Generalabsage im Bremer Amateurfußball

  • Nach erneuten Gewaltvorfällen setzt der Bremer Fußball-Verband ein drastisches Zeichen und hat für das anstehende Wochenende ein Spielverbot für den kompletten Amateurfußball ausgesprochen.


    Nach erneuten Gewaltvorfällen: Spielverbot im Bremer Amateurfußball
    Nach erneuten Gewaltvorfällen setzt der Bremer Fußball-Verband ein drastisches Zeichen und hat für das anstehende Wochenende ein Spielverbot für den kompletten…
    www.kicker.de

    „Meine Herren! Wie ich soeben höre, hat der Zug zwölf Minuten Verspätung!
    Zwölf kostbare Minuten! Ich bin sehr gespannt, was Sie nun mit diesem Geschenk anfangen!“

  • Inwiefern soll hier ein Zeichen gegen Gewalt gesetzt und für das Thema sensibilisiert werden, wenn wegen einer abgebrochenen Begegnung ein ganzer Spieltag abgesetzt wird? Als ob das die Täter beeindruckt.

    Außerdem sind Kollektivstrafen verfassungsfeindlich und somit antidemokratisch.

    Wenn der Verband wirklich ein Zeichen setzen möchte, dann sollten endlich harte Strafen für die Täter ausgesprochen werden, z.B. bei Wiederholung eine lebenslange Sperre für den Täter und den Verein.

    Natürlich werden auch damit solche Vorfälle nicht gänzlich verschwinden, aber eine Generalabsage kann doch nun wirklich nicht im Sinne unserer Demokratie und unseres Rechtsstaats sein.

    Auch Prävention kann helfen, hierfür müsste man aber mehr über die Täter und deren soziales Umfeld wissen.

  • Auch wenn ich dein Argument verstehe, eine Absage im Bremer Amateurfußball als Demokratie- oder Rechtsstaatgefährdung halte ich für etwas hochgegriffen im Angesicht der Dinge, die sonst gerade so abgehen.

    Ist das noch Fußball?

  • Auch wenn ich dein Argument verstehe, eine Absage im Bremer Amateurfußball als Demokratie- oder Rechtsstaatgefährdung halte ich für etwas hochgegriffen im Angesicht der Dinge, die sonst gerade so abgehen.

    Naja es muss ja nicht wegen einer Generalspielabsage des kleinsten Fußballverbandes die gesamte deutsche Demokratie und Rechtstaatlichkeit gefährdet sein - habe ich ja auch nicht geschrieben - aber trotzdem erachte diese Maßnahme als verfassungsfeindlich und antidemokratisch.


    Politisches Beispiel: Wenn ein einzelner Politiker einer x-beliebigen Partei Umsturzversuche und die Errichtung einer Diktatur plant, sind diese Pläne antidemokratisch und zu bestrafen, die Rechtstaatlichkeit und Demokratie im Gesamten würde ich dadurch aber auch nicht als gefährdet betrachten.

  • Kollektivstrafen sind im Fußball aber nicht unüblich, siehe Zuschauerauschluss.

    Aber ob ein spielfreies Wochenende jetzt überhaupt eine Strafe ist....

    Ich stimme aber mit dir überein, dass solche Symbolaktionen meist wirkungslos verpuffen. Bin da auch kein Freund von...

    Ist das noch Fußball?

  • "Wir haben gesagt, wir müssen irgendein Zeichen setzen, um zu sagen, dass wir das nicht wollen und wir keinen Spaß daran haben, einen Sport zu organisieren, der nicht unserer ist", sagte BFV-Präsident Patrick von Haacke bei Sky.

    Bremer Verbandsboss von Haacke: "Unsere Sportplätze sind doch keine Kampfarenen"
    Die Spitze des Bremer Fußball-Verbands (BFV) hat die generelle Spielabsage am Wochenende im Amateurbereich noch einmal begründet - und blickt in Richtung…
    www.kicker.de

    „Meine Herren! Wie ich soeben höre, hat der Zug zwölf Minuten Verspätung!
    Zwölf kostbare Minuten! Ich bin sehr gespannt, was Sie nun mit diesem Geschenk anfangen!“

  • Dumm nur, dass diese Sperren wahrscheinlich nur im Geltungsbereich des Bremer Fußballverbandes gelten und der Weg zu den niedersächsischen Kreisklassen ja nun keine große Hürde darstellt.

    „Meine Herren! Wie ich soeben höre, hat der Zug zwölf Minuten Verspätung!
    Zwölf kostbare Minuten! Ich bin sehr gespannt, was Sie nun mit diesem Geschenk anfangen!“