Kader 2021/22, SC Waldgirmes

  • Oliver Schmidt, Henry Erler (2 Jahre), Maik Buss und Torben Höhn (U 23) haben verlängert.


    Schmidt und Höhn sind spielende Co-Trainer. Die Entwicklung von Buss in dieser Saison ist bislang überragend und mittlerweile zurecht die Nr. 1 im Tor.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Mittelfeldspieler Claudius Fürstenau kommt vom FC Waldbrunn (Verbandsliga). In der Junioren-Zeit sechs Jahre bei der TSG Wieseck, in der Regel auf Hessenliga-Niveau gespielt. In der Verbandsliga mit 22 Jahren bislang mit 83 Spielen.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Einige Verlängerungen im Hessenliga- und Verbandsliga-Kader:


    Mert Ciraci, Karl Cost, Laurin de Bona, Joshua Enobore, Felix Erben, Paul Fiedler (U 23), Robin Fürbeth, Nick Gebauer (U 23), Marvin Göltl, Dennis Hinz (U 23), Felix Hörr (U 23), Hannes Köhler (U 23), Claudio Mitrovic (U 23), Christian Moura, Michael Preidt (U 23), Marcus Purdak (U 23), Javier Recio-Perez (U 23), Merlin Schmidt (U 23), Justin Schweitzer (U 23), Luis Stephan, Rouven ter Jung (U 23), Max Weber (U 23) und Enes Cinemre.


    Aus der eigenen U 19 rücken Finn Hörr und Lukas Stefanowski auf.


    Spielern wie Fiedler, Gebauer, Hinz oder Hörr traue ich in der nächsten Saison auch den Sprung von der U 23 in die Hessenliga zu.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Die Offensivspieler Barboros Koyuncu und Lucas Hartmann haben verlängert. Mit Koyuncu bleibt trotz finanziell besserer Angebote der Unterschiedsspieler in der Offensive. Hartmann ist als absoluter Mentalitätsspieler auch wichtig für das Gefüge in der Mannschaft.


    Ebenfalls bleiben Leon van Moll, Jafar Azizi, Marius Glasauer (U 23) und Ricardo Alpsoy (U 23).


    Aus der U 19 rücken Roger Adamski und Kai Marzell auf.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Die Offensivspieler Barboros Koyuncu und Lucas Hartmann haben verlängert. Mit Koyuncu bleibt trotz finanziell besserer Angebote der Unterschiedsspieler in der Offensive. Hartmann ist als absoluter Mentalitätsspieler auch wichtig für das Gefüge in der Mannschaft.

    Sehr gut.

    Wer einen anderen als Idioten verkaufen will ist selbst ein Idiot.

  • Kian Golafra, Max Schneider, Natnael Tega und Lukas Fries haben verlängert.


    Golafra und Schneider sind absolute Leistungsträger im zentralen Mittelfeld. Fries mit einer guten Entwicklung in der Abwehr in der letzten Saison. Damit sollte der Kader nicht schlechter geworden sein. Dazu sind wie gesagt noch paar Spieler in der U 23 denen ich den Sprung in die Hessenliga in der kommenden Runde zutraue.


    Mittelfeldspieler Luis Böttcher kommt von der U 19 des FC Gießen.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Maik Magera und Nils Schäfer gehen zum FSV Braunfels in die Gruppenliga.


    Magera war Ergänzungsspieler in der U 23. Schäfer hat den Sprung aus der U 19 in die U 23 (leider) nicht geschafft.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Offensivspieler Jakob Reinhard kommt von der U 19 des FC Gießen. Zuvor in Offenbach und bei Mainz 05 gespielt. Beim OFC hatte Reinhard aber kaum Einsatzzeiten.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • IV Mathis Schubert und Offensivspieler Michael Jeremejew zum RSV Büblingshausen in die Gruppenliga. In der U 19 waren beide Stammspieler, in der U 23 dann Ergänzungsspieler gewesen.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Torwart Fabian Grutza zum FSV Fernwald. Grutza war seit 2007 beim SCW.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Torwart Fabian Grutza zum FSV Fernwald. Grutza war seit 2007 beim SCW.

    Schade, dass sich Fabian vom SCW verabschiedet. Der wird Euch auch als Typ fehlen.

    Wer einen anderen als Idioten verkaufen will ist selbst ein Idiot.

  • Torwart Fabian Grutza zum FSV Fernwald. Grutza war seit 2007 beim SCW.

    Schade, dass sich Fabian vom SCW verabschiedet. Der wird Euch auch als Typ fehlen.

    Der Umbruch im Tor wird fortgesetzt und Buss hat sich seinen Nummer-1-Status im ersten Lockdown und mit den Leistungen in der letzten Saison erarbeitet und verdient, daher war der Grutza-Abgang für mich keine große Überraschung.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Mittelfeldspieler Jafar Azizi geht nach 10 Jahren beim SCW aus familiären Gründen nach Leipzig. Feiner Kicker, der nach seinem Kreuzbandriss in der letzten Saison wieder ein Leistungsträger in der U 23 wurde. Dieser Abgang schmerzt schon.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Laurin Dante de Bona wechselt noch kurzfristig zur TSG Dorlar. Als Begründung wurde die hohe Belastung angeben. Bleibt für mich trotzdem unverständlich, da es dann bei diesem Potenzial noch immer andere Ligen dazwischen gibt wie die A-Liga.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

    Einmal editiert, zuletzt von Waldgirmes ()

  • Offensivspieler Leon Kunz kommt von den SF Siegen. In dieser Saison ohne Einsätze für Siegen, insgesamt mit sieben Einsätzen und einer Vorlage in der Oberliga Westfalen. Für den SSV Langenaubach in der Verbandsliga Mitte mit 23 Toren und 4 Vorlagen in 46 Spielen. Vertrag beim SCW bis 2023. Kunz soll ein dribbelstarker Außenspieler mit Tempo sein. Das Profil könnte passen, da uns dieser Spielertyp in der Offensive etwas abgeht. Hilfemann, kannst du mehr über Kunz sagen?

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Gesehen hab ich ihn auch überhaupt nicht, er hatte wohl einen Einsatz in dieser Saison in Bamenohl, der aber irgendwie nicht bei Transfermarkt verzeichnet ist. Ansonsten laborierte er seit der Vorbereitung an einem Bänderriss. In der kurzen Vorsaison öfter als Einwechselspieler eingesetzt. Sonst kann ich leider nichts über ihn sagen.

  • AV Sinri Kim kommt vom FC Gießen II (Verbandsliga Mitte). In der Junioren-Zeit spielte Kim u.a. bei Werder Bremen und Fortuna Köln. Kim hatte sich beim SCW angeboten und konnte in den ersten Eindrücken überzeugen.


    Offensivspieler Erencan Pektas kommt von Tuba Pohlheim (Verbandsliga Mitte) zurück zum SCW. Nach Kunz ein weiterer Spieler, der über das Tempo kommt. Wenn Pektas jetzt noch beim letzten Pass und den Flanken mehr Genauigkeit in sein Spiel bekommt, sicherlich mehr wie "nur" eine Option für die Hessenliga.


    Abgänge: Roger Adamski (FC Burgsolms), Finn Hörr (TSF Heuchelheim) , Michael Preidt (RSV Büblingshausen) und Lukas Stefanowski (FC Burgsolms). Alle Abgänge gehen in die Gruppenliga. Bis auf Stefanowski hatten alle Kurzeinsätze in der Verbandsliga.


    In der Quantität vom Kader zwar einen Platz verloren, in der Qualität sollten die Neuzugänge den Kader aber verbessern.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)