Hessenliga [2022/23]

  • So dann schauen wir doch mal wieder in die Glaskugel :ankuendigung:


    Wie die Hessenliga in der neuen Saison aussehen könnte...


    Aus der RL kommt stand jetzt nur Gießen runter.

    Der FSV hat 5 Punkte Vorsprung, hat aber noch Elversberg & den OFC vor der Brust.

    Großaspach spiet aber jetzt auch noch gegen Ulm.

    Sollte für den FSV reichen...


    Aus der HL in die RL geht stand jetzt der TSV Eintracht Stadtallendorf.

    Fulda geht in die Relegation.


    Sportlich verlassen werden die HL 5 Teams.

    Stand jetzt wären das: Ginsheim, Zeilsheim, Flieden, Hünfeld & Bad Vilbel.


    Dreieich zieht sich zurück, steht damit auch als Absteiger fest.


    Neu dabei die zweite Mannschaft von Eintracht Frankfurt.


    Aus der Verbandsliga steigen nur die Meister auf.

    Das wären Aktuell:

    VL Nord: SV Adler Weidenhausen

    VL Mitte: TSV Steinbach II

    VL Süd: SV Unter-Flockebach


    Gehen wir mal davon aus der FSV Frankfurt die Klasse hält,

    & Fulda die Relegation verkackt.


    Das würde unter dem Strich 20 Vereine machen:


    SG Eintracht Frankfurt II

    FC Gießen

    SG Barockstadt Fulda-Lehnerz

    1.FC Erlensee

    SV Rot-Weiss Hadamar

    FC Eddersheim

    FSV Fernwald

    SC Waldgirmes

    SV Neuhof

    TUS Dietkirchen

    FC Bayern Alzenau

    RW Walldorf

    KSV Baunatal

    SC Vikt. Griesheim

    Türk Gücü Friedberg

    SV Steinbach

    Hanau 93

    SV Adler Weidenhausen

    TSV Steinbach II

    SV Unter-Flockebach

    „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“

  • Damit ist die Hessenliga für die neue Saison fast komplett.


    Es werden 19 oder 20 Mannschaften teilnehmen!


    Sportlich verlassen wird die Hessenliga:

    FV Bad Vilbel, Hünfelder SV, VfB Ginsheim, SV Zeilsheim & der SV Buchonia Flieden.

    Hessen Dreieich mit dem Rückzug!


    Neu dabei sein wird die zweite Mannschaft der Eintracht.


    Aus der Regionalliga kommt als Absteiger nur Gießen.


    Aus der Verbandsliga steigen nur die Meister auf.

    Das sind:

    VL Nord: SV Adler Weidenhausen

    VL Mitte: TSV Steinbach II

    VL Süd: SV Unter-Flockebach


    Eintracht Stadtallendorf geht noch in die Relegation!


    Dann wären das die 19 Mannschaften die dabei sind:


    SG Eintracht Frankfurt II

    FC Gießen

    1.FC Erlensee

    SV Rot-Weiss Hadamar

    FC Eddersheim

    FSV Fernwald

    SC Waldgirmes

    SV Neuhof

    TUS Dietkirchen

    FC Bayern Alzenau

    RW Walldorf

    KSV Baunatal

    SC Vikt. Griesheim

    Türk Gücü Friedberg

    SV Steinbach

    Hanau 93

    SV Adler Weidenhausen

    TSV Steinbach II

    SV Unter-Flockebach

    Plus evtl.: Eintracht Stadtallendorf (Falls man in der Relegation scheitert)

    „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“

  • Yes... :naja:

    Sind Meister in der VL Mitte geworden vor dem FC Ederbergland...

    „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“

  • Sind Meister in der VL Mitte geworden vor dem FC Ederbergland...

    Da hätte es jetzt weder Steinbach II noch Ederbergland gebraucht. Die anderen beiden Aufstieger wirken dafür reizvoll. Weidenhausen vom ganzen Umfeld her und Flockenbach bezüglich der Anreise, da geht ein Teil von dieser durch Baden-Württemberg.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Nach der Relegation steht fest, die Hessenliga geht mit 20 Teams an den Start:


    Eintracht Stadtallendorf
    FC Eddersheim
    FC Erlensee
    RW Hadamar
    FSV Fernwald
    SC Waldgirmes
    SV Neuhof
    TUS Dietkirchen
    FC Bayern Alzenau
    RW Walldorf
    Viktoria Griesheim
    Türk Gücü Friedberg
    Hanau 93
    KSV Baunatal
    SV Steinbach
    FC Gießen (Absteiger)
    Eintracht Frankfurt II (NEU)
    TSV Steinbach II (Aufsteiger)
    Adler Weidenhausen (Aufsteiger)
    SV Unter-Flockenbach (Aufsteiger)

    „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“

  • Ist das richtig, dass von diesem Haufen die 1. Mannschaft TSV Steinbach Haiger heißt und die 2. Mannschaft TSV Steinbach II (ohne Haiger)?

    Ist richtig, habe gerade nochmal auf deren Webseite nachgesehen.

    ...und niemals vergessen

    EISERN UNION!

  • Wobei der Verein laut Vereinsregister und eigener Satzung "Turn- und Sportverein Steinbach 1921 e.V." heißt, das Wort Haiger ist nur dazu gemogelt ohne offiziell mit in den Namen aufgenommen worden zu sein.

  • Eintracht dürfte der Favorit sein, sehe ich das richtig ?

    Welche? :keineahnung1:

    Stadtallendorf oder Frankfurt II? :zwinker:


    Die Frage wird sein wer überhaupt aufsteigen will - in der vergangenen Saison wollten das (außer dem letztendlichen Aufsteiger Fulda-Lehnerz) Eintracht Stadtallendorf, der 1. FC Erlensee und der FC Eddersheim. Zu diesem Trio dürften nun noch die Frankfurter Geflügel-Reserve sowie eventuell der FC Gießen hinzukommen. Bei den Gießenern kann ich mir aber auch vorstellen, dass (vorerst) kleinere Brötchen gebacken werden müssen.

  • ...

    Das Team, das vor dem letzten direkten Abstiegsplatz steht, spielt zudem eine Relegation mit den Vizemeistern der Verbandsligen aus.

    ...

    Dieses Jahr haben die VL-Vize wieder eine Aufstiegschance.

    Sollte der Relegations-Modus eine Einfachrunde sein, dann müsste der betreffende Oberliga-Relegant auf stattliche 41 Spiele (zzgl. Pokal) in Summe kommen. Sehe ich das richtig?