[Reformen] Sammelthread Ligareformen (inkl. DFB-Taskforce)

  • Mal zur Gegenüberstellung die prozentualen Anteile von Mannschaften, Einwohner und Flächen der jeweiligen Regionalligen gemäß Wacker_Wiggerl 's Vorschlag:

    dazu folgende Anmerkungen gültig für Süd * {* im Modell ohne Lv He}:

    die Mannschaftszahlen sind nur teilweise geeignet als ein Kriterium unter mehreren, insoweit die Gesamtzahl der Amateurmannschaften vielleicht einen Teileinfluss auf die Spitze der Edelamateur-Mannschaften hat; dem wird ja Rechnung getragen, indem die Region Süd mehr Startplätze erhält für eben diese Edelamateur-Mannschaften durch Staffelung der Liga; diese Höhergewichtung ist angemessen.

    die Einwohnerzahlen sind indirekt geeignet als ein Kriterium unter mehreren, insoweit als dass bedingt auf das Zuschauerpotential geschlossen werden kann; dem wird ja Rechnung getragen, indem die Region Süd mehr Startplätze erhält durch Staffelung der Liga für mehr Mannschaften, auf die sich dann die mehr Zuschauer verteilen; diese Höhergewichtung ist angemessen.

    die Fläche ist indirekt geeignet als ein Kriterium unter mehreren; insoweit als dass bedingt geschlossen werden kann auf Entfernungen, die nicht zu groß sein sollen im Amateurfußball; dem wird ja Rechnung getragen, indem die Entfernungen reduziert werden durch Staffelung der Liga in zwei annähernd gleich große bzw kleine Flächen; diese Höhergewichtung ist angemessen.

    Du kannst dir das jetzt drehen wie du willst. Ob es dir passt oder nicht, an irgendeinem der von mir genannten Kriterien würde sich der DFB orientieren. Und nach diesen Kriterien ist deine Südliga viel zu groß und gegenüber den anderen grob benachteiligt.

    "Die Majorität der Dummen ist unüberwindbar und für alle Zeiten gesichert. Der Schrecken ihrer Tyrannei ist indessen gemildert durch Mangel an Konsequenz.." (Albert Einstein)

  • Es geht ja auch nicht um den einen Aufsteiger, sondern darum, dass die Region in den höheren Ligen angemessen vertreten ist. Das wird nicht mehr der Fall sein, wenn jedes Jahr 5 Mannschaften absteigen, aber nur eine aus Baden-Württemberg/Bayern aufsteigen kann.

    die Region Süd * {* bedeutet im modifizierten Modell ohne Lv He} ist in den höheren Ligen, gemeint sind die Ligen oberhalb der Regionalebene angemessen vertreten.

    von 56 Mannschaften sind ihr statusquo 18 zuzuordnen, das ist nahezu ein Drittel also deutlich mehr als ein höhergewichtetes Fünftel.

    im Modell kann es bei 5 Absteigern theoretisch jeden Rv mit 5 Absteigern treffen; das regelt sich eben sportlich, wobei im Profifußball das sportliche Abschneiden stark wirtschaftlich beeinflusst ist. die Prognose geht hier ganz klar in die Richtung, dass Süd* {* im modifizierten Modell ohne Lv He} weiter überrepräsentiert bleibt in den höheren Ligen oberhalb der Regionalebene

    Die Tendenz wird langfristig eher Richtung 12 Vereine aus BW/By gehen.

    #MehrFreiheitenFürAlleGeimpfteUndGenesenen

    #KeineSonderverboteFürUngeimpfte

  • Und wie hat Bayern seine Regionalliga 2012 begründet?

    Damit, dass Bayern fast genauso viele Mannschaften hat wie Nord und Nordost.

    Ich wollte damit nur ausdrücken, dass für die Einteilung der Regionalligen nicht immer nur die Regionalverbände herangezogen wurden. Wie wäre denn sonst die Regionalliga West (-Südwest) 1994-2000 und 2008-2012 entstanden?

    "Die Majorität der Dummen ist unüberwindbar und für alle Zeiten gesichert. Der Schrecken ihrer Tyrannei ist indessen gemildert durch Mangel an Konsequenz.." (Albert Einstein)

  • das hilft nichts, weil das Grundprinzip 'Alle Meister müssen direkt aufsteigen' dann weiter nicht erfüllt ist

    Ja und? Sollen dann die Meister von Ligen direkt aufsteigen, die gegenüber der großen Liga im Süden in allen Belangen zum Teil deutlich kleiner sind?

    in allen Belangen, also ambitionierte Vereine, Mannschaftszahlen, Fläche, Einwohnerzahlen ist nur Nord deutlich kleiner. das wird sich sportlich regeln, weil der Nordmeister sowieso meistens zu schwach sein wird, um den Klassenerhalt zu schaffen

    #22/5 5 Regional-Verbände = 5 Regional-Ligen = 5 Regional-Meister = 5 Aufsteiger

  • Ja und? Sollen dann die Meister von Ligen direkt aufsteigen, die gegenüber der großen Liga im Süden in allen Belangen zum Teil deutlich kleiner sind?

    in allen Belangen, also ambitionierte Vereine, Mannschaftszahlen, Fläche, Einwohnerzahlen ist nur Nord deutlich kleiner. das wird sich sportlich regeln, weil der Nordmeister sowieso meistens zu schwach sein wird, um den Klassenerhalt zu schaffen

    Dann erzähl das dem SSV Ulm 1846, wenn er in der Aufstiegsrunde der übergroßen RL Süd an Bayern II gescheitert ist. "Nicht traurig sein! Jetzt ist zwar Flensburg direkt aufgestiegen und ihr seid zwar Meister in eurer Liga geworden und nicht aufgestiegen, aber die Flensburger steigen ja auch direkt wieder ab..."

    "Die Majorität der Dummen ist unüberwindbar und für alle Zeiten gesichert. Der Schrecken ihrer Tyrannei ist indessen gemildert durch Mangel an Konsequenz.." (Albert Einstein)

  • Ja und? Sollen dann die Meister von Ligen direkt aufsteigen, die gegenüber der großen Liga im Süden in allen Belangen zum Teil deutlich kleiner sind?

    in allen Belangen, also ambitionierte Vereine, Mannschaftszahlen, Fläche, Einwohnerzahlen ist nur Nord deutlich kleiner. das wird sich sportlich regeln, weil der Nordmeister sowieso meistens zu schwach sein wird, um den Klassenerhalt zu schaffen

    Dann kriegt eben Nord keinen Festaufsteiger und muss sich gegen den zweiten der Süd-Aufstiegsrunde durchsetzen.

    "Die Majorität der Dummen ist unüberwindbar und für alle Zeiten gesichert. Der Schrecken ihrer Tyrannei ist indessen gemildert durch Mangel an Konsequenz.." (Albert Einstein)

  • Damit, dass Bayern fast genauso viele Mannschaften hat wie Nord und Nordost.

    ... und was für welche! Was da alles in die Regionalliga hochgezogen wurde, kann als Paradebeispiel dafür gelten, dass Mannschaftszahlen als Kriterium nichts taugt.

    Und vor allem, wie viele.

    "Die Majorität der Dummen ist unüberwindbar und für alle Zeiten gesichert. Der Schrecken ihrer Tyrannei ist indessen gemildert durch Mangel an Konsequenz.." (Albert Einstein)

  • Ich wollte damit nur ausdrücken, dass für die Einteilung der Regionalligen nicht immer nur die Regionalverbände herangezogen wurden.

    meiner Meinung nach ist es aber gut, wenn es so ist und wieder vollständig wird. sonst kommen im bezug auf die Fußballkultur ahistorische, traditionsverachtende, nicht in den Statuten verankerte Entitäten zustande wie sog. 'Bereiche' über irgendwelche willkürlichen Hälften, die gar keine Hälften sind, GbRs, zusammengezwungene 'Freistaaten' weil der Name irgendeine Gemeinsamkeit suggeriert :negativ:

    #22/5 5 Regional-Verbände = 5 Regional-Ligen = 5 Regional-Meister = 5 Aufsteiger

  • Ich wollte damit nur ausdrücken, dass für die Einteilung der Regionalligen nicht immer nur die Regionalverbände herangezogen wurden.

    meiner Meinung nach ist es aber gut, wenn es so ist und wieder vollständig wird. sonst kommen im bezug auf die Fußballkultur ahistorische, traditionsverachtende, nicht in den Statuten verankerte Entitäten zustande wie sog. 'Bereiche' über irgendwelche willkürlichen Hälften, die gar keine Hälften sind, GbRs, zusammengezwungene 'Freistaaten' weil der Name irgendeine Gemeinsamkeit suggeriert :negativ:

    Mag sein, aber das ändert nichts an der Tatsache, dass es gemacht wurde und es vielleicht auch wieder so gemacht würde. Freilich wäre es besser, wenn ein Regionalverband eine Regionalliga verantwortet, allein schon wegen der Übersichtlichkeit und den Zuständigkeiten. Nur müsste man erst mal festlegen, wie die Regionalligen aussehen sollten.

    "Die Majorität der Dummen ist unüberwindbar und für alle Zeiten gesichert. Der Schrecken ihrer Tyrannei ist indessen gemildert durch Mangel an Konsequenz.." (Albert Einstein)

  • gehe ich von einem Regionalverband Baden-Württemberg aus.

    Rems Murr kannst du ja. deine Aufgabe liegt dann darin, sowohl für die Möglichkeit einer eingleisigen als auch zweigleisigen 3.Liga ein Modell mit diesem Rv darzustellen

    Eingleisig: Die Regionalverbände Baden-Württemberg und Südwest teilen sich eine Liga und bekommen einen festen Aufstiegsplatz. Der Regionalverband West bekommt als größter Regionalverband ebenfalls einen festen Aufstiegsplatz. Die Regionalverbände Nord, Nordost und Bayern ermitteln zwei weitere Aufsteiger.


    Zweigleisig mit festen Grenzen: West, Nord, Nordost werden der 3. Liga Nord zugeordnet, die anderen der 3. Liga Süd. Bei der Relegation zwischen 2. und 3. Liga spielt der 16. der 2. Liga zunächst gegen den 2. der 3. Liga Süd. Der Sieger tritt gegen den 2. der 3. Liga Nord an.


    Zweigleisig mit fließenden Grenzen: 6 Meister steigen auf. Zusätzlich gibt es eine Vizemeister Chance für den Vizemeister der Regionalliga West. Dazu treten zunächst die Viertletzten der 3. Liga gegeneinander an. Der Sieger ist gerettet. Der Verlierer spielt gegen den Vizemeister West um Verbleib/Aufstieg.

    #MehrFreiheitenFürAlleGeimpfteUndGenesenen

    #KeineSonderverboteFürUngeimpfte

  • Damit, dass Bayern fast genauso viele Mannschaften hat wie Nord und Nordost.

    Ich wollte damit nur ausdrücken, dass für die Einteilung der Regionalligen nicht immer nur die Regionalverbände herangezogen wurden. Wie wäre denn sonst die Regionalliga West (-Südwest) 1994-2000 und 2008-2012 entstanden?

    Wenn man es bei der Einteilung belassen hätte bzw. wieder dahin zurückkehren würde, müsste man "nur" für jeden der 3 Bereiche eine passgenaue Regelung für einen (alternativen) Modus finden, der die wirtschaftlichen Probleme, die zur Reform 2012 führten, berücksichtigt.

  • in allen Belangen, also ambitionierte Vereine, Mannschaftszahlen, Fläche, Einwohnerzahlen ist nur Nord deutlich kleiner. das wird sich sportlich regeln, weil der Nordmeister sowieso meistens zu schwach sein wird, um den Klassenerhalt zu schaffen

    Dann erzähl das dem SSV Ulm 1846, wenn er in der Aufstiegsrunde der übergroßen RL Süd an Bayern II gescheitert ist. "Nicht traurig sein! Jetzt ist zwar Flensburg direkt aufgestiegen und ihr seid zwar Meister in eurer Liga geworden und nicht aufgestiegen, aber die Flensburger steigen ja auch direkt wieder ab..."

    was sagt Ulm in 3 Jahren, wenn sie den Aufstieg wieder nicht packen konnten, weil die Konkurrenz aus Kaiserslautern, Steinbach, Offenbach, Elversberg zu stark war; während bei einer Rl Süd * der einzige Konkurrent mit Zulassung Aschaffenburg war, die nur mit Halbprofis spielten

    #22/5 5 Regional-Verbände = 5 Regional-Ligen = 5 Regional-Meister = 5 Aufsteiger

  • meiner Meinung nach ist es aber gut, wenn es so ist und wieder vollständig wird. sonst kommen im bezug auf die Fußballkultur ahistorische, traditionsverachtende, nicht in den Statuten verankerte Entitäten zustande wie sog. 'Bereiche' über irgendwelche willkürlichen Hälften, die gar keine Hälften sind, GbRs, zusammengezwungene 'Freistaaten' weil der Name irgendeine Gemeinsamkeit suggeriert :negativ:

    Mag sein, aber das ändert nichts an der Tatsache, dass es gemacht wurde und es vielleicht auch wieder so gemacht würde. Freilich wäre es besser, wenn ein Regionalverband eine Regionalliga verantwortet, allein schon wegen der Übersichtlichkeit und den Zuständigkeiten. Nur müsste man erst mal festlegen, wie die Regionalligen aussehen sollten.

    Es können auch 2 RV pro RL sein wie in 2 der 3 RL 2008-2012.

  • Dann erzähl das dem SSV Ulm 1846, wenn er in der Aufstiegsrunde der übergroßen RL Süd an Bayern II gescheitert ist. "Nicht traurig sein! Jetzt ist zwar Flensburg direkt aufgestiegen und ihr seid zwar Meister in eurer Liga geworden und nicht aufgestiegen, aber die Flensburger steigen ja auch direkt wieder ab..."

    was sagt Ulm in 3 Jahren, wenn sie den Aufstieg wieder nicht packen konnten, weil die Konkurrenz aus Kaiserslautern, Steinbach, Offenbach, Elversberg zu stark war; während bei einer Rl Süd * der einzige Konkurrent mit Zulassung Aschaffenburg war, die nur mit Halbprofis spielten

    Willst du es nicht verstehen? Es geht alleine um deine viel zu große Südliga, die du gleich setzt mit einer viel kleineren Liga. Da reißen es ein paar Dörfer, Klein- oder Mittelstädte nicht raus, die dann vierte Liga spielen dürfen. Deine Südliga hat einen guten Zuschnitt für eine viergleisige Regionalliga aber nicht für eine fünfgleisige.

    "Die Majorität der Dummen ist unüberwindbar und für alle Zeiten gesichert. Der Schrecken ihrer Tyrannei ist indessen gemildert durch Mangel an Konsequenz.." (Albert Einstein)

  • Rems Murr kannst du ja. deine Aufgabe liegt dann darin, sowohl für die Möglichkeit einer eingleisigen als auch zweigleisigen 3.Liga ein Modell mit diesem Rv darzustellen

    Zweigleisig mit festen Grenzen: West, Nord, Nordost werden der 3. Liga Nord zugeordnet, die anderen der 3. Liga Süd.

    daccord :ok: ohne irgendeine Verschiebung von Thüringen

    #22/5 5 Regional-Verbände = 5 Regional-Ligen = 5 Regional-Meister = 5 Aufsteiger

  • in allen Belangen, also ambitionierte Vereine, Mannschaftszahlen, Fläche, Einwohnerzahlen ist nur Nord deutlich kleiner. das wird sich sportlich regeln, weil der Nordmeister sowieso meistens zu schwach sein wird, um den Klassenerhalt zu schaffen

    Dann kriegt eben Nord keinen Festaufsteiger und muss sich gegen den zweiten der Süd-Aufstiegsrunde durchsetzen.

    Man könnte da ja einen Dreijahreszyklus machen, dass auch mal Südwest und Nordost dran sind.

    #MehrFreiheitenFürAlleGeimpfteUndGenesenen

    #KeineSonderverboteFürUngeimpfte

  • Damit, dass Bayern fast genauso viele Mannschaften hat wie Nord und Nordost.

    ... und was für welche! Was da alles in die Regionalliga hochgezogen wurde, kann als Paradebeispiel dafür gelten, dass Mannschaftszahlen als Kriterium nichts taugt.

    Gerade das zeigt doch, dass Mannschaftszahlen sehr gut als Kriterium taugen. Im Westen kann man mit den hochgezogenen Mannschaften zufrieden sein.

    #MehrFreiheitenFürAlleGeimpfteUndGenesenen

    #KeineSonderverboteFürUngeimpfte