Aufstiegsspiele zur 3. Liga 2021

  • Ich kann mich ehrlich gesagt für niemanden festlegen. Möge der Bessere gewinnen und aufsteigen. Auf jeden Fall freue ich mich auf die Spiele, zumal Zuschauer zugelassen werden.


    Rizzo : Wir sind da beide nostalgisch, was Zuschauer und Stadien betreffen. Ich vermisse diese Zeit auch. Hat mir halt eindeutig besser gefallen. Da durfte Havelse in seinem 5000 fassenden Stadion 2.Liga spielen, bis auf ein paar Ausnahmen. Damals war vieles lockerer und unkomplizierter.

    30.09.2010 - wie ein zweiter Geburtstag!

  • Ich glaube, dass hängt davon ab, wie du "Norden" definierst. Geografisch liegt z.B. Berlin nördlicher als Hannover

    Fun fact: kommende Saison stellt der NFV nur noch den dritt-nördlichsten Club.

    nördlichstes "Nordlicht" ist nun Hertha vor Union, dann folgt erst Wolfsburg


    Vereine die mal nördlichstes Nordlicht waren:

    Hamburger SV

    Hansa Rostock

    Werder Bremen

    abgelöst nun durch Hertha BSC

  • Tja, da weiß ich nicht, wem ich die Daumen drücken soll. Ich habe gegen beide nix. Allerdings verbinde ich mit Schweinfurt wenigstens etwas in Form des letzten Saisonspiels der Regionalliga Süd 2003/2004. Was für ein Herzschlagfinale damals. Schaun mer mal, wer sich durchsetzt. Ich tippe auf die Schnüdel, die haben immerhin einige Pflichtspiele in letzter Zeit absolviert.

    Relegationen abschaffen!

  • durch die Spiele auf Meisterschaftswettbewerbsniveau sehe ich Schweinfurt etwas im Vorteil und wünsch mir freilich, dass es auch zum Sieg kommt. das erste Heimrecht ist freilich eher ein Nachteil.

    ist Schweinfurt fantechnisch eine größere Bereicherung für die 3. Liga und hat den interessanten Vergleich mit Würzburg.

    da wären inzwischen, unter nicht 'Pandemie' Bedingungen, fünfstellige Zuschauerzahlen drin

    #22/5 5 Regional-Verbände = 5 Regional-Ligen = 5 Regional-Meister = 5 Aufsteiger

  • Havelse macht seit vielen Jahren für seine Verhältnisse gute Arbeit. Nur: es interessiert eigentlich kaum jemanden. Auch sind viele Spieler und Trainer über Havelse groß rausgekommen.

    Als Delmenhorster habe ich zwar keine direkte Beziehung zu Schweinfurt. Aber Günter Bernard wurde über Schweinfurt 05 Nationaltorhüter. Ging dann zu Werder Bremen und beendete seine Karriere bei uns in Delmenhorst. Günter ist nun 81 Jahre alt und würde sich bestimmt freuen, wenn sein alter Club aufsteigt. Deshalb drücke den Schweinfurtern die Daumen.

    :jaaa: Zwei die nichts wissen, wissen auch nicht mehr als einer, der auch nichts weiß :jaaa:

  • Sie haben echt Pech, da sie mit Abstand den höchsten Inzidenz wert in Deutschland haben, werden die Behörden wohl nicht viel mehr Zuschauer als jetzt schon zulassen. Ich bin ganz auf das Spiel. Mal sehen wie der Quer vergleich dieses mal ausgeht.

  • Maulwurf : Auf den Vergleich bin ich auch gespannt. Schweinfurt sehe ich u.a. im Vorteil, weil die Schnüdel mit dem Ausspielen des Teilnehmers für diesen beiden Aufstiegsspiele bereits echte Wettkampfpraxis sammeln konnte.


    Ich kann den TSV Havelse überhaupt nicht einschätzen.

    30.09.2010 - wie ein zweiter Geburtstag!