Beiträge von TMB-Supps 1997

    Laut BBV 9 teils schwere Mängel in der Bauanfrage des 1.FC. Stehstufen Bau verzögert sich, bleibt wohl nur der Rückbau . Da können sich die Fans von Münster und Köln ja freuen , wenn sie da im Schlamm stehen.

    Unglaublich. Wie kann man unter den Umständen anfangen zu bauen, Gerüchteweise gab es eine vorläufige Baugenehmigung, lachhaft , niemals gab es die !Wer ist dafür zuständig gewesen ? Warum gibt es keine vernüftige Stellungnahme des Vereins ? Als wichtigste Frage aber , warum schafft man es nicht mal vernüftig mit der Stadt zusammen zu arbeiten ? Die Antwort auf die Fragen dürften vielen hier klar sein und es reicht ein Wort bzw, wohl Name !

    Ich hoffe und verlange auf der JHV antworten darauf !

    Nur der Weg.

    war zu dunkel für Fotos.

    Der kleine Anfahrtsweg zwischen den Parkplätzen von FC und Olympia wurde neu asphaltiert, das war ja mal mehr als nötig.

    Ich habe mir gestern den Spielertunnel noch mal angeschaut, der ist am Ende mindestens 3 m hoch. Damit deutlich höher als vorher und nimmt dahinter echt viel Sicht weg.

    Es sind nur zwei Reihen Randsteine gesetzt , sonst noch nichts. Aber normal sollte so was in 1-2 Wochen zu schaffen sein. Ist nur die Frage ob die Firma dann so kurzfristig wieder Zeit hat. Der Spielertunnel ist neu überdacht und von außen fertig, aber die Sicht dahinter und daneben ist jetzt teilw. stark beeinträchigt. Das Dach und die Seitenwände ist aus weißen nicht transparenten Metall und viel zu hoch , deswegen sieht man dahinter und daneben schlecht. Sehr unglücklich.

    Danke für die Rückmeldung.
    Grundsätzlich positiv, dass die alte Konstruktion aber endlich weg. Das war ja wirklich zum Fremdschämen. Deine Beschreibung sieht vor meinem geistigen Auge nun auch nicht überragend aus, aber vielleicht gibt es ja Gründe, wieso Dach & Wand so hoch errichtet wurden...? War die Sicht denn vorher so viel besser?

    Eigentlich schade, dass man die Fans da nicht mit einbezogen hat. Ein kleiner Ideen-Wettbewerb, um aus dem Tunnel eventuell etwas Besonderes zu machen. Muss ja nicht zwangsläufig immer direkt dadurch auch teuer werden. Es war doch auch schon mal angedacht, den Tunnel von Innen mit nem Graffiti oder so zu versehen.

    Sieht jetzt aus wie ne Garage oder kleine Lagerhalle. Es ist ja schon positiv das sich da was getan hat. Von innen ist der wohl auch überarbeitet worden, habe ich aber noch nicht gesehen.

    Im BBV steht, dass nach deren Informationen der Bau der Stehstufen bereits so weit fortgeschritten ist, dass die komplette Maßnahme bis zum Münsterspiel fertiggestellt werden könnte - sofern es zeitnah eine Genehmigung gibt.


    War mal jemand vor Ort? Sind die Stufen echt schon so weit?

    Es sind nur zwei Reihen Randsteine gesetzt , sonst noch nichts. Aber normal sollte so was in 1-2 Wochen zu schaffen sein. Ist nur die Frage ob die Firma dann so kurzfristig wieder Zeit hat. Der Spielertunnel ist neu überdacht und von außen fertig, aber die Sicht dahinter und daneben ist jetzt teilw. stark beeinträchigt. Das Dach und die Seitenwände ist aus weißen nicht transparenten Metall und viel zu hoch , deswegen sieht man dahinter und daneben schlecht. Sehr unglücklich.

    Der Triphaus hat doch einen Maulkorb erteilt, es wird sich keiner mehr vom Vorstand äußern ! Dies ist schon seit einigen Wochen zu bemerken. Es gibt schon welche die sich nicht mehr wieder aufstellen möchten bei der nächsten Wahl. Man erfährt aber immer wieder das viele nicht einverstanden sind mit diesem Weg.

    Es wurde keine Baugenehmigung erteilt und vom Verein noch nicht mal eine Anfrage gestellt. Also hat die Stadt keine andere Wahl als die Baustelle still zu legen. Das kann jetzt dauern. Es sind genug Politiker und Personen aus der Baubranche im Verein, wie kann dann so was passieren ? Das müssen die doch wissen.

    Warum wird der Gästeblock eigentlich so grosszügig gebaut ?Die Hälfte der Gegengrade sollte doch auch reichen , könnte die andere Seite von Heimzuschauern genutzt werden! Wann bringt ein Gast soviel mit ?

    Das habe ich mich auch schon mehrfach gefragt. Zudem könnte man auch den Eingang Alfstr. nutzen. Auch könnte man diesen Eingang, wenn der Gästeeingang so bleibt zusätzlich für die Heimfans nutzen. Natürlich müsste der Zugang dann von der Richtung Hof Slüter kommen um ein zusammenstoßen mit den Gästefans bei DJK Stenern zu vermeiden. In dem Zusammenhang könnte man auch mit Slütter über zusätzliche Parkplätze sprechen um so den großen Andrang am Haupteingang zu entzerren.

    Vielleicht könnte man den Gästeblock bei weniger Nachfrage auch aufteilen.