OL Rheinland-Pfalz/Saar [Saison 2021/22]

  • Die Hinrunde der Vorrunde ist bis auf 2 Spiele beendet. Wenn man ein bisschen weiter schaut sind die Meister- und Abstiegsrunde nicht mehr weit weg. Gefühlt landen wir jeden Spieltag einen Kantersieg und sind trotzdem 5 Punkte (zwar ein Spiel weniger) hinter Trier bei gleicher Tordifferenz. Was die leisten ist schon krass. Das Gerangel um die glücklichen Top-12 und damit den sicheren Klassenerhalt geht jetzt auch in die heiße Phase. Das Gedränge ist groß.

    Obacht: Nach aktuellem Stand (PS, RW KO und Schott auf Abstiegsplätzen in der RL) gäbe es 8 Absteiger (bzw. 7, wenn der Vize hoch ginge). Es wird auf 22 Teams reduziert. Die Abstiegsrunde wird also eine brutale Schlangengrube.

    Kurios: das Nachholspiel LU-Elverberg II wird nach dem 22.Spieltag absolviert- wenn das mal nicht zur Wettbewerbsverzerrung führt.


    Aufstiegsrunde derzeit:

    PlatzTeamSpieleToreTordifferenzPunkte
    1
    Trier1133-5+2830
    2Worms1032-4+2825
    3Wiesbach1125-22+323
    4Dudenhofen1133-16+1721
    5Waldalgesheim1120-10+1020
    6Ludwigshafen924-12+1219
    7Karbach1122-15+719
    8Diefflen1121-23-218
    9Gonsenheim1115-11+417
    10Engers1113-16-317
    11Pfeddersheim 1121-24-316
    12Kaiserslautern II1119-18+115

    Abstiegsrunde (4-8 Absteiger, Stand heute 7 oder 8 ) derzeit:

    PlatzTeamSpieleToreTordifferenzPunkte
    1Mechtersheim1118-23-514
    2Koblenz1117-16+113
    3Eisbachtal1118-19-113
    4Völklingen1119-22-313
    5Jägersburg1120-20012
    6Bingen1112-16-412
    7Mülheim-Kärlich1112-19-712
    8Elversberg II1017-25-812
    9Salmrohr1114-32-189
    10Emmelshausen116-24-88
    11Eppelborn1115-32-176
    12Speyer1112-34-226
  • Sehr schön, Trier und Worms ganz vorne zu sehen. Ich hoffe die beiden Vereine machen am Ende auch den Aufstieg unter sich aus! :positiv1:

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Wir sind mit den Spieltagen auf jeden Fall schon mal weiter als letzte Saison und es sieht aktuell ja nicht so aus, dass eine Unterbrechung oder gar ein erneuter Abbruch ins Haus stehen.


    Die Eintracht im Norden und die Wormatia im Süden nahezu Kopf-an-Kopf. Ich glaube, dass beide Platz 1 und 2 unter sich ausmachen sollten. Wäre auch in der letzten Spielzeit der Fall gewesen.


    Ich hoffe, dass wir genauso konzentriert in die "Rückrunde der Vorrunde" gehen und soviele Punkte wie möglich in die Meisterrunde mitnehmen.


    Spiele gegen Dudenhofen, Wiesbach, Ludwigshafen, Diefflen und vielleicht Pfeddersheim werden nachher schwer genug. Ich kann mich noch erinnern, dass wir da oft Punkte liegen gelassen haben.

    Und die Duelle gegen Worms werden ohnehin ihren eigenen Charakter haben. Sozusagen die Topduelle der Meisterrunde.


    Die Wormser sind auch top unterwegs mit herausragenden Ergebnissen.


    Natürlich hoffe ich, dass wir die Nase am Ende vorne haben, ähnlich wie die Wormatia-Fraktion hier im Form das von sich auch wünscht.

    Insgesamt wäre es super, wenn beide aufsteigen und sich in der Regionalliga duellieren und bestenfalls etablieren.

    30.09.2010 - wie ein zweiter Geburtstag!

  • Gibt es eigentlich einen Rahmenterminplan, wann die Auf- und Abstiegsrunde ihren ersten Spieltag und wann ihren letzten Spieltag haben?
    Und steht schon der Zeitraum fest, wann die Relegationsspiele zur Oberliga und zur Regionalliga stattfinden?

  • Ja, erst am 19. März soll der 1. Spieltag sein, der letzte am 4. Juni. Aufstiegsspiele zur RL am 11., 15. und 18. Juni.


    http://www.frv-suedwest.de/wDeutsch/FRV-Info/Rahmenterminkalender/RTK_OL_21_22.pdf

    "Der alteingesessene Supporter bezieht seine identität als Fan aus der lebenslangen bindung an den Fußball und seinen Klub. Nichts kann diese Zuneigung erschüttern, keine Niederlage, kein Abstieg, keine Ehekrise."


    "Mit Wormatia haben wir uns Zielsicher den Verein ausgesucht, der sich offensichtlich vorgenommen hat, das Spannungsverhältnis zwischen Enttäuschung, Versagen sowie Rettung und Glück in letzter Sekunde im endlosen Dauerbetrieb zu testen."

  • Das stimmt zwar, aber dank der Durchführungsbestimmungen der Oberliga sieht das wieder anders aus. "Erfolgt eine unvollständige Beendigung der Saison unmittelbar nach Beendigung der Vorrunde, wird aus beiden Staffeln eine Tabelle gebildet, aus der eine Wertung erfolgt." Im Umkehrschluss: Würde jetzt abgebrochen, gibt es keine Wertung der Saison, denn "Vorrunde im Sinne der Spielordnung sind die Spiele der beiden Staffeln Nord und Süd." Also alle 22 Spieltage. Aber wenn die Regionalliga Aufsteiger schon ab einer geringeren Anzahl an Spielen zulässt...

    http://www.frv-suedwest.de/wDeutsch/FRV-Ligen/Dokumente/Durchfuehrungsbestimmungen_2021-2022_Herren_neu.pdf

    "Der alteingesessene Supporter bezieht seine identität als Fan aus der lebenslangen bindung an den Fußball und seinen Klub. Nichts kann diese Zuneigung erschüttern, keine Niederlage, kein Abstieg, keine Ehekrise."


    "Mit Wormatia haben wir uns Zielsicher den Verein ausgesucht, der sich offensichtlich vorgenommen hat, das Spannungsverhältnis zwischen Enttäuschung, Versagen sowie Rettung und Glück in letzter Sekunde im endlosen Dauerbetrieb zu testen."

  • Den Umkehrschluss zu ziehen, dass dann bei jetzigem Abbruch keiner aufsteigt wäre ja normaler Menschenverstand. Ich bin zwar kein Jurist, aber dass Juristerei oft wenig mit normalen Menschenverstand zu tun hat hatten wir ja letztes Jahr schmerzlich gemerkt.

    Ich sehe es "juristisch" so: Es ist beim FRVSW geregelt, dass nach Abbruch unmittelbar nach Spieltag 22 eine Wertung erfolgt. Es ist aber juristisch beim FRVSW nicht geregelt, was bei vorherigem Abbruch erfolgt. Es liegt Ermessensspielraum vor, wenn jetzt abgebrochen werden würde.

    Lediglich ist in den Statuten der GbR verankert, dass 75% der OL-Teams jeweils 50 % der Spiele absolviert haben müssen, damit eine sportliche Qualifikation zur RL abgeleitet werden kann. Dieses Kriterium ist seit gestern für RPS erfüllt (schon länger für Hessen, nächste Woche für BaWü).


    Was mich hoffen lässt:

    1. Der Ermessensspielraum liegt jetzt beim FRVSW, nicht bei der GbR. Die FRVSW-Position war ja letztes Jahr klar pro Aufsteiger in die RL.

    2. Die alternativen Ligenmodelle des SWFV (VL und drunter) sind ähnlich der der OL-RPS. Das kommt wahrscheinlich nicht von ungefähr. Zumindest hatten also Funktionäre des SWFV gehörig Einfluss auf die Regularien der Oberliga.

    Schaut man nun die Spielordnung des SWFV an findet man hier ohne wenn und aber sauber ausformuliert, dass die Saison ohne Wertung annulliert wird, wenn die Hauptrunde unvollständig beendet wird. Soweit so schlecht. ABER: Im gleichen Absatz öffnet der SWFV aber die Hintertür für die Verbandsligisten: soweit der Verband für übergeordnete Spielklassen (sprich FRVSW-OL) melden kann erfolgt dies über Quotientenregelung. (siehe pdf S. 27 unten unter 4. a)


    https://www.swfv.de/sites/default/files/2021-11/Spielordnung%20Stand%2025.10.2021_0.pdf


    Ich glaube daher, dass bei jetzigem Abbruch vor Beendigung von OL-Spieltag 22 der (im Vergleich zum SWFV doch schon wachsweiche) FRVSW-Ermessensspielraum pro Vereine analog SWFV-Regelwerk begangen wird - sprich keine Wertung, keine OL-Absteiger UND Meldung des Quotientenbesten als Aufsteiger (analog der Meldung aus der Vorsaison) an die RL. Nur mit dem Unterschied, dass die GbR jetzt aufgrund ihrer eigenen Regularien jetzt aufnehmen muss.

  • Ich würde das jetzt auch mal so vermuten und erhoffen. Vor allem weil das festgelegte Kriterium der GbR offensichtlich schon erfüllt ist und es bei einem Abbruch höchstens noch um zwei Spieltage samt Nachholspielen geht (ich rechne fest damit dass nächste Woche noch gespielt wird). Und die kriegt man locker noch hin, selbst wenn erst im Mai wieder gespielt werden könnte.

    "Der alteingesessene Supporter bezieht seine identität als Fan aus der lebenslangen bindung an den Fußball und seinen Klub. Nichts kann diese Zuneigung erschüttern, keine Niederlage, kein Abstieg, keine Ehekrise."


    "Mit Wormatia haben wir uns Zielsicher den Verein ausgesucht, der sich offensichtlich vorgenommen hat, das Spannungsverhältnis zwischen Enttäuschung, Versagen sowie Rettung und Glück in letzter Sekunde im endlosen Dauerbetrieb zu testen."

  • Ich hoffe inständig, dass die Vorrunde noch fertig gespielt wird und sich die Coronalage im März 2022 so stabilisiert, dass die Meister- und Abstiegsrunde turnusmäßig erfolgt.


    Ich denke, dass es ggf. auch möglich ist, zwei Spiele der Vorrunde (im schlimmsten Fall) ins neue Jahr zu verlegen. Hätte dann natürlich wieder vermehrt englische Wochen zur Folge.


    Wobei ich jetzt nicht weiß, ob, und wenn ja, wie viele englische Wochen in der Meister- und Abstiegsrunde geplant sind.


    Wenn die kommenden zwei Spieltage am Mittwoch sowie am Wochenende gespielt sind, haben wir noch zwei ausstehende Spiele. Ich bin jetzt mal vorsichtig optimistisch.

    30.09.2010 - wie ein zweiter Geburtstag!

  • Wenn ich den Rahmenspielplan für die Oberliga ab März 2022 anschaue, sind keine englischen Wochen geplant. So könnten zur Not 1-2 Spieltage der laufenden Runde bestimmt in das neue Jahr gelegt werden, sollte es zur Unterbrechung kommen.

    30.09.2010 - wie ein zweiter Geburtstag!

  • vielleicht ist für Arminia Ludwigshafen ja eine Überraschung drin, melden die für die Rl ?

    #22/5 5 Regional-Verbände = 5 Regional-Ligen = 5 Regional-Meister = 5 Aufsteiger

  • vielleicht ist für Arminia Ludwigshafen ja eine Überraschung drin, melden die für die Rl ?


    Hierzu habe ich noch keine Infos gefunden. :keineahnung2:


    Die Bewerbungsfrist zur Regionalliga Südwest läuft auch erst am 15. April ab.

    _________________________________________________________


    Meine Signatur befindet sich im Wartungsmodus.