[Reformen] Sammelthread Ligareformen (inkl. DFB-Taskforce)

  • Das mag bei den wirklich Fußball interessierten, die sich auch mit Geschichte und allen drum und dran beschäftigen stimmen, aber nicht für den Fußball Fan, der seinen Club anfeuert und sich im Fernsehen die Bundesliga anschaut. Denen ist es auch egal, ob ein Sponsor gut oder schlecht ist.

    Du hast ein recht enges Bild von Fußballfans, oder?

    Glaubst du wirklich das es die große Masse ist die Fußball so kleinteilig sieht wie wir hier?

  • Naja, die 3 im GbR-Südwesten sind eigentlich obsolet. Es waren ja vorher schon 18. Die Stuttgarter Kickers sind aufgestiegen, KSC II ist abgestiegen und ein Platz ging dann noch verloren, weil im ersten Jahr einer mehr absteigen musste.


    Genauso müssten im Westen und Bayern eigentlich 2 abgezogen werden, da die nach der ersten Saison wieder reduziert wurden. Warum man aber nicht einfach gleich 2 weniger aufsteigen lassen hat, ist mir ein Rätsel.


    Im Nordosten wurde 2015 noch von 16 auf 18 aufgestockt. Da müsste man also eigentlich auch noch 2 dazuzählen.

  • Du hast ein recht enges Bild von Fußballfans, oder?

    Glaubst du wirklich das es die große Masse ist die Fußball so kleinteilig sieht wie wir hier?

    Nein, das kann man auch nicht erwarten. Aber viele Fußballfans kennen die von Waldgirmes genannten Clubs und können damit auch was verbinden. Da ist nicht jeder nur auf seinen Verein fixiert und schaut nicht nach links oder rechts. Und Sponsoren sind auch bei Fans nicht unumstritten. So viel Mitdenken kann man dem Durchschittsfan wohl noch zutrauen.

  • Glaubst du wirklich das es die große Masse ist die Fußball so kleinteilig sieht wie wir hier?

    Nein, das kann man auch nicht erwarten. Aber viele Fußballfans kennen die von Waldgirmes genannten Clubs und können damit auch was verbinden. Da ist nicht jeder nur auf seinen Verein fixiert und schaut nicht nach links oder rechts. Und Sponsoren sind auch bei Fans nicht unumstritten. So viel Mitdenken kann man dem Durchschittsfan wohl noch zutrauen.

    Es gibt sicher solche und solche. Aber ich würde zum Abschluss noch 2 Beispiele bringen an denen ich es festmache das bei Menschen unter 50 die Wahrnehmung von RWE kleiner ist als ihr vielleicht glaubt. Horst Hrubesch wird bei uns im Norden fast nur mit dem HSV in Verbindung gebracht, es wird vielleicht mal erwähnt das er aus Essen stammt. Genauso auch Frank Mill, den kennt man als Dortmunder und nicht unbedingt als Essener.. Sie waren halt nur 2. Liga und die wurde im Fernsehen auch nur am Rande erwähnt.

    Natürlich wird es beim Spiel Sandhausen vs RW Essen nächstes Jahr in der 3. Liga. :-) mehr Essen Sympathisanten geben als Sandhäuser. :-)

  • Die Zeit von Hrubesch beim HSV, war ja auch mit die erfolgreichste Zeit beim HSV allgemein. Die Stahlkraft und die Faszination von einem Verein wird auch nicht zwingend über Spieler definiert. Die kommen und gehen, was immer bleibt sind der Verein und seine Fans. Diese tiefe Verbundenheit und Liebe zum Verein muss einer selber leben, um es zu verstehen.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Es steht außer Frage, dass eine Teilung Niedersachsen und Angliederung an die RL West bei einem 4er Modell auch Flächen minimieren würde, nur ist es nicht gewollt.

  • Bayern zu teilen könnte auch große Fortschritte bzgl. der "Kennzahlen" bringen, nur ist es nicht gewollt :lachen:


    Für eine Teilung wäre es perfekt wenn man NRW teilt, Ist aber auch nicht gewollt. :denken::kicher:

    Man müsste schon beiden teilen, sogar durch den Landesverband Westfalen, um weiter zu kommen:

    • NFV, Westfalen-Nord (Münsterland, Ostwestfalen), Mecklenburg-Vorpommern
    • Bayern außer Schwaben und Oberbayern, NOFV außer MV
    • Schwaben, Oberbayern, Baden-Württemberg, Hessen
    • FRVS, WDFV ohne Westfalen-Nord
  • Bayern zu teilen könnte auch große Fortschritte bzgl. der "Kennzahlen" bringen, nur ist es nicht gewollt :lachen:


    Für eine Teilung wäre es perfekt wenn man NRW teilt, Ist aber auch nicht gewollt. :denken::kicher:

    Man müsste schon beiden teilen, sogar durch den Landesverband Westfalen, um weiter zu kommen:

    • NFV, Westfalen-Nord (Münsterland, Ostwestfalen), Mecklenburg-Vorpommern
    • Bayern außer Schwaben und Oberbayern, NOFV außer MV
    • Schwaben, Oberbayern, Baden-Württemberg, Hessen
    • FRVS, WDFV ohne Westfalen-Nord

    Je 2 Aufstiegschancen für NRW, Bayern und Nordost. Wenn das mal nicht eine Bevorteilung ist :lachen:

  • Aber da wird ja der Vorschlag eigentlich noch unverständlicher, wenn ich meine eigene Liga benachteiligen will.

    wie schon mehrfach betont, nehme ich die neutrale Perspektive einer Gesamtschau auf die dritte, vierte, fünfte Ebene im Ligafußball ein. da gibt es keine „eigene Liga“.

    ich befinde es für eine Fehlentwicklung, dass aus der Rl By ein offensichtlich wackliges Konstrukt 'kreativ' nach oben befördert worden ist und dass sich in der Liga immer mehr traditionslose Dorfvereine mit Söldnertruppen finanziert von lokal bekannten C-Investoren einfinden

    #22/5 5 Regional-Verbände = 5 Regional-Ligen = 5 Regional-Meister = 5 Aufsteiger


  • Zudem würde das wohl auch eine Reform der Landespokale oder gar des DFB-Pokals notwendig machen und das erscheint mir ein zu hoher Preis nur für den Direktaufstieg für irgendeine Region.

    worin besteht diese Notwendigkeit ? sehe ich nicht :keineahnung2:

    #22/5 5 Regional-Verbände = 5 Regional-Ligen = 5 Regional-Meister = 5 Aufsteiger

  • Es ist ein Irrglaube, dass Mister aufsteigen müssen. Dann könnte ich mit die Stadtliga Essen basteln und sagen der meister müsste aufsteigen. lächerlich.


    Die RL Nordost wird keinen direkten Aufsiegsplatz bei 22/5 bekommen !!! Das Problem lässt sich nicht lösen.

    diesen Blödsinn mit irgendwelchen Stadtligen als Regionaligen Essen, Bremen oder Regionalliga Vorpommern nimmt doch mangels Realitätsbezug keiner mehr ernst. einen gewissen Realitätsgehalt können höchstens Gedanken zu möglichen Rv By mit Rl By und Rv BaWü mit Rl BaWü noch beanspruchen

    #22/5 5 Regional-Verbände = 5 Regional-Ligen = 5 Regional-Meister = 5 Aufsteiger

  • Es ist nicht die Schuld des Südwestens, dass 2012 die vier anderen Regionalligen massiv mit Oberligisten aufgebläht wurden.

    es ist nicht die Schuld aller anderen Verbände, dass sich 2012 Lv im geographischen Süden und Südwesten in eine GbR haben drängen lassen

    #22/5 5 Regional-Verbände = 5 Regional-Ligen = 5 Regional-Meister = 5 Aufsteiger


  • Zudem würde das wohl auch eine Reform der Landespokale oder gar des DFB-Pokals notwendig machen und das erscheint mir ein zu hoher Preis nur für den Direktaufstieg für irgendeine Region.

    worin besteht diese Notwendigkeit ? sehe ich nicht :keineahnung2:

    Wenn man die Drittligisten aus den Landespokalen herausnimmt und diese direkt im DFB-Pokal starten würden, macht das eine zusätzliche Runde oder gar eine Vorqualifikation notwendig. Da würden dann die Bundesligisten wieder Freilose bekommen und das geht mal gar nicht.

    Es sei denn, die Drittligisten steigen erst sehr spät in den Landespokal ein, also so ab Viertelfinale, aber das wäre dann keine Lösung im Sinne des Sportgedankens.

  • Ne, das sind ja dann unterschiedliche Ligen.

    ... klar, aber (noch) jeweils ein RV.

    Das Problem war doch bei den alternativen Modellen, wo sich die besten 4 der einen Liga auf 2 Aufstiegsrunden verteilen. Das ist ja was ganz anderes. Beim Freistaatenmodell spricht ja auch nichts dagegen, dass der NOFV in zwei verschiedenen Ligen Aufsteiger haben kann. Aber jede Liga hat halt nur einen Aufstiegsplatz.