Hessenpokal 2020/21

  • Jetzt wirds immer wirrer mit dem Ergebnis in Stadtallendorf.

    2:1, 1:2, 2:2

    Kann sich der Kicker mal entscheiden?


    Der kicker ist für solche regionalen Wettbewerbe definitiv die falsche Adresse.

    Ich hab den Spielverlauf über die Twitter-Einträge des FSV Frankfurt verfolgt. Die Partie lautete Stadtallendorf - Frankfurt, doch als der FSV in der 80. Minute erneut in Führung ging, schrieben die Frankfurter "Alawie trifft zur 2:1 Führung. für den FSV".

    Ich vermute mal, dass man beim kicker bei sowas nicht auf genau genug hinschaut.

  • Die beiden heute angesetzten Halbfinalspiele


    TSV Steinbach Haiger (Regionalliga) - FC Bayern Alzenau (Regionalliga) (12.05., 17.30 Uhr)

    FSV Frankfurt (Regionalliga) - SV Wehen Wiesbaden (3.Liga) (12.05., 19 Uhr)


    werden kostenlos vom HFV als Livestream angeboten:


  • Hessenpokal 2020/21


    1. Runde:
    SG Hombressen/Udenhausen (Verbandsliga) - Lichtenauer FV (Verbandsliga) 1:2

    SC Willingen (Verbandsliga) - SV Bauerbach (Verbandsliga) 4:1

    FC Ederbergland (Verbandsliga) - FV 09 Breidenbach (Verbandsliga) 3:2

    SpVgg. Leusel (Gruppenliga) - SG Barockstadt Fulda-Lehnerz (Hessenliga) 0:2

    FSG Bebra (Kreisoberliga) - Hünfelder SV (Hessenliga) 1:3

    SC Waldgirmes (Hessenliga) - FSV Fernwald (Hessenliga) 2:4

    SSC Juno Burg (Gruppenliga) - TuS Dietkirchen (Hessenliga) 4:7 n.V.

    VfB Oberndorf (Gruppenliga) - SG Bad Soden 1911 (Verbandsliga) 2:4

    FSV Dauernheim (Kreisoberliga) - SC 1960 Hanau (Verbandsliga) 0:8

    SG Rotweiss Frankfurt (Verbandsliga) - Türk Gücü Friedberg (Hessenliga) 1:5

    SF Friedrichsdorf (Gruppenliga) - SV Zeilsheim (Hessenliga) 0:5

    FV Biebrich 02 (Verbandsliga) - SC Viktoria Griesheim (Hessenliga) 1:0

    SV 07 Geinsheim (Gruppenliga) - SG Walluf (Verbandsliga) 2:0

    FV Mümling-Grumbach (Gruppenliga) - SV Eintracht Wald-Michelbach (Verbandsliga) 2:4

    SV Pars Neu-Isenburg (Verbandsliga) - Germania Ober-Roden (Verbandsliga) 3:2 n.V.

    FSG Gudensberg (Verbandsliga) - KSV Hessen Kassel (Regionalliga) 1:2



    2. Runde:
    TuS Dietkirchen (Hessenliga) - FSV Fernwald (Hessenliga) 0:4

    FC Ederbergland (Verbandsliga) - KSV Hessen Kassel (Regionalliga) 1:2

    Lichtenauer FV (Verbandsliga) - SC Willingen (Verbandsliga) 5:2

    SG Bad Soden 1911 (Verbandsliga) - Hünfelder SV (Hessenliga) 2:5

    SC 1960 Hanau (Verbandsliga) - SG Barockstadt Fulda-Lehnerz (Hessenliga) 2:3

    SV 07 Geinsheim (Gruppenliga) - FV Biebrich 02 (Verbandsliga) 0:1 n.V.

    SV Eintracht Wald-Michelbach (Verbandsliga) - SV Pars Neu-Isenburg (Verbandsliga) 1:3

    SV Zeilsheim (Hessenliga) - Türk Gücü Friedberg (Hessenliga) 1:0



    Achtelfinale (entfällt Corona-bedingt, Vereine unterhalb der Regionalliga werden finanziell entschädigt):
    SV Zeilsheim (Hessenliga) - SV Wehen Wiesbaden (3. Liga)

    FSV Fernwald (Hessenliga) - FSV Frankfurt (Regionalliga)

    SV Pars Neu-Isenburg (Verbandsliga) - TSV Steinbach Haiger (Regionalliga)

    Hünfelder SV (Hessenliga) - Kickers Offenbach (Regionalliga)

    SG Barockstadt Fulda-Lehnerz (Hessenliga) - FC Gießen (Regionalliga)

    Lichtenauer FV (Verbandsliga) - FC Bayern Alzenau (Regionalliga)

    FV Biebrich 02 (Verbandsliga) - TSV Eintracht Stadtallendorf (Regionalliga)

    SV 1934 Hallgarten (Kreisoberliga) - KSV Hessen Kassel (Regionalliga)



    Viertelfinale:

    KSV Hessen Kassel (Regionalliga) - TSV Steinbach Haiger (Regionalliga) 0:3

    FC Gießen (Regionalliga) - SV Wehen Wiesbaden (3. Liga) 1:2

    FC Bayern Alzenau (Regionalliga) - Kickers Offenbach (Regionalliga) 2:1

    TSV Eintracht Stadtallendorf (Regionalliga) - FSV Frankfurt (Regionalliga) 1:2



    Halbfinale:

    TSV Steinbach Haiger (Regionalliga) - FC Bayern Alzenau (Regionalliga) 3:2

    FSV Frankfurt (Regionalliga) - SV Wehen Wiesbaden (3.Liga) (12.05., 19 Uhr)



    Finale (29.05.):

    TSV Steinbach Haiger (Regionalliga) - FSV Frankfurt (Regionalliga) / SV Wehen Wiesbaden (3.Liga)

  • Alzenau konnte im Halbfinale zweimal einen Rückstand gegen Steinbach jeweils ausgleichen.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Hessenpokal 2020/21


    1. Runde:
    SG Hombressen/Udenhausen (Verbandsliga) - Lichtenauer FV (Verbandsliga) 1:2

    SC Willingen (Verbandsliga) - SV Bauerbach (Verbandsliga) 4:1

    FC Ederbergland (Verbandsliga) - FV 09 Breidenbach (Verbandsliga) 3:2

    SpVgg. Leusel (Gruppenliga) - SG Barockstadt Fulda-Lehnerz (Hessenliga) 0:2

    FSG Bebra (Kreisoberliga) - Hünfelder SV (Hessenliga) 1:3

    SC Waldgirmes (Hessenliga) - FSV Fernwald (Hessenliga) 2:4

    SSC Juno Burg (Gruppenliga) - TuS Dietkirchen (Hessenliga) 4:7 n.V.

    VfB Oberndorf (Gruppenliga) - SG Bad Soden 1911 (Verbandsliga) 2:4

    FSV Dauernheim (Kreisoberliga) - SC 1960 Hanau (Verbandsliga) 0:8

    SG Rotweiss Frankfurt (Verbandsliga) - Türk Gücü Friedberg (Hessenliga) 1:5

    SF Friedrichsdorf (Gruppenliga) - SV Zeilsheim (Hessenliga) 0:5

    FV Biebrich 02 (Verbandsliga) - SC Viktoria Griesheim (Hessenliga) 1:0

    SV 07 Geinsheim (Gruppenliga) - SG Walluf (Verbandsliga) 2:0

    FV Mümling-Grumbach (Gruppenliga) - SV Eintracht Wald-Michelbach (Verbandsliga) 2:4

    SV Pars Neu-Isenburg (Verbandsliga) - Germania Ober-Roden (Verbandsliga) 3:2 n.V.

    FSG Gudensberg (Verbandsliga) - KSV Hessen Kassel (Regionalliga) 1:2


    2. Runde:
    TuS Dietkirchen (Hessenliga) - FSV Fernwald (Hessenliga) 0:4

    FC Ederbergland (Verbandsliga) - KSV Hessen Kassel (Regionalliga) 1:2

    Lichtenauer FV (Verbandsliga) - SC Willingen (Verbandsliga) 5:2

    SG Bad Soden 1911 (Verbandsliga) - Hünfelder SV (Hessenliga) 2:5

    SC 1960 Hanau (Verbandsliga) - SG Barockstadt Fulda-Lehnerz (Hessenliga) 2:3

    SV 07 Geinsheim (Gruppenliga) - FV Biebrich 02 (Verbandsliga) 0:1 n.V.

    SV Eintracht Wald-Michelbach (Verbandsliga) - SV Pars Neu-Isenburg (Verbandsliga) 1:3

    SV Zeilsheim (Hessenliga) - Türk Gücü Friedberg (Hessenliga) 1:0


    Achtelfinale (entfällt Corona-bedingt, Vereine unterhalb der Regionalliga werden finanziell entschädigt):
    SV Zeilsheim (Hessenliga) - SV Wehen Wiesbaden (3. Liga)

    FSV Fernwald (Hessenliga) - FSV Frankfurt (Regionalliga)

    SV Pars Neu-Isenburg (Verbandsliga) - TSV Steinbach Haiger (Regionalliga)

    Hünfelder SV (Hessenliga) - Kickers Offenbach (Regionalliga)

    SG Barockstadt Fulda-Lehnerz (Hessenliga) - FC Gießen (Regionalliga)

    Lichtenauer FV (Verbandsliga) - FC Bayern Alzenau (Regionalliga)

    FV Biebrich 02 (Verbandsliga) - TSV Eintracht Stadtallendorf (Regionalliga)

    SV 1934 Hallgarten (Kreisoberliga) - KSV Hessen Kassel (Regionalliga)


    Viertelfinale:

    KSV Hessen Kassel (Regionalliga) - TSV Steinbach Haiger (Regionalliga) 0:3

    FC Gießen (Regionalliga) - SV Wehen Wiesbaden (3. Liga) 1:2

    FC Bayern Alzenau (Regionalliga) - Kickers Offenbach (Regionalliga) 2:1

    TSV Eintracht Stadtallendorf (Regionalliga) - FSV Frankfurt (Regionalliga) 1:2


    Halbfinale:

    TSV Steinbach Haiger (Regionalliga) - FC Bayern Alzenau (Regionalliga) 3:2

    FSV Frankfurt (Regionalliga) - SV Wehen Wiesbaden (3.Liga) 0:5


    Finale:

    TSV Steinbach Haiger (Regionalliga) - SV Wehen Wiesbaden (3.Liga) (29.05, 14 Uhr)

  • Oh es gibt tatsächlich das erwartete hochbrisante und interessante Traumfinale.... :schlafen1:

    Soll jetzt Wehen gewinnen, damit die Neureichen nicht die Gelder aus dem DFB-Pokal bekommen.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Oh es gibt tatsächlich das erwartete hochbrisante und interessante Traumfinale.... :schlafen1:

    Soll jetzt Wehen gewinnen, damit die Neureichen nicht die Gelder aus dem DFB-Pokal bekommen.

    Wäre wohl das kleinere Übel.... Aber im Endeffekt auch egal, da sowieso keine Zuschauer in den ersten vier Ligen und DFB Pokal zugelassen werden nächste Saison....

  • Es ging mir um die festgelegte Antrittsprämie für die erste Pokal-Runde.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Ich will ja immer dazulernen, aber was ist denn nun der Unterschied zwischen diesen beiden Vereinen. Ich habe das so verstanden das beide einen großen Sponsor haben und mit deren Hilfe nach oben streben. Beide haben relativ wenige Zuschauer. Die 150000 machen wohl bei beiden den Kohl nicht fett? Also warum jetzt Wehen und nicht Steinbach? :keineahnung2:

  • Weder Wehen noch Steinbach stehen in meiner Sympathieskale recht weit oben. Das Verhalten von Steinbach habe ich in diesem Forum schon oft genug dargestellt. Steinbach wird dazu in der nächsten Saison wieder einer der Kontrahenten im Aufstiegsrennen für die Kickers sein, da kann die Antrittsprämie aus dem Pokal den einen oder anderen Unterschiedsspieler schon finanzieren. Deshalb ärgert mich noch heute das Ausscheiden in Alzenau. Im Gegensatz zu Steinbach hatte Wehen dazu immerhin schon eine gewisse Historie im gehobenen Amateursport in den 80er und 90er.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • ...hatte Wehen dazu immerhin schon eine gewisse Historie im gehobenen Amateursport in den 80er und 90er.

    Einerseits das...


    Weiterhin scheint mir der SVWW gerade durch die beiden Abstiege aus der 2. Liga inzwischen im rechten Maß geerdet.


    Auch meine persönlichen Erfahrungen fließen da natürlich mit ein:


    Bei meinen Partien gegen den SVWW - hierbei auch zwei DFB-Pokalspiele auf "gemischter" Tribüne im ausverkauften Stadion in WI und am Mainzer Bruchweg - gab es keinerlei Vorfälle, die mich negativ gegenüber dem Verein beeinflusst haben.


    Gleiches gilt für die Punktspiele mit der VfB-U23, die ich in der BRITA-Arena gesehen habe.



    Beim TSV Steinbach hingegen stört mich u.a. gewaltig die viel zu große Fresse.

    _________________________________________________________


    Meine Signatur befindet sich im Wartungsmodus.

  • Austragungsort steht fest

    Finale um den Hessenpokal in Haiger

    Veröffentlicht am 18.05.21 um 14:34 Uhr


    Das Finale um den Hessenpokal findet in Haiger statt.


    Das gab der Hessische Fußball-Verband (HFV) am Dienstag bekannt. Auf dem Haarwasen treffen am Samstag (29.Mai) Regionalligist TSV Steinbach-Haiger und Drittligist SV Wehen Wiesbaden aufeinander. Der Gewinner qualifiziert sich für den DFB-Pokal. hessenschau.de zeigt die Partie ab 14 Uhr im Livestream.


    Quelle: https://www.hessenschau.de/spo…kurz-hessenpokal-144.html