[SH Landespokal] 2022/23

  • Am Landespokal nehmen 10 Sieger der Kreispokale, sowie die Besten von der Westküste (Dithmarschen und Steinburg), Weiche Flensburg, VfB Lübeck, Phönix Lübeck und Heider SV (Regionalliga) teil. Zudem qualifiziert sich auch der Sieger des Wettbewerbs "Meister der Meister"


    die Teilnehmer anhand der Kreispokale


    Herzogtum Lauenburg: SV Siebenbäumen

    Holstein: FSG Saxonia

    Kiel: Kilia Kiel

    Lübeck: Eichholzer SV

    Nordfriesland: Husumer SV

    Ostholstein: Eutin 08

    Rendsburg-Eckernförde: TuS Bargstedt

    Schleswig-Flensburg: TSB Flensburg

    Segeberg: SV Todesfelde

    Stormarn: SV Eichede

    Westküste: TSV Büsum


    Teilnehmer "Meister der Meister": wird heute ausgespielt


    Quelle: SHFV-Pokalauslosung: Wer gewinnt Traumlos VfB Lübeck? (ln-online.de)

    Einmal editiert, zuletzt von Asa ()

  • Kleine Korrektur aus dem Kreispokal qualifiziert sich nur einer, auch bei der KFV Westküste.

    Ausnahme gebe es, wenn unter 16 Teilnehmer sich qualifizieren.

    Da Kilia Kiel bereits qualifizierte über den Kreispokal ist, können sich nur noch die Drei anderen Vereine qualifizieren.

    Währen alle der 4 über Kreispokal qualifiziert, oder zweite Mannschaft dabei, ginge es an den mit dem meisten Mannschaften, vermutlich KFV Westküste.

    KSV Holstein für immer und ewig!


    Hessen Kassel und Holstein Kiel


    "Die Menschen glauben viel leichter eine Lüge, die sie schon hundertmal gehört haben, als eine Wahrheit, die ihnen völlig neu ist."
    Zitat von Alfred Polgar

  • 1. Runde

    Spiel 1: FC Kilia Kiel - SC Weiche Flensburg 08 1:2

    Spiel 2: SV Grün-Weiß Siebenbäumen - 1. FC Phönix Lübeck 1:5

    Spiel 3: TSV Pansdorf - VfB Lübeck 0:5

    Spiel 4: FSG Saxonia - SV Todesfelde 1:2

    Spiel 5: Heider SV - SV Eichede 3:2 n.V.

    Spiel 6: Eichholzer SV - Husumer SV 1:3

    Spiel 7: TuS Bargstedt - TSV Büsum 2:3

    Spiel 8: Eutiner 08 - TSB Flensburg 0:6


    2. Runde


    TSV Büsum - TSB Flensburg 2:1

    VfB Lübeck - 1. FC Phönix Lübeck

    Heider SV - Husumer SV 1:2

    SV Todesfelde - Weiche Flensburg 08 0:2


    Quelle: https://www.diefussballecke.de/index.php?nwsid=2549&nws_s=1


    Bargstedt, wie lange ich hinter dem Ground schon her bin. Gefühlt 1.000x dran vorbeigefahren, gefällt mir in der Landschaft richtig gut

    4 Mal editiert, zuletzt von Asa ()

  • die 1. Runde ist mittlerweile terminiert


    So., 10.07.

    Eichholzer SV - Husumer SV


    Do., 14.07.

    TuS Bargstedt - TSV Büsum


    Sa., 16.07.

    TSV Pansdorf - VfB Lübeck

    FSG Saxonia - SV Todesfelde

    Heider SV - SV Eichede


    So., 17.07.

    FC Kilia Kiel - SC Weiche Flensburg 08

    SV Grün-Weiß Siebenbäumen - 1. FC Phönix Lübeck

    Eutiner 08 - TSB Flensburg

  • Im ersten Achtelfinale des Landespokals 2022/23 unterlag der Eichholzer SV am Sonntagnachmittag dem Husumer SV mit 1:3. Eine Drangphase gegen Ende des ersten Durchgangs sowie eine geduldige Defensivleistung im zweiten bescherten dem Oberliga-Aufsteiger den Viertelfinaleinzug, während den Eichholzern insbesondere die eigene Chancenverwertung zum Verhängnis wurde.


    1:3 – Eichholzer SV unterliegt Husumer SV nach Führung (ln-online.de)

  • FB Büsum


    TuS Bargstedt - TSV Büsum 2:3 (1:2)
    Wir ziehen ins Viertelfinale des Landespokals ein!!!
    Lange die bessere Mannschaft bringen uns 3 Standards eine vermeintlich sichere Führung. Dann drehen die Gastgeber die letzte halbe Stunde auf und lassen uns nochmal zittern. Am Ende retten wir es aber über die Zeit und spielen nächste Woche gegen den Sieger aus Eutin 08/TSB Flensburg.

  • Der VfB Lübeck steht im Viertelfinale. Vor 1200 Zuschauern gab es ein 5:0 (3:0) beim TSV Pansdorf. Nach 31.Min stand es 3:0.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Heider SV gewann durch ein Tor in der 115. Minute mit 3:2 gg. Eichede. Todesfelde siegte mühsam mit 2:1, kassierte das Gegentor aber erst in der 90.

  • Mit Husum (2:1 in Heide) und Büsum (2:1 gegen TSB Flensburg) stehen die ersten beiden Halbfinalisten des diesjährigen Wettbewerbs fest. Die anderen beiden Halbfinal-Teilnehmer werden im Lübecker Stadtderby zwischen dem VfB und Phönix (neues Datum noch unbekannt) sowie beim morgigen Spiel zwischen Todesfelde und Weiche Flensburg ermittelt.

  • Post 3 mit der Übersicht ist aktualisiert


    Viertelfinale


    TSV Büsum - TSB Flensburg 2:1

    Heider SV - Husumer SV 1:2

    SV Todesfelde - Weiche Flensburg 08 0:2

    VfB Lübeck - 1. FC Phönix Lübeck 1:0

    Einmal editiert, zuletzt von Asa ()

  • Auf Anhieb wüsste ich jetzt nicht, ob der TSV Büsum überhaupt schon mal im Halbfinale des Landespokals stand?


    Da wird dann die Weiche in Richtung Finale gestellt. :lachen:

  • Viertelfinale:


    Der VfB gewinnt das 143. Stadtderby in Lübeck. 1:0 vor 2665 Zuschauern über den 1. FC Phönix.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)