[Reformen] Sammelthread Ligareformen (inkl. DFB-Taskforce)

  • 22/5 sieht aber so aus, dass alle Regionalligen bleiben wie sie sind und alle einen Festaufsteiger bekommen.

    das mit dem Festaufsteiger stimmt, das andere nicht, denn im Süden und Südwesten kann und soll modifiziert werden

    #22/5 5 Regional-Verbände = 5 Regional-Ligen = 5 Regional-Meister = 5 Aufsteiger

  • Du suchst natürlich nur die negativen Beispiele, Da gibt es auch viele 1. Mannschaften die es dann schaffen würde.

    die Tabelle West zeigt schon eine Tendenz, die Tabelle Nord auch, wenn man die beiseite lässt, deren Standorte gar nicht drittligafähig sind

    Also im Norden ist noch gar nichts klar, Mein Tipp ist Flensburg, was sicher ein guter Standort für die 3. Liga wäre.

  • die Tabelle Nord auch, wenn man die beiseite lässt, deren Standorte gar nicht drittligafähig sind

    Also im Norden ist noch gar nichts klar, Mein Tipp ist Flensburg, was sicher ein guter Standort für die 3. Liga wäre.

    Flensburg ja; aber Havelse, Rehden, Norderstedt, Ottensen sind weit weg von den Drittliga Anforderungen, wobei Ottensen vielleicht einen Geldgeber für Profifußball hat, weiß ich nicht, ob die Russen bereit sind ?

    #22/5 5 Regional-Verbände = 5 Regional-Ligen = 5 Regional-Meister = 5 Aufsteiger

  • t

    und RL Süd/Südwest als Kompromisslösung.

    wenn diese Liga aus den bisherigen Rl SWGbR und Rl By besetzt wird, ist wohl bei einer Sollstärke 20 ein 12:8 angemessen (Alzenau zählt zu den 12)

    Das steht doch gar nicht zur Debatte, dass die RL Bayern erweitert wird, wenn es die RL Nordost nicht wird.

  • Also im Norden ist noch gar nichts klar, Mein Tipp ist Flensburg, was sicher ein guter Standort für die 3. Liga wäre.

    Flensburg ja; aber Havelse, Rehden, Norderstedt, Ottensen sind weit weg von den Drittliga Anforderungen, wobei Ottensen vielleicht einen Geldgeber für Profifußball hat, weiß ich nicht, ob die Russen bereit sind ?

    Auch in Flensburg muss noch gebaut werden,, aber warum sollte man auch schon bauen bevor man in der höheren Liga ist?

  • wenn diese Liga aus den bisherigen Rl SWGbR und Rl By besetzt wird, ist wohl bei einer Sollstärke 20 ein 12:8 angemessen (Alzenau zählt zu den 12)

    Das steht doch gar nicht zur Debatte, dass die RL Bayern erweitert wird, wenn es die RL Nordost nicht wird.

    diese Sichtweise, dass die Rl By um das Gebiet GbR erweitert würde, gefällt mir irgendwie :lachen: einfach weil mal klar wird wo Metropole und wo Provinz ist :lachen:

    aber wer weiß, vielleicht ist ja 22/3(2+2+1 Aufsteiger) doch ein Kompromiss ? :schach:

    #22/5 5 Regional-Verbände = 5 Regional-Ligen = 5 Regional-Meister = 5 Aufsteiger

  • t

    wenn diese Liga aus den bisherigen Rl SWGbR und Rl By besetzt wird, ist wohl bei einer Sollstärke 20 ein 12:8 angemessen (Alzenau zählt zu den 12)

    Das steht doch gar nicht zur Debatte, dass die RL Bayern erweitert wird, wenn es die RL Nordost nicht wird.

    Na und? Vieles im Thread steht gerade nicht zur Debatte. Vor 70 Jahren stand die eingleisige 1. Liga noch nicht zur Debatte. Was haben wir jetzt? Eine eingleisige 3. Liga und RL mit Optimierungsbedarf...

  • t

    Das steht doch gar nicht zur Debatte, dass die RL Bayern erweitert wird, wenn es die RL Nordost nicht wird.

    Na und? Vieles im Thread steht gerade nicht zur Debatte. Vor 70 Jahren stand die eingleisige 1. Liga noch nicht zur Debatte. Was haben wir jetzt? Eine eingleisige 3. Liga und RL mit Optimierungsbedarf...

    was in 0 Jahren passieren wird, kann man nicht sagen, da gebe ich dir recht.Aber zurzeit steht es nicht zur Dbate, weil es eben hierfür keine Mehrheiten gibt.

  • Die einzigen Drittligisten, die von deinem Modell etwas haben, sind die aus dem Nordosten.

    Ernsthaft? Was ist mit allen aufstiegswilligen Regionalligisten aus West und Südwest. Unabhängig davon dass die RL Nordwest und Süd/Südwest hochklassiger wären, würden die Aufstiegschancen bei je 2 Aufstiegsplätzen deutlich steigen. Es wäre jedenfalls Schwachsinn wenn sich ein Verein wie Offenbach oder Ulm dagegen stellen würde. Gleiches gilt für Absteiger aus der 3. Liga.

    Von Regionalligisten war nicht die Rede. Unter den Drittligisten profitieren nur die aus dem Nordosten.

  • Wenn man sich überlegt, dass Havelse vor exakt 30 Jahre mit seinem kleinen Stadion noch in der 2.Bundesliga gespielt hat ohne Probleme... Glaube nur die Spiele gegen Hannover und Braunschweig fanden im Niedersachsenstadion statt. Ansonsten hat das locker ausgereicht.... Kann mich da auch noch dunkel an Zuschauerzahlen (aus dem Kicker) erinnern von 150 und 200.... Wie auch früher oft bei Fortuna Köln oder anderen Vereinen, wenn es um nix mehr ging. In den 90ern!!! Und jetzt ist so ein Stadion noch nichtmal mehr für die 3.Liga tauglich....

  • Rechnerisch wäre nach eurer Logik 13/7 am nächsten. :)

    Rechnerisch ja. Nur wenn man bedenkt, dass in der Saison 2011/12 18 Vereine aus dem Bereich der GbR in der Regionalliga waren, aber nur 6 aus Bayern, ist das 13/7 auch nur ein schlechter Witz. Eigentlich müsste Bayern wieder auf seine 6 Mannschaften zurück reduzieren und dann wird mit 24 Mannschaften eine Qualifikation ausgespielt.

  • Würde es Sinn machen die OL Bayern aufgrund der großen Fläche zunächst in Nord/Süd zu unterteilen (Direktaufstieg und Playoff-Platz über bayerische Aufstiegsrunde ausspielen)?

    das kommt überhaupt nicht in Frage, denn es muss eine eingleisige oberste bayerische Liga oder Liga-Staffel (=Rl Süd Staffel Bayern) geben

    Ich sehe Dein Problem nicht. Wenn man das Bundesland grob in Nord/Süd unterteilt, dann hat man doch so ganz Pi mal Daumen eine eingleisige oberste bayerische Liga. Und eine eingleisige oberste fränkische Liga. :cool:

  • Wenn man sich überlegt, dass Havelse vor exakt 30 Jahre mit seinem kleinen Stadion noch in der 2.Bundesliga gespielt hat ohne Probleme... Glaube nur die Spiele gegen Hannover und Braunschweig fanden im Niedersachsenstadion statt. Ansonsten hat das locker ausgereicht.... Kann mich da auch noch dunkel an Zuschauerzahlen (aus dem Kicker) erinnern von 150 und 200.... Wie auch früher oft bei Fortuna Köln oder anderen Vereinen, wenn es um nix mehr ging. In den 90ern!!! Und jetzt ist so ein Stadion noch nichtmal mehr für die 3.Liga tauglich....

    Man kann die Zuschauerzahlen von vor 30 Jahren aber nicht mit den heutigen Verhältnissen vergleichen. Damals waren die Schwankungen in der Auslastung riesig. Da hatte so mancher Verein ein paar Highlightspiele vor 50.000 Zuschauern (1. Liga) oder 20.000 Zuschauern (2. Liga). Aber bei Schietwetter oder gegen unattraktive Gegner oder wenn am Saisonende nur noch um die Goldene Ananas gekickt wurde, dann hatten die gleichen Vereine schnell mal auch nur 8.000 Zuschauer (1. Liga) oder 500 Zuschauer (2. Liga).

  • Na und? Vieles im Thread steht gerade nicht zur Debatte. Vor 70 Jahren stand die eingleisige 1. Liga noch nicht zur Debatte. Was haben wir jetzt? Eine eingleisige 3. Liga und RL mit Optimierungsbedarf...

    was in 0 Jahren passieren wird, kann man nicht sagen, da gebe ich dir recht.Aber zurzeit steht es nicht zur Dbate, weil es eben hierfür keine Mehrheiten gibt.

    wenn es keine Mehrheit für etwas gibt, heißt dass doch nicht, dass das Thema nicht in die Debatte gebracht werden darf und kann; sonst gibt es ja nie Fortschritt und Mehrheiten können sich ja ändern.

    wichtig wäre freilich eine arbeitende Arbeitsgruppe mit baldiger Empfehlung für die dritte Ebene, um die Grundlagen für die Debatte zu kennen

    #22/5 5 Regional-Verbände = 5 Regional-Ligen = 5 Regional-Meister = 5 Aufsteiger