiche Flensburg II. ,,Lindholm ohne Bodo kann man sich ja kaum noch vorstellen", schrieb er bei ,,Facebook". Man wird sich an diese Vorstellung dennoch gewöhnen müssen - seit Dienstag Abend ist Bodo Schmidt nicht mehr Coach der Nordfriesen, erklärte nach siebeneinhalb Jahren völlig überraschend seinen Rücktritt. Auch Co-Trainer Björn Petersen legte sein Amt nieder.


    weiterlesen: http://www.fupa.net/berichte/g…iesen-schritt-253468.html

  • Frisia Lindholm - TSB Flensburg 3:2
    Husumer SV - SV Löwenstedt 0:1



    1. TSB Flensburg 24 84:12 66
    2. Frisia Lindholm 20 53:21 48
    3. SV BW Löwenstedt 23 53:31 44
    4. Husumer SV 24 44:23 43
    ...



    Zitat

    Frisia schlägt den Primus
    Risum-Lindholm setzt sich mit 3:2 gegen TSB Flensburg durch



    Der SV Frisia 03 Risum-Lindholm hatte allen Grund zum Jubeln nach dem grandiosen Gipfeltreffen gegen den TSB Flensburg. Mit 3:2 (3:1) schlug Frisia vor über 300 Zuschauern zum zweiten Mal den Spitzenreiter - erst die zweite Niederlage für TSB.

    weiterlesen: http://www.fupa.net/berichte/f…gt-den-primus-266234.html

    Einmal editiert, zuletzt von Dionysus () aus folgendem Grund: Tabelle gestrafft

  • Egal, wie die letzten Spiele ausgehen: Der SV Frisia 03 Risum-Lindholm wird die Spielzeit
    in der Verbandsliga Nord-West als Zweiter beenden, der SV Blau-Weiß Löwenstedt als
    Dritter. Vor dem 4:2-Erfolg im Nachholspiel beim Heider SV II hatte Frisias Liga-Obmann
    Finn Hansen mitgeteilt, dass das Team aus Risum-Lindholm auf die vorsorglich angesetzte
    Aufstiegsrunde zur Schleswig-Holstein-Liga verzichtet.
    Dafür wird Löwenstedt die Relegationsspiele bestreiten.


    Quelle:

  • Da hat Kuddel wohl ein sehr interessantes Spitzenspiel vor 350 Zuschauern gesehen. und durch die Niederlage vom Spitzenreiter wird die Liga wieder sehr interessant! :rauf:


    1. Frisia Lindholm 15 50:18 39
    2. Husumer SV 15 55:18 36
    3. Friedrichsberg-B. 16 51:19 36
    4. Schleswig 06 16 39:18 35
    ...


    Zitat

    Löwenstedt putzt den Primus - Frisia unterliegt knapp mit 2:3

    Blau-Weiß Löwenstedt hat die Liga durch den 3:2 (2:0)-Sieg gegen Spitzenreiter SV Frisia 03 wieder spannend gemacht. Die Gastgeber erwischten einen Blitzstart. Bereits nach fünf Minuten sprintete Stürmer Jannik Fust in eine Flanke von Kevin Schilling und köpfte zum 1:0 ein. In der 17. Minute erhöhten die Platzherren durch Finn Christiansen auf 2:0.

    weiterlesen: http://www.fupa.net/berichte/l…zt-den-primus-377016.html

    Einmal editiert, zuletzt von Dionysus () aus folgendem Grund: Tabelle gestrafft

  • im einzigen NHS trennten sich heute Frisia und Husum mit 1:1. am Montag dann das nächste wichtige NHS, wenn Frisia beim Zweiten FC Angeln antritt

    1.Frisia Lindholm 31 99:38 72

    2.FC Angeln 31 67:28 69
    3.Husumer SV 32 88:34 68


    Zitat

    Frisia 03 macht es nochmal spannend
    1:1 gegen die Husumer SV


    Damit hält Risum-Lindholm Husum zwar auf Distanz, im Topspiel am Montag hat Verfolger Angeln nun aber die Möglichkeiten, nach Punkten gleichzuziehen. Der Kampf um Meisterschaft und SH-Liga-Aufstieg bleibt damit weiter extrem spannend.


    hieraus: http://www.fupa.net/berichte/f…hmal-spannend-457180.html

  • Sollte Frisia gegen Angeln gewinnen, wären Sie durch. :thumbup:

    Glotze aus! Stadion an!


    Grün-weißer Ostseestrand :gruenweiss: VfB Lübeck :gruenweiss: Königin der Hanse



    Amateure (U-Teams) raus aus Liga 3 und 4!!


    Relegationsspiele abschaffen!!

  • Im Nachhol- und Spitzenspiel (2. gegen 1.) trennten sich vor 500 Zuschauern FC Angeln und Frisia Risum-Lindholm 2:2. Damit hat rechnerisch auch noch der Husumer SV die minimale Chance aufzusteigen.

    Glotze aus! Stadion an!


    Grün-weißer Ostseestrand :gruenweiss: VfB Lübeck :gruenweiss: Königin der Hanse



    Amateure (U-Teams) raus aus Liga 3 und 4!!


    Relegationsspiele abschaffen!!

  • Glückwunsch zum Aufstieg!


    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

    2 Mal editiert, zuletzt von Dionysus ()

  • Die Vorschau auf die anstehende SH-Liga-Saison.


    Zitat

    "Kampflos geben wir die Klasse nicht her!"
    Aufbruchstimmung bei Frisia 03 Risum-Lindholm


    Einfach wird es nicht, aber interessant und hoffentlich auch spannend – da sind sich alle im Umfeld des SV Frisia 03 Risum-Lindholm sicher. Die erste Saison seit 14 Jahren in der Schleswig-Holstein-Liga sorgt nach Kreispokalsieg und Meisterschaft für große Aufbruchstimmung im Dorfverein. „Wir gehen natürlich als krasser Außenseiter in die neue Liga, haben aber nichts zu verlieren. Verglichen mit anderen großen Namen haben wir das deutlich kleinste Budget. Unsere Philosophie lautet: Gut ausbilden und dann die Früchte selbst ernten“, machen Uwe und Olaf Petersen, das Brüderpaar in der sportlichen Führung, deutlich, dass sie auch nach dem Aufstieg nur auf Eigengewächse setzen. Sieben A-Jugendliche rücken in den Kader auf, dazu verstärken Torwart Jascha Nommensen (Schafflund) und Lukas Hackbarth (Lindewitt), der schon in der Jugend bei Frisia gespielt hat, das Team.


    http://www.fupa.net/berichte/a…isum-lindholm-486393.html

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Zitat

    Flens-Cup: SH-Ligist setzt sich mit 4:0 bei Rot-Weiß Niebüll durch
    Die Überraschung im Flens-Cup Meister der Meister ist am Dienstagabend ausgeblieben. Kreisligist Rot-Weiß Niebüll unterliegt dem SH-Liga-Aufsteiger SV Frisia 03 mit 0:4.


    Lasse Paulsen brach den Bann für die Gäste nach zehn Minuten, nach rund einer halben Stunde erhöhte Tobias Zuth auf 0:2. Nach der Pause legte Zuth einen weiteren Treffer nach und machte damit bereits den Deckel auf die Partie. Für den Endstand sorgte nach 65 Minuten Jannick Bahnsen.


    Quelle: http://www.fupa.net/berichte/s…-runde-weiter-541571.html

  • Zitat

    Frisia 03 ist in der Liga angekommen


    »Mit der Platzierung sind wir eigentlich zufrieden und auch voll im Soll, nur drei bis vier Punkte mehr hätten wir gerne auf dem Punktekonto«, sagt Uwe Petersen, Trainer des SV Frisia 03 Risum-Lindholm.


    Das Ziel für die Rückrunde steht für den Trainer auch schon fest: »Wir spielen das erste Jahr in der Schleswig-Holstein-Liga und liegen zur Zeit auf Platz 11, da wollen wir am Ende auch gerne stehen. Zum Glück haben wir das auch selbst in der Hand.« Petersen, der genauso wie die meisten seiner Spieler das erste Mal die Ligaluft schnuppert, freut sich auf die Rückrunde. Die Winterpause hat Frisia dazu genutzt, die Kompaktheit in Abwehr und Mittelfeld zu verbessern. »Wir wollen eine stärkere Grundfestigkeit, um aus dieser schnell nach vorn spielen zu können«, erläutert der Coach. Dafür hat die Mannschaft komplett auf den Hallenfußball verzichtet.

    mehr: http://www.fl-arena.de/artikel…t-in-der-liga-angekommen/

  • Saisonvorschau bei Frisia:


    Zitat

    Der SV Frisia 03 Risum-Lindholm startet in seine zweite Saison
    Mehr Qualität und Quantität / Klassenerhalt bleibt weiterhin das Ziel


    Die Stimmung ist gut bei Uwe und Olaf Petersen. Gut eine Woche vor dem Saisonstart in die Fußball-Oberliga ist die Mannschaft des SV Frisia 03 Risum-Lindholm fit und auf dem richtigen Weg. Das Trainingslager im dänischen Skjern hat viel dazu beigetragen. „Dort finden wir traumhafte Bedingungen vor und können uns ganz auf unsere Arbeit konzentrieren“, schwärmt Olaf Petersen. Auch sein Bruder Uwe ist sehr zufrieden mit dem, was seine Jungs sich dort technisch und taktisch erarbeitet haben. „Wir trainieren mit über 20 Spielern intensiv drei Mal die Woche, das läuft wirklich hervorragend“, freut sich der Frisia-Trainer, der zehn neue Spieler integrieren muss, über die sichtbaren Fortschritte.


    weiterlesen...

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Zitat

    SV Frisia 03 Risum-Lindholm gegen TSV Wankendorf mühelos


    Der SV Frisia 03 Risum-Lindholm hat seine Pflichtaufgabe erfüllt und damit die Wiedergutmachung für die derbe 0:6-Niederlage der Vorwoche in Kiel geleistet. Mit 5:1 (4:1) schlugen die Nordfriesen den Aufsteiger TSV Wankendorf nach einer starken ersten Halbzeit deutlich, versprühten dabei aber noch nicht wieder den großen spielerischen Glanz, aber in der ersten Halbzeit hohe Effektivität. Frisia konnte damit beruhigt in die lange Nacht des Oktoberfestes in die Friesenhalle gehen.


    https://www.fupa.net/berichte/…lindholm-gege-979944.html

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Zitat

    Frisia 03 Risum-Lindholm peilt einstelligen Tabellenplatz an
    Frisia überraschte gegen Holstein Kiels U23 sowie den NTSV Strand 08


    Sportlich sind Uwe und Olaf Petersen zufrieden mit dem ersten halben Jahr des SV Frisia 03 Risum-Lindholm in der neuen Oberliga. Bekanntlich ist das zweite Jahr nach einem Aufstieg das schwerere, da kann man kaum noch einen Gegner überraschen. Das ist den Nordfriesen dennoch gelungen – gerade auswärts bei den Top-Teams Holstein Kiel II (2:1-Sieg) und NTSV Strand 08 (3:3).


    Die Nordfriesen überwintern wie im Vorjahr als Tabellenelfter mit diesmal 19 Punkten, aber deutlich weniger absolvierten Spielen.

    mehr: https://www.fupa.net/berichte/…holm-peilt-e-1076443.html

  • Zitat

    Frisia will ins sichere Mittelfeld
    Saison-Vorschau/Oberliga


    Die Fußballer von Frisia 03 Risum-Lindholm sind bereit für neue Taten. Der Verein sieht sich gerüstet für die Oberliga-Saison 2018/2019, die mit einem Auswärtsspiel am Sonnabend (4. August, 14 Uhr) bei Vizemeister TSB Flensburg losgeht. »Wir wollen wieder 40 Punkte - und wieder Platz zehn erreichen«, sagt Trainer Uwe Petersen.Das Gerüst der Mannschaft blieb weitestgehend beisammen, insbesondere auf der Torwartposition und im Sturm aber hat sich das Gesicht der Mannschaft aber verändert. Toptorjäger Tobias Zuth (SC Weiche Flensburg 08 II) ist weg, dasselbe gilt für Kevin Knitel (Husumer SV), Keeper Jascha Nommensen (SG Nordau), Christoph Ruback (ebenfalls SG Nordau) sowie Jonas Ketelsen und Tjade Nissen, die erstmal ins Ausland wollen. Neu im Team dagegen das Torhüter-Duo Johnny Nestler (Schleswig 06) und Christian Block (TSV Süderlügum), Stürmer Finn Kalisch (TSV Großsolt-Freienwill), Kevin Jacobsen (eigene A-Jugend) und Tjorben Hennig (eigene Zweite).

    mehr: https://www.fl-arena.de/artike…l-ins-sichere-mittelfeld/